Memoriae Ex Aeterna Nocte

30.09.2006 um 19:27 Uhr

Neue Bilder online (Ja, auch heute!)

von: AngelInChains   Kategorie: Kunst   Stichwörter: Bilder, Kunst, Zeichnungen, Fotos

Und wieder gilt: Ich habe neue Bilder online! Heute 3 Zeichnungen und 3 Fotos.

Die Seiten erreicht ihr ueber die Links (Wer haette es sich gedacht?) "Fotos" und "Zeichnungen" in der rechten Seitenleiste unter dem Punkt "In eigener Sache". Oder ihr klickt auf meinen Namen...

cn P

30.09.2006 um 00:52 Uhr

29.9.2006

von: AngelInChains   Kategorie: Tagebuch   Stichwörter: Kunst, Mode, Gesellschaft, Gothic, Medien, Krankheit, Schule, Erinnerungen

Stimmung: Geht so.
Musik: Letzte Instanz.

Die Zeit ging mir zu schnell um, denn ich wollte eigentlich noch so viel erledigen... Meinem Auge ging es uebrigens schon besser, das aenderte sich aber am Freitag leider wieder, bekam viel Staub ab, war gereizt... Aber am Heilen ist es trotzdem. Mein Vater schrie den gesamten Abend herum, weswegen ich um halb offline ging. Muede war ich aber nicht... Im Bad nervten mich Muecken und Motten, in meinem Zimmer war davon nichts zu sehen. Ich holte meine Oelkreiden hervor und malte etwas... Es gelang mir nicht *seufz* Ich habe schliesslich aufgegeben und mich schlafen gelegt, ein wenig enttaeuscht. Ich habe so lange nicht mehr gemalt, bin so ausser Uebung, es ist niederschlagend. Am naechsten Tag stand ich erst um halb 1 auf, hatte wieder Augenschmerzen, mein Vater war wieder aggressiv, benahm sich bloed, irgendwie dumm, begriffsstutzig... Ich weiss auch nicht. Die Sonne schien sehr grell, und er hatte auch nichts Besseres zutun, als sich darueber zu freuen bzw, was ja eigentlich das "Problem" ist, mich als "krank", "pervers", usw, zu beschimpfen, weil ich mich nicht darueber gefreut habe. Im Gegenteil, ich war sehr unerfreut, denn so grelles Licht bedeutete nur noch mehr Augenschmerzen und Kopfschmerzen. Ein wenig Toleranz waere nicht schlecht gewesen, ich habe meinen Vater schliesslich auch nicht angegriffen, weil er anderer Meinung als ich war.

Es ging mir schlecht. Mein Vater schrie wirklich pausenlos herum, die Kopfschmerzen wurden staerker. In den Nachrichten gab es auch keine guten Neuigkeiten, so wollen die Verkehrsbetriebe wieder Buslinien abschaffen und die Preise zum naechsten Jahr wieder um "mindestens 10%" erhoehen :/ Es geht immer weiter bergab. Spaet verliess ich die Wohnung, es war schon nach halb 2... Die Menschen, die Gaffer, die Sonne, die Insekten - ALL das nervte mich! Gerade die Insekten waren einfach nur schrecklich. Und die Hitze. Das Warten an der Bushaltestelle. Kopfschmerzen. Ich bekam schon wieder was ins Auge, so heilt das nie... Ich fuhr bis zum Bahnhof, wo ich ausstieg, da ER bald dort ankommen wuerde. Genau genommen genau einen Bus zu spaet... Ich war gerade ausgestiegen und hatte wenige Minuten herumgesessen, festgestellt, dass wir wieder eine Gothic-Modewelle haben (Schrecklich...), und dann kam ER schon an. Gemeinsam fuhren wir mit dem naechsten Bus, von Mengen nicht netter Menschen umzingelt, heim. Da habe ich am PC sehr viele Grafikarbeiten gemacht (Ja, einige mag ich auch wirklich), ansonsten erinnere ich mich kaum. ER war zwischendurch einkaufen, ich hab mich wieder ueber Werbepost belaestigt gefuehlt (Immer klingeln sie aggressiv, und dann haben sie nicht einmal etwas Sinnvolles fuer einen), hab abends evtl ein wenig fern gesehen... Fuehlte mich wieder kranker, genervt, wurde am "Ende" sogar richtig niedergeschlagen.

Viele Dinge gingen schliesslich schief. Ich bemerkte mal wieder, wie viele Menschen sich immer nur um ihren eigenen Kram kuemmern, ja, es sogar gut finden, dass viele nicht ueber den eigenen Tellerrand hinaus schauen. So viele aergern sich beispielsweise, wenn sie selbst arbeitslos werden, aber dass viele Millionen Menschen darunter leiden, das hat sie vorher nie interessiert. Sogar Sprueche wie "Jeder, der will, kann Arbeit finden" kamen damals noch. Heute verschweigen sie es. Viele scheinen es erst wahr haben zu wollen, wenn sie selbst leiden muessen... Und die Medien schlugen mal wieder die Gothic- und Punk-Mode platt... Nun, wie vorhin schon erwaehnt. Ich finde es so laecherlich, was fuer ein Kommerz gemacht wird, gerade bei den Punks, die sich als die unkommerziellste Subkultur ueberhaupt betrachten. Wenn ich sage, dass aber die meisten dieser Punks in Punk-Laeden gekaufte Kleidung, usw, tragen, und sehr stolz darauf sind, werdet ihr sicher verstehen, was ich danach widerspruechlich finde. Okay, in der Gothic-Szene haben wir genau dasselbe. Wobei ich (Ganz egal, dass ich da selbst ein wenig involviert bin) schon meine, dass es "akzeptabler" ist, sich Mittelalterkleider in speziellen Laeden zu kaufen, als Punkkleidung, die man sehr einfach selbst herstellen koennte, indem man normale Kleidung kauft und sie zerfetzt, bemalt und paar Nieten hinein drueckt. Ein Mittelalterkleid hingegen kann man nicht so einfach selbst herstellen.

Ich verdraengte viel. Aber was mich wirklich nieder schlug, war der Versuch, eine Zeichnung zu machen... Nichts klappte! Nicht nur, dass ER meine Utensilien verschlampt hatte (Ich hatte mich vor gut einem Jahr schon einmal sehr darueber aufgeregt, dass ER meine teuren Stifte fuer banale Schreibarbeiten benutzt, fast aufgebraucht hatte, dabei haette es genug Kugelschreiber gegeben, die nicht so viel kosten), nein, ER als Modell, war die gesamte Zeit nur am Herumzappeln, da konnte ich nicht einmal eine gute Skizze anfertigen. Aber ich schiebe die Schuld auch auf mich: Ich habe irgendwie gar nichts hinbekommen *seufz* Muss unbedingt mehr ueben. Wenn ich mich dazu aufrappeln kann, das heute war wirklich enttaeuschend. Die Proportionen schon... Ich schaeme mich fast, verglichen mit dem, was ich frueher so aufs Papier gebracht habe, war die heutige Skizze grottenschlecht. Ich legte mich ein wenig hin, wollte doesen. SEIN RLS machte mich krank... Es gibt nur keine guten Medikamente dagegen :( ER zappelt dann auch die gesamte Zeit herum, kann nicht ruhig liegen, ich kann dann auch nicht Ruhe finden, weil das gesamte Bett wackelt, kann dann nicht schlafen, es hat mich schon einige Samstagsnaechte wach gehalten... :( Laut Aerzten gibts die Krankheit in SEINEM Alter ja nicht einmal. Andere schlagen Medikamente vor, die fuer andere Beschwerden sind, aber auch helfen koennten, aber dann sehr schwere Nebenwirkungen haben, die bis zum Tod fuehren koennen, und das muss man wirklich nicht riskieren. Der Abend war also nicht mehr sehr schoen.

Draussen war es kuehl. Ich bemerke einen Wetterwechsel, hatte sehr schlimme Kopfschmerzen, auch jetzt noch ein wenig, nachdem ich eine Tablette genommen hatte. Der Bus kam spaet, war viel zu voll, die Menschen gafften... Draussen nervten Massen an Insekten. Und Passanten, die starrten. Im Moment hab ich uebrigens auch wieder Zahnschmerzen :/ Hoffentlich nicht wieder eine Entzuendung, sonst raste ich langsam aus... Kurz davor war ich auch, als ich sah, dass in meinem Zimmer am Bett 4 Motten sassen. Ich schlug auf alle drauf, mit einer Zeitung, wie ueblich, aber sie ueberlebten und verschwanden unter das Bett :/ Hat das nie ein Ende? :( Im Wohnzimmer nervte mein Vater wieder extrem. Irgendwann konnte ich online... Es ist leider schon spaet. Habe erst dies hier geschrieben, woellte noch viel tun. Muss gerade, aus irgendeinem Grund, wieder an das letzte oder vorletzte Jahr am Gymnasium denken. Nach einer Politikklausur forderte die Lehrerin mich auf, meine Tasche zu oeffnen. Sie nahm den Politikordner heraus, den ich zuvor in den Stunden zum Lernen fuer die Klausur benutzt hatte, und warf mir vor, ich haette diesen waehrend der Klausur zum Abschreiben genommen! Ich sollte eine 6 bekommen. Bin so ausgerastet, wie nie zuvor in der Schule. Habe meinen Tascheninhalt entleert und der Frau auf den Tisch gekloppt und sie angeschrieen, wieso sie nicht gleich alles, inklusive Mathebuch und Bio-Ordner als Spickzettel mit zum Direktor nehmen wuerde, um mich anzuscheissen! Sie wurde auch extrem wuetend, und liess die Vorwuerfe dann mehr oder minder fallen. Es gab fuer immer einen Knick in der "Beziehung", aber eine 6 habe ich nicht bekommen. Genau genommen bekam ich in der Klausur das, was ich verdiente: Eine 1 oder 2. Denn auch ohne Spickzettel hatte ich das Thema sehr gut beherrscht.

Das einzige Mal, wo ich mehr ausgerastet war, war wohl der Tag, an dem mein Vater mich so provozierte, dass ich schliesslich zum Jugendamt ging. Oder jener, bei dem ich beim Jugendamt war, weil ich zu IHM ziehen wollte, wo man mir vorschlug, ich solle lieber in ein Frauenhaus ziehen, das sei "sicherer", denn ALLE Maenner seien potentielle Gewalttaeter und Vergewaltiger. Bei so vielen dummen Verallgemeinerungen wird mir eben schlecht. Zuletzt moechte ich auf die Umfrage unten in der rechten Seitenleiste hinweisen und auf folgenden Link ;)

HIER KLICKEN ;)

 

cn P

30.09.2006 um 00:20 Uhr

Man kann aus allem Stoeckchen machen...

von: AngelInChains   Kategorie: Stöckchen   Stichwörter: Stock, Stöckchen, Umfrage

Vollendung oder Beendung: Vollendung.

Kurzzeitbeziehung oder Langzeitbeziehung: Langzeit natuerlich.

Lachen oder Weinen: Kommt beides vor. Schoener als natuerlich Lachen.

Schreien oder Schweigen: Wenns noetig ist, schreien. Zeiten, zu denen ich allerdings in Ruhe schweigen kann und nicht schreien muss, sind mir lieber.

Du oder Ich: Ich rede ueber mich ausser in diesem Tagebuch immer in der 3. Person (Kein Scherz!).

Hilfsbereit oder liebevoll: Hilfsbereit.

Süß oder Sauer: Wenns um den Geschmack geht, sauer. Suesse Menschen sind mir allerdings lieber ;)

Shisha oder Zigaretten: Zigaretten. Auch, wenn ich damit "out" bin, das stoert mich nicht. Aber, liebe Kinder, Rauchen schadet der Gesundheit! Ich rauche auch lange nicht mehr. Wuerde ich aber rauchen, dann nur Zigaretten oder Zigarren.

Kopf oder Bauch: Kopf.

Hüpf oder Hop: Ich mag Hipf-Huepf nicht (Das Wort hab ich uebrigens aus einer wissenschaftlichen Arbeit ueber Jugendkulturen, wo man "Hip Hop" so uebersetzte! *LOL*).

Knuffen oder knuddeln: Beides nicht. Ich knautsche keine Menschen. Die, die mir etwas bedeuten, verdienen mehr, die anderen weniger.

Mineralwasser oder Leitungswasser: Mineralwasser mit Kohlensaeure. Am Leitungswasser hier ginge man an Vergiftung ein. (Alle meine Pflanzen giesse ich auch mit Wasser aus der Flasche, allerdings ohne Kohlensaeure).

Schwimmen oder Wandern: Wandern.

Schlafen oder Träumen: Traeumen.

Monolog oder Dialog: Beides.

Hell oder Dunkel: Dunkel.

Stille oder Lärm: Stille.

~*~

1. wo warst du gestern abend?
* Abends bei IHM, zwischen 23:15 und Mitternacht auf dem Weg heim, danach bei meinem Vater in der Wohnung.

2. hast du mit jemandem gesprochen?
* Mit IHM und spaeter mit meinem Vater.

3. was hattest du an?
* Zuhause bei IHM nicht viel ;) , draussen Jeans, Tshirt, Turnschuhe, Unterwaesche, Lederjacke (Alles schwarz), bei meinem Vater habe ich die schwarzes Jeans gegen zerrissene dunkelgraue getauscht.

4. was hast du gegessen und getrunken?
* Gegessen: Nudelsuppe, ein Schokoriegel, ein Eis (Ich weiss, es sollte mich nicht wundern, wieso ich fett werde), getrunken: Coke Zero, Tee, Mineralwasser.

5. hast du ein alibi von mitternacht bis 5 uhr früh?
* Mitternacht bis 2:30 am PC gesessen, danach bis ca 3:30 in meinem Zimmer gemalt, dann bis um 5 geschlafen.

29.09.2006 um 01:00 Uhr

Fundamental-Christen

von: AngelInChains   Kategorie: Gedanken / Essays   Stichwörter: Christentum, Religion, Gesellschaft, Medien

 

Was heraus kommt, wenn man sich zu sehr in angeblich seiner Religion zugehoerigen Traditionen verstrickt, sieht man zum Beispiel auf der Website www.kirchenlehre.com . Dass einige folgender Aussagen vielleicht ein wenig wahr sind (Ja, bei Mord-und-Totschlag-Romanen weiss ich auch nicht, ob sich das mit dem Nicht-Toetungs-Gebot im Christentum so gut vereinbaren laesst), aber die meisten finde ich extremst uebertrieben... Zum Amusement:

"Die V2-Sekte ("römisch-katholische Kirche e.V.") ist bekanntlich der Verein, der dem Antichristen den Weg bereiten soll. Zu den bedeutendsten Aktivitäten der deutschen Abteilung (...) gehört das Medienunternehmen "Weltbild". WB gibt auch eine Zeitschrift gleichen Namens heraus; die Ausgabe vom 13.03.1998 wurde uns damals von einem KzM-Leser geschenkt, der diese in einer V2-"Kirche" gekauft hatte, weil er meinte, wir könnten über dieses Magazin eine Rezension verfassen. (...) Wem dabei noch nicht die Currywurst von letztem Monat hochkommt, der kann sich dann weiter durch dieses Heft quälen."

Sicher hat die katholische Kirche Verbrechen begangen und entfernt sich vom Christentum als Religion, aber dass der Verfasser des Artikels oder seine Religionsgemeinschaft besser ist, bezweifle ich.

"An erster Stelle unseres WB-Heftes steht ein Vorwort von dem Chefredakteur Peter Goldmann, der apodiktisch vor sich herposaunt, dass Bischof Groer sich "der sexuellen Belästigung Jugendlicher und Erwachsener schuldig gemacht hat" (...) Das uns vorliegende WB-Heft hat außer dem Titelbild und dem Vorwort noch vieles andere zu bieten, was bei anständigen Menschen Brechreiz hervorruft"

Ueber Verbrechen von Bischoefen zu reden, loest also Brechreiz bei unschuldigen Menschen aus?

"Derlei Praktiken hat das Hl. Offizium übrigens 1942 strengstens verboten, da dies eindeutig in den Bereich (...) des Satanismus gehört (Acta Apostolicae Sedis, 34 (1942), 148)"

Sicher, alles ist Satanismus, was diesen Leuten nicht passt...

"Der perfekte Pakt mit dem Teufel: dem wirtschaftlichen Erfolg verschrieben mit ideologischen Wurzeln in der V2-Sekte, da darf man Okkultismus en gros erwarten, und man wird nicht enttäuscht. (...) Da wären zunächst die ganzen HP-Veranstaltungen zu nennen, die quer durch Deutschland in der Nacht vom 13. zum 14.10. anlässlich der Veröffentlichung abgezogen wurden. Da gab es Hexenpartys aller Art, wozu die Kinder dann in Hexenkostümen und mit Zauberstab bewaffnet ihrem HP-Kult frönten. Auf Nimmerwiedersehen, Jesus Christus, der neue Erlöser heißt Harry Potter, der nette bebrillte Junge mit den magischen Fähigkeiten, die er zum Wohle der Menschheit einsetzt. Kann es etwas Herzigeres, Niedlicheres, Süßeres geben als Kinder, die der Magie und damit dem Satanismus huldigen? Es ist ja auch zu allerliebst, wenn die Kinder den Satan beschwören und dabei so vollkommen konzentriert sind.
Schauen wir uns nun die Werbung an, die WB im Internet für HP macht: "Kinderbücher mit absolutem Kultstatus und ein echter Lesespaß für jung und alt - natürlich auch in Originalsprache und auf Hörkassette!" Der neue, "absolute Kult", wer braucht da noch Jesus Christus?! Satanismus ist gut, Satanisten sind gut - braucht man es noch deutlicher? Pfui über die katholische Kirche, die Satanismus verboten hat - Hexerei ist doch so toll und so gut für die Menschen. Und pfui über die katholische Kirche, dass sie die "Hexenprozesse" geführt hat. Es wird wohl Zeit, dass wir mal ein paar Dinge bzgl. der heiligen Inquisition klarstellen."

Jaja, wer Kinderbuecher mit Zaubergeschichten liest, ist ein Satanist...

"Die exzessive HP-Hysterie hat bei mehreren Buchläden zu mitternächtlichen Veranstaltungen geführt, bei denen das neue HP-Buch zwar vorgestellt, aber wegen des Ladenschlussgesetzes natürlich nicht verkauft werden durfte. Aber die aufgegeilten Kids und Erwachsenen haben dann so deutlich das Portemonnaie gezückt, dass das Ladenschlussgesetz kurzerhand gebrochen wurde - hey, es geht um die Triebbefriedigung mit HP! Ob dies ein gerichtliches Nachspiel haben wird, wissen wir momentan nicht, aber in jedem Falle muss man diesen Gesetzesbruch mit einem Prozess im Zusammenhang sehen, der vor einigen Wochen einige Gemüter - auch im Bundestag! - erregte: Eine Friseur-Meisterin aus Thüringen hatte außerhalb der gesetzlichen Öffnungszeiten gearbeitet (daher bisweilen "Mondschein-Friseurin" genannt), diese Einnahmen allerdings vollständig zugunsten krebskranker Kinder gespendet. Dafür wurde sie zu einem Bußgeld verurteilt, das sie aber nicht zu zahlen bereit war, weswegen sie dann für zwei Tage ins Gefängnis geworfen wurde. Wir sehen keinen Anlass, die Friseurin zur Heldin oder gar Märtyrerin zu erheben - sie hätte ihren Einsatz für krebskranke Kinder auch so gestalten können, dass die Ladenschlussgesetze befolgt werden. Aber wenn die HP-Geilheit für diejenigen Buchläden, die nachts verkauft haben, als Entschuldigung herhalten sollte, dann wäre das wirklich empörend. Außerhalb der Ladenöffnungszeiten satanistische Literatur verhökern, das sollte ungestraft bleiben, aber außerhalb der Ladenöffnungszeiten für krebskranke Kinder Geld einzunehmen, das sollte ein Verbrechen mit Gefängnisstrafe sein? Wir meinen, beides müsse in angemessener Weise bestraft werden. Die Lockerung der Ladenschlussgesetze ist v.a. deswegen abzulehnen, weil sie die vom Naturrecht vorgeschriebene Heiligung eines Tages (nach positiver göttlicher Anordnung ist es der Sonntag) missachtet und faktisch bekämpft. Außer der Wahrung der Nachtruhe besteht zudem ein gewisser Schutz für die Gesundheit der Angestellten. Ach ja, wie hält es der WB mit der Sonntagsheiligung: "Am Telefon sind wir rund um die Uhr für Sie da - kein Anrufbeantworter. Sie haben immer persönliche Ansprechpartner. Rufen Sie uns an!""

Auch das finde ich ein wenig absurd. Danach regt man sich auch noch ueber Musik von den ach wie satanistischen Beatles, der "Satanisten-Gruppe" Enigma und ueber Michael Jackson auf, und ueber Helloween sowieso (Das kann ich von strengen Christen schon fast verstehen, wenn sie vielleicht auch mal einsehen sollten, dass es fuer die Kinder auch nur ein Spass und nichts Religioeses it). Und auch Jennifer Lopez bekommt ihr Fett weg:

"Jennifer Lopez lässt sich gerne leicht bekleidet fotografieren und regt zu Verstößen gegen das sechste und neunte Gebot an, spielt in gotteslästerlichen Filmen gotteslästerliche Rollen und nimmt es mit ehelicher Treue nicht so genau: Ihre erste Ehe wurde nach weniger als einem Jahr geschieden, nun tingelt sie mit wechselnden Partnern durch die Weltgeschichte. Kurz: Genau das richtige für die V2-Sekte!"

Und:

""Der kleine Prinz", eines der erfogreichsten Propagandaschriften des gottlosen Humanismus, darf hier also ebensowenig fehlen wie Propaganda für den Scheinpapst Wojtyla."

Darueber, dass Weltbild auch Computerspiele und Filme vertreibt (Sogar gottlose Action- und gar Horror-Filme!) beschwert man sich ebenfalls...

Dass man das ernst meinen kann... *re*

cn P

29.09.2006 um 00:33 Uhr

28.9.2006

von: AngelInChains   Kategorie: Tagebuch   Stichwörter: Medien, Kunst, Gesellschaft, Liebe, Augenschmerzen

Stimmung: Geht so.
Musik: Ensiferum.

 

Gestern Abend, bevor ich aufgrund des Geschreis meines Vater schon um 2 Uhr offline ging, hatte ich noch merkwuerdigste Dinge gelesen. So soll durch Laseruntersuchungen sichtbar geworden sein, dass die Mona Lisa urspruenglich im Umstandskleid portraitiert wurde, was man aber wieder uebermalte. Und die Boulevardmedien regen sich ueber Frau Paris Hilton auf (Genau das wollte sie doch; Mehr scheint sie gar nicht zu koennen), sie wuerde sich als Verfuehrerin Minderjaehriger sehen. Ein "Skandal". Mein Gott, der blasse, mittlerweile fuer meinen Geschmack schon zu uebermaessig taetowierte Finne V. Valo hat sich auch schon selbst als Sexsymbol inszeniert, und wer weiss, wieviele Leute das sonst so tun... Ein Skandal? Hm... Wenn die Medien gerade nichts wirklich Wichtiges zu berichten haben... Fast "lustig" fand ich hingegen die Meldung, dass bei einem Bundeswehrgeloebnis von 50 Soldaten "nur" 8 mit einem Hitzschlag umgekippt sind. Und diese sollen ggf. irgendwann mal nach Arabien oder Afrika, wo es noch viel waermer ist, als die aktuellen 20 bis 25 Grad? Merkwuerdig. Genauso, wie die Meldung, dass "Wissenschaftler" festgestellt haetten, Maedchen, die ohne Vater aufwuchsen, kaemen frueher in die Pubertaet. Maedchen mit Vater hingegen erst viel spaeter. Heisst das, waere ich ohne Vater aufgewachsen, haette ich meine 1. Blutung nicht mit knapp 11 Jahren, sondern schon mit 8 bekommen? Noch drei Jahre Kindheit weniger? Es war so schon schlimm genug. Und zu "schlimm" faellt mir dann noch eine andere Meldung ein: Maenner wuerden ihrem Partner oder ihrer Partnerin eher vertrauen, als Frauen ihrem Partner... Das klingt ja noch in Ordnung. Nur die Zahlen machten mich stutzig. Von den Maennern wuerden sage und schreibe 23% ihrem Partner vertrauen, von den Frauen 12%. Ich dachte immer, ich sei ein sehr skeptischer Mensch... Aber vielleicht haben die meisten Menschen es auch noetiger, skeptisch zu sein, als ich... Ich jedenfalls weiss relativ sicher, einen ehrlichen, treuen Partner zu haben. Wenn ich mir ansehe, wie einige andere Maenner herumhuren, dann... Habe ich SEHR Glueck gehabt.

Es sah heute so nach Herbst, fast schon nach Winter, aus. Ich merkte stark die Umweltveraenderung, mir war etwas kalt, ich konnte schwerer atmen, als sonst. Es war neblig, ein wenig nieselig, auf meine Stimmung aber hat es gute Auswirkungen. Ich hatte viele Gedanken, haette stundenlang schreiben koennen. Leider(?) entschloss ich mich, meine Augen zu schonen und doch schon schlafen zu gehen. Immerhin haben meine Ideen mich fuer ein paar Momente froh gemacht... Ich konnte sogar wieder geschmacklos-humoristisch-pessimistisch sein. Ich weiss, einige Leute fanden meine Frage, wann ich denn - nachdem ich mir irgendwie alles entzuende - wohl an einer Hirnhautentzuendung sterben werde, gar nicht lustig. Das gehoert wohl zu mir dazu. Meinem Auge ging es noch immer schlecht, es war zwar nicht so geschwollen, wie am Vorabend, tat aber immernoch sehr weh. Ich bin nun vor Allem lichtempfindlich. Eine Motte schlug ich in meinem Zimmer tot, sass dann noch herum, phantasierte weiter. Ich erinnere mich nicht genau. Auch an die Traeume der Nacht (Ich weiss sicher, ich hatte welche) nicht mehr.

Am naechsten Tag stand ich mittags auf. Mein Vater schrie gleich wieder den ueblichen Muell herum, juden- und moslemfeindliche, sowie allgemein menschenverachtende Sprueche. Rassistischer Muell. Und neben ihm nervte auch eine grosse Stubenfliege mich. Nach dem Essen sass ich wieder eine laengere Zeit in meinem Zimmer herum, wieso auch immer. Dachte einfach nach. Merkwuerdige Erinnerungen kamen hoch. Aufgrund der Kaelte? Es waren alles "Wintererinnerungen". Wie die an einen Mitschueler, der mal auf dem Fahrrad von der Polizei angehalten wurde, weil er angeblich gegen das Vermummungsverbot verstiess, nur, weil er bei minus 15 Grad eine Kaputze und einen Schal uebers Gesicht trug, wo nur noch die Augen sichtbar waren. Oder die Erinnerung an meine merkwuerdige Physiklehrerin, Frau B., die immer merkwuerdige Probleme mit ihren Haaren hatte. Sie standen immer an beiden Seiten ab und stellten sich wie behaare Hundeohren auf. Der Gedanke kam mir vielleicht auch nur, weil ich im Moment selbst sehr... Toupiert aussehe. Ich denke, das klingt am Besten ;) Erst spaet verliess ich die Wohnung und ich kann sagen, die Insekten heute waren wirklich extrem schrecklich! Solche Unmengen, alle sehr tief fliegend, wichen nun gar nicht aus... Dazu die starrenden Menschen. Ich bekam den Bus recht bald... Dann setzte sich eine Frau hinter mich, die extrem nach Parfuem stank. Dann eine vor mich, die genauso schlimm war. Eine geistig verwirrte kam hinzu, die die gesamte Zeit Selbstgespraeche fuehrte, herumschrie, und Menschen belaestigte (Beschimpfte, u.ae.). Und als die penetrant riechende Frau vor mir endlich ausgestiegen war, setzte sich an denselben Platz eine, die genauso schrecklich roch :/ War ich froh, als ich aussteigen konnte, denn auf meine Allergien wirken sich so eklig riechende Parfuems auch sehr schlecht aus. Bekomme dann nur noch weniger Luft.

Ein anderer Grund, wieso ich die Busfahrt nicht mochte, war, dass die Menschen, die standen, sich irgendwie so gut wie alle nicht an den Haltestangen festhalten wollten, sondern an meiner Rueckenlehne. Dabei klemmten sie mir staendig die Haare ein und rissen auch einige aus. Ich muss wirklich sehr tolerant sein, dass ich da nichts sagte... Zuhause habe ich wieder ein wenig am PC gesessen, Grafikarbeiten gemacht, dieses Design hier erstellt... Ein wenig Arbeit ist es noch, aber ich werde schon noch fertig. Irgendwann :/ Leider hindern mich ja technische Probleme daran, alles jetzt schon umzusetzen. ER kam heim... Ich weiss gar nicht, ob es heute Weltbewegendes zu berichten gibt. Meinem Auge ging es besser, bis ich wieder sehr viel Staub hinein bekam :( Seitdem ist es wieder mies, aber immerhin... Ich merke schon eine gewisse Heilung. Dann laesst sich noch allgemein sagen, dass es mich krank macht, wie ignorant oder blind einige Menschen sind. Oder egozentrisch, unbedacht, oberflaechlich. Da ich abends noch sehr lange an zwei Bildern sass, verliessen WIR die Wohnung auch wieder fuer einen Bus spaeter. Der kam relativ puenktlich, war ueberfuellt, voller Gaffer, die Strassen waren voller Insekten, zuhause sah ich erst einmal keine, nachdem ich an der Haustuer, bei der es immernoch davon wimmelt, vorbei war. Zuhause.

Mein Vater meckerte, wie "immer". Online habe ich dasselbe getan, wie immer... Tagebuch geschrieben, mich belaestigen lassen (*re*), um Emails habe ich mich noch nicht gekuemmert. Habe auch noch eine Weile. Hoffentlich ist das Auge bald ganz geheilt. Zuletzt noch etwas sehr merkwuerdiges. Da es von einer Boulevard-Website mit Bild-Zeitungs-Niveau stammt, wuerde ich ihm keinen zu grossen Wert beimessen... Schaut selbst: http://www.freenet.de/freenet/computer_und_technik/software/internet/nationalbibliothek/index.html . Angeblich ist man als Blogger verpflichtet, seine Inhalte an die deutsche Nationalbibliothek weiterzuleiten. Es ist von Strafen die Rede, usw. Panikmache? Ich finde es merkwuerdig.

cn P

P.S.: Ich bin eben uebermaessig fasziniert, wie begriffsstutzig einige Leute sein koennen. Ich habe eben 4x eine Nachricht mit einem Menschen gewechselt, weil ich hoeflich sein wollte... Er (Notgeiles A*, zu dem man eigentlich nicht nett sein sollte, sehe ich mittlerweile ein) fragte mich, ob ich ihn treffen woellte. Ich sagte nein und blieb dabei. Da meint der Kerl, mich 4x dasselbe fragen zu muessen! Das wars dann; Ich habe sein Profil blockieren lassen.

28.09.2006 um 21:06 Uhr

9 neue Bilder online!

von: AngelInChains   Stichwörter: Fotos, Zeichnungen, PC, Kunst

 

Habe eben 8 neue Fotos und eine neue Grafikarbeit online gestellt. Seht hier:

Fotos

Zeichnungen

cn P

 


 

28.09.2006 um 19:32 Uhr

Neues Design!

von: AngelInChains   Kategorie: Gedanken / Essays   Stichwörter: Weblog, Blog, Design

 

Etwas muede "darf" ich verkuenden, dass ihr nun das fast fertige neue Design dieses Weblogs vor euren Augen habt... Einige Dinge werden noch veraendert:

- Counter in Seitenleiste
- Kalender ueber Archiv anlegen
- Titelfarbe weiss statt schwarz
- "Kommentare" usw weiss statt schwarz
- Anderes Bild in Titelleiste
- Seitenleiste: Evtl deutlichere Unterteilung?


Aber dass ich aus diesem Ding hier

 

Das gemacht habe, was ihr nun seht, ist schon einmal etwas...

Wenn mir jemand sagen koennte, wie ich oben genannte Punkte umsetze, waere ich dafuer sehr dankbar. Irgendwie finde ich da keine Moeglichkeiten :/

Gerade die Ueberschrift wieder lesbar zu machen, waere mir sehr wichtig... Was fuer einen Befehl muss ich da wo angeben?

cn P

28.09.2006 um 15:24 Uhr

Entwine - In the Frame of Wilderness

von: AngelInChains   Kategorie: Kunst

 

 

 

 

28.09.2006 um 00:32 Uhr

27.9.2006

von: AngelInChains   Kategorie: Tagebuch   Stichwörter: Augenschmerzen, Krankheit, Kunst, Medien, Gesellschaft

Stimmung: Augenschmerzen. Sie sind sehr empfindlich, jucken, fuehlen sich "staubig" an. Typisch Allergie?
Musik: Keine.

 

Um 2:30 ging ich offline. Im Badspiegel konnte ich erkennen, dass mein eines Auge stark geschwollen war. Eigentlich nicht so wirklich, wie man es sich bei einer Entzuendung vorstellt. Eher ein kleines Stueckchen unter dem Auge. Irgendwie bin ich beunruhigt. Mein Vater war auch wieder sehr aggressiv gewesen, ich war nicht muede, haette gern noch etwas geschrieben... Hatte schon Ideen. Vampirischer Krempel, mit etlichen schon recht "brutalen" Metaphern, bzw nach aussen hin kaum zu verstehen, aber eigentlich, wenn man die Welt verstanden hat, schon sehr grausam, aber wahr. Leider bin ich nicht zum Schreiben gekommen. "Die Wahrheit liegt im Blut"... Das kann man auf so viele Arten deuten. Ich konnte eine laengere Zeit nicht schlafen, denn ich hatte wieder Ohrenpfeifen und die Heizung machte auch Laerm. Schliesslich klappte es... Aber ich war auch frueh wieder wach. Hatte noch immer Augenschmerzen, was aber auch nicht anders zu erwarten war. Immerhin hatte die Schwellung abgenommen. Noch. Erst um 12 Uhr stand ich auf, fuehlte mich nicht sonderlich gut, mein Vater machte auch nur Aerger. Im Radio empoerte man sich weiterhin ueber die Mozart-Oper, die abgesetzt wurde, ich kann dazu nur sagen: Selbst wenn man den Aspekt weglaesst, dass religioese Menschen aller Religionen sich beleidigt fuehlen koennten, ich finde es eher bloed, ein Stueck so zu verdrehen bzw bestimmte Dinge ohne Sinn, nur als dumme Provokation, einzubauen. Irgendwie ist das alles eine Beleidigung. Dann noch eine Meldung... Irgendetwas davon, dass Hauptschueler kuenftig mit 300 Euro monatlich unterstuetzt werden sollten, um einen guten Beruf zu finden und nicht arbeitslos zu werden. Was ist mit Realschuelern und Gymnasiasten? Was mit Studenten? Es ist blind, zu glauben, diese wuerden alle in gute Berufe kommen.


Mein Vater nervte weiter... Ich fuehlte mich merkwuerdig. Immerhin war es draussen regnerisch, truebe. Das schadete meinen Augen nicht so sehr... Sie fuehlten sich in der Dunkelheit fast gesund an, waren nicht gereizt, ich musste sie nicht, wie sonst den gesamten Tag, zukneifen. Zumindest das eine, kranke... Ich verliess die Wohnung kurz nach 13 Uhr, es regnete leicht, war kuehl, und fast schadenfroh (Was ist bloss aus mir geworden?) blickte ich hinueber zur grossen Neueroeffnung eines Hoergeraeteladens, wo eigens zu diesem Tag eine Menge Blumen und Luftballons aufgestellt/gehaengt wurden, ein Bierstand aufgemacht wurde und selbst einen DJ hatten sie da... Nun dudelte die Musik in der menschenleeren Strasse, bei dem Wetter, und die Aussicht, dass irgendjemand vorbeikommen wuerde, war wirklich extrem gering. Das nennt man verkalkuliert... Aber wozu brauchen wir in diesem kleinen "Dorf" auch allein schon 3 Hoerschutzlaeden?! Einer war schon irgendwie unterbelastet. Ich rannte zum Bus, bekam ihn sehr knapp. War auf dem Weg nach Hause. Erst heute erspaehte ich eine Sonnenblume, die noch immer bluehte, die ich bislang irgendwie nie wirklich realisiert hatte. Sie stand in einem Vorgarten und reichte fast bis zum Dach des Einfamilienhauses, das aus EG und einem 1. OG bestand. 4 bis 5 Meter waren das sicher. Der "Staengel" war monstroes. Dick wie ein Arm... Merkwuerdig. Soetwas sieht man hier selten. Wie alt wird so eine Sonnenblume, ist sie winterhart? Fragen ueber Fragen.


Zuhause hatte ich mich kurz vor dem PC plaziert, mich ueber die gaffenden Nachbarn geaergert, da klingelte es an der Tuer... Sehr hartnaeckig, immer wieder. Ich ging heran und rief "Moment". Musste mir schnell etwas ueberziehen, kann doch nicht in Unterwaesche irgendeinem Fremden gegenueber treten... Und diese bloede Person klingelte weiter, nervtoetend. *seufz* Dann oeffnete ich die Tuer einen Spalt weit. Ein Abonentenwerber. Er war so bloed, mir zwei Zeitschriften in die Hand zu druecken. Die steckte ich ein. Als er dann das Wort "Abo" aussprach, auf mein "Nein danke" nicht reagierte, schlug ich die Tuer zu. In dem Moment kam ER aus dem Fahrstuhl. Ich oeffnete also nochmals, schlug danach wieder zu. Eine "Welt" und eine "Hoerzu". Meinentwegen. Vielleicht schaue ich mal hinein, aber Interesse, dafuer Geld auszugeben, habe ich 100%ig nicht. Den restlichen Tag ass ich nicht viel, sah wenig fern, sass wenig am PC... Beantwortete aber einige Emails, jetzt schon, nachmittags. Meinem Auge ging es phasenweise schlimm, aber immerhin ist es immernoch nicht so geschwollen, wie in der letzten Nacht. Ich werde um dieselbe Uhrzeit vergleichen... Hoffentlich gibt es eine Besserung. Moeglichst schnell solls heilen...


Es war kuehl, dunkel, der Bus kam spaet. War voll... Einen Sitzplatz gab es noch. Die Insekten waren laestig... Ich nicht muede, aber meine Augen waren "unruhig". Zuhause entwischte mir in meinem Zimmer wieder eine Motte. Mein Vater fluchte, wie ueblich, herum. Die Medien machten einen krank... Nun, es gibt so viele dumme Menschen. Manchmal koennte mir beim Wort "Mensch" schon schlecht werden, wenn ich daran denke, wer und was sich alles so nennen darf. Sicher... Es gibt auch gute Menschen. Diese schaetze ich, ich faende es ja sowieso unsinnig, ALLE Menschen zu hassen, dann waere ich auch nicht besser als die Leute, die ich nicht mag, die immer pauschalisieren. Aber viele Menschen mag ich wirklich nicht. Gleich, welche Religion sie haben, wo und wie sie leben, was fuer ein Geschlecht sie haben, usw. Ich kann oft nur den Kopf schuetteln. Wobei das schon weniger schlimm ist. Online habe ich erst einmal Tagebuch geschrieben und ich sehe, ich habe heute noch viel Zeit. Noch nicht einmal 45 Minuten sind vergangen. In den Communities wurde ich schon wieder mehrmals belaestigt. Mal sehen, was noch kommt. Gehabt euch wohl.


cn P

28.09.2006 um 00:07 Uhr

Ein gestohlenes Stoeckchen... Irgendwo aufgegabelt.

von: AngelInChains   Kategorie: Stöckchen   Stichwörter: Stöckchen, Stock, Umfrage, Medien, Geschichte

 

1.) Dein Geburtstag: 5.12.1986.


2.) Link zum Cover der BRAVO aus der Woche Deines Geburtstags: Ich weiss nicht, an welchem Wochentag die Bravo erschien, aber da der 4.12. nah an meinem Geburtstag liegt, nehme ich mal an, das hier ist die richtige Ausgabe: http://www.50jahrebravo.de/online/bildDB/24043_476.jpg .


3.) Der Song, der auf Platz Eins der deutschen Charts war: Ich glaube, mal gehoert zu haben, dass es "In the Army now" von Status Quo war.


4.) Geburtstag einer prominenten Person (selber Tag, Jahr egal): Geboren sind an dem Tag kaum bekannte Menschen, abgesehen von Disney oder Carreras. Gestorben ist an diesem Tag W. A. Mozart.


5.) Eine Nachricht, die aktuell war (Geburtsjahr egal): Da gibt es Einiges. Ich entscheide mich fuer 1484: Auf Betreiben des Hexenjägers Heinrich Institoris unterzeichnet Papst Innozenz VIII. die "Hexenbulle".


6.) Link der Auswertung von charaktera.de: http://www.thomas-numberger.de/cgi-bin/charaktera.cgi?titel=&vorname=Andrea&zweitname=Phoenix&zuname=Noctulus&gebname=&taggeb=5&mongeb=12&jahrgeb=1986&tagheute=&monheute=&jahrheute=&wugebtag=on&wugeb=on&wupla=on&wuste=on&wubau=on&wuindian=on&wuchina=on&wunam=on&wujah=on&wubio=on&wuspruch=on Natuerlich alles nur ein Spass. Viel trifft zu... Vieles nicht.

 

27.09.2006 um 02:12 Uhr

Noch ein neues Stoeckchen

von: AngelInChains   Kategorie: Stöckchen   Stichwörter: Stock, Stöckchen, Umfrage

 

1.) Dein Name: Auf Ausstellungen "A. Noctulus".

2.) Geburtstag: 5.12.1986.

3.) Nickname: Phoenix Noctulus, Gruftengel.

4.) Welches Parfüm benutzt du: Alles, was nach Patchouly und/oder Weihrauch riecht, Lotus und Jasmin finde ich auch schoen. Auf Marken lege ich mich nicht fest. Alles je nach Laune.

5.) Lieblings Shampoo: Ich benutze im Moment Fructis, weil es das einzige Shampoo ist, bei dem meine Haare nicht gleich wieder verfilzt sind, aber den Geruch mag ich nicht... Suche also noch.

6.) Lieblingsfarbe: Schwarz.

7.) Beste Freunde: ER.

8.) Kleine Beschreibung der Person: Ungewoehnlich, mit einem Wort. Ich moechte nicht einfach nur anders sein, ich merke auch oft an meinen Empfindungen, dass ich einfach anders bin, als viele andere Menschen. Dazu stehe ich.

9.) Beruf: Kuenstlerin. (Na, zumindest waere ich das gern hauptberuflich, wenn man davon leben koennte).

10.) Tiere: Als Haustier Hunde, als Wildtier Woelfe.

11.) Wann hast Du das letzte mal geduscht: Ist ewig her, da ich immer bade.

12.) Welche Farben hat die Hose, die Du gerade trägst: Dunkelgrau.

13.) Lieblingsmusikrichtung: Metal, Gothic, Folk, Mittelalter, usw.

14.) Hobbies: Kunst (Lyrik, Fotografie, Zeichnen, Musik), PC.

15.) Traumauto: Haette gerne einen ganz kitschigen Oldie-Leichenwagen. Aber ein "normales" Auto taete es auch... Hauptsache, es faehrt und ist nicht zu teuer. Ich waere froh, haette ich ueberhaupt erst einmal einen Fuehrerschein, aber darauf kann ich noch Jahre warten.

16.) Raucher oder Nichtraucher: Nichtraucher, aber wer weiss, wie lange noch ;)

17.) Zahnpasta: Dentagard.

18.) Lieblingsessen: Variiert.

19.) Wohnst Du mit Deinen Eltern zusammen: Nicht wirklich. Wuerde ich jedenfalls so sagen. Denn die meiste Zeit, die ich wach bin, verbringe ich bei IHM.

20.) Lieblingseiscrem: Variiert.

21.) Lieblingsgetränk: Variiert. Sprite ist dabei, Cola Zero, Fassbrause, aber auch alkoholische Getraenke und Tees.

22.) Wann gehst Du ins Bett: Gewoehnlich zwischen 2 und 3 Uhr nachts.

23.) Lieblingsschuhe: Im Winter trage ich gerne Stiefel mit hohem Schaft. Einen hohen Absatz sollten sie aber nicht haben, denn damit zu laufen, moechte ich gar nicht lernen muessen. Wozu denn? Schadet nur dem Fuss.

24.) Lieblingssong: Variiert, aber man kann sich sicher sein, dass er aus dem Gothic- oder Metal-Bereich stammt.

25.) Lieblingswebseite: Am regelmaessigsten suche ich sicherlich GMX auf. Aber nicht, weil ich die Seite mag, sondern weil ich dort meinen Email-Account habe.

26.) Lieblingsfach in der Schule: Deutsch.

27.) Das Fach, das Du am meisten hasst: Sport und Mathematik. Aber die Reihe liesse sich erweitern ;)

28.) Liebster Sport, den Du ansiehst: Keinen.

29.) Schrecklichste oder nervendste Person die Du kennst: Privat oder prominent? Mit Prominenz beschaeftige ich mich nicht so sehr, aber mich nervt es schon ein wenig, dass zum Teil die reinsten Charakterschweine erfolgreich und beliebt sind, nur, weil sie das noetige Geld dazu haben *re* Privat gebe ich mich nie freiwillig mit Personen ab, die ich nicht leiden kann. Mein Vater duerfte also der einzige sein, denn von ihm kann ich mich nicht so leicht trennen.

30.) Lieblingsurlaubsziel: Es sollte kulturell etwas zu sehen geben, reinen Strand- oder gar Club-Urlaub mag ich gar nicht. Animation finde ich schrecklich. Finnland faende ich mal schoen.

31.) Piercing: Keine. Wenn ueberhaupt, wuerde ich mir wohl nur welche ins Ohr machen lassen.

32.) Vollmilch oder Haltbare: Beides, aber nicht oft.

33.) Single oder "Vergriffen": Gluecklich in einer Beziehung, die hoffentlich noch sehr lange haelt. Es gibt zwar immer auch Tiefs, aber ich denke, das kommt immer mal vor. So ist das Leben. Ich weiss, dass ich mit IHM einen reinen "Gluecksgriff" gemacht habe, auch wenn wir uns manchmal streiten.

34.) Einfach oder Kompliziert: Geistig denke ich, nicht simpel zu sein. Ich bin gluecklich darueber.

35.) Gesetz oder Anarchie: Gesetz. Wobei das nicht heisst, dass ich einige Gesetze nicht unnoetig finde. Aber Anarchie schadet Menschen nur... Denn wieder wuerden sich nur die Starken, Previligierten, durchsetzen. Der Rest muesste leiden und das mag ich nicht.

36.) Schreiben oder lesen: Beides und zwar sehr gerne.

37.) Sonnenaufgang oder -untergang: Sonnenuntergang.

38.) Bist du für Sex vor der Ehe: Wieso sollte man nicht miteinander schlafen, wenn man sich liebt und beide es moechten? Aber gezwungen werden sollte niemand.

39.) Spät aufstehen oder spät wach werden: Wenn ich die Frage richtig verstehe, antworte ich mit "aufstehen". Denn wach zu sein hat fuer mich etwas mit geistiger Beschaeftigung zutun. Die habe ich auch, wenn ich noch bis zum Mittag im Bett liege. Ich denke immer nach.

40.) Was ist romantischer, baden oder duschen: Mit der Person, die man sehr liebt, ist es egal, wo man sich befindet. In Duschen muss man stehen, was auf die Dauer Kraft kostet ;) In Badewannen ist man zu zweit immer so gequetscht... Beides hat Vor- und Nachteile. Daher: "Unentschieden".

41.) Leder oder eine gestrickte Geldbörse: Leder. Schon immer.

42.) Was kommt zuerst, Arbeit oder Vergnügen: Arbeit, wenn ich welche habe. Mache mir aber auch immer welche, nicht immer sinnvolle (Meine Macke).

43.) Smaragd oder Rubin: Beides sehr schoen. Ich mag solche Farben, diesen leicht dunklen, kraeftigen Ton... Auch den Glanz geschliffener Edelsteine.

44.) Restaurant mit Kerzenlicht oder Picknick im Mondlicht: Hatte beides schon oefters. Kann man kaum vergleichen... Im Moment wuerde ich Restaurant sagen, denn ich habe eine starke Abneigung gegen Insekten...

45.) Links oder Rechts: Politisch, "haendisch" oder wie? *re* ;) Politisch eher links, ansonsten ambidext (Oder wie schreibt man es?). Wenn ich mich einfach mal so spontan fuer eine Seite entscheiden muesste, wuerde ich aber rechts sagen. Vielleicht wegen des Wortes "richtig"? Ich weiss es nicht.

46.) Vanille- oder Schokolade-Eiscrem: Finde ich beides gleich gut.

47.) Leonardo DiCaprio oder Tom Cruise: Mag ich beide nicht.

48.) Grüne Bohnen oder Karotten: Bohnen, gegen Karotten bin ich allergisch.

49.) Katze oder Hund: Hund.

50.) Halbleer oder halbvoll: Halbleer. Aber ich mag keine pseudopsychologischen Fragen. *re*

51.) Senf oder Ketchup: Ketchup.

52.) Tageszeitung oder Magazin: Beides.

53.) Sandalen oder Turnschuhe: Turnschuhe. Auf jeden Fall.

54.) Warst Du jemals Opfer eines Verbrechens: Ja. Hier wird nicht gefragt, wovon genau...

55.) Umarmen oder küssen: Umarmen.

56.) Körpergrösse: Etwa nur 1,67m.

57.) Schuhgröße: 41.

58.) Haarfarbe/ -Länge: Sehr lang, natur-dunkelbraun.

59.) Augenfarbe: Natur-dunkelbraun.

60.) Geschminkt: Normal nicht. Bin halt so schon schoen genug. ;) Nein, ich wuesste einfach nicht, wozu. ER findet mich natuerlich am schoensten, und ich habe kein Beduerfnis, mich fuer irgendwen anderen zu "schoen" zu machen. Ich finde mich selbst ungeschminkt auch vollkommen okay.

61.) Deine Definition von Liebe: Zu komplex, um sie zu definieren. Aber es hat auf jeden Fall mit Geben und Nehmen zutun. Ein Gefuehl, sehr stark, viele Menschen reden aber leider davon, ohne es wirklich zu kennen... Sie kann wirklich staerker sein, als man es je erwartet haette. Das Thema hatten wir schon oft ;)

62.) Geschwister: Ich habe nur noch eine lebende Halbschwester, die ich aber leider noch niemals gesehen habe, da sie gut 20 Jahre aelter ist, als ich, und zum Zeitpunkt meiner Geburt schon bei meinem Vater ausgezogen war (Aus gutem Grund!). Ansonsten hatte meine Mutter leider zwei Fehlgeburten... So bin ich als Einzelkind aufgewachsen.

63.) was würdest du dir wünschen wenn du 3 wünsche frei hättest: Gesundheit, Weltfrieden, dass alle Dummheit fuer immer verpufft *re* Wobei das 3. doch auch das 2. bedeutete, oder? Finanzielle Sicherheit faende ich auch nicht schlecht. Eine eigene Wohnung...

64.) Lieblingsabkürzung: Im Internet die selbst erfundene ABK "re". Ansonsten kuemmere ich mich nicht so um Abkuerzungen. Die gelaeufigen wie bsp oder zB oder zT finde ich aber praktisch.

65.) Lieblingszahl: 5.

66.) Das romantischste, was Dir je passiert ist: UNSERE 1. Begegnung?

67.) StarWars oder StarTrek: Beides nicht.

68.) Welches Lied hörst Du gerade, oder welches war das letzte: Depeche Mode - Policy of Truth.

69.) Deine Meinung zu Bill Gates: Er hat Glueck gehabt. Daher bin ich nicht neidisch und empfinde auch keinen Hass. Es haette jeden so gut treffen koennen. Und jeder waere froh, so leben zu koennen.

70.) Was ist direkt neben Dir: Fernbedienung, Tasse, Handy, Taschentuch, usw.

71.) Welche Farbe hat Dein Computertisch: Braun.

72.) Was sind die letzten 4 Ziffern Deiner Telefonnummer: Ich habe insgesamt 3 Telefonnummern, daher weiss ich nicht, welche ich nennen sollte.

73.) Duplo: Was fuer ein Duplo?

74.) Was ist Dein Lieblingsradiosender: Hoere kein Radio. Man spielt dort keine Musik, die ich mag, und Nachrichten entnehme ich lieber TV oder Zeitung.

75.) Was sind die seltsamsten Namen, die du je gehört hast: Es gibt einen finnischen Saenger, der den Nachnamen "Tralala" traegt. Ansonsten kann ich mich an eine schon lange verstorbene "Rindfleisch, geborene Koch" erinnern. Kenne nur ihr Grab. Aber es ist nicht meine Art, mich ueber Namen lustig zu machen, die Menschen koennen schliesslich nichts dafuer!

76.) Letzter Film, den Du gesehen hast (im Kino): Das weiss ich nicht mehr, ist lange her.

77.) Wenn Du eine Kreide wärst, welche Farbe wärst Du: Da Kreiden helle Farben haben, wenn sie gut sichtbar sein sollen, sage ich Giftgruen.

78.) Wo willst Du Deine Flitterwochen verbringen: Ist mir ziemlich egal, es kommt auf die Person an, mit der ich sie verbringe...

79.) Wen willst Du zur Zeit heiraten und mit ihm den Rest Deines Lebens verbringen: Es bleibt ER.

80.) Letztes Buch, das Du gelesen hast: Irgendetwas von Poe.

81.) Hast Du einen Pager (Quix, Scall,...): Nein, brauche ich auch nicht.

82.) Hast Du eine Lava Lampe: Nein, moechte auch keine. Finde die Dinger nicht schoen. Geschmackssache.

83.) Wieviele Leute sind auf Deiner Buddy Liste: Habe keinen Messenger.

84.) Wie ist das Wetter gerade: Dunkel, trocken, zu warm. Nacht.

85.) Was hast Du letzte Nacht gemacht: Etwas wach gelegen, nachgedacht, spaeter geschlafen. Was tut man sonst so nachts?

86.) Letzte Person, mit der Du telefoniert hast: SEINE Mutter. Ist aber auch schon Tage her.

87.) Mit wem redest Du gerade online: Mit einem Freund.

88.) Wie ist Dein Name rückwärts: AERDNA.

89.) Was hast Du als Computerhintergrund: Ein Foto, das ich vor einigen Monaten selbst auf einem Friedhof gemacht hatte. Bearbeitet. Nicht zu unruhig. Relativ gedaempft vom Licht her... Monochrom. So, wie ein gutes Hintergrundbild eben sein sollte.

90.) Worauf schaust du beim anderen Geschlecht zuerst: Was mir zuerst auffaellt, sind langes Haar und ein huebsches Gesicht. Aber aeusserlich zaehlt natuerlich auch noch viel mehr... Aber Aeusserlichkeiten sind auch wieder weniger wichtig, als das Innere, der Charakter, usw...

91.) Was machst Du morgen: Hoffentlich meine Augenschmerzen kurieren. Vorher moechte ich nicht zu lange draussen sein, da bei Tageslicht die Augen nur noch mehr schmerzen :( Also werde ich zuhause sitzen. Doesen

92.) Wen bewunderst Du am meisten: Jeder hat gute und schlechte Seiten. Ich moechte mich auf niemanden festlegen, ich betrachte ja auch niemanden wie einen Goetzen.

93.) Backstreet Boys: Konnte ich nie leiden.

94.) Wie viele CDs hast Du: Ich zaehle soetwas nicht. Ein ganzer Schrank voll.

95.) Was war die letzte CD, die Du gekauft hast: Es ist lange her, ich weiss leider nicht mehr genau.

96.) Was ist zur Zeit Dein Lieblingslied: Variiert.

97.) Soda: Ja.

98.) Cola oder Pepsi: Cola.

99.) Wieviele Kinder willst Du mal: Keine.

100.) Wieviele Jungs/Mädchen: Wuerde ich schwanger werden, waere mir ein Junge lieber.

101.) Warst Du jemals verliebt: Ja.

102.) Wann hast Du das letzte mal geweint: Das war... Vor einer Woche? Ich weiss nicht mehr.

103.) Was ist das erste, an das Du Dich in Deinem Leben erinnerst: Urlaub in Thailand oder ein Abend hier zuhause in R., an dem meine Mutter Depeche Mode hoerte.

104.) In wen warst Du zuletzt verliebt: ER.

105.) Bist du zur Zeit verliebt: Ja.

106.) In wen bist Du zur Zeit verliebt: ER.

107.) Wie fühlst Du Dich im Moment: Meine Augenschmerzen belasten mich, ich bin ein wenig muede, ansonsten geht es.

108.) Was denkst Du gerade: Hoffentlich verschwinden meine Augenschmerzen schnell.

109.) Wer ist Dein bester Online-Freund: Ich moechte nicht eine Person herausheben, es gibt mehrere Menschen, die mir sehr wichtig sind. Brueder, Schwestern, Muetter und Bekannte ;)

110.) Glaubst Du an Liebe auf den ersten Blick: Ja, ich durfte sie erleben. Das ist selten, daher bin ich gluecklich darueber.

111.) Glaubst du an Gott: An eine Energie vielleicht, an einen Gott nicht, schon gar nicht an den christlichen.

112.) Was isst Du normalerweise zum Frühstück: Brot, wenn ich ueberhaupt fruehstuecke. Das ist seit meiner Arbeitslosigkeit selten geworden.

113.) Stehst du auf Blind-Dates: Es kann sehr amuesant sein.

114.) Was ist Deine Lieblings-Fernsehsendung: Da gibts diverse Cartoons... ;)

115.) Was ist dein Lieblingsfilm: Da gibt es auch mehrere.

116.) Was ist die beste CD, die Du hast: Bestimmt irgendetwas aus dem Metal- oder Goth-Bereich. Hab ja sonst fast keine anderen *re*

117.) Wer ist die dümmste Person, die Du kennst: Mein Vater? Hatten wir das Thema nicht oben schon einmal?

118.) Wer ist die lustigste Person, die Du kennst: Ich weiss es nicht.

119.) Was ist dein Lieblingsland: Finnland.

120.) Glaubst Du an Wunder: Nein.

121.) Mit wievielen Kissen schläfst Du: 1.

122.) Was ist Dein Lieblingsparfum: Das hatten wir oben doch schon...

123.) Was ist das schlimmste Gefühl: Nichts mehr zu fuehlen. Kommt gleich nach starken Schmerzen. Ach, es ist beides schlimm, man kann von keiner Spitze reden.

124.) Was ist das schönste Gefühl: Liebe, Schmerzlosigkeit.

125.) Wie war Dein Wochenende: Neutral.

----

1. Letzte Autofahrt: Mit dem Bus heim, heute Abend bis kurz vor Mitternacht. Ein eigenes Auto habe ich nicht und auch niemanden, der mich fahren koennte.

2. Letzter Kuss: Mit IHM. Heute oder gestern.

3. Letzter Weinkrampf: Wirklich extrem? Bei UNSEREM letzten Streit. Wobei das nichts war, verglichen mit einigen Heulanfaellen, die ich schon hatte. Es gab viel Schlimmeres.

4. Letztes Buch: s.o.

5. Letzter Film: Auf DVD - Amadeus. Im Fernsehen oder Kino weiss ich nicht mehr.

6. Letzte(s) benutzte Schimpfwo(e)rt(er): Verliessschwulette ;) Aber auch nur als Anspielung, scherzhaft. Ich weiss, ER fuehlt sich davon nicht beleidigt. Es kann auch keiner ernsthaft glauben, ich wuerde Homosexualitaet als Schimpfwort benutzen... Noe, ich mache keine sexuellen Beleidigungen. Aber kann schon derb jemanden necken, wenn wir uns sehr gut kennen. Und obiges Wort find ich irgendwie niedlich, wenns ironisch gemeint wird. Das Richtige fuer jeden "tuckigen" Rollenspieler ;)

7. Letztes Getränk: Kamillentee.

8. Letztes Essen: Ein Stueck weisse Schokolade.

9. Letzter Anruf: SEINE Mutter, s.o.

10. Letzte Sendung im TV: Nachrichten.

11. Letzte Dusche: Bade immer, s.o.

12. Letzte CD: s.o.

13. Letzter gekaufter Gegenstand: Nahrungsmittel, heute im Supermarkt.

14. Letztes Mal aufgeregt: Hm... Kann mich immer ueber irgendwen aufregen. Aber im Sinne von nervoes... Heute Mittag. Hatte private Gruende ;)

15. Letzte große Enttäuschung: Als ER sein "Versprechen" brach. Aber das hat sich gebessert. Zum Glueck.

16. Letzte sexuelle Phantasie: Geht die jemanden etwas an, ausser mir und evtl IHM? Dass ich keinen Sex leben moechte, ist die eine Sache, fantasieren kann man aber auch so. Ausserdem ist eine sexuelle Phantasie fuer mich schon etwas "leicht" Sexuelles, nicht unbedingt Geschlechtsverkehr.

17. Letzte Worte: Gesprochen sagte ich wohl irgendetwas zu meinem Vater. Ich weiss es nicht genau.

18. Letzte merkwürdige Bemerkung: Was ist schon merkwuerdig...

19. Letztes Mal amüsiert: Heute.

20. Letztes Mal verliebt: s.o.

21. Letztes Mal umarmt: IHN, gestern oder heute.

22. Letztes Mal getanzt: Ich tanze nicht. Vermisse nichts.

23. Letzter Song: s.o.

 

27.09.2006 um 01:25 Uhr

26.9.2006, Teil 2

Stimmung: Geht so.
Musik: Pantera.

 

Ich war bald zuhause angekommen, endlich, hatte ueberprueft, dass ich keine Insekten am Koerper habe (Das war heute einige Male kritisch... Da bin ich fast panisch vor), ging ins Schlafzimmer, hoerte Musik, setzte mich an den PC. Es lief doch ganz gut. Auch, wenn ich bei Ebay keinen guenstigen Futterspender fuers Aquarium bekommen habe (Ich denke, 2nd hand bekommt man diese Sachen viel billiger und bei Geraetschaften, die man auch alle ausspuelen kann, etc, muss man auch nicht alles nagelneu haben). Fuer eine Weile fuehlte ich mich dennoch, auch trotz aller noch so starken Augenschmerzen, ziemlich gut. Wieso auch immer... Hoerte Nightwish, Within Temptation, aber auch "haerteres" Zeug bis hin zu Black Metal, dazwischen ein wenig 70er Jahre Pop und Rock... Irgendwie fuehlte ich mich wohl. Sah mir paar Filmchen im Internet an (Ich mag Youtube.com!), und... Irgendwie musste ich laecheln. Schade, dass ich es nie auf die Reihe bekommen habe, eine wirklich funktionierende Metal-Band auf die Reihe zu bekommen, es haette mich sehr gefreut, ich haette so viele Ideen... Nur findet sich niemand, der sie umsetzen moechte, so scheint mir? Gesungen habe ich auch wieder eine lange Zeit. Irgendwie kann ich das auch korrekt, obwohl ich gerade ueber andere Dinge angespannt nachdenke... Ohne Textfehler, u.ae. Ich kann also doch mehrere Dinge gleichzeitig tun ;)


Ich dachte ueber die merkwuerdigsten Dinge nach. Ich denke, vielen Menschen wird das nun wirr erscheinen, wenn ich alle meine Festellungen aneinander reihe, denn dazwischen, zwischen diesen Gedanken, lagen viele Minuten, sogar Stunden... Angeregt wurde ich uebrigens durch das Lesen einer Artikel und durch diverse Nachrichtenmeldungen. 1. Wenn ich sterbe, moechte ich dabei schoen aussehen ;) Wuerde gerne endweder klassisch geschminkt werden und mein Barockkleid tragen (Spaetestens jetzt wirds "pervers": Ich habe schonmal in genau diesem Kleid "Aufbahrung" gespielt und auf den Fotos sah es verdammt schoen/pietaetvoll aus), oder aber richtig schoen, fast klischeehaft, gothic-rock-maessig... Lederhose, Lederjacke, Tshirt, Stiefel... Schwarz. Viele Silberketten, Ringe, Armbaender. Wie als ich 16 und 17 war ;) Eine meiner "besten" bisherigen Zeiten. Und auch richtig uebertakelt geschminkt... Wenn man gestorben ist, kann man sich das wohl ein letztes Mal goennen. Da kann einem auch egal sein, was andere Menschen darueber denken ;) Ausserdem sollte ich mich da nicht noch verstellen... Ich moechte begraben werden, wie ich mich sonst gekleidet habe, oder zumindest wie ich es schoen fand, nicht so, wie "jeder" in feiner Kleidung beerdigt wird... Das waere so falsch, das waere nicht ich.


2. Ich entwickelte merkwuerdige Traeume *seufz* Die Details habe ich vergessen. Verdammt, ich fuehlte mich so gut und dachte daher, ich brauche mir keine Notizen machen, keine Denkanstoesse, denn all diese Dinge wuerden mir lange (Naja, wohl zumindest bis zum heutigen Abend) im Geist erhalten bleiben. Doch nun ist alles weg :/ Ich dachte an vergangene Zeiten. An SVV. Stellte fest, wie erschreckend masochistisch man doch sein kann, ohne sich dessen ueberhaupt wirklich bewusst zu sein. Da bin ich wohl doch ein wenig... Wie heisst es so schoen als Anglizismus? "Kinky". Wobei das auch wieder so oder so konnotiert werden kann...


3. Und da muss ich wieder zur Homosexualitaet kommen, weil es wieder ein Thema war (Langweilts langsam? ;) )... Wieso macht man gezielt ein Coming-Out? Ich hatte auch nie eines gebraucht, habe einfach nicht eingesehen, wieso ich allen Menschen auf die Nase binden muesste, bisexuell zu sein. Wenn man heterosexuell ist, sagt man das doch auch nicht extra jedem. Fuer diese Aussage eben wuerde es von einigen militanten bi- und homosexuellen Menschen (Auch die gibt es) sicher Aerger geben... Ich moechte betonen: Ich wuerde mich nie fuer meine Neigung schaemen. Wenn man mich fragt, antworte ich immer offen. Und ich denke, das allergroesste Coming-Out ist es sowieso, einfach mit seinem gleichgeschlechtlichen Partner durch die Stadt zu laufen, Arm in Arm, ihn zu kuessen, und dabei gar nicht an sein Geschlecht zu denken... Als "sei" nichts dabei: Es ist ja auch nichts dabei!


4. Immer wieder Thema: Angeblich biologisch festgelegte Merkmale, die ein Geschlecht am anderen attraktiv findet. Trifft bei mir nur alles nicht zu... Da bin ich, wenn man so will, wohl doch, biologisch gesehen, "pervers". Ich mag eben keine Muskeln, keine markanten Gesichter, keine Brustbehaarung, kein kurzes Haar - Was Frauen angeblich an Maennern so schaetzen. Ich wuerde sagen, ich mag sogar genau das Gegenteil... Wenn man IHN so ansieht ;) Ich mag gerade das, was nicht so maennlich an IHM ist... Themawechsel ;)


ER kam dann bald heim... War spaeter auch nochmals einkaufen, mehr oder minder erfolgreich, und... Weiss nicht mehr. Haben heute Nachmittag "Amadeus" auf DVD gesehen. Das letzte Mal war lange her. Ich mag den Film... Gebadet habe ich auch wieder. Meinen Augen ging es immer schlimmer. Ich doeste ein wenig... Brachte auch nicht viel. Den PC mied ich mittlerweile, war mir einfach zu hell. Und die Nachbarn gafften wieder staendig in UNSERE Wohnung *seufz* Aber einmal online war ich doch noch... Auf der Website des Tierheims. Absolut eklig... Wie dort alles schoen geredet wird! Von wegen des gaebe keine gefaehrlichen Hunde. Wenn ein Hund einen Menschen tot beisst, sei das die Schuld des Menschen, der den Hund unnoetig gereizt habe. Sag das mal den Eltern eines Kindes, das von einem Hund grundlos angegriffen wurde! Aber auch von anderen Beschoenigungen wimmelte es nur so... Aus bissig wurde "nervoes" oder "unsicher", aus Klaeffer "lautfreudig", aus bissig gegenueber Fremden "beschuetzend", und aus Hunden, die Maenner angreifen, wurden Hunde, die "Frauen lieber haben, als Maenner". Eine reine Farce.


Ich hatte weiter Augenschmerzen. Erinner mich aber leider sonst kaum :/ Irgendwann war wieder Zeit, zu gehen (Das ist gewoehnlich so, ja *re*), der Bus kam zu spaet, war halb voll... Der Fahrer troedelte wieder herum :/ Der Fussweg war insektenverseucht. Im Flur waren etliche. In meinem Zimmer eine Motte, die mir entwischte :( Im Wohnzimmer schrie mein Vater wieder nur herum... Ich war angeblich wieder Schuld daran, dass das Sofa beschaedigt worden war (Als ich die Wohnung vor 13 Stunden verlassen hatte, war es das nicht - Seitdem sass nur mein Vater darauf - Wer hatts denn dann wohl beschaedigt?!), dann plerrte mein Vater wieder von der Ausrottung der Muslime und was weiss ich, was fuer einen Muell noch... Nur Hass, nur Vorurteile, Beschimpfungen... Flueche... Einer nach dem andren, "Scheisse", "Dreck", "Arschloch", "Alles beschissen", "Alles zum Kotzen" und so weiter... Dabei sass ich gerade drei Minuten im Raum und ich wars schon wieder so satt! Auch ich wurde beschimpft. Es nervte so...


Ach, in Berlin an der Deutschen Oper wird ein Stueck abgesetzt. Eigentlich eine Mozart-Oper, aber der Zustaendige hat zum Schluss einen enthaupteten Mohammed eingebaut... Allein zur doofen Provokation. Wieso muss soetwas sein? Nun will er vor Gericht dagegen klagen, dass das Stueck wegen der aktuellen politischen Lage abgesetzt wurde. Kann man denn nicht einmal nachdenken? Ich denke, so ein Stueck wuerde die Beziehungen wirklich nur verschlechtern - Muss das denn sein? Und diese Oper wird auch noch staatlich gefoerdert... So viele Theater, die zT einfach nur GROTTENSCHLECHT sind! Ich erinnere mich gut an Stuecke, die wir mit der Schule sehen mussten... Ohne Buehnenbild, Requisiten und Kostueme. Das sei "modern" *argh* Und dann Nackte. Die hatten nichts mit dem Stueck zutun. Reine, bloede Provokation ohne Aussage... Nur, um einen Skandal zu verursachen, in die Medien zu kommen und Aufmerksamkeit zu erhalten. Ich finde das "billig".


Es blieb hier den gesamten Abend, wie zuvor beschrieben. Nur Aerger. Verdraengung? Meine Allergie und Augenschmerzen werden immer schlimmer :(( Und es ist schon so spaet. Habe kaum eine Email gewechselt, leider... Nur dies hier geschrieben. Keine Communities... Darauf verzichte ich in den letzten 30 Minuten wohl auch. Lesen? Weiss nicht... Schreiben? Keine Ahnung. Gehabt euch wohl, bis irgendwann...


cn P

27.09.2006 um 00:47 Uhr

Augenentzuendung

von: AngelInChains   Kategorie: Gedanken / Essays   Stichwörter: Krankheit, Augenschmerzen

 

Ach manno :/


Ich zitiere:


"Nicht-infektiöse Bindehautentzündungen: 1. Allergische Bindehautentzündungen; durch Pollen, Hausstaub, Kosmetik, im Zusammenhang mit Heuschnupfen. [Kommt hin]


Das Auge wird durch die entzündungsbedingte Blutfülle der Bindehaut rot, und die Bindehaut schwillt an. [Geschwollen ist es, aber normalfarbig]


Das Auge tränt. Die Augen brennen, es besteht mehr oder minder ein starkes Fremdkörpergefühl. Häufig sind eitrige Absonderungen, wodurch das Auge beim Schlafen verklebt. Meistens beginnt die Entzündung an einem Auge. Das zweite Auge wird dann innerhalb von Tagen betroffen. Die allergische Augenentzündung geht mit einem starken Jucken als Hauptsymptom einher. Bei Augenentzündungen, die durch UV-Strahlung ausgelöst worden sind, treten Schmerzen, Lichtempfindlichkeit und Tränen auf, typisch ist das Zukneifen der Augenlider. Bei Fremdkörpern und Staub im Auge kommt es zu Irritationen und Tränenfluss verbunden mit dem Gefühl, "etwas im Auge zu haben" [Das habe ich alles. Ist aber nicht nass, fuehlt sich nur so an]


Bei durch Allergien verursachte Bindehautentzündungen verschwinden die Symptome, sobald der auslösende Reiz wegfällt. Mit speziellen antiallergischen Augentropfen lassen sich die Beschwerden lindern. [Tue ich]


Bei den meistens unkomplizierten Entzündungen der Bindehaut verschwinden die Symptome spontan innerhalb von ein bis zwei Wochen. [So lange? *heul*]"


Wieso nur schon wieder soetwas... Verdammte Allergien.

cn P

27.09.2006 um 00:35 Uhr

Etwas "wirr": 26.9.2006, Teil 1

Stimmung: Geht so. Augenschmerzen :(
Musik: The Doors.

 

Eine starke Liebe, die auf dem Charakter der Liebenden basiert, scheitert nicht an Sex oder an koerperlichen Veraenderungen der Beteiligten.


Wieso sind Leute, die sich geistig noch im Kindesalter befinden, so gern gesehen? Zwar kann das Kindliche bedeuten, offen und fantasievoll zu sein, vorurteilsfrei und idealistisch, aber es kann auch bedeuten, ruecksichtslos, unbedacht und riskant zu handeln und andere Menschen zu gefaehrden.


Um halb 3 ging ich offline, fuehlte mich krank, aber es ging eigentlich halbwegs...


Ich koennte niemals bei der Telefonseelsorge oder anderen Einrichtungen arbeiten, denke ich, wenn ich genauer darueber nachdenke. Zwar helfe ich gerne, ich tue es gerade bei guten Freunden eigentlich immer, so gut es geht, und auch Fremden helfe ich gerne. Aber es gibt das Problem, das weiss ich von Freunden, die bei solchen Dingen "gearbeitet" haben, dass oft auch Leute anrufen, um a) mit erfundenen Geschichten aus Langeweile die Zuhoerer schockieren zu wollen, oder b) um ueber Probleme zu reden, die eigentlich keine wirklichen Probleme sind. Ich will nicht darueber urteilen, ob bestimmte Dinge im "Grenzbereich" schlimm sind, oder nicht. Aber dass es zum Beispiel keinen Weltuntergang bedeutet, wenn ein verwoehntes Goer, das bisher immer ALLES von den Eltern bekommen hat, einmal einen Wunsch abgeschlagen bekommen hat, duerfte klar sein. Das ist weniger schlimm als ein abgebrochener Fingernagel... Der ist vielleicht laestig, aber nichts, womit man Fremden klagen muesste, oder? Ich befuerchte, haette ich so einen Menschen in der Leitung, waere ich ein wenig aergerlich, denn so lange diese Person mich mit einem laecherlichen "Problem" anspricht, ist die Leitung fuer vielleicht wirklich leidende Menschen geschlossen. Und noch dazu habe ich manchmal absolut unorthodoxe Meinungen, ich weiss nicht, ob ich mit diesen eine Gesellschaft repraesentieren duerfte.


Ich konnte nicht schlafen und dachte so nach, was ich morgen noch zeichnen koennte. Leider bin ich nicht dazu gekommen, aber Gedanken kann man sich ja machen... Ich sollte wieder einen Juengling zeichnen. In welcher Pose heute? Ich muss ehrlich sagen, ich finde Knabenkoerper bzw Koerper von jungen Maennern, SEHR aesthetisch. Ich zeichne zwar ab und zu auch Frauenakte, aber das ist wirklich extrem selten (Bsp. Europa auf dem Stier, die drei Grazien, usw). Junge maennliche Koerper hingegen sind mehr oder minder Standard *re* Ich weiss gar nicht, wie man solche Koerper unschoen finden kann. Ist aber wohl alles Geschmackssache. Dazu bekenne ich mich mal auf die Gefahr hin, gleich als paedophil zu gelten (Das bekommt man erstaunlich oft zu hoeren, nur, weil man mal einen nackten Jungen gezeichnet hat, und seis nur Amor oder Adonis!)... Ich sehe es aus keiner sexuellen Richtung, sondern als... Wie soll man es beschreiben? Natuerliches Motiv? Ein menschlicher Koerper ist doch auch nur Natur, wie eine Blume, ein Bach oder Obst... Oder was auch immer. Zumindest fuer mich... Den Fotografen Jock Sturges sehe ich hingegen viel kritischer. Er fotografiert fast nur nackte Kinder, meist Maedchen. Auch, wenn er es abstreitet, ich denke, er hat eine paedophile Neigung. Aber vielleicht wuerde er haargenau so ueber meine Werke denken? Aber die werden immerhin nicht unter Paedophilen gehandelt, im Gegensatz zu den Bildern Sturges... *re* Wie dem auch sei: Es ist mir immernoch lieber, wenn Paedophile sich nur an Bildern erregen, anstatt dass sie sich an Menschen vergehen.


Um halb 10 stand ich auf. Zwei Motten schlug ich tot, direkt am Kopfende des Bettes :/ Irgendwann muessen doch mal alle weg sein?! Ich will gar nicht wissen, wieviele sich wohl noch im Raum befinden. Mein Vater war - wie immer, woellte ich sagen - sehr schlecht gelaunt, und ich litt ziemlich unter meinen Krankheiten... Gerade die Allergie machte mir sehr zu schaffen und meinen Augen geht es mal wieder graesslich. Ich wuerde behaupten wollen, dass es dieses Mal sogar schrecklicher ist, als alle bisherigen Male. Gerade bei hellem Licht schmerzt alles noch viel mehr :(( Derweil griff ich im Radio folgenden Satz auf: "Zum Abnehmen muss man seine Ernaehrungsgewohnheiten ueberdenken". - Vom Ueberdenken habe ich allerdings noch nie etwas abgenommen ;) Weitere merkwuerdige, schlecht ausgedrueckte Thesen folgten. Danach das Lied "Eve of Destruction", ein Anti-Kriegs-Lied, schon einige Jahrzehnte alt, aber dennoch noch zu wahr... Ein paar Passagen, die mir manchmal aus dem Herzen sprechen:


"Marches alone can't bring integration
When human respect is disintegrating
This whole crazy world is just too frustrating
And you tell me over and over and over again, my friend
You don't believe we're on the eve of destruction"


"You may leave here for 4 days in space
But when you return, it's the same old place"


Ich weiss, als blosser Text wirkt es wohl nicht so sehr... Ich sass viel herum, dachte nach, hatte Kopfschmerzen, kam irgendwie nicht von der Stelle. Als ich dann draussen war, wurde direkt vor der Haustuer wieder der Rasen gemaeht :/ Eine Strasse weiter glaubte man sich jedoch in einer Geisterstadt: Keine Tiere, keine Fussgaenger, keine fahrenden Autos. Um die Ecke fuhr der Bus ab - Ich hatte ihn gerade verpasst und musste so lange warten.


Oh, ein Nachtrag, denn ich habe da schon eine "boese" Stimme laut werden hoeren... Wegen meiner meiner eigenen Meinung nach nicht "jugendfreien" Fantasy-Literatur: Es ist kein billiges Sex and Crime! Das waere mir selbst zu niveaulos, so wuerde ich nicht sinken wollen. Nein, aber trotz Niveau koennen Dinge heraus kommen, die man juengeren Lesern nicht zumuten moechte. Schaut euch doch allein meine Gedichte auf http://www.blogigo.de/Seelentot an... Sie sind subtil gehalten, wuerde ich sagen, aber dennoch so... Ungeeignet fuer Juengere, woellte ich sagen.


Asis, dumme Menschen, Gaffer. Sehr viele gingen mir auf den Geist. Meine Allergie wurde auch graesslicher. Bekam leichte Atemnot... Gerade wo sich eine extrem nach Parfuem stinkende Frau neben mich setzte.


Ich merk gerade, ich habe eine Wunde... Offen? Am Auge, an der Innenseite :( Hoffentlich heilt das bald. Weiss nicht recht. Was kann man da tun? Habe momentan nur Augentropfen *re*


cn P

26.09.2006 um 01:20 Uhr

25.9.2006

von: AngelInChains   Kategorie: Tagebuch   Stichwörter: Vorurteile, Schule, Allergie, Krankheit, Gesellschaft, Ebay

Stimmung: Gesundheitlich schlecht, ansonsten okay.
Musik: Depeche Mode, Moonspell, Tristania.

 

Faszinierend, dass man die meisten Kommentare bei Beitraegen bekommt, die sich um Sex drehen, oder? *zyn* Erst gegen Mittag stand ich auf, Muecken nervten, mein Vater auch. Die ueblichen Aggressionen. Und der Zwang zum Mittagessen :/ Ich wartete... Mir ging es graesslich, gerade aufgrund meiner Pollenallergie. Die Ambrosia-Pflanze wuetet noch bis Oktober :( Ich habe die "normalen" Allergie-Symptome und noch dazu verdammte Augenschmerzen... Es kommt einer Entzuendung gleich, Brennen, bei jedem noch so geringen Druck hoellische Schmerzen, aber ich denke, nein, ich bin mir sicher, dass es von Staub und Pollen kommt. Die Augen traenen. ER meint auch, es kaeme von der Allergie... Zumindest ist es bei ihm immer so und ich denke, mich erinnern zu koennen, dass es mir auch mal so ging. Meine Allergiesymptome sind jedes Jahr unterschiedlich. Morgen werde ich mir Augentropfen besorgen *seufz* Mein Vater schrie herum und mit seinen Vorurteilen erinnerte er mich sehr an meine frueheren Gymnasiallehrer... Was hatten wir fuer einen Spass! *zyn*


Ich weiss noch, wie mir Frau S., meine Englischlehrerin, in der 8. Klasse eine Standpauke erteilt hatte, nur, weil ich erwaehnte, dass ich in meiner Freizeit, unter Anderem, auch PC spiele. Sie meinte, mir detailliert erklaeren zu muessen, dass es keinen Spass mache, auf Menschen zu schiessen, dass das geschmacklos und nicht lustig sei. Dabei habe ich gar keine Schiesspiele gespielt. Dass es auch andere Arten von Spielen gibt, die man am PC spielen kann, hatte die Lehrerin, mediengeblendet, jedoch wohl noch niemals gehoert... *re* Auf eine Erklaerung/Richtigstellung liess sie sich auch gar nicht ein. Nur Geplaerre. Jaja, die Vorurteile. Einfuegung: Natuerlich laeuft auch nicht jeder, der Militaer- oder Polizei- u.ae. Spiele spielt, irgendwann Amok. Sonst taeten das weltweit Millionen. Und wer denkt eigentlich daran, das Raeuber-und-Gendarm-Spielen zu verbieten? ;)


Und dann auch noch meine Franzoesischlehrerin, Frau L., es duerfte im gleichen Jahr gewesen sein. Eine Frau, die das Wort "Satire" scheinbar noch nicht einmal haette schreiben koennen. Auf jeden Fall bekam ich von ihr auch die wildesten Anschuldigungen, als ich mal eine - allerdings meiner und der Meinung aller Mitschueler nach eindeutig als ironisch zu erkennende - politisch inkorrekte Aeusserung gemacht hatte. Es ging um Einwanderer. Ich beschraenkte mich dabei nicht einmal auf bestimmte... Ich hatte spasseshalber, und das uebrigens ganz offiziell zum Thema "Intoleranz" eine Rede geschrieben, in der ich alle Klischees ueber alle moeglichen Voelker aufgriff... Wie es in Satiren ist, wollte ich damit gerade zeigen, wie laecherlich solche Vorurteile sind! Stattdessen hielt man mir dann vor, ich wuerde das alles ernst meinen. 1. Ist das wohl laecherlich, da ich selbst Auslaenderin bin. 2. Wer glaubt denn bitteschoen, gerade ich wuerde eine Rede erst meinen koennen, in der es von Polen, die "Schosshunde und Autos und kleine Kinder klauen und die Muetter noch dazu" und Tuerken, die "Kebab mit Rattengift essen, an Fremde verkaufen und ihre Schwaeger auffressen" nur so wimmelt?! Der ganze Text war so sehr ins Laecherliche gezogen, dass es mich wirklich sehr gewundert hat, wie irgendeiner diesen "Muell" glauben konnte!


Ich hoerte mir die Beschuldigungen an, sagte brav "Das tut mir Leid", die Klasse war noch immer am Lachen und stand auf meiner Seite, und es aenderte sich nichts. Ausser, dass ich vorsichtiger wurde... Das passiert, wenn man erst einmal beobachtet wird (Ja, ich stand unter Beobachtung!) und... Die Zensur mal wirklich zu spueren bekommen hat. Jaja, unsere liebe Gesellschaft... Humorvoll und immer politisch korrekt! ;)


Bald verliess ich die Wohnung und konnte mich mal schoen ueber Mitmenschen aufregen. Mit meiner Pollenallergie war ich schon gezwungen, direkt an einer Wiese zu stehen, um ueber die verdammte Strasse zu kommen, dann konnte ich diese nicht ueberqueren, weil eine grosse Menge an Autos, ein nicht abbrechender Strom, an mir vorbeiraste - Und zu allem Ueberfluss fuhr dann auch noch ein Rasenmaeher direkt an mir vorbei und hinterliess eine riesige Wolke aus Staub, Sand, Graeserresten und Pollen! *AMOK* Ich bekam Niesanfaelle und Atemnot und meine Augen heilen so sicherlich auch nicht ab. Ich liebe das Leben, gerade an Tagen, wie diesen *zyn* An der Bushaltestelle verpestete wieder ein Raucher die Luft im Wartehaeuschen, Menschen gafften, ich hingegen gaffte nur auf die andere Strassenseite, wo ein Schild "Zigaretten-Blumen-Eis" anbot... Vielleicht sollte man dem Verkaeufer mal sagen, dass er die Bindestriche weglassen sollte? *l* Ich liebe solche Schilder. Habe eine ganze Sammlung von Fotos solcher Objekte... Sehe sehr viel ueber die Monate. Die Menschen starrten weiter und im Bus, der nach gut 6 Minuten kam, wurde eine alte Dame auch wieder extrem unfair. Vorurteile, Fremdenhass - Wer weiss, was sie zu ihrer Tat brachte, aber ich fand es sehr mies.


Ich stieg schliesslich in S. aus. Es war mir zu heiss und zu grell... Wieder war ein Paketschein da, wieder bei Herrn Burg, der heute "Bunk" geschrieben wurde. Ich liebe es... Wieder ein analphabetischer Paketauslieferer ;) Mit der Ware gabs dann auch Probleme... Beschaedigt! Ich machte ein Beweisfoto und schickte es dem Verkaeufer. Der meinte, ich solle die Ware zu ihm zurueck senden, da wuerde man die Lage pruefen, und dann bekaeme ich ein neues, unbeschaedigtes Exemplar. Durch diese Aktion verplempert der Haendler 14 Euro Porto! Da waere es billiger, wenn er mir einfach ein neues Produkt schicken wuerde, dass das gelieferte kaputt ist, hat er ja auf dem Foto wohl unschwer erkennen koennen! Ich finde die Aktion laecherlich, aber nun gut, es ist sein Geld. Ein Haendler aus den USA war etwas logischer... Es ist etliche Monate her: Auch ein Artikel von ihm war beschaedigt gewesen, doch statt es zurueck in die USA schicken zu muessen und noch mehr Porto zu verplempern, hat er einfach gleich ein neues geschickt, ohne das alte zurueck haben zu wollen. Das freute uns beide: Er sparte Porto, ich hatte die neue Ware schneller. Schade, dass die wenigsten Menschen so kooperativ sind... *seufz*


Ich sass am PC, was auch recht okay war, dann kam ER frueher nach Hause. Auch heute benahm er sich super... Mag bloed klingen, aber ich war heute wirklich gluecklich. Litt ich nicht unter der graesslichen Allergie, haette es fast ein "perfekter" Tag werden koennen. Schade, dass ich den Schnupfen, die Schmerzen, Bauch- und Kopfschmerzen, usw, nicht los werden kann. Es waere angenehmer. ER war dann nochmals Getraenke besorgen, ich sass und lag herum, sah wenig fern, beschaeftigte mich wieder einmal kuenstlerisch... So vergeht die Zeit. Ich erinnere mich aber kaum mehr an Details. Wieder ein ordendliches Bad, heute wieder in Damiana, was mir jedoch keinerlei Wirkung mehr bringt... Frueher half es immer gegen Stress und Depressionen, u.ae. Heute leider nicht mehr. Ueberspringen wir die restlichen irrelevanten Dinge: Abends war es kuehl, ich bemerkte draussen gleich wieder starke Allergie-Symptome (Wann regnets endlich? :( ), der Bus kam etwas zu spaet und war rappelvoll. Kein Sitzplatz mehr :/ Insekten: Nervig, mein Vater ebenso. Immerhin keine Viecher in meinem Zimmer, nur paar Motten/Muecken im Wohnzimmer. Im Treppenhaus, das faellt mir gerade ein, kam mir eine Horde Rapper entgegen. Aha :/ Und die alte Dame aus dem 1. Stock hatte wohl wieder spioniert (Die Nachbarn bei UNS auch staendig - Graesslich!), jedenfalls hatte mir wieder jemand ohne Klingeln die Tuer geoeffnet *re* Mag das nicht. Mag nett gemeint sein, aber ich finds nicht so toll, wenn staendig beobachtet wird, wann ich das Haus betrete und verlasse. Ist doch meine Sache, aber wenns der alten Frau Spass macht - Ihre Sache *re*


Als ich dann online kam, hab ich bislang eigentlich nur ein wenig geschrieben. Eine halbe Stunde habe ich wohl noch... Moechte noch ein wenig lesen. Aufregen will ich mich ueber nix mehr. Sollen das die anderen tun... Ich bin gesundheitlich schon angeschlagen genug ;)


cn P

26.09.2006 um 00:41 Uhr

Schein-Freiheit

 

Ich moechte mich hier nicht mit der Freiheit, dem Begriff der Freiheit, an sich beschaeftigen, ich moechte meine Gedanken auf ein fuer viele Menschen wichtiges Gebiet des Lebens beschraenken. Dass gerade ich darueber schreibe, mag merkwuerdig erscheinen. Aber nur, weil man etwas nicht selbst ist, ist man nicht gezwungen, darueber nicht schreiben zu duerfen. Ich schreibe hier fuer etliche Bekannte, fuer... Freunde, Geschwister. Ich weiss, es wurde sicher schon 1000x ausgesprochen, so oder so aehnlich, aber wieso nicht noch einmal...


So viele Menschen glauben, die 60er Jahre haetten der Bevoelkerung, zumindest in Mitteleuropa, sexuelle Freiheit gebracht. Doch heisst Freiheit wirklich nur Freizuegigkeit und sich alle Arten von Pornographie ansehen zu koennen, ohne dafuer belangt zu werden? Ist Freiheit wirklich nur, mit jedem ins Bett steigen zu koennen, sich ehelich nicht mehr binden zu muessen, knappere Kleidung tragen zu duerfen oder offen ueber Sex schreiben und reden zu duerfen? Vielleicht ist das ein Teil Freiheit. Aber viele Dinge, auch in der Sexualitaet, sind noch so tabuisiert, dass man nicht sagen duerfte, die Sexualitaet, zB hier in Deutschland, sei vollkommen frei.


Es ist ja auch nicht sinnvoll, alle "Bedingungen" fallen zu lassen. Man denke an Kindesmissbrauch, Sodomie, Kinderpornographie, etc. Ich halte es fuer sinnvoll, einige Dinge nicht zu erlauben. Aber einige Tabus sind meines Erachtens nicht noetig und sollten langsam, wenn wir schon von Freiheit sprechen, fallen gelassen werden!


Machen wir uns nichts vor: Oft werden alle Menschen, deren Sexualitaet nicht "08/15-heterosexuell" ist, noch immer ausgegrenzt und pervertiert. Und ich moechte aber auch nicht falsch verstanden werden: Ich habe nichts gegen Heterosexuelle, die ganz stinknormale Praktiken durchfuehren. Jeder soll so gluecklich werden, wie er es moechte! Fuer mich gibt es generell nur zwei Dinge, die als Regeln gelten sollten: 1. Die Handlungen duerfen nie gegen den Willen einer anderen Person mit oder an dieser durchgefuehrt werden. 2. Die Gesundheit sollte nicht verletzt werden (Ich spiele insbesondere auf bleibende SM-Schaeden an... Die finde ich nicht tolerabel).


Aber was spricht gegen alles andere? Wem schaden denn bitteschoen (Und nun kommt die lange, aber noch immer nicht vollstaendige Liste): Homosexuelle, Bisexuelle, Asexuelle, Transvestiten, Transgensder, Hermaphroditen und Shemales, Fetischisten, Sex-Rollenspieler, BDSMler und meinentwegen auch Polygamisten? Im "Normalfall" handeln sie alle mit gegenseitigen Einverstaendnis, niemand wird gezwungen, nein, es sind einfach nur andere Wege, Glueck/Lust zu finden!


In Sachen BDSM kann man sich, wie gesagt, streiten, ob es gesundheitliche Schaeden hervorruft... Im Normalfall, so moechte ich mal behaupten, nicht, da die wenigsten SMler wirklich so krasse Praktiken durchfuehren... Und Polygamie finde ich ehrlich gesagt auch nicht so schlimm. Allerdings mit der Bedingung, dass alle Beteiligten damit einverstanden sind. Fremdgehen finde ich beschissen, da dabei immer eine Person verletzt wird. Und das ist fuer mich asozial. Aber wenn bsp 3 Menschen zusammen leben, und alle das moechten, was spricht denn da dagegen, ausser gesellschaftlichen Konventionen?


Und Fetischisten kurbeln allenfalls die Tabak-, Leder-, Latex-, Lack- oder was-weiss-ich-Industrie an ;)


Viele Menschen, so habe ich gehoert, haben etwas gegen A- und B- (Nein, Spass beiseite) Homosexuelle, und begruenden dies damit, dass sie dem Staat schaden wuerden, da sie keine Nachkommen zeugen. Aber zeugen denn alle Heterosexuellen Kinder? Nein, und daher ist das fuer mich auch kein Argument gegen Homosexualitaet.


Oft heisst es ausserdem, SMler belasteten das Gesundheitssystem. Dem will ich aber auch widersprechen, denn die wenigsten SMler tragen Schaeden aus ihren Praktiken davon, die sich arbeitsunfaehig oder krank machen wuerden. Erfahrungsgemaess moechte ich sogar betonen, dass man den meisten SMlern ihre Neigung absolut gar nicht ansieht. Die Klischees vom ledertragenden Dominamonstrum sind laecherlich. Die meisten erkennt man aeusserlich gar nicht... Und viele Menschen wuerden wohl einen Schock bekommen, koennten sie ploetzlich erkennen, wer alles solche Neigungen hat. Es sind doch oft die, von denen man es nicht erwartet ;)


Zuletzt frage ich mich noch, woher die Intoleranz gegenueber "anders sexuellen" Menschen ueberhaupt entspringt. Ist es einfach "typisch Mensch": Die Angst vor dem Fremden, Ungewoehnlichen? Das erkennt man schon daran, dass Menschen Heterosexualitaet als normal definieren und alles Andere als abnormal oder gar "krank". Oder ist es ein gewisser Egoismus? "Jeder muss so sein, wie ich es bin"?


Zusammenfassend: Das, was man heute unter "sexueller Freiheit" versteht, ist meiner Meinung nach beschoenigend. Wirkliche Freiheit wuerde bedeuten, dass Menschen verschiedener Neigungen gleich akzeptiert und gleichwertig geschaetzt wuerden und niemand sich mehr aufgrund seiner Neigung verstecken oder schaemen muesste. Das Ende der Diskriminierungen.


cn P

26.09.2006 um 00:13 Uhr

Wirre Gedanken, Teil XY

Stimmung: Bauchschmerzen.
Musik: Elis.

 

Ich war noch verdammt genervt von den Verbindungsproblemen des Abends... Und wisst ihr, wie paradox doch Empfindungen sein koennen? SEINE Mutter war uns auch mal wieder auf die Nerven gefallen... Ich bin gespannt, wen sie das naechste Mal heimlich mit nach B. mitnimmt, das letzte Mal war es schon der allergroesste Horror gewesen und ich erahne, dass dieses Mal nichts weniger Schlimmes geschieht. Damals hatte ich auf einen Schlag die schlimmsten Depressionen und noch dazu starke Zwischenblutungen bekommen, und andere Stresssymptome. Das kann man als besonders zimperlich bezeichnen, aber ich stehe dazu. Ich will bloss nicht dran denken, was passiert waere, waere ich zu dem Zeitpunkt so schon belastet gewesen... Und - ganz merkwuerdige Idee, eigentlich unmoeglich, aber neulich sprach mich mal jemand darauf an - waere ich zu dem Zeitpunkt schwanger gewesen, oh, das haette eine Bilderbuch-Fehlgeburt gegeben (Zynismus ist beabsichtigt). Ich denke, da waere ich stinksauer gewesen, selbst, wenn ich niemals vorgehabt haette, schwanger zu werden. Aber wenn das Kind schon einmal da waere, dann haette ich auch eine Verantwortung darueber und ich denke, gewisse muetterliche Gefuehle waeren auch aufgekommen. Da kann man Schwangerschaften so negativ gegenueber stehen, wie man moechte. Aber ich merke gerade, das Thema wird immer absurder.


Wo ich schon bei belanglosen Banalitaeten bin, moechte ich mich gleich darueber beschweren, dass es zu wenig Kleidungssets fuer unproportionale Koerper gibt ;) Waeschesets kann ich komplett vergessen. Wenn ich bei meiner Oberweite mal etwas finde, was passt, dann rutscht mir das Unterteil ueber die Schenkel, weil ich doppelt hinein passen wuerde...


Belangloses Thema Nummer 3: Wieso werden langhaarige Maenner oft immernoch als schwul diskriminiert, bzw wieso ausgerechnet von irgendwelche Leuten, die es eigentlich besser wissen muessten? Samstagnacht hatte ich etwas fern gesehen bzw herumgeschaltet und war zufaelligerweise auch auf einen Heteroporno mit langhaarigem Typen gestossen. Da ich mich fuer Pornographie nicht sonderlich interessiere, kam mir nur ein Gedanke: Wo schon Langhaarige in Heterosexuellenpornofilmen mitspielen, wie koennen dann immernoch Leute Langhaarige allesamt als "schwul" abstempeln? Sind nicht gerade diese Leute, die solche daemlichen Vorurteile haben, die typische Pornoklientel?


Wieso geht man davon aus, dass Menschen, die nicht mit den Fingern an die Fuesse kommen, alle automatisch adipoes sind? Was ist mit grossen Oberweiten? Mit Rueckenproblemen? Mit Ungelenkigkeit? Die Leute, die ich kenne und die es nicht auf die Reihe bekommen, sind alle duerr *re* Mich selbst beziehe ich mal nicht mit ein.


Ist es nicht diskriminierend gegenueber Uebergewichtigen, zu behaupten, dicke Menschen gaebe es nur in "sozial schwachen" Familien? "Begruendung": Arme Leute koennten sich keine Gesundheitsberatung leisten. Welcher Mensch laesst sich denn ueberhaupt gesundheitlich ausserhalb der Arztbesuche beraten? Klar, "Gesundheitsfanatiker" gibt es genug, aber sind die alle automatisch reich? Und koennen nicht Reiche auch dick sein - Schliesslich haben sie auch viel mehr Geld fuer Nahrungsmittel, als Arme?!


Neulich sprach mich jemand an, ich solle doch bei einem Fantasy-Schreibwettbewerb mitmachen. Nun, ich habe dankend abgelehnt... Ich habe schon Dinge ueber Elfen und co. geschrieben, aber nichts, was andere Menschen interessieren duerfte. Ausserdem duerfte ich eine FSK-16-Beschraenkung nicht erreichen... ;)


Die Insekten sowohl hier im Wohnzimmer, als auch im Bad, als auch in meinem Zimmer, gingen mir sehr auf den Geist. Das Geschrei meines Vaters ebenfalls. Aber das ist ja auch nichts Neues. Ich war auch genervt, dieses Abend wieder nicht alles geschafft zu haben, was ich mir eigentlich vorgenommen hatte. Und immer diese tolle gesellschaftliche Diskriminierung...


Um 3 Uhr war ich offline gegangen, hatte ein wenig Hunger, aber nein, das sollte bis zum naechsten Mittag warten.


Gern waer ich aeusserlich genauso gebrechlich, wie ich es manchmal seelisch bin. Vielleicht wuerden die meisten Menschen dann endlich kapieren, dass ich kein herzloses Monstrum bin oder was weiss ich, dass sie auf mich auch Ruecksicht nehmen muessen. Auch, wenn das dumme Vorurteil kursiert, Goths seien sowieso alle seelisch tot und wuerden sich von nichts ueberhaupt beruehren lassen (Seelisch tot - Vielleicht - Aber woher denn bitteschoen?!). Gerne wuerde ich meine Wirkung komplett umdrehen. Aber die Menschen sollen es erkennen, ohne dass ich mich umkleiden muss (Schliesslich moechte ich einfach weiter herumlaufen, wie jetzt, weil mir das gefaellt), oder was weiss ich. Sie sollen es einfach begreifen... Es kann doch nicht sein, dass Leute ewig an bloede Klischees wie "Mensch traegt Lederkleidung = Mensch hat keinerlei Gefuehle" glauben! Jetzt klinge ich schon, wie akut SVV-gefaehrdet... *re*


2 bis 3 Motten befanden sich in meinem Zimmer, eine erschlug ich. Dann legte ich mich schlafen. Traeumte von einer merwuerdigen Pflanzenmutation. Oder war es ein Insekt? Hm... Ich hatte wohl ein Insekt erschlagen und in den Muelleimer geworfen, wie ich es auch wirklich tue. Allerdings entwickelte sich im Traum daraus in kurzer Zeit ein riesiges Tentakel-Monstrum, Mitschung aus irgendeinem Insekten mit mehreren Saugruesseln, einem Oktopus und einer Anemone, und... Naja. Das war schwer zu baendigen. Was ich immer fuer einen Mist traeume... Ich glaube, ich bin die Insektenplage einfach Leid.


cn P

25.09.2006 um 02:20 Uhr

24.9.2006

von: AngelInChains   Kategorie: Tagebuch   Stichwörter: Medien, Gesellschaft, Gothic, Musik, Internet

Stimmung: Genervt.
Musik: Keine.

 

Ich habe mir, das kommt vielleicht alle 1 bis 2 Monate vor, mal wieder aus Langeweile das Nachtprogramm eines Musik-TV-Senders angetan und einen seelischen Schaden davon getragen ;) Mode-Grufties bis zum Gehtnichtmehr, doch auch "richtige" Bands haengen wieder in den Charts, Apocalyptica, Blind Guardian und so weiter inklusive... Negative wird immer graesslicher, L'Âme Immortelle hat die Qualitaet seit dem 1. Chart-Eintritt leider vollkommen verloren, und dann noch diese ganzen merkwuerdigen Bands anderer Genres, die sich jetzt mit Gothic beschaeftigen. Ein merkwuerdiger Trend, aber jetzt wunderts mich gar nicht mehr, wenn mir ueberall auf der Strasse doofe Modepueppchen mit schwarzem Nagellack und ach wie boesen Totenkoepfen auf den knappen Tops ueber den Weg laufen. Und auch Friedhoefe sind in... Ich finde den Stilwandel in Musikvideos sehr absurd... Neben den altbekannten fast nackten mit dem Hintern wackelnden Weibern in Hip-Hop-Videos, die ich weder erotisch noch interessant finde (Mein Freund uebrigens auch nicht... Eigentlich kenn ich niemanden, der diese Billig-Fleisch-"Aesthetik" ansprechend findet), sah ich mehrere Videos aus dem Pop- und sogar Hip-Hop-Bereich, die Friedhoefe und Friedhofsstatuen zeigten, und zwar nicht gerade wenig! Regelrecht beleidigt fuehle ich mich von einem Video, ich denke, es war der Berliner Rapper Fler, der es verbrochen hat, in dem der kleine Gängsta um "meinen" Lieblingsengel herumhuepft! Das beleidigt mich wirklich. Diese Statue ist es, ich habe sie vor einigen Jahren gezeichnet, war oefters dort:


http://people.freenet.de/gameoflife/Zeichnungen/SANY0240.jpg


Mehr Zeichnungen von mir gibt es uebrigens auf: http://www.blogigo.de/Stille .


*seufz* Ich finde das alles befremdlich. Sah aber weiter, mal erheitert, mal absolut gar nicht. Konnte nicht schlafen, ER lag neben mir, nett so. Gebessert hat er sich bislang, aber so war es nach dem letzten Streit auch gewesen, mal sehen, wie lange das anhaelt. Ich hoffe doch, eine laengere Zeit. Mal sehen. Erst etwa um 8 Uhr legte ich mich wirklich schlafen, doeste eine Weile, schlief erst gegen 9 ein... Mittags schrieb ich meiner Mutter eine SMS, auf die sie wuetend, aber nicht zu tobend reagierte. Ich hatte abgesagt - War noch so todmuede und hatte auch graessliche Kopfschmerzen. Tinitus war wieder da, Ohrenschmerzen, leichte Zahnschmerzen und was man sich sonst noch so einbildet, wenns einem hundeuebel geht... Seelisch und koerperlich. Danach blieb ich noch weiter liegen. Erst am Nachmittag traute ich mich aus dem Bett hinaus... Das uebliche "langweilige" Programm (Aber ich hatte auch keine Lust, die Wohnung zu verlassen): Ein langes Schaumbad, wenig gegessen und demnach Magenprobleme, wenig ferngesehen, sich krank gefuehl, etwas am PC gesessen... *re* Alltag an einem Sonntag, nach einer Nacht, in der man nicht geschlafen hat. Ich weiss gar nicht, was sonst noch war... Die Nachbarn gafften wieder in UNSERE Wohnung hinein, ich frage mich, wie das sein kann. Wirklich IMMER, wenn ich aus dem Fenster sehe, stehen sie auf dem Balkon und gaffen mir entgegen! Das macht keinen Spass mehr.


Die Medien waren wieder zum Kopfandiewandschlagen. Dumme Vorurteile, Klischees, usw. Auf dem Oktoberfest gab es bislang 2 Vergewaltigungen. Trotzdem kaeme keiner auf die Idee, vor dem Besuch zu warnen: "Das passiert bei so grossen Veranstaltungen eben". Es gibt riesige Gothic-Veranstaltungen, vor denen staendig gewarnt wird, nur weil vielleicht 3 Leute herumlaufen, die keine Haare auf dem Kopf haben (Nein, wir haben keine Vorurteile! *zyn*), da gibts Radau, obwohl kein einziger Mensch zu Schaden kommt, es kommt zu keiner einzigen Pruegelei, bei vielen Tausend Gaesten... Aber woanders kann passieren, was will, da warnt niemand und alle finden es okay. Ich lag am Abend mit nassem Haar herum, ER telefonierte mit seiner Mutter, die wieder eklig unfreundlich war, irgendwie nervte. Sie wird leider auch schon senil. An viel mehr erinnere ich mich leider(?) wirklich nicht mehr. Dann waren WIR gegangen... Es war kuehl, der Bus kam sehr spaet, war voll. Insekten nervten. Irgendwie war das Wochenende doch okay, auch, wenn es mir wieder viel zu kurz schien. Zuhause hatte ich zwei Motten in meinem Zimmer, eine koennte ich erwischt haben. Mein Vater schrie auch wieder herum *re* Spaet konnte ich online. Schrieb eigentlich nur etwas Tagebuch... In Comms habe ich mich nicht blicken lassen, dazu komme ich auch vor morgen Abend nicht, es ist viel zu spaet.


Schuld daran ist, dass die Internetverbindung mal wieder abgebrochen war. Wieder dieselbe Scheisse *AMOK* Mein Vater machte eine riesige Katastrophe draus, ich durfte nicht mal schnell die Protokolle loeschen (Mein Vater ist so krank, alle meine Aktivitaeten seitdem ich 13 bin ueberwachen zu wollen... Als ich das noch nicht wusste, war es wirklich schlimm. Er hat alle Emails mitgelesen, das kam aber schnell heraus, nachdem er mich bloed ueber jeden, dem ich schrieb, ausfragte, usw. Es waren immer die reinsten Katastrophen. Nun, seitdem loesche ich alles, wo sich Spuren finden lassen koennten und bekomme Panik, wenn das mal nicht funktioniert *re* Es waere bequemer, waere mein Vater einfach so fair, meine Privatsphaere zu achten, aber das tut er nicht, hat er nie getan und wird es mit Sicherheit nie tun), konnte aber immerhin den Text, den ich gerade fertig geschrieben, aber noch nicht online gestellt hatte, sichern... Waere sonst zu mies gewesen. Also: Neustart, ueber 30 Minuten verplempert, dann meine mein Vater auch, diverse Sicherheitschecks machen zu muessen, dabei war es nur eine unterbrochene Verbindung. Und dann hat er wieder alles nach irgendwelchen Spuren abgesucht *argh* Es ist nervig. Kostete so viel Zeit. Erst nach 2 konnte ich, ein Glueck, doch nochmals online, kurz... Bin seitdem unter Zeitdruck, werde die gesamte Zeit zusammengeschrieen, ich solle endlich schlafen gehen... Nunja, das hier wollte ich noch schreiben. Eigentlich wollte ich noch viele andere Dinge behandeln, aber die Zeit ist zu knapp. Ich hoffe, ich komme morgen darauf zu sprechen. Werde unzufrieden in wenigen Minuten zu Bett gehen, mir bleibt ja doch nichts Anderes. Im Moment aergere ich mich nur, wie Menschen so eklig sein koennen, fremde Kulturen und fremde Lebensarten nicht zu akzeptieren. Es ist primitiv. Und immer das Maul aufreissen, obwohl man keine Ahnung hat... Auch die Medien leben es vor. Genau so. Wen wunderts, dass es den Bach hinunter geht. Mit der gesamten Welt.


cn P

25.09.2006 um 01:52 Uhr

23.9.2006

Stimmung: Etwas aergerlich.
Musik: Keine mehr.

 

Ich fuehlte mich schlecht, tot, krank. Nein, das widerspricht sich nicht. Die Heizung rauschte wieder laut und ich konnte einfach nicht schlafen... Nun, nach dem Telefonat, waren meine Gedanken wieder mit den Erlebnissen des Tages beschaeftigt. Machen Medien generell krank oder nur, wenn man die falschen Dinge sieht? Kann man da aber sagen, die Medien machten einen krank, und nicht die Gesellschaft oder die Welt? Wenn einem zum Beispiel extreme Abscheu gegenueber der Menschheit aufkommt, nachdem man die Abendnachrichten gesehen hat, die sich nur um Krieg, Mord und Verbrechen drehen? Ist es nicht fast natuerlich, die Welt zu hassen, wenn man sieht, was sie alles beinhaltet? Sicher hat sie auch viele schoene Seiten. Aber die Menschheit bringt mich regelmaessig zum Verzweifeln. Nicht nur Verbrecher, nein, auch Menschen, die ueber sie urteilen. Wie kann es sein, dass ein Vergewaltiger, der einem oder mehreren Menschen das gesamte Leben versaut hat (Behauptet nicht, man koenne solche Taten vergessen - Ein Teil bleibt immer zurueck und man wird bis zum Tod darunter zu leiden haben!), nur 2 oder 3 Jahre ins Gefaengnis kommen, und danach wieder frei herumlaufen und - das ist leider nicht selten - wieder straffaellig werden, und ein armer Mensch, der nichts weiter gemacht hat, als CDs zu kopieren, bekommt 5 Jahre?! Was ist schlimmer: Diebstahl oder aber einen Menschen seelisch so sehr zu verletzen, dass er sich oft sein ganzes Leben lang nicht mehr ohne Aengste und ohne negative Gefuehle bewegen kann?! Man kann Raubkopierer gerne als Straftaeter sehen. Aber ich meine noch immer, dass jemand, der Raubkopien herstellt, vielleicht kriminell handelt, aber niemandem so sehr schadet, wie ein Mensch, der sexuelle Gewalt gegen einen anderen ausgeuebt hat! Die Verletzung der Wuerde eines Menschen darf nicht als Kavaliersdelikt gesehen werden. Aber dass Vergewaltiger nur so geringfuegig bestraft werden, wundert einen nicht, wenn man sieht, dass die Menschen, die ueber solche Strafen entscheiden, gewoehnlich keinerlei Bezug zu dieser Art von Gewalt haben. Und Opfer werden zu Taetern gemacht. Wenn ein Opfer sich wehrt und den Taeter gar schlaegt... Wenn die Mutter einer Ueberlebenden auf den Taeter aus Hass einschlaegt... Wird sie dafuer noch bestraft und der Vergewaltiger kann sich verhoehnend ueber sie schlapplachen. Was ist das fuer eine Welt?


Eine Motte am Abend, zwei am Morgen. Um halb 10 stand ich auf und von meinem Vater kam das uebliche bloede Gerede. Genervt verliess ich nach 10 Uhr die Wohnung und es war mir zu hell und zu heiss. Ich hatte keine Lust mehr, einkaufen zu gehen, nach dem gestrigen Abend sowieso nicht mehr. ER war wieder aufdringlich *seufz* Und alle Menschen schienen extrem zu starren... Den gesamten weiteren Tag. 3 Busse fielen aus... Dachte ich, dann stellte ich fest, dass diese Linie nun am Wochenende auch nur noch im 20-Minuten-Takt faehrt *AMOK* So viel zum Thema "Verdichtung des Verkehrs"... Wann muss ich laufen, weil gar nichts mehr faehrt?! Dann kam auch noch die Feuerwehr vorbei gerast, die die Sirenen hier in B. immer angeschaltet hat, ob sinnvoll oder nicht, und seitdem hatte ich starke Kopf- und Ohrenschmerzen und konnte auf dem einen Ohr fast gar nichts mehr hoeren. Dabei blieb es lange Zeit. In R. am Bahnhof stand nun noch ein Wahlwerbestand, wieso auch immer, ich fuehlte mich mies, zuhause beschaeftigten WIR uns mit den ueblichen Dingen. Kurz am PC gewesen, bisschen gegessen, evtl fern gesehen... Erinnere mich gar nicht recht. Es ging mir auch nicht so gut, den gesamten Tag nicht. Und dann kam Post... Also bei der TU weiss die eine Hand nicht, was die andere tut! Bei den Deppen, ich muss es leider so sagen, wundert mich das aber auch gar nicht mehr... Als ER bei jenem Termin wegen der Fehlzeiten war, hiess es, alles sei in Ordnung, zum Betriebsarzt muesse er nicht. Heute kam ein Brief, in dem stand, er solle doch dort anrufen und einen Termin ausmachen. Super - Was nun?! Und dann ausgerechnet jetzt, wo er die naechsten Monate mit der TU nichts mehr zutun hat, sondern zur Berufsschule andernorts und dann zu einem Betrieb in A. nahe unserer Wohnung gehen muss. Dann wegen der TU wieder ans andere Ende der Stadt zu fahren? Hm...


Wo wir schon beim Thema Aerzte sind, faellt mir wieder etwas "Nettes" aus meiner Kindheit ein. Ich war einmal zu Weihnachten krank geworden und ein Arzt musste nach Hause bestellt werden. Er stellte sich ans andere Ende des Zimmers und starrte zu mir hinueber, aus 3 Metern Entfernung, sagte nur "Masern oder Windpocken" und ging wieder! Fuer diese scheiss Diagnose, die wirklich GAR NICHTS gebracht hatte, kam wenige Tage spaeter die Rechnung: 250 DM! Dass es "Masern oder Windpocken" waren, haette dabei jeder Grundschueler sagen koennen. Das sah man sehr deutlich. Aber zurueck zum Heute: Nachdem ich mir noch einigen TV-Schnulz angesehen hatte, wollten WIR doch noch einkaufen gehen. Weniger als geplant, aber ein wenig musste enfach sein. So stiegen wir um etwa halb 4 in den Bus 1XX, genervt von sehr vielen anderen Menschen, Asis, Gaffern, Poeblern. ER war natuerlich mal wieder mehrmals als "schwul" beschimpft worden, was absolut kindisch ist. Gibt es nicht selbst in den Medien schon viele langhaarige, unschwule Maenner? Aber selbst, was den Begriff an sich betrifft... Die Medien tragen ja leider zur Diskriminierung mit bei... So darf man beispielsweise bei GMX und auch anderen Email-Diensten keine Adresse anlegen, in der die Worte "schwul" oder "gay" vorkommen. Ein Freund von mir, bisexuell, wollte sich mal eine Adresse anlegen, in dem relativ scherzhaft von einem schwulen Krieger die Rede war - Das war nicht moeglich. Auf die Idee, das Wort "heterosexuell" in Email-Adressen zu verbieten, kaeme aber keiner...


Je weiter WIR gen Norden kamen, desto schlimmer wurde es... Asi-Gebiet? Aber kein Ghetto. Zwar unangenehme Zeitgenossen, Poebler, usw, aber ich bin immernoch sehr der Meinung, dass man dadurch nicht ganz Neukoelln diskriminieren darf. Es ist einfach nicht so. Dennoch war ich froh, den Bus voller Moechtegern-Gangster und unfaehiger Jungmuetter mit dauer-schreienden Kindern verlassen zu koennen, als WIR am H.platz angekommen waren. Asis gibts uebrigens auch in R. genug... Heute Morgen sah ich, stehend, wie eine alte Dame zur Bushaltestelle kam und eine Frau bat, die stand, ihre Plastiktuete vom Sitz zu nehmen, damit sie sich setzen koennte. Da antwortete die Frau: "Noe, dann setz ich mich lieber hin!" und liess die alte Dame stehen. Setzte sich auf den Platz, auf dem zuvor ihre Tueten standen, stellte diese auf den Boden. Das ist doch irgendwie unverschaemt. Und hier am H.platz waren nun noch mehr Irre und... Aehm... Einfaeltige. Ich merkte auch immernoch meine Niedergeschlagenheit. Im Warenhaus (Wie heissen die Dinger eigentlich heute? ;) ) schaute ich mal wieder nach Kunstbedarf - Wucherpreise, nein danke. Dann warte ich eben und schaue woanders. Danach besorgten WIR im Zoobedarf Kies fuers Aquarium. Ich dachte nicht, dass es so viel sein wuerde, was man benoetigt (Fuer das 60-Liter-Aquarium ganze 15kg!), aber was sein muss, muss sein. Danach gingen wir wieder zum Bahnhof, fuhren nach N., besuchten kurz den Asia-Laden. Dort war es wieder sehr nett. Sehr nette Bedienung, gute Ware, gute Preise. Auch, wenn es heute wieder kein Hackfleisch mit spezieller Kraeuterwuerze gab... Ich weiss nicht, wie das Zeug auf Deutsch heisst.


Danach fuhren WIR noch ins Center, gingen erst einmal etwas Trinken. Dort war es auch chaotisch... Danach in einen Laden, an der Kasse eine alte Mitschuelerin getroffen, die mich aber vollkommen ignorierte. Dann, soweit ich mich erinnere (Ich muss ehrlich sein: Ich erinnere mich schlecht), noch schnell in den Dekoladen, eine kleine Requisite fuer meine Fotoserien besorgt, dann spasseshalber noch in ein anderes Zoogeschaeft... Da gab es niedliche Zwergkugelfische, ich bezweifle aber leider, dass WIR uns die halten koennen. Sahen uns einfach ein wenig um, verglichen Preise, gingen dann wieder. Einige neue Laeden hatten hier eroeffnet. Dann mit der Bahn heim, noch und wieder belaestigt worden, Bus 1XX bekommen, weit laufen muessen, ich packte zuhause die Sachen aus, ER ging noch schnell im Supermarkt Getraenke besorgen. Oh, da fiel einem erst ein, was man im Center vergessen hatte :/ Vielleicht fahren WIR Montag wieder hin. In der naechsten Woche auf jeden Fall, es muss sein. Und ich brauche noch Geburtstagsgeschenke... Da schaue ich mich am liebsten erst Anfang naechsten Monats um. Aus finanziellen Gruenden *seufz* Ich schaute auf die Uhr: Schon fast halb 8. Der restliche Abend war ruhig... Wieder ein Bad, wieder wenig fern gesehen, am PC gesessen, gegessen. Keine Ahnung. Die Zeit verging schnell, ich konnte nicht schlafen. Das Fernsehn war merkwuerdig, die Nacht... Wirklich nicht sonderlich schoen. Niedergeschlagenheit, dauerhaft.


cn P

25.09.2006 um 00:48 Uhr

Asexualitaet, die Zweite.

von: AngelInChains   Kategorie: Gedanken / Essays   Stichwörter: Sexualität, Asexualität, Streit

Stimmung: Mittlerweile recht neutral.
Musik: Johnny Cash.

 

Mein Vater verbreitete weiter seine Vorurteile, in den Communities belaestigten mich auch wieder Menschen, bei denen man schwer glauben kann, dass es sie wirklich gibt. Ich fuehlte mich graesslich, doch nicht deswegen. Ich war sauer auf IHN. Er scheint es immernoch nicht zu begreifen, dass ich mich ungern begrabschen lasse. Vor einigen Tagen noch, nach einem gewissen Telefonat, erschien es mir, als sei der Mist endlich vorbei, als haette ich jetzt endlich meinen gewuenschten koerperlichen Abstand, aber da hatte ich mich geirrt. Um genauer zu sein: Heute hatte er mich wieder erst in Ruhe gelassen, nachdem ich ihm auf die Hand geschlagen habe. Worte haben nicht gereicht. Um dem vorzubeugen: Es geht nicht um Vergewaltigung, das wuerde ich ihm niemals zutrauen, und auch geschlagen hat er mich nie. Er begreift es nur einfach nicht, dass ich manchmal einfach meine Distanz haben moechte und auch einen Kuss oder eine Umarmung schon als sehr belaestigend empfinden kann. Und so wars heute. Ich habe mehrfach gesagt, er soll seinen Arm wegnehmen und mich loslassen, was er scheinbar ueberhoert hat, weil er es ueberhoeren wollte. Als ich dann an seiner Hand zerrte, waren Unverstaendnis und Geschrei gross. Heute Abend haben wir also wieder telefoniert, weil ER wieder am Heulen war. Immer derselbe Mist: ER macht etwas falsch, ich kritisiere ihn zurecht und zum Schluss muss ich nachgeben und mich bei IHM entschuldigen, dass ich ihn zum Heulen gebracht habe - So geht es doch nicht weiter!


Der heutige Tag war insofern schlimm, als dass dieses Handeln wieder eine grosse Enttaeuschung fuer mich darstellte. 1. Hatte er versprochen, mich in Ruhe zu lassen, 2. Wenn er bei dieser Situation nicht aufhoert, obwohl ich das sage, ist das eine Sache. Aber wenn er hier so absichtlich gegen meinen Willen handelt, wer sagt mir, dass das nicht auch in anderen Situationen passieren kann? 3. Hat er immernoch nicht begriffen, wie wichtig mir koerperliche Distanz ist. 4. Kann er mich wirklich lieben (Auch, wenn er das immer behauptet), wenn er mich so miserabel behandelt und scheinbar gar nicht darauf achtet, was ich moechte und was ich nicht moechte?! Eigentlich kotzte mich alles an, so ehrlich will ich sein. Er hat einfach GAR NICHTS begriffen! Die Ausreden machten mich noch saurer. Zuerst fragte er auch noch absolut duemmlich, was denn so schlimm daran waere, mich zu umarmen, schliesslich seien wir doch verlobt. (Spielt das aber eine Rolle, wenn ich ihm sage, dass er aufhoeren soll?!) Dann antwortete er auf meine Frage, wieso er das getan hat, nur mit "Weiss ich nicht" und "Ich habe nicht daran gedacht". ER wollte mir tatsaechlich weiss machen, dass er zu bloed sei, daran zu denken! Was ist das denn fuer eine hirnrissige Ausrede?! Kann ein Mensch ueberhaupt zu dumm sein, jemand anderen, den er noch dazu angeblich liebt, nicht loszulassen, obwohl dieser das mehrfach eindeutig hoerbar gesagt hat?!


Mittlerweile kann ich zustimmen: ER ist kindlich-naiv. Ich habe wirklich den Eindruck, einige Dinge versteht er einfach nicht. Aber das kann doch nicht ewig so bleiben... Gott, mit fast 22 Jahren kann man doch geistig nicht im Kindesalter zurueck geblieben sein! Ein Kind haette sogar noch den Vorteil, dass es kein sexuelles Interesse an mir haette... Aber nun ist es nun einmal so. ER hat mir, mal wieder, versprochen, in Zukunft mehr auf meine Belange zu achten. Ich habe ihm gedroht, dass naechte Mal, wenn soetwas wieder zukommt, zuzuschlagen. Ich lasse mich nicht anfassen, wenn ich das nicht moechte, und wenn er nicht freiwillig loslaesst, muss ich eben Gewalt anwenden! Es ist mein gutes Recht ueber meinen Koerper frei zu bestimmen und dazu gehoert auch, ob ich angefasst werden moechte, oder nicht. Damit muss er leben. Und absolut mies gelaunt legte ich mich ins Bett. Ich glaube nicht wirklich daran, dass die Dinge sich bessern. Aber bloed genug, IHM noch eine Chance zu geben, bin ich wohl und ich denke, ich habe das Pech, dass ich das immer bleiben werde. Liebe ist doch noch da. ER behauptet auch immer, mich noch zu lieben. Aber wieso nur, wieso kann er dann nicht akzeptieren, wenn ich meine Ruhe haben moechte?! Ich legte mich hin, lag bis gegen 5 Uhr wach und blickte angeekelt einem Wochenende entgegen, das meiner Ahnung nach nicht gerade erfreulich werden wuerde.


cn P