GEDANKENFLUG

27.11.2009 um 18:44 Uhr

Mein Sprungtuch

Stimmung: wolkenlos

warst du, als ich mit Überschallgeschwindigkeit in den November-Blues raste...ein riesiger schwarzer Vogel kreiste über mir, breitete seine Flügel aus...kein Lichtstrahl drang mehr durch, Worte kamen gedämpft, wie durch Watte, bei mir an...Tränen, die nicht fließen konnten, die unterdrückten sind die schwersten...sie lassen die Kehle eng werden, erschweren die Atmung...die Umgebung nahm ich wie durch einen Schleier wahr...ich überlegte lange, ob ich anrufen soll...schließlich habe ich es getan...du warst nicht zuhause...die Zeit verging, und ich wußte, du hast am Abend Unterricht...eigentlich hatte ich nicht mehr mit dir gerechnet, zu knapp war die Zeit geworden...du riefst zurück und sagtest: “Komm vorbei, soviel Zeit habe ich noch“...du hast mich in den Arm genommen...Kerzen angezündet...die Duftlampe aufgestellt...einen Cappuccino mit gaaaanz viel Löffelschaum zubereitet...mich im Arm gehalten...mit mir geredet und mit mir geschwiegen...ich spürte deine Wärme...deinen Herzschlag...deine Muskeln unter deinem T-Shirt...und fühlte mich beschützt, geborgen,  begriff auf einmal, bei dir darf ich schwach sein, mich fallenlassen...ein neues, noch nie erlebtes Gefühl...der riesige schwarze Vogel flog langsam davon...du hast verhindert, daß er ein Nest baut in meinem Seelenhaus...es ist ein verdammt gutes Gefühl, zu wissen, daß es dich gibt...DANKE!!!

 

 

 

 

 

 

15.11.2009 um 19:20 Uhr

Der Mann von fünfzig Jahren...

Stimmung: ausgelassen

Von der Wiege bis zur Bahre
sind es fünfzig Jahre,
dann beginnt der Tod.
Man vertrottelt man versauert,
man verwahrlost, man verbauert
und zum Teufel gehn die Haare.
Auch die Zähne gehen flöten,
und statt daß wir mit Entzücken
junge Mädchen an uns drücken,
lesen wir ein Buch von Goethen.

Aber einmal noch vorm Ende
will ich so ein Kind mir fangen,
Augen hell und Locken kraus,
nehm´s behutsam in die Hände,
küsse Mund und Brust und Wangen,
zieh ihm Rock und Höslein aus.
Nachher dann, in Gottes Namen,
soll der Tod mich holen. Amen.

Hermann Hesse


Ist doch nicht die schlechteste Art den Löffel abzugeben...oder? :-)

14.11.2009 um 15:44 Uhr

Hunde müssen an die Leine...

Stimmung: wütend

Ein Bericht bei "Achtung Kontrolle" geht mir nicht mehr aus dem Kopf.Eine Rentnerin mußte 30 € bezahlen, weil sie ihren Hund im Park nicht angeleint hatte. Es handelte sich nicht um einen "Kampfhund"...nein...es war ein 14 Jahre alter, kleiner "Handfeger auf 4 Beinen". Die Rentnerin erklärte den Ordnungshütern geduldig, daß ihr Hündchen sehr krank sei und das Anleinen infolgedessen sehr schmerzhaft  wäre. Sie möchte ihm aber trotzdem diese kleinen Ausflüge ermöglichen und der Park sei doch menschenleer, sie würde absichtlich diese Zeit wählen. Die Ordnungshüter ließen sich nicht erweichen. Gesetz ist Gesetz. Sie äußerte am Ende der Sendung noch, daß sie es trotzdem wieder darauf ankommen läßt, solange ihr Hündchen noch einigermaßen laufen kann, lieber spare sie sich das Geld vom Mund ab.Man muß offensichtlich ein Vergewaltiger sein, als Manager Millionen in den Sand setzen, im ganz großen Stil lügen und betrügen, DANN und nur dann kann man mit Milde rechnen. In was für einer scheiß Welt leben wir eigentlich?

Hunde müssen an die Leine

weil sie sonst die Mülltonnen auskippen und alles umherwerfen
weil sie sonst in den Parks Flaschen zerschlagen
weil sie sonst Parkbänke zertrümmern und Feuer daraus machen
weil sie sonst kleine Kinder mit Schokolade ins Auto locken

weil sie sonst Essensreste und Müll in die Natur werfen

weil sie sonst wie die Verrückten mit dem Fahrrad durch Parks und Fußgängerzonen rasen  und Menschen in Gefahr bringen
weil sie sonst mit Drogen dealen
weil sie sonst mit Gewehren auf Menschen schießen
weil sie sonst die frisch gepflanzten Blumen klauen
weil sie sonst friedliebende Menschen im Park belästigen

weil sie sonst Ladendiebstähle begehen

weil sie sonst nachts ihren Mitmenschen grölend den Schlaf rauben
weil sie sonst Kinderpornos verkaufen
weil sie sonst Atommüll durch die Gegend fahren.
weil sie sonst womöglich noch Kriege anfangen

 

Hunde müssen also an die Leine...

04.11.2009 um 16:24 Uhr

Innenwelt...

Stimmung: irritiert

Du brodelst, wirst laut,

forderst Gehör,

sei leise, nicht stören,

keine Veränderung...bitte...

Ausbruch!!! Du mußt!

Feurig, heiß, unumstößlich,

ausbrechend

...Alles ist verändert, es fließt erkennend.

Es wird...vielleicht doch gut.

Innenwelt aufgebrochen,

ich nehme dich an, verändernde Kraft.

Ich muß!!!


Ruth Dahl