Memoriae Ex Aeterna Nocte

12.03.2007 um 01:43 Uhr

Stoeckchen, 11.3.07

von: AngelInChains   Kategorie: Stöckchen   Stichwörter: Stock, Stöckchen, Umfrage, Fragebogen, Kunst, Internet, Blog

1. Was an dir macht dich einzigartig?
* Meine kuenstlerischen Faehigkeiten. Aber ist nicht jeder Mensch schon allein einzigartig, weil er er selbst ist?

2. Gibt es etwas, dass dich aus der Masse herausstechen läßt?
* Ich will gar nicht auffallen, aber trotzdem starrt man mich staendig an. Darf man denn gar nicht mehr komplett schwarz gekleidet herum laufen?! Charakterlich bin ich auch anders, als viele andere meines Alters - Das merke ich, das sagt man mir auch immer wieder.

3. Was hast du immer dabei, wenn du rausgehst ( Tasche, Uhr, Schlüssel etc...)
* Eine Tasche, darin Handy, Schluessel, Geld.

4. Ist irgendetwas an dir, was du für nicht ganz normal hälst??
* Viele meiner Gedanken und Empfindungen - Aber aus der Norm mache ich mir nichts.

5. Wofür bekommst du die meisten Komplimente? Und wo denkst du, dass sie berechtigt sind?
* Meine Kunst. Ja, manchmal bin ich auch zufrieden mit meinen Arbeiten und dann find ich Komplimente auch richtig.

~*~

1.) wo bist du aufgewachsen?
* In B., war aber auch einige Monate in Thailand.

2.)warst du schon mal in paris?
* Nein.

3.)beschreibe dich selbst im alter von 18 jahren:
* ER war gerade nach B. gezogen, mein Kontakt zu meinem bisherigen Umfeld, gerade zu meinen "Eltern" wurde so sehr gering.

4.)was nimmst du immer mit in den urlaub?
* IHN ;)

~*~

1. Deine Haarfarbe... natur oder Chemie? Und welches ist deine echte Haarfarbe?
* Dunkelbraun, als Kind schwarz. Gefaerbt ist daran nichts.

2. Kurz oder lang?
* Lang. So lang wie moeglich - Aber im Moment habe ich mein Ziel noch nicht erreicht.

3. Was war deine extremste Frisur?
* Hab mir die Haare mal so kurz schneiden lassen, dass sie gerade nicht mehr zum Pferdeschwanz gemacht werden konnten. Meine Mutter fand das schrecklich kurz. Ich kam damit klar - Es war ein extrem heisser Sommer.

4. Locken oder nicht?
* Ich habe seit einigen Monaten Naturlocken. Finde ich etwas stoerend, aber unternehmen will ich dagegen auch nichts.

5. Was tust du an einem Bad Hair Day?
* Wenn meine Haare schlimm aussehen, versuche ich, das sofort zu aendern.

~*~

1. aus welchem laden kommst du garantiert nicht mit leeren händen heraus?
* Es gibt da so einen Second-Hand-Laden in P., der hatte frueher immer sehr schoen "verwertbare" Kleidung...

2. wenn du ein bisschen extrageld ausgeben möchtest, um dich wohl zu fühlen, wohin trägst du es dann?
* Sowas gibts bei mir nicht.

3. gibt es einen laden, in dem du früher oft gekauft hast, heute aber gar nicht mehr hingehst?
* Zaehlt die Kinderabteilung diverser Warenhaeuser auch dazu? ;)

4. wenn du deinen eigenen laden aufmachen würdest, was könnte man dort kaufen?
* Wahrscheinlich was im Gothic-Bereich.

5. in welchem laden der welt hättest du gerne prozente?
* Da gaebe es einige.

~*~

1. Was machst du, um Spass zu haben?
* Schreiben. Ja, auch, wenn viele Leute das nicht nachvollziehen koennen, fuer mich ist das Spass!

2. Wer bringt dich zum Schreien?
* Mein "Vater" und der Besoffene. Beim ersten kann ich mich mittlerweile aber sehr gut beherrschen. Ich bin keine laute Person.

3. Warst du je süchtig nach etwas?
* Ich bin konstant suechtig nach dem Erschaffen von Kunst, zaehlt das? Ohne koennte ich nicht leben.

4. Sprichst du mit dir selber?
Nein.

~*~

1. Nenne etwas, dass du im sportlichen Bereich nicht kannst.
* Sportlich kann ich fast gar nichts, weil ich mich fuer Sport auch gar nicht interessiere.

2. Was würdest du dir nie antun?
* Dinge, die ich ekelhaft finde, zu tun oder zu erdulden.

3. Was hast du noch nie getan, würdest es aber gerne mal?
* Eine Weltreise machen. Scheitert am Finanziellen.

4. Gab es etwas, wo du NEIN gesagt hast, weil du es niemals tun wolltest und es am Ende doch getan hast?
* Ja.

~*~

1. Seit wann hast du einen Internetanschluss?
* 1997, Flatrate aber erst seit 1999, also ab da habe ich regelmaessig Zeit online verbracht.

2. Was nutzt du im Internet am Meisten? (Infos, Chat, E-Mail, nur mal so Surfen)
* Blog, Emails, Infos.

3. Hast du eine eigene Webseite?
* Einige. Und etliche Blogs.

4. Nenne uns ein paar Seiten, die du täglich besuchst.
* www.blogigo.de, www.gmx.de, www.google.de - Standard.

5. Was würde dir heute ohne Internet fehlen?
* Einige nette Bekanntschaften, allen voran ER.

~*~

1. Kannst du ohne Hilfe deinen Videoplayer einrichten und bedienen?
* Keine Ahnung, hab keinen.

2. Wen rufst du an bei Computerproblemen, nachdem du drei Stunden vergeblich versucht hast, sie selber zu lösen?
* Ich und Computerprobleme? Wenn ich bei etwas ratlos bin, frage ich gleich im naechsten Forum nach oder schau mal, ob ich sie mit IHM loesen kann. Aber das ist selten.

3. Kannst du mit einer Bohrmaschine umgehen?
* Klar, einer muss das ja.

4. Wer hat deine Lampen aufgehängt?
* ER. Ich bin zu klein *re*

5. Kennst du jemanden, der das Klischee widerlegt, Frauen seien technisch weniger begabt als Männer?
* Ja. Das kann man sowieso nicht verallgemeinern.

~*~

1. Was war das letzte Ding, was zu zerbrochen hast?
* Vor Monaten bin ich mal im Bad auf nassen Kacheln ausgerutscht und hab mich im Sturz an ein Schraenkchen geklammert. Hat nicht gehalten, Spanplatte ist durchgebrochen ;/

2. Was war das Teuerste, was du je ruiniert hast?
* Ich ruiniere selten Dinge, also vielleicht obiger Schrank? Wobei der auch nicht so teuer war.

3. Hältest du dich eher für ein Trampel oder eine Gazelle?
* Ich denke, ich bin sehr vorsichtig und daher alles Andere als ein Trampel.

4. Hattest du schon mal einen peinlichen Unfall?
* Nein.

5. Warst du schon mal für eine Situation total unpassend bekleidet?
* Auf der Abiturverleihung letztes Jahr stach ich durch mein Barockkleid sehr heraus. Aber das war nicht unangenehm. Also unpassend fand ichs auch gar nicht fuer den Anlass - Nur anders, als die anderen, die in Alltagskleidung dastanden.

~*~

1. wie oft hast du heute morgen am wecker die snooze taste gedrückt?
* Gar nicht. Nutze die nie.

2. wie viele cousins und cousinen hast du?
* Kann man das essen?

3. wie viele knochen hast du dir schon gebrochen?
* Bewusst keinen, aber vielleicht den Zeh.

4. wie viele dinge, die eigentlich in die küche gehören, sind jetzt in deinem schlafzimmer?
* In R. keine, in S. eine ganze Menge. Ich esse immer im Schlafzimmer am Schreibtisch. Wo auch sonst?

~*~

1. Gehst du gerne in den dunklen Keller?
* Find die Luft da nicht so gut, aber wenn ich hinunter muss, stoert mich daran nichts.

2. Siehst du dir gerne Horrorfilme an?
* Wenn sie "sinnvoll" sind und Spannung psychisch aufbauen, gern - Filme, die nur mit Blutigkeit schockieren wollen, mag ich nicht - Sind mir zu primitiv.

3. Glaubst du an Geistergeschichten?
* Noe, meistens ist die Faelschung offensichtlich.

4. Hast du Angst vor irgendwelche Dingen? Spinnen, Mäusen, Fledermäusen oder schwarzen Katzen?
* Ach Quatsch! Angst nicht, aber Insekten und Spinnen mag ich dennoch nicht. Katze, Maeuse und Fledermaeuse sind doch niedlich.

5. Hast du Albträume?
* Selten. Zum Glueck.

~*~

1.) Beschreibe ein bisschen, wo du lebst.
* B. ist eine grosse Stadt, hat aber auch laendlichere Gebiete. Hier lebe ich irgendwo dazwischen, S. hingegen ist schon laendlicher.

2.) Wenn du eine Sache an deiner Wohnung (Haus) ändern könntest, was wäre das?
* Ich braeuchte generell mehr Raum, aber das laesst sich in dieser Wohnung nicht machen.

3.) Wird bei dir die Wäsche regelmäßig gewaschen? Hast du einen bestimmten Waschtag?
* Nein.

4.) Wo schläfst du?
* In einem Bett ;)

5.) War es heute morgen schwierig, aufzustehen und den Tag zu beginnen?
* Nein.

12.03.2007 um 01:03 Uhr

11.3.07

Ich war erst spaet und zufrieden schlafen gegangen. Und hatte wunderliche Traeume, die ich irgendwie auch meinem Thujonkonsum zuschreibe. Es waren zuerst sehr unangenehme Traeume, die danach wunderbar waren. Sehr real, als lebte ich wirklich in einer Welt, in der Gesetz ist: Man kann alles, was man moechte. Ob das nun Fliegen, Auf-Wasser-Laufen oder sonst etwas ist. Erstaunlich gut passt folgendes Zitat von Oscar Wilde, das ich heute(!) erst kennen gelernt habe:

"Das erste Stadium ist wie normales Trinken, im zweiten fängt man an, ungeheuerliche, grausame Dinge zu sehen, aber wenn man es schafft, nicht aufzugeben, kommt man in das dritte Stadium, in dem man Dinge sieht, die man sehen möchte - wundervolle, sonderbare Dinge."

Am naechsten Morgen erwachte ich schon sehr frueh, es war gerade einmal 8:30, und ich war so wach, wie seit Tagen nicht mehr. ER jedoch schlief noch und wollte auch weiterschlafen. So nutzte ich die naechsten Stunden, mir Gedanken ueber meine Traeume zu machen, und darueber verwirrt zu sein ;)

Spaeter am Tag begann der Renovierungslaerm wieder und ich bekam davon erneut Kopfschmerzen. Ich habe eine Weile am PC gebracht, spaeter auch wieder gebadet (Das heutige Bad beinhaltete Wiesenkraeuter) und... Ja, viel geschah eigentlich leider nicht. Und wann immer ich ans Studium dachte, war meine gute Laune sofort wieder verschwunden. Spaeter am Abend dann, und es kam mir vor, als sei sehr schnell Abend geworden, wurde mir auch wieder etwas uebel. Ich bemerkte meine Allergie wieder sehr deutlich. Der Bus verspaetete sich und war ueberfuellt mit ruecksichtslosen Menschen. Zuhause angekommen, hoerte ich schon im Flur das Gefluch meines "Vaters". Ich hasse es. In meinem Zimmer waren zwei Motten, sassen wieder direkt neben meinem Bett an der Wand, ich schlug mit der Zeitung darauf - Ob ich sie erwischt habe, weiss ich aber nicht. Ich hoffe es einfach nur. Und dann, im Wohnzimmer, begann das uebliche Gemotze wieder. Ich musste lange darauf warten, bis ich den PC nutzen konnte und wurde ununterbrochen zugesuelzt. Ich koennte einfach ausrasten... So viel Scheisse hoere ich in meinem Leben nirgends, wie bei meinem "Vater"! Wie er mir das Leben versauen kann... Taeglich... Dauerhaft. Das Schlimme ist: Es ist nicht einmal strafbar.

Bloed angegafft werde ich auch. Angemotzt. Mir ist uebel, ich fuehle mich alles andere als gut. ER ist auch wieder krank und muss dennoch zur Arbeit - Ihr wisst ja, wie das ist, sonst liegt schnell die Kuendigung im Briefkasten. Als Azubi muss man sich ja mittlerweile alles gefallen lassen und kann sich nicht einmal wehren. Und was mir auch auffaellt: Mein "Vater" zahlt irgendwie keine Rechnungen mehr. Die ganzen Briefe der letzten Woche stapeln sich ungelesen auf dem Schuhschrank. Was soll das? Das erscheint mir alles sehr seltsam. Ich werde es wohl im Auge behalten. Bis sich dort etwas aufdeckt, werde ich noch sehr skeptisch bleiben. Gehabt euch wohl.

cn P

12.03.2007 um 00:43 Uhr

10.3.07

Freitag

Mir dummes Geschwafel anhoeren haben muessen, um 3 Uhr offline gegangen, bis 5:30 Uhr geschrieben. Nur aus Muedigkeit aufgehoert - Ideen hatte ich noch genug. Das Bad ekelte mich: 4 Motten, die unaufhoerlich umher schwirrten! Wenn ich die nach dem Wochenende alle in meinem Zimmer haette... Ich will nicht daran denken. Es war schon stoerend genug, dass sich auch noch eine Motte in meinem Zimmer befand, die ich nicht erwischen konnte und die mich die gesamte Zeit beim Schreiben stoerte. Oder war es nur eine meiner Halluzinationen? Meine Neurodermitis hatte sich wieder verschlimmert. Und meine Haende verkrampften staendig - Auch das behinderte mich beim Schreiben unnoetig. Ausserdem fuehlte ich mich krank. Aber damit musste man irgendwie zurecht kommen.

Samstag

Um 10 Uhr aufgestanden, muede gewesen. Im Bad immernoch all die Motten, ekelhaft. Mein "Vater" ging mir mit dem Mittagessen auf die Nerven - Um diese Zeit schon. Ausserdem redete er wieder nur Muell. Und mich plagte ein starker Brechreiz. Die Allergie machte sich auch deutlich bemerkbar. Mein "Vater" wusste wie immer alles besser, hatte aber wirklich gar keine Ahnung von der Sache. Aber bald konnte ich schliesslich gehen... Draussen sass ein Eichhoernchen direkt in der Naehe auf einem Ast, also machte ich mal einige Fotos davon. Bis ein bloeder "Normalo" vorbeigetrampelt kam und mich auch noch dumm fragte, ob das denn mein Eichhoernchen sei. Na sicher doch. Alle Leute, die sich kleiden, wie ich, sind Hexen und haben Eichhoernchen als Haustiere, weil die kuscheliger sind, als Raben. Wobei ich zum Kuscheln wohl doch eher eine schwarze Katze vorziehen wuerde. An der Bushaltestelle standen etliche Asis. Generell war heute extrem viel los. Und es waren wieder viele geistig gestoerte Alkoholiker unterwegs. Ich sagte ja: In dieser Gegend wird es immer schlimmer. Dann, im Bus nach Hause, wurde auch nur herum gepoebelt. Ich war schon richtig genervt. Und dann haben auch noch ausziehende Nachbarn das gesamte Treppenhaus vollgestellt - Holzbretter blockierten alle Briefkaesten und vor der Haustuer stand gar ein ganzer Kleiderschrank! Also so asozial kann ein nachdenkender Mensch doch wohl nicht sein...

Bloed gestarrt haben sie natuerlich auch, statt irgendetwas zu unternehmen oder sich zu entschuldigen. Denn es waere genug Platz da gewesen, um nicht alles mit den Moebeln verstellen zu muessen. Aber natuerlich sollte dieser Umzug auch noch andere graessliche Folgen haben: So war die gesamte Zeit, den gesamten Samstag und Sonntag, Renovierungslaerm zu hoeren, zB Haemmern und Bohren. Und zwar auch schon morgens um 5. Ich litt dementsprechend leider unter Kopfschmerzen und ans Lernen war nicht wirklich zu denken. Das wird noch mein Verderben. Ich verbrachte viel Zeit schlafend oder am PC, habe einige nette neue Websites gefunden, habe viel Musik gehoert, etc. ER war abends einkaufen gewesen, derweil bin ich dann doch ein wenig zum Lesen gekommen, aber nicht weit. Es war schon 20:30, als ER wieder heim kam, leider sehr spaet, also folgte gleich das Abendessen und dann habe ich noch ein "wenig" Absinth zu mir genommen. Ueber den Abend hinweg so ein Glaeschen nach dem anderen ;) Das Schlimme war wohl, dass es umso besser schmeckte, je mehr man davon getrunken hatte. Was nicht heisst, dass der Geschmack mir in nuechternem Zustand nicht gefallen wuerde - Sonst wuerde ich es ja nicht trinken.

Ich musste feststellen, dass diese Absinthsorte auf mich sehr stark wirkt, trotz geringem Thujongehalt. Ich bin mir sicher, dass es kein "normaler" Alkoholrausch war, trotz 55% bei diesem Getraenk. Also immer brav 1:1 verduennt mit Mineralwasser in ein Limonadenglas (Andere Glaeser waren gerade alle in der Spuelmaschine) und dann immer mal einen Schluck genommen. Nach zwei Glaesern hatte ich das Gefuehl, zu schweben. Dann begannen kindische Kicher- und Lachanfaelle. Das kannte ich doch sehr von meinem anderen Absinth-Erlebnis mit 16 oder 17 Jahren... Uebrigens bei derselben Sorte. Andere wirken auf mich gar nicht. Andererseits habe ich auch von keinem so viel auf einmal getrunken - Am naechsten Morgen musste ich feststellen, die halbe Flasche auf einmal konsumiert zu haben.

Ich hoffe, dies wirft kein falsches Licht auf mich: Ich gehoere nicht zu denen, die sich staendig besaufen. Auch achte ich darauf, wenn ich mal viel trinke, niemandem unangenehm zu werden, auch kommt es nur alle paar Monate mal vor, dass ich etwas angeheitert bin. Der heutige Abend war dabei der staerkste Rausch, den ich je hatte. Ein vollkommenes Schwebegefuehl, komplette Schmerzfreiheit, eine sehr erheiterte Stimmung, leichtes Schwindelgefuehl... Aber KEINE Sprachschwierigkeiten und keine geistigen Einschraenkungen - Alles habe ich bei wachem Geist erlebt, was dafuer wirkte, dass ich mich selbst ueber mein seltsames Empfinden wunderte. Keine Enthemmtheit, keine Vergesslichkeit. Nur eine leicht "fremde" Sinnenswahrnehmung. Dazu die wunderbare Musik, die gerade lief... War wirklich angenehm. Und, endgegen vieler Behauptungen: Ich hatte am naechsten Morgen keinerlei Kater. Generell scheint Absinth also bekoemmlicher zu sein (Zumindest fuer mich persoenlich), als die meisten anderen Alkohole (Gerade bei diesem hohen Alkoholanteil).

cn P

12.03.2007 um 00:39 Uhr

Stoeckchen, 10.3.07

1.) wenn du ein filmstar wärst, wer soll dann an deiner seite die rolle des (der) liebenden spielen?
* Sollte jemand sein, den ich nicht gerade abstossend finde. Aber eine besondere Person im Blick haette ich nicht - Der Darsteller muesste zur Figur passen, die er darstellt - Und das ist eben abhaengig davon, was gespielt wird.

2.) in welchem filmgenre möchtest du mitspielen?
* Ein Drama waere nicht schlecht.

3.) welcher song muss auf dein betreiben unbedingt in den soundtrack?
* Filmabhaengig. Sollte in die Zeit passen, in der der Film spielt, natuerlich.

4.) dein film hat premiere! was trägst du auf dem roten teppich?
* Etwas Ungewoehnliches, was mir privat gefaellt, seis drum, wie der Rest der Welt es findet. Ich halte meine Lieblingskleider schon fuer geschmackvoll.

5.) du erhälst den oskar für deine rolle. wem dankst du in deiner rede?
* Den paar Menschen, die mich in meinem Leben unterstuetzt haben. Meine so genannten "Eltern" sind es sicher NICHT!

~*~

1. Welche Schuhgröße hast du?
* 40/41. Sieht sicher lustig aus bei meiner geringen Koerpergroesse. Oder faellt es ueberhaupt auf?

2. Wie viele Paar Schuhe besitzt du?
* Sehr weniger. Ich trage eigentlich immer nur ein Paar, bis es kaputt ist. Also habe ich ein Sommer- und ein Winterpaar, ausserdem eines fuer elegante Anlaesse. Mehr habe ich nicht.

3. Welche Art von Schuhen bevorzugst du? Was trägst du jeden Tag?
* Turnschuhe, im Winter Stiefel. Ohne Absatz - Mit Absatzen kann ich nicht lange problemlos laufen.

4. Beschreibe dein perfektes Paar Schuhe
* Mein liebstes Paar Schuhe, an das bisher keines heran reichte (Oh, ich werde wehmuetig ;) ), hatte ich mit 16-18 Jahren. Es war ein schwarzes Paar Schnallenstiefel, natuerlich auch nur mit wenig Absatz, aber einer ziemlich dicken Sohle (So bin ich vielleicht mal groesser gewesen als 1,68 ;) ). Das war so unglaublich bequem und passte super zu meiner restlichen Kleidung... Ausserdem hatte ich es an, als ich IHN das 1. Mal traf ;)

5. Wie viel hast du für dein teuerstes Paar Schuhe ausgegeben? Was waren deine letzten Paar Schuhe, die du gekauft hast?
* Die letzten waren gewoehnliche schwarz-graue Turnschuhe, nachdem meine alten langsam zerfallen sind *re* Irgendetwas muss man ja anziehen. Die teuersten waren bisher sicherlich Stiefel. Ein Paar kostete 80 Euro, anderseits hat das auch meine Mutter gezahlt *re* Ich gebe weitaus weniger aus.

~*~

1. wie sah deine allererste handtasche aus?
* Die bekam ich als Kind mit vielleicht 8 Jahren. War schwarz und hatte vorn verschiedene Blumen draufgestickt. Stammte von meiner Grossmutter aus Thailand, Handarbeit. Sie lebt mittlerweile nicht mehr, wo meine Tasche ist, weiss ich auch nicht mehr... *seufz*

2. was benutzt du zum einkaufen? die politisch korrekte jutetasche, die verkrumpelte alditüte oder das rollwägelchen?
* Ich stopfe alles, so gut es geht, in meine Umhaengetasche, die ich immer bei mir fuehre. Zur Not muss eine Plastiktuete herhalten - Von wo und was draufsteht, ist mir egal.

3. was ist deine lieblingshandtasche?
* Ich trage immer irgendwelche Umhaengetaschen, die sind alle schwarz und unterscheiden sich nur leicht in der Form. Eigentlich ist mir die aber auch egal - Also, ich habe keine besonderen Vorlieben an Taschen, hauptsache, es passt genug rein.

4. ordnung in der handtasche - ist das ein thema für dich?
* Bisschen Ordnung muss sein, will nicht lange drin wuehlen muessen, bis ich finde, was ich suche.

~*~

1. Die Reise steht kurz bevor, wie packst du deine Sachen? Bist du schon Tage vor der Reise fertig oder ein "Last Minute Packer"?
* Ich plane, mache eine Liste, und packe dann alles ein, wenn ich Zeit habe. Hetzen moechte ich mich nicht.

2. Dein Koffer, ein Muster an Ordnung? Oder eher Zufall?
* Ich packe effektiv: Moeglichst viel in einen moeglichst kleinen Koffer.

3. Was packst du ein? Bist du ein "Ist egal, man kann alles kaufen" Packer oder doch lieber jemand, der für alle Eventualitäten gerüstet sein will?
* Ich schleppe immer viel zu viel mit mir.

4. Hast du Reisefieber?
* Ich mache mir eher Gedanken, was auf mich zukommt. Aber besorgt oder aufgeregt bin ich nicht.

5. Lieber Kurztripp oder lange Reise?
* Vom Ziel abhaengig. Eher Kurzreise.

~*~

1. jetzt haben wir den euro ja schon ein paar jahre...hast du dich mit ihm angefreundet? ist die d-mark vergessen? falls es jemals noch die wahl gibt: willst du den euro behalten?
* Alles nochmals umzustellen, waere ein schwachsinniger Kostenaufwand, also muessen wir nun schon beim Euro bleiben. Schlimm finde ich nur, dass viele Dinge teurer geworden sind, und das dennoch von einigen Menschen vehement bestritten wird (Sind die blind?). Ich rechne uebrigens auch noch oft in DM um. Grob, 1:2.

2. hattest du früher taschengeld? wie viel? was hast du dir als kind davon gekauft? gibt es dinge, die du dir heute noch kaufst?
* Ich habe immer viel weniger bekommen, als andere Menschen meines Alters. Im Moment bekomme ich monatlich etwas von meiner Mutter ueberwiesen und mein Vater... Naja, ab und zu bekomme ich ein paar Euro fuer die Mensa, das ist schon einmal eine Besserung! Was ich davon kaufe? Heute muss ich mir damit irgendwie mein Leben finanzieren (Miete, Essen, etc), frueher habe ich gespart, ab und zu ne CD gekauft, und seitdem ich IHN kenne ging alles fuer unsere Wochenenden drauf... Ein riesiger Aufwand, es war immer sehr knapp (Wie oft ich besorgt war...).

3. was hast du getan, um dein taschengeld aufzubessern?
* Versucht, ab und zu mal meine Kunst zu vermarkten.

4. jetzt bist du erwachsen und hast dein eigenes geld. für was gibts du am meisten geld aus?
* Miete, Nahrung. Oder ist die Frage, was sonst?

~*~

1. Wie ist deine Stimmung so im allgemeinen an einem regnerischen Tag?
* Nicht anders, als sonst auch.

2. Was machst du am liebsten, wenn das Wetter trübe ist?
* Nichts Anderes, als sonst auch - Nur hinaus zu gehen, vermeide ich, wenn es nicht nur regnerisch, sondern auch kalt ist - Will mich ja nicht erkaelten.

3. Wurdest du jemals im Regen geküßt??
* Ja, soetwas mache ich vom Wetter doch nicht abhaengig!

4. Wenn der Regen aufhört, beendest du dann erst, was du angefangen hast oder rennst du raus und tust was draußen?
* Ich beende immer erst alles. Bzw - Wie man sicher schon merkte, Wetter beeinflusst mich kaum.

5. Hast du ein spezielles Getränk oder ein Essen, was du bei Regen zu dir nimmst?
* Braucht man soetwas? O_o

~*~

1.) was isst du am liebsten, wenn es draußen warm ist?
* Eis, oder wenn mir nach nichts Suessem ist, dann trinke ich zumindest viel kaltes Wasser.

2.) was trinkst du gerne bei hohen temperaturen?
* Wasser, Eistee (Bitte nicht zu suessen), Fassbrause, Passionsfrucht-Bier.

3.) wo gehst du hin, wenn es warm ist?
* Wenn es heiss ist, generell nirgendwo hin. Wenn es sich machen laesst... Wenn es jedoch bewoelkt ist (Grelles Licht hasse ich) und nicht zu heiss, dann nutze ich das Wetter, um spazieren zu gehen und zu fotografieren. Parks, Waelder, Schloesser, diverse alte Bauten, Friedhoefe, auch Flohmaerkte.

~*~

1. Ein Kleidungsstück, was du gekauft hast, dass du aber NIEMALS angezogen hast
* Hab mal eine huebsche Bluse ersteigert, die dann aber leider entgegen der Massangaben beim Verkauf zu klein fuer mich war.

2. Schuhe, die du dir gekauft hast und nicht angezogen
* Kam nie vor.

3. Musik-CD/DVD, die du gekauft hast und sich als nicht hörbar entpuppte.
* Gabs auch noch nicht - Ich nutze Hoerproben online, im Laden oder bei Bekannten.

4. Ein Haarschnitt, den du heute nicht mehr begreifen kannst.
* Es gibt einige Punkfrisuren, die ich einfach nur verunstaltend finde.

~*~

1. bist du schon mal auf einem kamel geritten?
* Ja.

2. wenn du rausgehst, wie sieht bei dir der horizont aus?
* Immer anders *re*

3. wer hat dir als letzteR eine nachricht hinterlassen?
* ER.

4. wie viele stunden hast du letzte nacht geschlafen?
* 4, hoechstens 5.

~*~

1. Beschreibe dich mit fünf Worten
* dunkel, nachdenklich, kuenstlerisch, introvertiert, verlobt

2. Fünf Worte zum heutigen Tag
* kurz, wunderlich, ertraeglich, vergangen, seltsam

~*~

1. Gibt es ein outfit, ein kleidungsstück, in dem du dich immer total wohlfühlst? wenn du das stück anhast, geht es dir einfach gut?
* Mein schwarz-violettes Samtkleid.

2. wenn es dir mal schlecht geht....was tust du, um aus dem tief wieder rauszukommen?
* Ich widme mich der Kunst, das lenkt mich ab und Erfolge bessern meine Stimmung.

3. hat dich schon mal jemand überrascht, so dass du dich als etwas ganz besonderes fühlen durftest? mit was denn?
* Kleine Praesente von Personen, die ich eigentlich kaum kenne.

4. wenn du mal einen guten tag hast, wie verbreitest du dieses glück unter den anderen leuten?
* Ich interagiere mit Menschen immer neutral.

5. was turnt dich total ab, auch wenn du vorher gut drauf warst?
* Bemerkungen, die mir zeigen, dass ein Mensch einfach nur einfaeltig ist.

cn P

12.03.2007 um 00:01 Uhr

Stoeckchen, 12.3.07

1. wie lange verbringst du täglich vor dem internet?
* Schwer zu sagen, da ich staendig am PC Sachen mache, und durch meine Flatrate ist natuerlich auch immer das Internet greifbar. Demnach schaue ich schon ab und zu mal nach bestimmten Seiten - So laesst sich schwer eine Stundenzahl angeben.

2. isst du am computer?
* Manchmal. Aber ich passe auf, nichts zu verschmutzen, natuerlich.

3. liest du die zeitung online oder als papierausgabe?
* Unterschiedlich.

~*~

Kleidung...

1. Was ist dein momentanes Lieblingsstück?
* Schwer zu sagen.

2. Was für ein Kleidungsstück möchtest du unbedingt ein Mal besitzen?
* Es gibt noch einige Kleider, die ich mir bisher leider nicht leisten konnte.

3. Von welchem Kleidungsstück kannst du dich einfach nicht trennen?
* Es gibt ein paar Blusen, die mir zu klein sind (In den letzten Jahren hat meine Oberweite beachtlich zugenommen, bis zu welchem Alter geht das so weiter?) die mittlerweile zu klein sind, bei denen ich aber einfach nicht die Hoffnung aufgebe, sie evtl irgendwann einmal umnaehen zu koennen. Und wer sagt mir, dass nicht morgen frueh beim Aufwachen ploetzlich mein Busen verschwunden ist? ;)

4. Worin siehst du am Besten aus?
* Ist vom Anlass abhaengig.

5. Bekommst du Komplimente für deine Kleidung?
* Bei ungewoehnlichen Stuecken kommt das vor.

~*~

1.) was war als kind für dich der größte spaß?
* Abenteuerspielplaetze oder durch die Natur zu wandern.

2.) was ist heute für dich der inbegriff von spaß? ist es ein abend im kino, ein einkaufsbummel oder ein wellnesswochenende?
* Ich bin wohl nicht gerade die Klischeefrau... Im Kino bin ich hoechstens einmal im Jahr, Einkaeufe bedeuten fuer mich normalerweise Stress, "Wellness" à la sich Gurken ins Gesicht legen und bei sphaerischen Klaengen herumliegen, finde ich eher langweilig. Spass macht mir meine Kunst - Wie so oft schon wiederholt - Eine Herausforderung zu haben und die zu bestehen.

3.) was macht dir bei der täglichen routine am meisten spaß?
* Abends schreiben zu koennen. Leider wird mir das, sobald die Semesterferien um sind, wieder vergoennt sein :( Ich werde leiden.

4.) und was törnt dich bei der täglichen routine total ab?
* Jeder Gedanke ans Studium *wuerg*

~*~

1. Bist du kompliziert?
* Ja, und stolz drauf.

2. Rächst du dich?
* Wenn die Moeglichkeit besteht, ja.

3. Wer war die letzte Person, die du umarmt hast?
* ER.

4. Deine letzte Beschwerde war über?
* Wirklich bei jemandem beschwert habe ich mich ewig nicht mehr - Sieht man davon ab, wie ich den Besoffenen angeschnauzt habe. Innerlich geaergert habe ich mich als letztes sicherlich ueber irgendeinen dummen Menschen.

5. Wer war die letzte Person, der du sagstest, sie solle den Mund halten?
* Der Betrunkene. Er hats allerdings leider nicht begriffen.

~*~

1. was macht dir so richtig stress?
* Das Studium.

2.kannst du gut mit stress umgehen?
* Eigentlich nicht.

3.welche techniken verwendest du, um stress abzubauen?
* Mich ablenken, zeichnen, malen, schreiben, Musik hoeren.

4. wann hast du zum letzten mal etwas getan gegen den stress und was war es?
* Ich schreibe jeden Abend, damit ich nicht zugrunde gehe.

~*~

1. Nenne ein gesundes Lebensmittel, das du wirklich magst.
* Wirklich gesund? Beim Rahmspinat duerfte der Rahm nicht sein, bei Buttergemuede nicht die Butter. Was bliebe, waere nur pures Obst und Gemuese. Da ich aber gegen sehr viele Obst- und Gemuesesorten allergisch bin (Aepfel, Kirschen, Pfirsiche, Erdbeeren, Paprika, Karotten, etc) bleibt mir da nichts Essbares uebrig. Wobei... Ich trinke sehr gerne Milch. Nur ist die, wenn man den Fettgehalt bedenkt, auch nicht gesund.

2. Welche schlechte Angewohnheit hast du dir schon abgewöhnen können ( und wie hat es geklappt)?
* Als Kind habe ich mal ein paar Wochen an den Fingernaegeln geknabbert. Sonst haette ich keine Angewohnheiten, die ich mir abgewoehnen woellte.

3. Von welchem Teil hast du dich als letztes getrennt (Gegenstände und/oder Personen)?
* Eine kleine Skizze, die im Muell landen musste, nachdem ich versehentlich ein Glas Orangensaft ausgekippt hatte. Danach war es sowieso alles verschwommen. Ein Glueck nichts "Wertvolles". Uebrigens weigere ich mich, Personen, und seien sie noch so unsozial, als "Teile" zu bezeichnen.

4. Was war das letzte Teil, was du gekauft hast?
* Auch Personen? ;) Duerfte, abgesehen von Nahrungsmitteln, ein Duschvorhang gewesen sein. Ach nein - Vorhin bei Ebay habe ich noch einen ganzen Haufen Postkarten (Landschaften, Sonnenuntergaenge, Tiere, Blumen, Gegenstaende, etc - Alles Denkbare) fuer wenige Euro ersteigert. Fuers Postcrossing. Und ein paar sehr schoene werde ich aber wohl auch behalten.

5. Fünf Gründe, warum Du später als gewollt ins Bett gehst...
* Eine schoene Diskussion
* Der Drang, zu schreiben
* Ein Film, den ich noch zuende sehen moechte (Auch bei Aufzeichnungen sehe ich Filme ungern unterbrochen)
* Ein Anruf von einer Person, die mich braucht
* Eine dringende Sache, die ich noch erledigen muss (zB Hausaufgaben)

~*~

1. wieso ist der heutige tag besser als gestern?
* Der heutige war nicht besser. Das einzige, was heute schoener sein wird, als gestern, ist, dass ich nachher wieder schreiben werde.

2. warum ist 2007 besser als 2006?
* Weil ich auch dieses Jahr meine Faehigkeiten durch stetige Uebungen verbessern werde. Daher werde ich Ende 2007 ggf. besser zeichnen koennen, als ich es Ende 2006 konnte.

3. worin bist du besser als noch vor 6 monaten?
* Wie gesagt: Uebung macht den Meister. Malerei, Fotografie, etc

4. was ist an dieser welt hier besser als an der, in der du aufgewachsen bist?
* Ich habe in meinem jetzigen Alter mehr Freiheiten, ausserdem kannte ich IHN damals noch nicht. Was die Umwelt, die Welt als Gesamtheit betrifft: So viel hat sich in 20 Jahren nicht veraendert... Aber das Internet in der heutigen Form finde ich sehr praktisch.

5. auf welche art könntest du heute jemandem den tag versüßen (oder hast es vielleicht bereits getan?)
* Ich habe wieder fuer Maria gezeichnet. Sie wird sich sicher darueber freuen.

~*~

1. Wie weit kannst du deine Familiengeschichte zurückverfolgen?
* Ununterbrochen eigentlich nur bis zu meiner Ur-Ur-Grossmutter. Aber bekannt sind mir ausserdem einige Frauen mit meinem Nachnamen (Der ist selten, ausserdem lebten diese Frauen dort, wo auch meine Grosseltern geboren wurden - Daher denke ich mal, sind dies ihre Vorfahren), die Ende des 17. Jahrhunderts geboren wurden. Also wenn man es so sehen woellte - Etwas ueber 300 Jahre waeren es schon.

2. Wo kommst du her?
Aus B. Meine Vorfahren vaeterlicherseits stammen alle aus Ostpreussen, muetterlicherseits ist meine Grossmutter Chinesin und mein Grossvater Thai.

3. Was ist das Interessanste oder Seltsamste, was du aus deiner Familie gehört hast?
* 1. Ein Onkel ist Anfang des 20. Jahrhunderts in die USA ausgewandert. 2. Einige Vorfahren waren wohlhabend und hatten mehrere Bauernhoefe sowie ein Trakehner-Gestuet. 3. Meine Grossmutter kannte den Kaiser.

4. Wie findest du diese "vererbaren Namen", wie Karl-Heinz Schmidt jr...
* Nicht so toll, aber das soll jeder so halten, wie er moechte.

4. Gibt es irgendeine Familientradition bei euch?
* Nein.

~*~

1. welche tv-sendung hast du zuletzt gesehen?
* Zaehlen die Tagesthemen von 0:30 auf ARD auch? Die liefen vorhin.

2. über was hast du dich zuletzt bei jemandem beschwert? was war das problem?
* Der Besoffene. Die Frage hatten wir schon einmal. Ich beschwere mich wirklich selten, meistens aergere ich mich schweigend ueber Dinge.

3. welcher person hast du zuletzt ein kompliment gemacht ? welches?
* IHM. Ich glaube, es war irgendetwas ueber seine Niedlichkeit.

4. was hast du zuletzt weggeworfen?
* Hustenbonbonpapier.

5. welche webseite hast du zuletzt besucht?
* www.google.de

~*~

1. würdest du lieber im himmel dienen oder in der hölle herrschen?
* Herrschen natuerlich. Da ist es mir auch egal, ob es die Hoelle oder der Himmel waere - Schliesslich entscheide ich als Herrscher(in), was getan wird.

2. stell dir vor, du könntest einen killer zur strecke bringen, dabei aber selbst im knast landen - würdest du das tun?
* Wann kommt man dazu, einen Moerder zu toeten? In Notwehr? Dann wuerde ich sicher nicht zoegern, ich haenge an meinem Leben - Aber in Notwehr ist es nicht mehr strafbar. Diese Situation muesste naeher definiert werden.

3. der deal: du arbeitest drei jahre lang den miesesten job, den du dir vorstellen kannst, müsstest dann aber nie wieder arbeiten gehen. deal or no deal???
* Eher nicht.

4. "du musst ein schwein sein in dieser welt" sangen die prinzen. was meinst du? schwein sein?
* Garantiert nicht. Ich will nicht sagen, ich sei zu jedem nett - Aber ich bin ein Mensch, der zu jedem Menschen fair ist. Jeder bekommt das, was ihm gebuehrt. Charakterschweinismus (Sehr schoener Neologismus) schliesst das schon aus.

5. stell dir vor, jemand würde dir was aus hamburg mitbringen wollen. was wäre das richtige reisemitbringsel für dich? stehst du auf souvenirs? hulamädels, kuckucksuhren?
* Speziell aus Hamburg? Dann soll er bitte paar Postkarten vom Ohlsdorfer Friedhof mitbringen oder her senden - Der Friedhof beherbergt so wunderschoene Statuen, davon gibt es sicher Postkarten. Ansonsten mag ich Souvenirs eigentlich nicht so. Das einzige, was ich von Orten mitnehmen moechte, was physisch ist, sind Fotos, oder vielleicht getrocknete Blumen, etc. Ueberteuerten typischen Souvenir-Kitsch brauche ich nicht.

cn P