Memoriae Ex Aeterna Nocte

28.02.2005 um 23:53 Uhr

Gemischte Bildchen ;)


.....
 

28.02.2005 um 23:49 Uhr

...

.....

28.02.2005 um 23:47 Uhr

Eine Kopie in den USA.

......

28.02.2005 um 23:45 Uhr

Der 'Angel Of Grief' in Rom.

......

28.02.2005 um 23:41 Uhr

Abschluss, 28.2.2005

Ich meine natuerlich bis 18 Uhr. Dann wollte ich online, mein Vater sah fern, liess mich nicht an den PC bzw meinte, er muesste selbst noch etwas tun. Okay, hab ich gedacht, gehe ich eben in einer Stunde wieder nachsehen, bis dahin wird er wohl fertig sein. Habe noch ein wenig gelernt. Es kostete Muehe, war unmotiviert, aber nun gut. Dann war kurz vor 19 Uhr... Ich ging ins Wohnzimer... PC war ausgeschaltet und Vater schlief *AMOK* Dann beschimpfte er mich, wieso ich ihn stoeren wuerde und als ich erneut forderte, online zu koennen, meinte er wieder, er muesste zuerst etwas erledigen *headshot* Der typische, wahnsinnige Mist... Dann 'musste' er auch noch Karten spielen und sich Bilder ansehen und es wurde immer spaeter... Bis ich endlich doch noch online konnte. Da habe ich nun also hier gesessen, ein wenig hier geschrieben, Emails beantwortet, im Forum geschaut. Dann war um 9 Abendessen, danach habe ich Musik gehoert und noch ein wenig in den Notizen gelesen, danach wieder hier her... Und bald wieder offline :/ Wie man wohl erkennen kann, habe ich die lange Zeit nur hier getippt. Vielleicht kann ich so beruhigt einschlafen, waere immerhin etwas. Uebrigens:

Mein Forum: http://PhoenixNoctulus.dl.ag

Mein Gaestebuch: http://PhoenixNoctulus.de.vu

Lyrik-Blog: http://www.blogigo.de/Seelentot

Foto-Blog: http://www.blogigo.de/TheBrokenChalice

Koennt ja auch abstimmen, ausserdem wuerde mich mal an dieser Stelle, vielleicht als Kommentar, eines interessieren: Was ist fuer euch schoen/Schoenheit? Auf zahlreiche Antworten wuerd ich mich freuen.

Hm... Fehlt noch etwas? Ich weiss es nicht. Denke immer wieder, ich vergesse noch etwas, doch das ist es nun wohl schon. Also gehabt euch wohl, muss bald gehen, und habe noch zu wenig getan...

cn P

28.02.2005 um 23:30 Uhr

.

Tut mir Leid. Aber ich kann nichts fuer mein Leben. Fuer meine Kindheit schon gar nicht. Gott, wenn ich daran denke, wie ich am Tisch sass, mein Vater mich beschimpfte und demuetigte, weil ich versehentlich einen Ellenbogen aufgestuetzt hatte. Das gehoere sich nicht. Ich wurde dafuer bestraft. Mein Vater aber hing vorm Tisch, schmatzte, stuetzte einen, manchmal beide, Ellenbogen auf, und als ich mal glaubte, nichts mehr zu verlieren zu haben, meinte ich, das sei doch verboten, das haette er doch selbst mal gesagt. Ich wurde zusammengeschrieen. Wenn ich die Wahrheit sage, auch heute, werde ich immer zusammengeschrieen, ich solle mein Maul halten. Sonst wuerde alles nur viel schlimmer werden... Jedenfalls meinte er da, der Unterschied laege darin, dass er mein VATER sei. Damit bestimme er, was richtig und was falsch sei und wer was duerfe. Auch, wenn meine Mutter nicht minder daemlich ist, zumidest dass sie von hier abgehauen ist, kann ich verstehen. Eine Rabenmutter ist sie dennoch: Denn sie hat mich einfach hier zurueck gelassen. ...

Ich hab eine der versautesten Kindheiten, die man sich vorstellen kann. Irgendwie denke ich, ich werde mein Leben lang darunter leiden. Pech gehabt. Ich kann jetzt noch nicht sicher etwas darueber sagen. Ich weiss nicht, ob ER mir je meinen kompletten Schmerz nehmen kann. Aber irgendwie denke ich, nach ueber 18 Jahren geht das nicht mehr. Es geht einfach nicht. Ich HASSE meinen Vater dafuer, dass er mein ganzes Leben zerstoert hat. Und beschaemend ist es an sich auch schon, mit so einer dummen Person angeblich verwandt zu sein. Der ist ja nicht einmal als Deutscher der deutschen Sprache maechtig! Redet den ganzen Tag irgendeine kranke Scheisse. Das macht alles keinen Sinn... Irgendwie bin ich oft dabei, das ganze Leben zu verdammen, aber ich denke, das wird langsam verstaendlich. Naja. Zeit heilt Wunden eben doch nicht... Uebrigens hasse ich auch Willkuer, egal, ob hier, in der Schule, oder weiss ich wo. Oder bei einigen netten Homepagebetreibern... Da schreibt eine Tussi darueber, in ach wie niveauvoller Sprache, wo sie ueberall gern mal 'nen Schwanz stecken' haette, stolz, eine 'Schlampe' zu sein, denn das laege ja in der Natur des Menschen und wer nicht so ist, sei dick und haesslich oder lebe noch im Mittelalter. Klar doch. Fuer mich laege aber sogar noch ein Mensch aus dem Mittelalter um Einiges hoeher als ein Tier, das so primitiv ist, dass es weder Denken, noch Steuerung seiner Triebe, kennt. Wie dem auch sei. Und ein BDSMler, der seine Neigung gar nicht genau erlaeutert, wird schon aufgrund seiner Neigung allein gesperrt. Jaja, 'Fairness'...

So ist diese Welt, und ja, es ist wohl nicht nur subjektiv, sie zu verabscheuen. Ich kann versuchen, meine Zukunft so gut wie moeglich hinzubekommen, aber Schatten der Vergangenheit werden fuer immer bleiben. Aber wieder zum Thema... Naja, nach 4, also nach ingesamt fast 10 Stunden ohne Nahrungszufuhr, gabs dann endlich Mittagessen, welches nicht sonderlich toll war, aber besser, als gar nichts, logischerweise. Danach ging ich in mein Zimmer. Haette lernen sollen... Packte aber nur, las ein wenig in den Notizen und schlief dann bis 8. Da ging der Aerger gleich weiter.

cn P

28.02.2005 um 23:15 Uhr

.

Sorry. Aber man wird bei dieser Umgebung nur wahnsinnig. Als ich meinen Vater dann angesprochen hatte, was er fuer einen Scheiss gemacht hat, wurde ich nur weiter beschimpft und mir gesagt, ich sei ja wohl selbst Schuld. Ich haette ja keinen Muell in den Muelleimer tun muessen... WIE BITTE?! Da hab ich auch gedacht, der muss absolut bescheuert sein. Ah ja. Ich bin also Schuld, weil ich einen Muelleimer auch dem Zweck gemaess verwendet habe. Klar doch. Zu der Sache mit den Blueten habe ich nichts gesagt, der scheisst mich dafuer sowieso nur noch zusammen. In solchen Situationen will ich mich immer ritzen. Aber bisher, die letzten paar... Wochen, immerhin, konnte ich mich immer abhalten. Ich sage mir immer: Wenn ich es ein Mal tue, ist die Hemmschwelle, es zu tun, fuer gewisse Zeit geringer. Und vielleiht wird der Drang groesser. Und ich brauche mehr Schmerz, mehr Blut... Es darf nicht so weit kommen, daher unterdruecke ich mich in dieser Hinsicht selbst. Tue nichts, auch wenn ich weiss, eigentlich wuerde es mir wohl fuer einige Minuten gut tun. Vergessen lassen. Die paar Sekunden von Glueck... Ich hab sie mir selbst genommen, aber mit Drogen ist es wohl vergleichbar: Gute Wirkung, aber... Schlechte Langzeitfolgen. Nein, ich muss mich beherrschen. Uebrigens riecht mein ganzes Zimmer jetzt nach den Blueten im Wasserbehaelter. Der ist auch so heiss... Gewissermassen brodelt jetzt schon Tee darin *l* Und das ganze Zimmer riecht nach diesen Blumen... Ich weiss nicht, was es genau war, denke, irgendeine Hibiscusart. Aber jetzt wirds sich nie wieder sagen lassen... Ist auch nicht so wichtig.

Dann sass ich im Wohnzimmer. Wartete aufs Mittagessen - Fast eine Stunde lang! *HEADSHOT* Das, wo mein Vater wusste, dass ich heute noch fuer eine wichtige Klausur lernen musste *amok* Ich wartete und wartete. Von meinem Vater kam wieder das uebliche, hirnamputierte, Geschwafel AMOK Ich kanns nicht mehr hoeren... Immer wieder muss ich mir sagen, dass es nur noch 4 Monate sind (Hoffentlich :( ), aber es faellt trotzdem immer schwerer... Die ganze Scheisse hier... Waehrend der Zeit, die ich warten sollte, habe ich natuerlich auch noch andere Dinge erledigt, weil ich einfach... Zeit zu vertroedeln hatte. Ich hab mir also meine neue Monatsmarke rausgesucht, musste dazu an den Schrank, wurde von meinem scheiss Vater deswegen zusammengechissen, dann meinte er, ich wuerde immer im Weg herumstehen, tauber, blinder und duemmer als der Depp kann sowieso niemand sein, viel mehr Beispiele will ich nicht anfuehren, aber da kamen wieder die ganzen Erinnerungen... Wie ich mir als Kind von meinem kleinen Taschengeld Dinge gekauft hatte, die mein Vater mir einfach wegnahm, ohne zu fragen, ohne, dass ich dafuer je etwas bekommen oder die Sachen zurueckbekommen hatte :"( Oder einmal hatte ich ein kleines Radio, das hatte ich mir auch selbst gekauft, mein Vater nahm es mir am ersten Tag weg, baute es auseinander und nie mehr zusammen und zurueck bekam ichs auch nie wieder *heul* Immer wieder dasselbe. Schon als Kind musste ich meine Sachen vor meinem Vater verstecken. Wenn er trotzdem etwas gefunden hatte, ist er ausgerastet. Wieso ich dummes Goer Geheimnisse vor ihm haette, das sei verboten, ich sei ungezogen, soetwas taete man vor seinem VATER doch nicht. Ab und zu gabs auch Schlaege. Es kommen immer wieder dieselben Erinnerungen hoch. Wenn ich etwas nicht hergeben wollte. Wie er so lange auf mich eingeschlagen hat, bis ich los liess :""( Dabei waren es doch meine Sachen... Und Tagebuch geschrieben habe ich auch eine Weile. Ich musste alles verstecken. Privatsphaere hatte ich gar keine. Dieser Vollidiot sieht mich immernoch als seine Tochter und damit als sein Eigentum an, ueber das er bestimmen kann, wie er will! Und mein Eigentum gehoert ihm, weil ich sein Eigentum bin, und an sich... Hab ich nie irgendwelche Rechte gehabt :( War versklavt. Und das hiess dann 'gesunde Erziehung' und 'Familientradition'. Wie oft hat meine Schwester bloss versucht, sich das Leben zu nehmen?

cn P

minus 41 grad

28.02.2005 um 22:55 Uhr

.

Es war gar nicht mehr so kalt, aber als ich zuhause ankam, kotzte mich gleich wieder alles an. Super. Ich hatte meine Blueten aus dem Botanischen Garten in einem Schaelchen auf die Heizung gestellt, um sie zu trocknen. Als ich nun in mein Zimmer kam, lag die Schale auf dem Boden, ein paar Blaetter daneben und sonst gar nichts mehr... Danach ist mir aufgefallen, dass die ganzen Blaetter in den Luftbefeuchter von der Heizung gefallen sind, was heisst, ich werd, sobald das Arschloch das merkt, auch noch von meinem Vater zusammengeschissen, dabei ist der Oberdepp doch selbst Schuld! *HEUL* Noch dazu hat der irgendwie in meinen Sachen herumgewuehlt, jedenfalls lagen einige Sachen nicht mehr so, wie sie lagen, als ich heute Morgen weggegangen war. Ich bemerke soetwas. Zu allem Ueberfluss stand auch noch der Muelleimer offen und mein ganzes Zimmer stank nun nach Blut. Toll. Wenn dieses schwachsinnige Arschloch schon an meinen Muell geht, ist es da so schwer, den Muelleimer einfach wieder zu schliessen?! Aber dem Deppen kanns ja egal sein. Der muss nicht noch den ganzen Nachmittag in diesem Zimmer sitzen. Der bekommt von der Scheisse ja nichts mit... Der Tag hatte schon scheisse begonnen und als ich gerade in die Wohnung kam, hatte der auch schon herumgejammert, wieso ich schon zuhause bin. Ja, so werd ich ja gerne begruesst... Wenn man mich, nur,weil ich nach Hause gekommen bin, schon beschimpft- Irgendwann komm ich nie mehr nach Hause und da wird der Idiot schon sehen, was er davon hat! Dann kann er seinen ganzen Scheiss alleine machen, dann macht keiner mehr die ganze Drecksarbeit fuer ihn!!! Diesem Arsch wuerde eigentlich nur der Tod gebuehren, wobei der schon zu mild ist, keine Strafe fuer diesen ganzen Scheiss! Fuer die jahrelange Qual. Dafuer, dass er mehrere Menschen fuer immer zerstoert hat! ICH werde nie ein glueckliches Leben haben koennen! Ich werde nie eine Familie gruenden, werde NIE zulassen, dass Kinder diese Welt zu sehen bekommen, eine Welt, die so beschissen ist, dass ich beim Gedanken daran kotzen koennte!! NIEMAND soll hier weiterleiden!!! Die Scheisse muss ein Ende haben! Die Kette der Leiden in meiner Familie soll mit meinem Tod enden! Nachkommen wird es nie welche geben, dafuer sorge ich schon.

Diese Familie darf nicht weiter existieren. So etwas Krankes darf um den Willen der ganzen Menschheit nicht weiter existieren, wenn wir eine bessere Welt wollen! Die ganze Scheisse, Misshandlung, Gewalt, Peinigung, Missbrauch, komplette Zerstoerung... Die Kette MUSS enden!!! Es geht nicht so weiter. Ich weiss nicht, was es ist, aber es scheint in dieser Familie zu stecken. Ich darf gar keine Kinder bekommen, vielleiht werde ich dann genauso bescheuert wie meine Eltern oder meine Kinder werden meine Enkel spaeter peinigen! Es geht einfach nicht. Und irgendwann wird der Arsch alleine hier sitzen und sehen, was er davon hat. Keiner wird mehr helfen, keiner wird sich mehr herumkommandieren lassen! Da kann er in seiner eigenen Scheisse ertrinken. Schon jetzt verdreckt die ganze Wohnung und waere ich nicht hier, waere sie lange nicht mehr bewohnbar! Irgendwan mach ich nichts mehr. Ich gehe einfach. Mir hat er nie geholfen, wenn es mir schlecht ging. Er haette mich sterben lassen! NIE war er fuer mich da!! Ich werde keinen Deut besser sein, ich weiss, aber ich werde ihm trotzdem auch nicht mehr helfen. Ich werde einfach gehen und dann hat er halt Pech gehabt. Verreckt er eben alleine. Der Unterschied liegt darin: Ich habe ihm nie etwas getan, und trotzdem hat er mich getoetet. ER hat mein Leben zerstoert. Ich will nur, dass er vielleicht irgendwann genug Hirn entwickelt, um zu erfahren, was wohl nur am eigenen Leib geht, was er mir ueber bisher fast zwei Jahrzehnte angetan hat. Mehr will ich nicht.

cn P

28.02.2005 um 20:55 Uhr

Gemischter Wahn

Geschichtsunterricht. Ich sah das Maedel mit dem tollen Sexratgeber wieder und dank meines finnischen Humors konnte ich mir ein Lachen nicht verkneifen, bei dem Gedanken, was so ein unkreativer, von Menschen-Bedienungsanleitungen besessener, 'Normalo' so tut, wenn er so ein Buch zuhause liest. Ich sag nur, in einer Hand das Buch mit der Seite ueber Selbstbefriedigung aufgeschlagen, den anderen Daumen im Arsch... Sorry, aber... Ich find das so laecherlich, aber da hatte ich mich wohl letzten Freitag schon zu Genuege drueber ausgelassen. Daemlich finde ichs immernoch... Ich brauche keine Buecher. Jedenfalls nicht ueber solche Dinge, Dinge, die man eigentlich auch ohne Anleitung durchfuehren kann... Na, der 'Normalo' kann wohl gar nichts mehr nach eigener Intelligenz... Wie auch, welche Intelligenz?! Schon in der Kindheit wird antrainiert, Regeln zu folgen, fuer alles gibt es Anleitungen, Kreativitaet und eigenes Denken will keiner sehen. Kann sich da Intelligenz, geschweige denn ein eigener Wille, entwickeln? Oft bezweifle ichs. Gerade, wenn ich auf der Strasse bin und mir einige Menschen so ansehe. Sicher, ohne Regeln gehts auch nicht und jeder ist irgendwo ein wenig abhaengig. Aber ein wenig Freiheit, ein wenig mehr Freiheit, taete vielen Menschen und dieser Welt im Allgemeinen sicher alles Andere als schlecht.

Zuerst gabs techniche Probleme im Unterricht. Wir wollten uns den Lutherfilm ansehen, der wohl letzter Jahr im Kino war, ich weiss nicht mehr, wann genau, evtl auch schon ein Jahr vorher. Als es dann soweit war, muss ich sagen, fand ich den Film ganz gut. Gerade von Requisiten und Kulisse her einfach nur schoen =) Geschichtlich relativ oberflaechlich gehalten, teils sehr uebertrieben (Naja, Hollywood ;) Irgendwie...), aber unterhaltsam. Doch, richtig gut, nur... Eines stoert mich als kritischen Menschen doch sehr: Luther wird viel zu positiv dargestellt! Er war, das muss man schon einmal sagen, ein Arschloch. Er hasste Frauen, Kinder, Behinderte, Juden und Auslaender. Fuer die Inquisition war er auch. Dazu muss man auch nicht viel sagen... Er war ein sehr unangenehmer, irgendwie asozialer, Mensch. Das kommt im Film gar nicht hervor. Perfekt also fuer unseren Unterricht. Da wird das Wesen Luthers generell tot geschwiegen... Oder hat von euch schon einmal einer in der Schule etwas Negatives ueber Luther gehoert?! Nein, immer die positiven Seiten, alles andere wird totgeschwiegen... Auch wieder typisch. Aber in meinem letzten Eintrag hab ich mich ja auch schon ausfuehrlich zu dieser Sache mit der Schule geaeussert.

Danach kam Physik. Gleich gingen wir in den Computerraum, ich spielte ein wenig im Netz herum, dann sollten wir online so eine lustige Physik-Simulation machen. Endlich mal ein Experiment, das nicht schief gehen kann *lol* Einfach paar andere Werte in das Tabellchen eintragen, dann das Ergebnis anschauen und notieren. Doch, so gut und einfach koennte es immer laufen... *seufz* Soetwas sollte mal bewertet werden! *lol* Dann sollten wir ein wenig rechnen, was noch ging, aber zuletzt sollten wir mit Excel ein Diagramm machen ;/ Das funktionierte dann wieder irgendwie nicht, aber auch kein Untergang... Hab ich mir das Ding halt von ner anderen Gruppe drucken lassen, auch gut. Wobei das Bild an sich eh unsinnig war... Sicher irgendwo im Buch drin, aber auch so war da kein grosser Wissensgehalt dran, aber nun gut. Dann konnten wir Schluss machen. Ich ging mit dem Lockenmetaller zur Bahn, fuhr dann noch zum Einkaufszentrum. Zuerst Film besorgen, im Sonderangebot (Kann ich immer gebrauchen, und wenn ich mal noch 10 leere Rollen herumliegen haette... Die halten Jahre und ich brauch im Monat schon immer mindestens 1 auf. Teures Hobby :/ Das kann auch etwas werden, wenn ich von hier weggezogen bin :( Da werd ich sehr viel aufgeben muessen, schade isses... Oder ne Digitalkamera. Waere einfacher :) Mal sehen, es gibt immer einen Weg *irgendwie mal relativ 'optimistisch' ist*). Ein wenig zu Fressen. Dann Tussiladen vorbei... Haben schwarze Rosen da. Wir sind eben doch mitten in der naechsten Modewelle... Aber mir solls recht sein. Vielleicht bekommt man so billig ein wenig Kleidung ;) Dumm nur, dass Modegothickleidung keine wirkliche Gothkleidung sind. Oder laeuft man als Goth jetzt mit weissem Spaghetti-Top mit 'Gothic'-Schrift in rosa herum?! O_o Kein Kommentar.

Noch schnell einen Kontoauszug gedruckt. Hab doch nicht so viel und das naechste Wochenende wird teuer *heul* Irgendeine Messe ist in Berlin und daher sind die Hotelpreise extrem hoch :( Son Scheisse :(( Aber irgendwie muss das gehen. Manno :( Alles muss immer so schwer sein... Dann fuhr ich nach Hause.

cn P

28.02.2005 um 20:33 Uhr

Die selbst verschuldete Unmuendigkeit

Danach kam Deutschunterricht. Zuerst stand ich Ewigkeiten vor der verschlossenen Tuer. Dann kam doch die Lehrerin und der Rest der Klasse. Zuerst bekamen wir den bloeden Test zurueck. Ich hab eine 3 bekommen, denn ich wusste nicht mehr, dass Lotte Violine spielt und was ihr nach dem Tod des Protagonisten hinterlassen wurde *headshot* Als wenn man so einen Scheiss wissen muesste... Die Lehrerin meinte auch noch, solche Tests wuerden nun haeufiger kommen und alle gehen in die muendliche Note ein. Super. Sind jetzt alle bescheuert geworden?! *AMOK* Eigentlich sollte es bei komplexen Romanen ja wohl um andere Dinge gehen, als sich jedes noch so bescheuerte Detail zu merken. Naja, zu unseren Lehrern muss ich wohl nichts sagen. Danach sollten wir einen angeblich psychologischen Text analysieren. Erst Aufbau und einzelne Punkte nennen, ich durfte an die Tafel meinen Entwurf schreiben... Wir verbrachten wieder weit ueber eine Stunde mit diesem Wahnsinn. Es hat nicht viel gebracht... Nebenbei unterhielt ich mich mit einigen anderen Leuten nebenunterrichtlich ueber Philosophie. Die Lehrerin fand das natuerlich gar nicht toll, sie jammerte nur herum, das sei eine Frechheit, waehrend des Unterrichts andere Themen zu behandeln, etc. Wenn sie denn sinnvoller sind?! Aber auf Sinn kommt es ja bei dieser ganzen Schule nicht an! Nur Schwachsinn, wohin man sieht. Blindes Auswendiglernen, Meinungen uebernehmen, ein blinder Sklave werden, schoen dem Mainsteam folgen... Und bloss keine anderen Auffassungen vom Leben haben, als die Lehrerin! Immer wieder, wenn ich von ihr oder in von ihr ausgesuchten Texten 'Fakten' aufgetischt bekomme, der Mensch sei so und so... Immer, und das kommt mittlerweile taeglich vor, denke ich mir dann: Wenn so und nicht anders ein Mensch ist, kann ich kein Mensch sein.

Und bald fange ichs wohl auch noch an, zu glauben. Doch was bin ich dann?! Ich denke, wir sollten es logisch sehen: Ich bin auch nur ein Mensch. Wir sind alle nur Menschen... Im Umkehrschluss laesst sich so sagen: Pauschalisierungen sind schwachinnig. Das Menschenbild, das uns alle versuchen, aufzutischen, ist schwachsinnig! Und wir lernen es blind und sprechen es blind nach... Zumindest sollen wir es. Und wer dem nicht folgt, bekommt eins auf den Deckel. Wer mich kennt, wir wissen, dass ich Luegen hasse. So nennt mich mittlerweile schon die ganze Schule einen Rebellen. Dabei will ich nur die Wahrheit ans Tageslicht kommen lassen! Ich will, dass Wahrheit, Logik und Sinn herrschen, und nicht Vorurteile, Luegen und Dummheit! Ich bleibe friedvoll beim Erreichen meiner Ziele. Wohl daher fruchten die Versuche nicht... So ist das auf dieser tollen, 'gerechten' Welt. Doch Friede ist einer meiner Grundsaetze. So werden wohl immer Luege und Dummheit regieren, denn wohl so gut wie jeder, der sich fuer etwas Besseres einsetzen will, will, da er etwas Gutes will, keine Gewalt und keinen Zwang verwenden. Die Dummheit wird weiter regieren, bis diese Menschheit sich selbst zu Grund gerichtet hat! Lange wird es wohl niht mehr dauern. Ich weiss nicht, ob ich darueber froh sein soll.

So viele Menschen, die sich fuer besonders klug halten, aber nicht einmal von Vorurteilen abkommen! Und wenn wir uns im Unterricht unterhalten, ueber Dinge, die Sinn machen, und dann noch dazu natuerlich nicht waehrend der Arbeit, sondern als wir unsere Aufgaben schon fertig hatten, wird schon wieder verurteilt, als sei es der Weltuntergang. Dabei ist der wirkliche Weltuntergang doch wohl, gar nicht zu reden, gar nicht zu denken! Und so wurde weiter blosse, verallgemeinernde, Theorie an die Tafel geschrieben, Zeile fuer Zeile, Minute fuer Minute. Alles abschreiben, auswendig lernen, wenn man gefragt wird, so und nicht anders antworten. Oder eine schlechte Note kassieren... So schaufel ich mir mein eigenes Grab, aber was solls, sterben werden wir doch eh. Und... Vielleicht wird doch nicht alles so schlimm. So verliess ich mit diesen Gedanken und kaum anderen die Stunde.

cn P

28.02.2005 um 20:16 Uhr

Inkompetenz

Heute war kein guter Tag. Zwar hatte mein Vater gestern den gesamten Abend schon auch nur herumgeschriien, aber es wird immer schlimmer. Hatte gestern ein wenig an meinem neuen Weblog, einem Fotoblog, gearbeitet, hier zu finden. Hat Ewigkeiten gedauert, aber naja, so kanns wohl bald bleiben. Einige Unstimmigkeiten sind auch noch drin, aber ich habe weitaus groessere Probleme, also ist das auch kein Weltuntergang. Bin um 1 offline und schlafen gegangen. Gesundheitlich war noch immer nichts sicher. Heute Morgen bin ich dann um 6 aufgestanden. Mein Vater hat gleich nur Aerger gemacht. Ich war dermassen froh, als ich endlich hinaus konnte... Und ein gutes Ereignis gabs auch noch: Den Beweis, dass ich wohl nicht schwanger bin :) Aber dafuer hab ich ziemliche Bauchschmerzen und blute wie Sau ;/ Da muss ich durch. Ein Kind, gerade in dieser Situation, waere um Einiges schlimmer, also ueberlebe ich das jetzt schon locker. Es ist ja nicht das erste Mal. Schmerzen bin ich ja gewohnt...

Draussen war es kalt, minus 15 Grad angeblich, ich hatte nur ein wenig Probleme mit dem Atmen, sonst fand ichs ehrlich gesagt gar nicht so schlimm. Die erste Ueberraschung erwartete mich vor der Haustuer; Dort stand eine Mitschuelerin herum O_o Ich fragte sie, ob sie hier wohnen wuerde. Sie meinte, sie lebte hier schon seit 6 Jahren O_O Schoen, dass ich das auch mal bemerke... Ich habe sie wirklich noch nie morgens gesehen. Find das alles extrem seltsam... Zur Verteidigung kann ich sagen, dass es nicht direkt das Nachbarhaus ist, sondern eines, welches in einer Seitenstrasse liegt. Dennoch in der Naehe... Von meinem Zimmerfenster aus kann ich das Gebaeude sehen, aber ich denke, dieses Thema reicht jetzt. Am UBahnhof stand ein neuer Metaller. Werden auch immer mehr... Und immer weniger huebsch und immer aelter *lol* Naja. Generell ist das eine seltsame Tendenz. Der Erfolg gewisser Moechtegern'goths' machen das Gruftsein mittlerweile wohl wieder zur Mode :/ Wenn schon im TV gesagt wird, dass es jetzt 'in' ist, dass Maenner sich schminken O_o Und wie, kann man sich vorstellen... So, wie einige Gothmusiker es denen, die es wirklich mit Gothic haben, schon seit den 80ern vormachen. Die Mode hat lange benoetigt... Hoffentlich geht sie wieder vorbei. Ich will nicht jeden Tag in die Gesichter schlecht geschminkter Maenner schauen. ER wurde frueher, wenn er geschminkt auf die Strasse ging, immer als schwul angepoebelt oder man sah ihn seltsam an, viele tuschelten. Aber irgendwie war das UNS noch lieber, als das, was uns nun in Zukunft wohl erwartet. Ein Trost bleibt aber: Jede Mode der Massen ist bisher auch wieder vorbei gegangen.

Am Ankunftsbahnhof traf ich dann Monsieur Elaekkelaeiset. Wir unterhielten uns eigentlich ganz gut... Es wundert mich, unser Verhaeltnis war eine lange Zeit lang, ohne dass sich etwas zum heutigen Zustand geaedert haette, sehr distanziert. Nunja. Mal sehen, wie sich das entwickelt. Mit netten Menschen habe ich immer gerne zutun. In der Schule hatten wir zuerst Englisch. Ehrlich gesagt kann ich mich kaum mehr erinnern... Zuerst gings wohl um den Kinofilm morgen Abend, zu dem ich noch immer sicher nicht gehen werde, danach wollte der Lehrer wieder pseudosoziales Blahblah von sich geben. Danach kam eine Diskussion ueber Integration von Auslaendern bzw Auslaendern generell, ob in englischen Staaten oder hier in Deutschland. Einige Leute haben eine wirklich seltsame Meinung... Habe mich heute auch ein wenig beteiligt, aber die Diskussion drehte sich irgendwann, wie gewohnt, nur noch im Kreis, und da hatte ich auch keinen Sinn mehr darin gesehen, sagte auch nichts mehr. Und an interessanten Punkten musste der Lehrer naturlich die Diskussion abbrechen *headshot* Mich wunderts nicht. Inkompetent bleibt wohl immer inkompetent. Und den Kurs wechseln kann ich wohl wirklich nicht mehr :/

cn P

27.02.2005 um 18:56 Uhr

27.2.2005

Bin gestern Abend kurz vor 1 offline gegangen. Heute erst mittags wieder aufgestanden. Zu lange herumgesessen, dass es mich wieder genervt hat, denn eigentlich haette ich noch viel zu viel zutun. Dann gab es endlich Mittagessen, danach haette ich endlich mit dem Lernen beginnen sollen... Konnte mich aber nicht aufraffen, hatte wieder Depressionen und war nur am Heulen. Es dauerte Stunden. Ich kam zu wirklich gar nichts mehr, danach zwang ich mich irgendwie, zu arbeiten. Und mittlerweile rede ich mir sogar ein, es waer wieder alles okay. Anders gesagt: Meine Zukunft sei doch nicht versaut, jedenfalls nicht mehr sicher. Dabei ist eigentlich gar nichts sicher. Ich werde noch einige Tage warten, aber die Zuversicht ist wieder ein wenig gewachsen. Wenn das mal nicht bedeutet, dass nur der Absturz schlimmer, da Fallhoehe hoeher, ist... Um 6 wollte ich dann online. Endlich hatte ich zumindest meine Notizen geordnet. Alles zusammengefasst, morgen wuerde ich noch ein paar wenige Stunden zum Lernen haben, ich kann nur hoffen, dass alles gut geht, aber heute kann ich ehrlich nichts mehr tun, habe keine Kraft, Kopfschmerzen, und fuehle mich generell nur uebel. Dabei... Ist so vieles mal wieder nur bloeder Zufall. Fuer viele Dinge kann man einfach nichts. Das ist keine Schuldverdraengung, sondern in vielen Situationen leider Fakt.

Keiner kann mir beispielsweise sagen, Kinder in Laendern der 3. Welt wuerden nur durch ihre eigene Schuld verhungern! So ist diese scheiss Welt. Wenn denn nur durch eigene Schuld Leid entstehen wuerde, das Leben waere viel gerechter und selbst gerecht zu sein, waere einfacher, denn man haette seinen Lohn davon. Und tut heute noch jemand etwas, ohne selbst Profit daraus zu ziehen?! Kaum jemand. Doch, wenn die Welt so gerecht waere, Gutes zu belohnen und Schlechtes zu bestrafen, die Menschen wuerden noch nach dem Guten streben, und somit Gutes tun. Alles waere einfacher. Das Leben an sich schon an erster Stelle... Nun sass ich also hier herum, mal wieder hat sich natuerlich herausgestellt, dass mein Vater, dieses Arschloch, mit hinterher spioniert. Habe keine Lust mehr auf die Scheisse, aber irgendwann gibt es sicher sowieso einen grossen Knall und das wars dann gewesen. Alles aus. Keine Ahnung, wie lange es noch dauert. In 4 Monaten koennte ich fort von hier. Nie habe ich mir sehnlicher gewuenscht, zu ueberleben. So lange zu ueberleben... Bisher habe ich mir nichts daraus gemacht, eine bestimmte Zeit durchzuhalten. Nun sind es nur noch 4 Monate... Ich muss allein schon wegen IHM durchhalten, ich liebe IHN, ich kann IHN nicht sitzen lassen und enttaeuschen! Ich muss fuer ihn durchhalten. Ich muss einfach und dadurch, dass ich weiss, dass er mir erhalten bleiben wird, bis zum Tod und vielleicht auch noch darueber hinaus, was schon ziemlich selten ist. So habe auch ich, auch, wenn ich ganz egoistisch waere, eine Motivation. Ja, die 4 Monate muessen WIR durchhalten. Fuer einander und fuer jeden Einzelnen... Wohl. Doch, 4 Monate. Um mal wieder pessimistisch zu werden, koennen wirs auch ein Dritteljahr nennen. Aber naja. Das schaffen wir. Wenn ich dann noch lebe.

Aber ich werde mich bemuehen, ich verspreche es dieser Welt! Ich bin nur ein gewisser Teil des Ganzen. Kraefte und Meinungen heben sich gegeneinander auf... Eher, als dass die Welt in der Haelfte durchreisst. Und selbst wenn, doch, auch das werde ich noch ueberleben, irgendwie. Ich werde alles tun, was in meiner Macht liegt. Klar ist das nicht viel... Aber versuchen muss man es zumindest. Hoffnung besteht noch, und auch das ist selten. Allein deswegen schon darf ich nicht aufgeben, nicht wieder. So kurz vorm Ziel.

cn P

27.02.2005 um 00:14 Uhr

Alcea rosea nigra





Schwarze, samtige Blaetter. Winterhart, mag sogar starken Frost. Hoehe von etwa 2 Metern, waechst relativ schnell. Blueht im Winter.

cn P

26.02.2005 um 23:17 Uhr

Noch einige Kelche...



cn P

26.02.2005 um 23:12 Uhr

Ende, 26.2.2005

Beim Abendessen nervte mein Vater mich weiter, danach musste ich irgendein Ventil finden... Habe ein wenig Lyrik geschrieben, die mir auch gut gefaellt. In meinem anderen Weblog, hier , koennt ihr sie finden... Vielleicht interessiert es ja, aber ich sage es nun schon: Einige Menschen werden das, was ich geschrieben habe, nicht verstehen koennen. Es ist meine Philosophie, mein Denken, meine eigene Gefuehls- und Erlebniswelt. Man muss zwischen den Zeilen lesen, auch, wenn ich oft sehr deutlich bin. Aber so eindeutig, wie einiges scheint, ist es dann doch nicht immer. Wer sich darauf einlassen will... Folge dem obigen Link!

Des Weiteren habe ich darueber nachgedacht, ob ich nicht noch ein Fotoblog mache. Aber mein Webspace-Server hat im Moment nur Probleme AMOK Kann auf die Liste der Daten nicht zugreifen, ergo, weiss gar nicht, was ich da hab und kann somit hier auch kaum etwas einbinden AMOK Son Mist... Fehlerbehebung? Auch hier sagt mir etwas, das wird nie geschehen.

Seit nach dem Essen bin ich wieder hier. Habe bisher nur dies hier geschrieben, noch viel zu tun. Die Umfrage ist immernoch nicht getan ;/ So gehabt euch wohl und bis bald... Ich werde,zumindest morgen noch, wiederkehren.

cn P



Dieses Bild in lesbarer Groesse gibts hier .

26.02.2005 um 23:05 Uhr

Fortschritt

Die Unlust nahm immer weiter zu, so auch die Anspannung und der Wille, die Wohnung abzufackeln, alles zu zerstoeren, und sich selbst gleich mit. Ich schlug mal wieder auf einige Dinge ein, trat gegen Waende, Tische, Stuehle... Wobei von letzteren je nur ein Stueck vorhanden war. Dass Pantoffel ziemlich weit fliegen koennen, wenn sie auf Altbauwaende treffen, durfte ich auch feststellen. Verletzungsgefahr ;) Ab und zu kam meine Mutter ins Zimmer und hatte wie immer keine Zeit, kuemmerte sich nicht, laberte nur irgendeinen Schwachsinn... Es mussten erst 3 Stunden vergangen, drei Stunden in diesem Loch, bis ich endlich fort konnte! Endlich hatte ich meine Mutter 'ueberzeugen' koennen, dass ich endlich nach Hause muss, will, oder wie auch immer! Auf dem Weg regte sich meine Mutter auch wieder ueber alles auf, schrie und fluchte die ganze Zeit herum... Ich koennte kotzen! Es war nur schlimm. So oft dachte ich... Ich fuehlte mich dort sogar viel schlimmer als bei meinem Vater in den gesamten letzten Wochen! Und dann auch immer diese daemlichen Moralpredigten, die irgendwelche Dinge beeinhalten, die eigentlich selbsterstaendlich sind. Wieso muss ich scheinbar nur mit bescheuerten Menschen verwandt sein...

Dann war ich zuhause. Mein Vater schrie auch gleich wieder herum und ich verschwand in mein Zimmer. Lust zu gar nichts mehr. Irgendetwas zwischen Trauer, Hass und Wut, mehr wohl nicht mehr. Kein SVV. Irgendwie konnte ich mich zurueck halten. Habe ein wenig gepakt, irgendwie wars das wohl aber auch schon. Viel war wirklich nicht, evtl auch ein wenig gedoest. Ich wundere mich im Moment wirklich, irgendwie... Muss da doch noch mehr gewesen sein O_o Kann doch nicht so schnell so viel Zeit vergangen sein, und das ohne jegliches Ergebnis... Nach einer Weile fuehlte ich mich ein kleines wenig besser. Konnte nicht online. Telefonierte mit IHM =) Leider wohl wieder viel zu lange :'/ Immer dasselbe... Waer ich bloss immer bei ihm. Alles waer besser. Danach fuehlte ich mich immerhin wieder einigermassen. Erst gegen 7 kam ich dann aber online, vorher durfte ich weiter herumgammeln *HEADSHOT* Dass ich meinen Vater nicht sonderlich leiden kann, muss ich wohl nicht noch einmal erwaehnen. Der laberte auch wieder nur Scheisse, die ganze Zeit!!! *AMOK* Da war er wieder, der Drang... Ich muss hier weg. Es kann nicht mehr lange so weitergehen. Als ich dann online war, hab ich bemerkt, dass meine Forenumleitung nicht mehr geht, aber das habe ich vorhin ja schon erwaehnt, als es aktuell war. Viel mehr war heute nicht. Die Medien zeigen immer mehr Wahn...

Immer mehr Gewalt, immer mehr Sex... Da faellt mir doch nur dies ein: In der Stadt haengen an vielen Ecken Plakate mit nackten Frauen herum. Als Werbung fuer eine Kunstausstellung. Wohlgemerkt... Keine aesthetischen Darstellungen, sondern einfach ganz pornografisch ein Haufen komplett nackter Frauen, den ich uebrigens absolut ekelhaft finde, aber das nur mal am Rande. Wuerde dieses 'Sex sells'-Prinzip dieses Mal nicht unter dem Deckmantel der Kunst laufen, all die, die es heute hoch loben (Daemliche Mitlaeufer, nicht wenige unter den selbsternannten 'Intellektuellen' und 'Denkern' sind naemlich absolut nicht mehr als das!), wuerden wohl schreien, es sei ekelerregende Pornografie, gehoere verboten, und in der Stadt wuerde es dann auch nicht mehr auf riesigen Plakaten haengen! So ist das... Kunst laesst sich so schoen missbrauchen. Ob fuer Propaganda oder als Rechtfertigungsgrund oder was auch immer. Jaja, immer dasselbe... Die Menschen sind nie intelligenter geworden, als Allgemeinheit, als Gesamtheit, wohlgemerkt. Aber Intelligente gab es auch schon immer, zu allen Zeiten. Nein, die Menschheit kann sich nicht geaendert haben. Die Massen: Immernoch die gleichen Affen wie vor einigen Tausend Jahren! Reflexe, Hormone, Triebe, Reize... Das Denken, die Intelligenz, die in aller Munde ist, ist bei vielen hoechstens dort... Nirgendswo anders in ihnen zu finden, nirgendswo als in leeren Phrasen, die sich von sich geben, die Teil sind in ihrem als Wissen eingebildeten Nichtwissens. Immerhin das koennen sie sich, da sind sie den Tieren vielleicht vorraus: Sie koennen sich Dinge einreden und einbilden. Aber ob das ein Fortschritt ist? ...

cn P

26.02.2005 um 22:45 Uhr

Wahn

Ich glaube, ich gehoere zu den Menschen, die sich, saessen sie in einer Gummizelle, die Schlagadern aufkratzen oder -beissen wuerden. Und wenn noch eine Zwangsjacke stoert, irgendwie so hinwerfen, dass man sich das Genick bricht, kann man sich auch immer. Denn statt ewiger Sklaverei, dem Gefangensein in einem Wesen, das die Massen in einem sehen wollen, zoege ich die Fatalitaet vor, der wohl einzige Freund einer unerwuenschten Person. Was waere das fuer ein Leben, auf ewig in so einer Zelle, eingesperrt, gefesselt, den Willen zu brechen, letztendlich willenlos zu sein! Keine Bestimmung mehr zu haben ueber sich, vorerst nur ueber den Koerper, irgendwann auch nicht mehr ueber die Gedanken... Denn irgendwann hoert man auf zu denken, wenn einem alles nichts mehr bringt. Stellt euch doch vor, ihr waehret in dieser Rolle! Ihr saesset dort, angekettet, nicht faehig, euch noch zu bewegen. Ihr waehrt lebendig tot. Ihr muesstet noch leiden, an dieser Unfaehigkeit, Bewegungslosigkeit - Hilflosigkeit! Ziehet ihr da nicht lieber einen Weg ohne jegliche Empfindungen, ohne dieses Leid, vor? Und doch bleibt es Mord! Denn wenn ihr eine Wahl gehabt haettet, haettet ihr nicht sterben wollen. So bleibt nur der Tod. Und die Massen nennen es Hilfe! Hier ist doch jeder ein Irrer, ich sagte es bereits, und jeder von uns, sei er die heilige Jungfrau persoenlich, kann auf einer Welt wie dieser verrueckt werden. Verdammen wir den Wahn nicht, er kann jeden treffen! Sehen wir ihn lieber als Natur. Als Resultat. Des Lebens... Einzige, sichere Folge. Sehen wir uns diese Welt an: Ist sie, ist ihr Verfall, nicht ein sicheres Zeichen? Begruendet von Wahn und er endet im Wahn und hat im Wahn begonnen. Das ganze Leben... Wer definiert ueberhaupt, was Wahn ist und was Realitaet, Normalitaet?! Jeder ist im Auge des anderen wahnsinnig. Im Auge dessen, der sein Denken nicht teilt. Und so ist es dennoch nicht nur Subjektivitaet: Wahnsinnig sind wir alle. Nur jeder auf seine Art und so... Haelt sich diese Welt bislang im Gleichgewicht. Doch die Gleichmacherei zerstoert auch die Differenzen dieses Wahnes... Das Gleichgewicht zerstoert sich selbst... Und so gehen Wahn und Menschheit unter. Bis morgen!

26.02.2005 um 22:33 Uhr

Alle nur Dreck.

In der Wohnung angelangt, wusste ich nicht genau, was ich denken sollte. Wie gesagt, es ist ein Altbau, ziemlich hoch, hat einige Zimmer... Ungewohnt leer, irgendwie dreckig. Aber naja, wie dem auch sei, irgendwie ist mir mittlerweile doch sowieso so gut wie alles fremd geworden. Ich arbeitete an der neuen Schreibmaschine herum und musste dann einige Sachen tippen. Genau genommen bekam ich anfangs gar nichts hin, weil ich erst das Schriftband wechseln musste, etc. Dummerweise war das Ding elektronisch und... Keine Ahnung, was da los war, jedenfalls tippte die fast eine halbe Stunde lang irgendwelche Zeichenfolgen und liess sich nicht mehr stoppen. Irgendwann hatte ich keine Lust mehr und schaltete ab. Dann gab es Mittagessen... Ich liess mir Zeit. Omelette und danach ein wenig Obst. Danach sass ich wieder an der Schreibmaschine, konnte irgendwie den Speicher loeschen und dann noch ein paar Papiere tippen. So eine Arbeit, und was hab ich davon - nichts! *AMOK* Zwischendurch hab ich dann noch meine Sachen aus dem 'Urlaub' in Empfang genommen. Kaum etwas Brauchbares... Im Groben zwei Taschen, eine riesig, die kleinere irgendwie dreckig, dann zwei neue Jeans und ansonsten... Nur Krempel. Abgesehen von den paar Tuetchen Fischstreifen war dann wirklich auch nicht mehr viel. Irgendwie... Dachte ich, waer ein wenig mehr dabei.

Aber das ging im Gegensatz zum Folgenden auch noch. Dann kamen naemlich, ohne, dass meine Mutter mich irgendwie vorgewarnt haette, irgendwelche ihrer Bekannten und ich wurde gezwungen, schoen brav alleine in einem so gut wie leeren Zimmer zu sitzen! *HEADSHOT* Meine Mutter meinte, sie muesse mit diesen Leuten jetzt noch Arbeiten an der neuen Wohnung machen, Dinge in den Keller schleppen, was weiss ich, und damit ich nicht im Weg staende, koennte ich mich ja mit der Schreibmaschine beschaeftigen. Dann sperrte sie die Tuer ab. Super *AMOK* Ein wenig arbeitete ich dann wirklich noch an der Schreibmaschine, aber die Kopfschmerzen wurden immer schlimmer. Es war arschkalt in dem Raum und ueberall stank es nach Farbe. Mein Handy hatte ich mit meinen anderen Sachen im Auto gelassen, da meine Mutter gemeint hatte, wir gingen nur zum Essen hoch *AMOK* So eine... Ich spreche es nicht aus. Nun durfte ich also in diesem leeren Raum sitzen und konnte gar nichts tun. Natuerlich machte es mich sauer. Ich kann ziemlich aggressiv werden, wenn ich gezwungen werde, sinnlos nichts zu tun, meine kostbare Zeit meines garantiert viel zu kurzen Lebens zu vergeuden, obwohl ich eigentlich viel Wichtigeres tun muesste! Gerade, wenn die Zeit sowieso ziemlich knapp ist und ich jede Sekunde brauche, kann ich da ziemlich ausrasten. Und ich hatte meiner Mutter, dieser daemlichen Kuh, gesagt, ich wuerde heute keine Zeit haben oder wenigstens nur wenig, weil ich noch fuer eine wichtige Klausur lernen muss!!! *AMOK*

Ich sass mittlerweile etwas ueber einer Stunde in diesem Raum. Meine Stimmung wurde immer schlechter und seit einigen Tagen habe ich sowieso eine Tendenz zu Depressionen, und dass die sich, wenn man keinerlei Beschaeftigungen hat, noch staerker auspraegt, duerfte allgemein bekannt sein. Nichts ist schmerzhafter, als sich ritzen und wollen und nichts dazu da zu haben! *HEUL* Dagegen sind die Schnitte so ein geringer Schmerz... Ich denke, in eine Gummizelle gesteckt zu werden, duerfte eine schlimme Qual sein, eine menschenverachtende Qual, von wegen 'zur Sicherheit'! Der, der darin sitzt, ist nicht sicher. Sein Wahn vergroessert sich nur, weil er seinen Drang nicht abreagieren kann. Ich hasse es... Diese Welt ist krank! Jeder der Masse ist krank, nicht der einzelne Irre! Und wenn dieser als krank bezeichnet wird, durch wen wird er es geworden sein, hm?! Durch diese Welt! Durch alle Einfluesse und die kommen nun einmal von den Massen! Wir sind alle krank. Am kranksten wohl die, die sich als gesund und alles Andere als Uebel sehen. Die mit dem Finger auf das zeigen, was nicht der Norm entspricht. Die verdammen, was nicht genauso dumm ist, wie sie! Ja, langsam beruht es auf Gegenseitigkeit und damit ist keiner besser als der andere. Irgendwann hoert der Spass auf. Wir sind eben alle nur Dreck.

cn P

26.02.2005 um 22:16 Uhr

...

.......

26.02.2005 um 20:29 Uhr

26.2.2005

Juhuu, meine Foren-Redirection funktioniert nicht mehr... *headshot* Die eigentliche Forenadresse ist die hier: http://forenfuchs.de/cgi-bin/forenserver/foren/F_5113/cutecast.pl Koennt ja umspeichern, wenns euch interessiert, ich weiss nicht, ob die Umleitung je wieder gehen wird... Nunjja... Gestern Abend hat mein Vater nur noch Mist geredet, ich habe noch ein wenig gemailt, bin wohl um halb 1 offline gegangen und habe bald darauf geschlafen. Heute Morgen stand ich um 9 auf und das sinnentleerte Gelaber meines Vaters ging mir weiterhin auf die Nerven. Dann musste ich auch noch fuers Weggehen packen. Und meine Jeans wollte ich auch noch naehen, aber hatte zu wenig Zeit und Lust durch den Stress auch absolut nicht mehr. Und wozu ueberhaupt?! Wozu sollte ich die naehen, wieso sollte ich das nur tun, nur, weil meine Mutter sich daran stoeren koennte?! Die rastet ja schon aus, wenn die Beinenden ein wenig anfangen, zu fransen, bei einem Loch waer das ja schon eine Katastrophe... Wenigstens bekomm ich so sicherlich bald eine neue Lederjacke *lol* Wobei ich mich immer wieder frag... Welche Groesse? Mein Bauchumfang hat ein wenig zugenommen. Im Moment hoffe ich sehr stark, dass er dies nicht weiterhin tun wird. Denn das koennte dann nicht nur mit zu viel Naehrstoffzufuhr zusammenhaengen...

Wobei ich mir eigentlich immer denke, meine Logik sagt es mir immerhin, dass das alles gar nicht sein kann. Daher will mein Geist es wohl auch nicht wahrhaben... Es ist wohl einfach zu unlogisch, um es zu glauben! Wieso sollte... Es so sein? Es kann gar nicht. Mein Gott, dann koennte man ja auch schon vom Schwimmengehen schwanger werden. Naja, so ist es dann doch auch wieder nicht. Ich werde einige Tage warten, vielleicht ist es nur der Schock, und wenn es doch zu einer Katastrophe gekommen ist, muss ich halt weitersehen. Ein Leben kann sich so schnell beenden... Jedenfalls hatte mich meine Mutter dann erst eine Weile nach 10 abgeholt. Zuerst gingen wir Einkaufen, es war ein wenig seltsam, Taschengeld bekam ich war nur 20 Euro fuer die naechsten 4 Wochen... Aber aufs Konto sollten eigentlich monatlich auch nochmal 100 kommen... Wer weiss, na, lassen wirs. Das Leben ist teuer, aber irgendwie komm ich da durch und sparen muss ich auch noch, also... Ich denke, das wird irgendwie. Auch, wenn meine Hobbies ziemlich viel Geld fressen. Ob Malerei oder Fotografie... Dann fuhren wir zur neuen Wohnung. Ein Altbau und zwar der einzige der ganzen Strasse, der eine haessliche Fassade hat. Renoviert, kaltweiss, keine Statuen oder Ornamente mehr dran... Alle Nachbarhaeuser sehen besser aus, und das Schulgebaeude nebenan mit den ganzen kleinen nackten Knaben auf den Mauern LOL Schlimm stelle ich mir den Laerm vor, den so eine Grundschule produziert. Aber meine Mutter ist morgens sowieso arbeiten...

cn P