GEDANKENFLUG

22.08.2009 um 16:45 Uhr

Schlaflose Nacht...

Stimmung: übernächtigt

bilanziert, “seziert“, analysiert...aufgestanden...und sie war weg...ich habe meine Fröhlichkeit verloren...Trauer in mir...Schmerz...vielleicht habe ich sie auch nur verlegt...wo soll ich suchen?...bei einem Gegenstand kann man systhematisch vorgehen...wo bin ich entlang gegangen? Was habe ich zuletzt gemacht? Wo sucht man die Fröhlichkeit?...wenn das Seelenhaus fremd ist, wie eine fremde Wohnung, in der man zu Besuch ist?...bisher war sie immer unerwartet wieder da...wie ein verlegter Gegenstand, der dann wieder auftaucht, wenn man nicht mehr danach sucht...überraschend liegt er da....als wäre er nie weggewesen...in der Zwischenzeit?...improvisieren...ich bin ein Improvisationstalent inzwischen...

21.08.2009 um 08:02 Uhr

Weisheit...

Stimmung: nachdenklich

 

Aber der Glaube beginnt genau da wo das Wissen aufhört...

(beepworld)

19.08.2009 um 13:49 Uhr

Gedicht...Gegengewicht

Stimmung: wolkenlos

Dieses Gedicht ist ein kleines Gegengewicht

auf der Schale der Waage,

auf der immer zuwenig liegt.

Ein Gegengewicht zum Autolärm,

zu überfüllten Wartezimmern,

ein Gegengewicht zu den Nachrichten,

zu Schlagzeilen und Schlagbäumen,

Hochstraßen und Dampfwalzen,

Herzinfarkt und Krebsverdacht.

Ich lege es vorsichtig auf die Waagschale

zu all den andren leichten Dingen...

Einen Moment erschien es mir,

als hätte sich etwas verändert.


Hans Kruppa

17.08.2009 um 13:09 Uhr

In meinem Tageshoroskop...

Stimmung: nachdenklich

heißt es unter anderem...ich soll heute niemand rücksichtslos überfahren...etwas seltsame Formulierung finde ich...rücksichtslos überfahren??...heißt das rücksichtsvoll darf man überfahren?...wie geht das?... schmerzt das weniger? ...

12.08.2009 um 14:20 Uhr

Auf Händen tragen...

Stimmung: nachdenklich

Du hättest mich immer auf Händen getragen, in all den Jahren, hast du gesagt...leicht vorwurfsvoll...vielleicht wollte ich lieber auf meinen eigenen Füßen stehen...das ist doch sehr anstrengend, jemanden auf Händen tragen...die Arme erlahmen mit der Zeit, fangen an zu zittern und die Getragene fällt brutal zu Boden...irgendwann....und hat inzwischen vielleicht das Laufen verlernt....war das deine Absicht?...

05.08.2009 um 10:39 Uhr

Nähe und Distanz...

manchmal kann räumliche Distanz unglaubliche Nähe schaffen...räumliche Nähe eine unüberbrückbare Distanz...

04.08.2009 um 09:08 Uhr

Gefühle...

Stimmung: Gefühlschaos

manchmal möchte ich meine Gefühle abschalten können...Stecker raus und Ende...Gefühlsexitus...