Times of Life

29.06.2007 um 17:15 Uhr

WOW!

von: Galahad

Gestern Nachmittag klingelte es bei uns, Chris ging zur Tür… und ich hörte nur "Wow! Hey, du siehst richtig gut aus!" Hm… *aufhorch* 

Natürlich (*fg*) interessiert es mich immer, zu wem mein Großer so was sagt, also bin ich gleich mal runter gucken gegangen. Und in der Tür stand Eileen - ohne ihre langen Zöpfe, stattdessen mit einem etwa schulterlangen Fransenschnitt! Da fiel mir erst mal auch nichts anderes ein als "wow"! J 

Klar, ein bisschen schade ist es, sie hatte ja sehr schöne Haare - aber diese Frisur ist natürlich um etliches flotter und moderner. Ganz verändert sah sie aus… und strahlte übers ganze Gesicht *smile*. 

"Mann, Eileen, super siehst du aus… dass deine Eltern dir das erlauben, hätte ich nie gedacht!" Und da grinste sie nur ein bisschen schief und meinte "die wissen noch gar nichts, ich komme gerade vom Friseur zurück. Ich brauche erst noch ein bisschen Aufmunterung, bevor ich reingehe… bei Mrs. XXX (Miss Eliza) war ich vorhin auch schon kurz, sie fand die Haare auch ganz toll so. Habt ihr ne Cola für mich?" ;-) 

Sie war noch etwa eine Viertelstunde bei uns, trank Cola und erzählte ein bisschen von der Schule, dann ging sie rüber. Mit einem etwas boshaften "egal was sie sagen, hinschicken, um es rückgängig zu machen, können sie mich Gott sei Dank ja nicht - also werden sie damit leben müssen!"  

Die Kleine ist schon ein Renner! *lach* 

27.06.2007 um 18:19 Uhr

alltägliches Zusammenleben

von: Galahad

Eigentlich gehört es nicht unbedingt an diese Stelle… also es ist nichts Aktuelles - aber ich denke gerade darüber nach, wie sich unser Zusammenleben inzwischen so "haushaltstechnisch" entwickelt hat. Immerhin gab's da ja ein paar "geringfügige" Anlaufschwierigkeiten… frei nach dem Motto "wir setzen einen Faulpelz und einen Chaoten zusammen und gucken mal, was passiert…" *fg* 

Der Anlass für diese Überlegungen ist, dass ich kürzlich mal gefragt wurde, ob Chrissy sich seit dem missglückten Versuch damals inzwischen an die Wäsche wagt (bzw. wie das Ergebnis aussieht *g*). Immerhin hat er damals ja recht interessante Farbzusammenstellungen fertiggebracht… zartpink, bleu, und nicht zu vergessen das bis heute ungeklärte quittegelb *hust*. 

Die Antwort auf diese Frage lautet: Chris und mein Waschsalon - das kann ich getrost vergessen! Das wird in diesem Leben nix mehr. Es gibt eben Dinge, zu denen kann auch ich meinen Großen nicht überreden. Ich bin mir hundertprozentig sicher, wenn ich mal die Wäsche nicht machen könnte (oder wollte!), würde er die Körbe wie eh und je in die Wäscherei bringen, und gut ist! Diese Diskussion ist schon lange erledigt. 

Aber dafür - man höre und staune - macht er mittlerweile (mehr oder weniger freiwillig) die Einkäufe *gg*!!! Er kriegt einen Zettel mit, auf dem alles steht, was wir brauchen, und er kommt auch wirklich erst zurück, wenn er das alles besorgt hat (das war ja bei weitem nicht immer so, früher hat er aufgehört, wenn er keine Lust mehr hatte *grins*). Dass er auch immer noch zehn andere Sachen mitbringt, die nicht auf dem Zettel stehen, lassen wir jetzt mal beiseite *hust*… das geht mir auch immer so.  

Wir haben einen Zettel in der Küche hängen, auf dem man alles notieren kann, was nicht mehr da ist, und Chrissy hat diese Methode natürlich erst mal als "typisch deutsch" belächelt und abgetan. Nachdem ihm dann aber sowohl Elly als auch Stacey bestätigt haben, dass sie das genauso machen, ist es jetzt "akzeptabel". Ist ja auch wirklich eine fürchterliche Zumutung, "Zahnpasta" auf diesen Zettel zu schreiben, wenn man gerade die letzte Tube aufgemacht hat! ;-) 

Nachdem ich vor einiger Zeit mal alle in der Wohnung rumliegenden Kleider aufgesammelt und im Büro auf Chrissys (sorgfältigst sortierte!) Papierstapel draufgeknallt habe, stellen wir auch hier eine erhebliche Besserung der Lage fest *fg*. Zumindest das Wohnzimmer könnte man fast schon als ordentlich bezeichnen (na, und der Rest der Wohnung geht ja keinen was an *gg*). 

Dafür gebe ich mir auch alle erdenkliche Mühe, unsere CDs nach dem Hören nicht einfach in eine freie Lücke im CD-Regal zu stecken, sondern "ordentlich" dahin, wo sie dem Alphabet nach stehen sollten. Meistens gelingt es mir auch - doch, ganz ehrlich! Spätestens seit ich eine große Tafel mit dem ABC über meiner Seite vom Bett vorfand... wer hat die nur da hingehängt *gg*? 

Und ich gehe auch brav tanken, wenn ich das Auto leergefahren hab… naja, zumindest meistens. Immerhin schon viel öfter als früher. Ich geh nun mal einfach nicht gerne tanken *seufz*. 

Ach ja, und natürlich lasse ich angebrochene Flaschen inzwischen (fast) nie mehr offen rumstehen... *grins*

Fazit nach 1 ½ Jahren Zusammenleben: es sieht recht positiv aus! Immer noch ausbaufähig, aber trotzdem positiv! Oder anders gesagt: der Trend stimmt! ;-) 

Das soll jetzt einfach mal allen hier Mut machen, die sich immer wieder tierisch über Unordnung/ rumstehendes gebrauchtes Geschirr/ nasse Handtücher auf dem Badboden/ nicht nachgefülltes Toilettenpapier und ähnliche Nettigkeiten des Partners ärgern.  

Leute - keep cool! J 

 

25.06.2007 um 18:32 Uhr

Kindermund… and the american way of thinking

von: Galahad

Elly hat uns gestern einen Aufsatz von Kevin gezeigt. (Anmerkung: Kevin wird nächsten Monat 10 Jahre alt). 

Thema war die Zukunft… wie stellen sich die Kids ihre Zukunft vor.

Und Kevin schrieb: "Ich werde später mal Eishockey-Profi. Ich werde in einem großen Haus mit Garten wohnen und mindestens zwei Hunde haben.

Ob ich später mal heirate, weiß ich noch nicht. Frauen kriegen Babys und sind auch sonst oft sehr komisch. Meine Mum kriegt auch bald ein Baby, das hätten wir aber nicht gebraucht. 

Man kann auch mit seinem Freund zusammen leben. Ich glaube, das ist viel cooler. Dann sagt einem niemand, dass man sein Zimmer aufräumen soll und nicht so viel Cola trinken darf.  

Kinder kann man dann aber keine haben, man muss sich dann eben die Kinder von seinen Freunden öfter mal holen." 

Chris und ich haben beide gelacht über diese Ausführungen, und Elly ging es nicht anders… aber für Kevins Lehrerin war dieser Aufsatz Grund genug, Elly zu einem "aufklärenden" Gespräch in die Schule zu bitten. Elly erzählte ihr, dass es in ihrem Freundeskreis halt ein Männerpaar gibt, bei dem ihre beiden Söhne sehr gerne sind… die Reaktion der Lehrerin darauf war ein sehr pikiertes "are you sure that's the right way for them learning 'bout life?" Und als Elly das bejahte, kam noch die ungläubige Frage hinterher, ob denn ihr Ehemann davon wisse und das gutheiße... ich glaub, das hat Elly am meisten geärgert *grins*. 

Am besten einmal Kopf schütteln und dann abhaken! 

Aber noch eine Neuigkeit: der Doc ist sich inzwischen fast hundertprozentig sicher, dass Elly ein Mädchen bekommt… die lang ersehnte kleine Prinzessin! Na - die wird von den Männern der Familie wohl ganz schön verwöhnt werden *smile*!    

23.06.2007 um 18:29 Uhr

ein Mail

von: Galahad

Musik: Sonata Arctica :-)

Hab gerade ein Mail bekommen… von meinem speziellen Freund, dem lieben Fréri *gg*.

Er schreibt: 

"Bonjour, monsieur le musicien, 

wie ist das werte Befinden? Ich hoffe, du bist immer noch im siebten Himmel mit deinem schwarzhaarigen Lover und beglückst weiterhin alle Welt mit dem Lärm, den ihr Musik nennt… ;-) 

Jana hat mir deine Mailadresse gegeben, ich hoffe, das ist ok für dich. Ich habe ihr gerade ein paar Bilder zusammengestellt von den Kids, und sie meint, da würdest du dich auch drüber freuen. Sie sind an Amélies 5. Geburtstag letzte Woche gemacht und ein paar auch bei Jana im Garten, als die Mädchen dort waren. Alors… voilà!" 

Hier hab ich erstmal aufgehört zu lesen und bin stattdessen in den Anhang rein. Wirklich schöne Bilder *smile*! Timmy mit seinen beiden Schwestern (ich glaube, er ist schon wieder ein ganzes Stück gewachsen, seit ich ihn das letzte Mal gesehen habe), mit Amélie allein… Amélie mit dem kleinen Marc auf dem Arm… Céline schlafend in der Hängematte mit dem ebenfalls schlafenden Kater Felix… echt schön! Mein Zwerg… der hat inzwischen eine richtig große Familie *gerührtbin*! J 

Dann las ich weiter: 

"Danny, ich will dir noch mal ganz ehrlich danke sagen! Ich bin sehr froh darüber, wie jetzt alles ist, und das wäre nicht so gekommen, wenn du dich quer gestellt und Jana von dem Kontakt mit mir abgehalten hättest. Oder wenn du Timmy negativ beeinflusst hättest. Der ist einfach ein Prachtkerl, ich bin stolz darauf, so einen Sohn zu haben. Es vergeht übrigens kein Tag, an dem er nicht von dir redet! 

Herzliche Grüße von uns allen! 

Ach, und noch eine Neuigkeit - Madeleine ist wieder schwanger!!!!"  

*Mailende*

 

Oh Mann… also wenn dieser Franzose ein Talent hat, dann ist es offenbar das, sich fortzupflanzen *grins*!

21.06.2007 um 09:06 Uhr

Fachsimpelei

von: Galahad

Manchmal kann ich nur noch staunen. 

Heute Vormittag war ich unten bei Saskia - sie hatte mich um Hilfe bei einer Übersetzung gebeten und wir haben uns hinterher ein bisschen festgequatscht. Wie es halt so geht… 

Als ich einige Zeit später dann wieder in unsere Wohnung kam, bot sich mir folgender Anblick: bei einer Tasse Kaffee bzw. einem Glas Saft saßen - einträchtig über einen Laptop gebeugt - Chris, unser Briefträger und Eileen! *räusper* 

Ich hab erst mal nur dagestanden und wohl etwas blöd geguckt - und Chrissy meinte "hi, mein Lieber, komm nur... wir sind hier gerade was am Ausprobieren. Eileen hat sich wohl nen Virus eingefangen, jede Menge Dateien waren plötzlich weg - ich konnte ihr auch nicht helfen, gut, dass Anthony gerade vorbeigekommen ist, der weiß, was man da machen muss…" (hm… ANTHONY???)  

Der Postmann darauf lachend: "Das ist purer Zufall - von diesem Problem hab ich gerade die Tage erst was gelesen, sonst hätte ich es auch nicht gewusst… aber ich glaube, wir haben es gleich geschafft!"  

Und Eileen strahlend "Danny, ich hab den beiden erst mal Kaffee gekocht, es ist noch welcher da… willst du?" 

Hm! Hier kann man wirklich keine Stunde lang weggehen! 

Alles, was mir dazu einfiel, war, Eileen zu fragen, ob ihr Vater ihr denn nicht helfen konnte… "Nein, der kennt sich doch gar nicht aus mit sowas, den habe ich gestern schon gefragt! Er hat mir ja geraten, einen von euch beiden zu fragen." Aha…. 

So habe ich mir einen Kaffee geholt, mich dazugesetzt und ihnen zugeguckt (mehr kann ich ja zu PC-Problemen nicht beitragen *g*). Sie hatten wirklich kurze Zeit später alle verlorenen Dateien wieder aufgespürt… Eileen ist strahlend abgerauscht, "Anthony" - mit Blick auf seine Uhr und einem "oh, jetzt bin ich aber spät dran - aber egal, hat richtig Spaß gemacht, dann mal noch einen schönen Tag, ihr zwei!" verschwand ebenfalls - ja, und ich saß da und sah Chrissy nur ungläubig an.  

Und mein Gesichtsausdruck war wohl entsprechend, denn Chris meinte nur - mit seinem schönsten Unschuldsblick - "Ist was, mein Kleiner?" - "Nein, eigentlich nicht - ich wundere mich nur!" "Ach Danny… die Kleine kam mit ihrem Laptop, ich wusste auch nicht weiter - und da kam gerade deiner, also der Postmann, vorbei, und ich dachte, wenn er immer die PC-Hefte möchte, kennt er sich vielleicht auch etwas aus und hat eine Idee. Und da hab ich ihn einfach mal gefragt…" - "Aha - und jetzt ist er dein guter Freund und du nennst ihn Anthony?" "Hm - warum denn nicht? So hat er sich halt vorgestellt!" 

Und dann schob er - mit einem Gesichtsausdruck, ich weiß gar nicht, wie ich es beschreiben soll - hinterher: "Ja, was denn nun - du bist doch immer derjenige, der sagt, ich soll nett zu den Leuten sein. Und genau das war ich jetzt halt!" 

Ich muss immer noch grinsen…  

18.06.2007 um 18:20 Uhr

Da wäre ich wirklich gerne dabeigewesen…

von: Galahad

Musik: Jorn ... The Gathering

…bei einer ganz bestimmten Unterhaltung von Gladys und Miss Eliza in San Francisco… *lach* 

Aber zuerst noch ein kurzer Rückblick auf's Wochenende: 

Freitag haben wir erst mal Dinge wie Koffer auspacken, Wäsche machen und Einkäufe erledigt. Abends war dann Probe… sehr wichtig, da wir samstags einen Gig hatten und vorher noch die Setlist besprechen und durchspielen mussten. Dass wir zur Freitag-Probe aus New York zurück sind, war eine der Bedingungen dafür, dass wir überhaupt unseren Urlaub genehmigt bekommen haben *grins*. 

Der Gig am Samstag war super… New York hat uns gut getan *lach*, wir waren richtig "energiegeladen" und haben ne Menge dummes Zeug auf der Bühne veranstaltet. Die Fans hatten ihren Spaß… ;-) 

Gefreut haben wir uns darüber, dass auch Ken und Elly sowie zwei von Kens Bandkollegen mit ihren Freundinnen da waren. Das hat sich inzwischen schon richtig zur Gewohnheit entwickelt - sie kommen auf unsere Konzerte, wenn sie selbst keine Termine haben, und wir gehen zu ihren, auch wenn sie keine besonderen Hardrock- und wir umgekehrt keine Country- und Hillbilly-Fans sind. Aber wir haben immer viel Spaß zusammen, und es ist immer schön, im Publikum bekannte Gesichter zu sehen. 

Sonntag haben wir erst mal gut ausgeschlafen und anschließend auf unserer Dachterrasse gemütlich gefrühstückt. Am Nachmittag kam dann die Miss zu uns hoch, wir hatten sie auf ein Glas Champagner eingeladen… erstens war sie dieses Mal ja schon früh wieder daheim, weil Ken und Elly mit den Jungs in einen Kletter- und Abenteuerpark wollten (das ist nicht eben Miss Elizas Ding *gg*). Und zweitens wollten wir doch mal ein bisschen von San Francisco hören… mit Gladys hatten wir da noch gar nicht drüber gesprochen, sie hat uns nur kurz Bescheid gegeben, dass sie gut wieder angekommen ist, dann ist sie schon weiter zum nächsten Termin gereist *lächel*. 

Dafür hatte unsere Miss nach dem zweiten Glas Schampus "Quasselwasser" und hat gar nicht mehr aufgehört zu erzählen. Wie schön es war… und wie nett und toll Gladys ist - und plötzlich kam "ach, von euch hat sie übrigens auch eine Menge erzählt an dem einen Tag!" Aha - und wem??? 

Die Story ist folgende:  

Die Ladys haben an einem Tag eine Stadtrundfahrt gemacht und in einer Pause mit dem Reiseführer was getrunken und sich ein bisschen unterhalten. Der Mann lebt seit vielen Jahren in San Francisco und liebt seine Stadt… und er hat ihnen vorgeschwärmt von seinem Haus oben in den Hügeln, dem herrlichen Blick von dort über die Bucht… und wie sie manchmal abends mit einem Glas Rotwein oben auf der Terrasse sitzen und auf das Lichtermeer unten blicken *lächel*. Gladys meinte "ja, das muss herrlich sein!", und dann (mit Blick auf seinen Ehering) "und Sie haben bestimmt auch eine wunderbare Ehefrau, mir der Sie das erleben… und vielleicht auch Kinder?" Worauf der Reiseführer die beiden anlächelte und antwortete "nein… ich habe einen wunderbaren Mann, mit dem ich das alles erlebe - schon seit über 15 Jahren und hoffentlich bis ans Ende meiner Tage!" 

Vielleicht hatte er einen etwas pikierten (oder schockierten *fg*) Blick von unseren Ladies erwartet. Stattdessen meinte Gladys strahlend "oh, wie schön - wie bei meinem Sohn, der hat vor bald zwei Jahren auch seinen Freund kennengelernt, und es ist so herrlich, wie verliebt und glücklich die beiden sind… da bete ich auch, dass es ewig hält!" 

Und da sie gerade dabei war *fg*, hat sie dem Kerl dann auch noch zwei Bilder von uns gezeigt ("wissen Sie - sie sind beide Musiker… Sänger einer Rockband!"). Und er sah die Fotos und antwortete prompt "na, wer die beiden sind, weiß ich! Die Band hat vorletztes Jahr hier gespielt… ich war dort, und ich kann mich noch sehr gut daran erinnern, wie der Sänger am Schluss seinen deutschen Freund auf die Bühne holte und sie zusammen dieses Liebeslied sangen. Ich dachte mir noch "Junge, du traust dich aber was - hoffentlich geht das gut!" Hat er keinen Ärger gekriegt deswegen?" - "Nein… aber Danny dafür einen Vertrag bei der Band!" J 

Naja - das Gespräch ging noch eine Weile so weiter, Miss Eliza hat uns alles genauestens berichtet (hatte ganz strahlende Augen beim Erzählen und richtig rote Wangen, die Gute *gg*)… auf jeden Fall sind die beiden Damen für den Rest der Rundfahrt vom Reiseleiter dann hofiert und umsorgt worden wie zwei Königinnen *grins*.   

Und zum Schluss meinte unsere Miss ganz lieb "Gladys ist ja wirklich so richtig stolz auf euch… aber ich habe euch auch gelobt, ich hab gesagt "die beiden wohnen im selben Haus wie ich, und sie sind die nettesten Mieter von allen, ich wüsste nicht, was ich ohne sie machen würde"." 

Oje *grins*… es ist doch gut, dass wir manchmal so weit weg sind…   

15.06.2007 um 16:13 Uhr

wieder daheim

von: Galahad

Jo - da sind wir also wieder! 

Es war… einfach great! Eigentlich gar nicht zu beschreiben. Eine tolle Stadt. Ich kann gar nicht aufzählen, was wir alles gemacht und gesehen haben *smile*.  

Unser Hotel war super, wirklich sehr schön. Wir hatten ja eine "Romantik-Suite" gebucht *hüstel*… und der Mensch an der Rezeption meinte doch tatsächlich, er müsse leicht die Stirn runzeln bei unserer Anmeldung. Naja, wir waren zu gut gelaunt, um etwas zu ihm zu sagen. Und alles Weitere war dann auch wirklich sehr gut, der Service, das Essen, die Ausstattung der Suite: ein Schlafzimmer mit einem riesengroßen Bett (Chris hat es gleich "unsere Spielwiese" getauft *gg*), ein Wohnzimmer und ein Bad mit einem Whirlpool (pffttt, so was haben wir ja hier daheim auch *protz*). Nee, im Ernst - es war alles bestens! 

Am ersten Tag sind wir erst mal gar nicht aus dem Bett rausgekommen, obwohl wir doch soviel vorhatten (ja, ja, so eine fremde Umgebung ist einfach was Geiles *hust*). Ja, und da ist uns aufgefallen, dass das hier ja unser erster "richtiger" gemeinsamer Urlaub war seit der Deutschland-Rundreise ganz am Anfang unserer Beziehung (noch vor unserer Trennung). Sonst waren wir bisher nur in Deutschland bei meinen Leuten, in Florida bei Gladys und auf diesem Geburtstag in Montana. Also immer etwas mit Besuch, Familie und Programm. Dann war das hier jetzt wohl wirklich mal an der Zeit! ;-) 

Sonntags haben wir die Wrestling-Veranstaltung besucht, die ja auch Teil meines Geburtstagsgeschenkes für Chrissy war. War schon cool, hat Spaß gemacht (wenn man's mag… ;-) )! Und danach gab's noch eine inoffizielle kleine "Fanparty", wo wir dann ein paar der Wrestler persönlich kennengelernt haben. Sehr gut! 

Wie es der Zufall will, war einen Tag später ebenfalls eine Wrestling-Veranstaltung, nur mit anderem Kader - na klar, wenn wir schon mal da sind, nehmen wir alles mit *smile*! 

Die ganzen Sehenswürdigkeiten, die wir uns angeguckt haben, zähle ich jetzt gar nicht auf… die meisten sind ja, zumindest dem Namen nach, wohl allen bekannt. Empire State Building, Freiheitsstatue, Central Park, Brooklyn Bridge, Chrysler Building, natürlich auch Ground Zero und und und… so vieles, was interessant und sehenswert ist. 

Sehr schön ist auch, die Stadt per Schiff zu besichtigen… die Tour geht um Manhattan herum, an der Bronx und Harlem vorbei bis Long Island und dann wieder zurück. Ich mag ja Schiff fahren *smile*. 

Und ich liebe Greenwich Village! J 

Selbstverständlich haben wir uns auch zwei Musicals am Broadway angesehen - Gladys würde sonst kein Wort mehr mit uns reden *lach*. War aber echt gut… eines war "Spamalot" und handelt von König Arthur, den Rittern der Tafelrunde und der Suche nach dem Gral - auf Basis von Monty Pythons "Ritter der Kokosnuss" *gg*. Das andere war "Jersey Boys", die Geschichte der Band "The Four Seasons". Kann man sich ruhig mal ansehen!  

Und natürlich haben wir uns ins Nachtleben gestürzt… nette Restaurants (zum Teil echte Geheimtipps), coole Clubs… das Schlafen hätten wir uns am besten ganz abgewöhnt, so viel hätten wir in den Tagen (und Nächten) noch unternehmen können. Aber andererseits gab's da ja halt dieses hübsche Hotel mit der Spielwiese *grins*… die wollte ja auch nicht ungenutzt bleiben!  

Chris war total gut drauf die ganze Zeit! Hat mir mindestens dreißig Mal am Tag erzählt, wie glücklich er ist *lächel*. Und an einem Abend haben wir draußen gesessen vor einer Bar, was getrunken und den Leuten zugeguckt - da ging er plötzlich vor mir in die Knie und hat mir eine der schönsten Liebeserklärungen gemacht, die ich je von ihm gehört habe *smile*. Ganz urplötzlich - und mitten auf dem Washington Square! Ich war völlig überwältigt… und ein paar Leute drumrum haben Beifall geklatscht *gg*. Der ist echt ein Verrückter! ;-) 

Zusammenfassend gesagt, die Stadt ist gigantisch - von "kennen" kann natürlich nach einer Woche Aufenthalt keine Rede sein, aber einen kleinen Eindruck haben wir ja schon bekommen. Great! (Anmerkung: so'n Landei wie ich wäre übrigens allein da ziemlich verloren *hust*, ich hab keinen guten Orientierungssinn und hab meinen Großen mehr als einmal zur Verzweiflung gebracht *grins*). 

War wohl nicht das letzte Mal, dass wir dort waren! J  

06.06.2007 um 19:39 Uhr

New York, New York…

von: Galahad

Ich sag dann schon mal tschüss… morgen geht's ziemlich früh los.Ich bin ja mal gespannt… 

Indianer freut sich wie ein kleiner Junge *grins*… oh ja, ich denke, wir werden ein paar schöne Tage dort erleben! ;-) 

Wir kommen am 14. oder 15. zurück, dann melde ich mich wieder. In der Zwischenzeit bleibt der Laptop daheim, der darf auch Urlaub machen.  

Passt mir gut auf meinen Blog auf *gg*… nicht dass ich zurückkomme und der Julian hat ihn bei eBay versteigert… oder einfach gelöscht! *zwinker* 

Bis nächste Woche!!! J  

05.06.2007 um 05:44 Uhr

Diva … und Verrückter

von: Galahad

Wer? Chrissy natürlich! Er hat es gerade schon wieder geschafft, mich sprachlos zu machen... und das will ja bei mir schon was heißen! ;-) 

Hab ich hier schon einmal erzählt, was für ein Erlebnis es ist, mit Chris shoppen zu gehen? Es ist fürchterlich! Dabei bin ich eigentlich ein sehr geduldiger Mensch… Jana hat mich zum Kleider kaufen immer gerne mitgenommen, ihre Freundin ebenso… Melissa ebenfalls… Ich werde nicht nervös, sage meine Meinung, gucke nicht auf die Uhr... Aber bei meinem Großen stoße ich an meine Grenzen! 

Es ist nicht so, dass Chrissy nicht weiß, was er will - oh nein! Er weiß es ganz genau… zu genau… könnte sozusagen vorher daheim eine Skizze anfertigen, wie das gewünschte Teil genau auszusehen hat. Was den Einkauf nicht gerade erleichtert! 

Heute Morgen nach dem Frühstück ging's los. "Danny, ich würd mir gerne eine Jeans kaufen - kommst du mit?" Na, ja, eine Jeans, das ist ja einfach - dachte ich! Hätte ja außerdem auch schlecht mit nein antworten können *seufz*… 

So sind wir also losgezogen. Und waren in 14 (vierzehn!) verschiedenen Geschäften, in denen mein Großer 31 (in Worten: einunddreißig!) Jeans anprobiert hat! Nicht zu reden von den Exemplaren, die er aus dem Regal genommen, vorgehalten, hin- und hergedreht und dann doch nicht für würdig befunden hat! *fg* 

"Die ist zu eng!" "Die ist zu weit!" "Die ist zu kurz!" "Die sitzt irgendwie nicht so gut" (dabei saß sie wie für ihn angefertigt!)… "Die ist zu lang." - "Ähem, Chrissy, man könnte sie doch kürzen lassen?" - "Danny… dann ist doch der Schnitt weg!" (hm, sowas hat mir Jana auch schon mal erklärt *grummel*…) 

"Diese hier?" - "Nee, die hat zwei Taschen, ich will aber nur eine!" "Und die hier?" - "Boah, was für blöde Gürtelschlaufen - schau doch mal, das sieht doch Sch… aus!" *seufz* "Chrissy, guck mal diese?" - "Hm - ja, die ist schön! Wenn sie die in schwarz haben?" "Wieso in schwarz - du willst doch ne normale Jeans???" - "Jaaaa - aber diese hier würde besser in schwarz aussehen…" *grmpf* 

So etwa nach Jeans Nummer 18 oder 19 hab ich ihn mal vorsichtig gefragt, ob ich vielleicht irgendwo was trinken soll und er macht allein weiter… boah, was für ein Blick! "Meinst du das ernst? Willst du nicht mehr?" - "Ach Quatsch - war doch nur’n Witz…" ;-) 

Zwischendrin hab ich in einem Geschäft vor lauter Verzweiflung auch mal ein paar Jeans  rausgenommen und geguckt, eine davon anprobiert - so'n geiles Teil mit Ledereinsätzen, sah echt gut aus - und sie hat natürlich auf Anhieb gepasst! Schöne Hose! Schön auch der Preis - das Ding sollte 800 Dollar kosten - war irgend so ein Designerteil. Nicht mit mir! Da merkt man dann, dass wir aus verschiedenen Welten kommen. Chrissy sofort "Mann, Danny, nimm die, die ist toll!" - "Ja, der Preis auch - so viel gebe ich für ne Jeans nicht aus!" "Aber du hast nen Arsch wie ein junger Gott da drin!" (*hüstel*, sorry, hat er so gesagt *gg*) - "Mir egal, ist mir trotzdem zu teuer!" Sowas versteht er nicht. 

Wir sind weiter gezogen, ich hab mir in Gedanken ein schönes kühles Bier vorgestellt, hab mit ihm geguckt, gesucht, beurteilt - jepp, und wie gesagt - bei Nummer 31 stimmte endlich alles. Perfekter Sitz, richtige Länge, Taschen an den richtigen Stellen (und nur dort! *gg*), schöne Gürtelschlaufen… genau wie er es sich vorgestellt hatte! 

Wenn ich erwartet hatte, dass ich damit erlöst bin, hatte ich mich allerdings geirrt. "Danny… ich bräucht' noch einen Gürtel dazu…" (es folgte eine genaue Beschreibung von Farbe und Beschaffenheit des Leders sowie Material und Form der Gürtelschnalle… *lol*). "Aber klar doch, mein Lieber!" Glück gehabt, im zweiten Geschäft fand er schon genau das gewünschte Teil! *smile* 

"Danny???…." - "Hm?" "Könnten wir noch schnell… weißt du, in dem ersten Geschäft, wo wir waren, hatten sie so Jeanswesten, weiß nicht, ob du die gesehen hast - da war eine dabei, die müsste genau hierzu passen. Können wir nochmal kurz dorthin?" - "Aber sicher doch…." *hust* 

Ich muss sagen, seine Vorstellungsgabe sowie sein Erinnerungsvermögen sind einzigartig - wir gingen rein, er griff die Weste, die er meinte - ja, Farbe, Design… es passte perfekt zu seiner neuen Jeans! Hut ab! 

Und dann kam endlich ein "weißt du was? Jetzt trinken wir mal irgendwo einen - was hältst du davon?" So ähnlich müssen irgendwann die Worte beim Einzug ins Paradies klingen… ;-) 

Von da ab war es total relaxed! Wir sind in ein gemütliches Pub, paar Bier getrunken, geredet… Chrissy war super gut drauf, richtig gut gelaunt… schön! Irgendwann sprang er dann plötzlich auf "Danny, mir fällt gerade was ein - ich geh mal ganz kurz in das Musikgeschäft unten an der Ecke, ok? Ich hab dort was bestellt, das müsste eigentlich inzwischen da sein. Wartest du hier?" Klar… 

Ich hab an der Theke noch ein Bier getrunken, mich mit dem Wirt ein bisschen unterhalten… irgendwann tauchte Chrissy dann wieder auf, absolut zufrieden mit sich und der Welt. Wir sind noch ne Weile geblieben und dann heimgegangen. War richtig schön… er war so zufrieden, so happy… und wenn Chris glücklich ist, dann zeigt er das, und wie *zwinker*… ja doch, dafür kann man ruhig mal ein paar Stunden Einkaufsstress auf sich nehmen! ;-)    

Jaaaaa… und vorhin komme ich in unser Schlafzimmer… und da liegen auf meiner Seite vom Bett: 1. die Jeans, die ich anprobiert hatte, 2. ein Gürtel, genau der gleiche, wie er ihn sich gekauft hat, und 3. eine Jeansweste - perfekt zur Hose passend, auch mit Ledereinsätzen. Er muss, als er "im Musikgeschäft um die Ecke" war, im Dauerlauf nochmal zu den Geschäften hin sein und die Sachen gekauft haben. 

Für den Moment hab ich erst mal den Mund nicht mehr zugekriegt, und Chrissy hat sich gefreut wie ein Schneekönig. Ich hab dann nur gesagt "verdammt, die ist echt viel zu teuer..." und da meinte er grinsend "nee… ich seh' dich ja schließlich darin rumlaufen, und mir ist dieser Anblick das wert!" 

Irgendwie ist er ja schon ein bisschen verrückt! :-)

04.06.2007 um 15:07 Uhr

Da fehlen mir die Worte!

von: Galahad

Das hab ich ja ganz vergessen… am Samstag war unser komischer Briefträger mal wieder da! Er wollte das PC-Heft "tauschen" (er kriegt ja das alte, wenn das neue Heft in der Post ist). 

Ich war an der Tür (wer sonst? *g*), und der Kerl stand da und meinte plötzlich "ist dein Freund auch da?" - "Ja, ist er, warum?" Ja… weil er gerne mal kurz mit ihm sprechen würde … 

Ich habe daraufhin Chrissy gerufen, der kam und hat sich erst mal zu seinen vollen 1,90 m "aufgebaut" und aus dieser Höhe den armen Postmann betrachtet (der ist höchstens 1,75 m). Das macht er einfach zu gerne, und meistens hat es auch die entsprechende Wirkung (nur bei Eve hat dieses Gehabe bekanntermaßen damals versagt *fg*). 

Nun ja - der Briefträger hatte für Chris eine Flasche Schnaps mitgebracht und sich in aller Form bei ihm entschuldigt! Meinte, dass der Spruch von ihm wirklich keine Anmache sein sollte, sondern dass er halt, wenn er mich sah, immer an diesen Film denken musste *g*.  

Und Chrissy? Der nickte und meinte - absolut souverän und gelassen - "ach wo, das ist doch kein Problem... es stimmt ja auch, Danny sieht dem Kerl im Film wirklich ähnlich. Macht doch nichts, man kann doch ruhig mal nen Spaß machen!" 

Ich hab fast den Mund nicht mehr zugekriegt, als ich das gehört habe! War das jetzt wirklich derselbe Mann, der hier wochenlang Terror deswegen gemacht hat??? Und den Film kennt er auch nicht mal! Einfach mal wieder typisch! :-))) 

Alter Pharisäer!!! 

03.06.2007 um 18:44 Uhr

Kuschel-Club und kleine Krise

von: Galahad

Wir waren gestern in einem neuen Club hier in Nashville. Ken und seine Cowboys haben dort gespielt, und da wir nichts vorhatten, sind wir halt mal mit gucken gegangen *smile*. 

Und hey - das ist mal hübsch dort! Sie haben dort lauter so kuschelige kleine Sitzecken eingerichtet mit "Sichtschutz" drumrum (Grünpflanzen, spanische Wände...) - da werden alle Liebespärchen der Umgebung bald Schlange stehen. ;-) 

Wir hatten leider keine solche Kuschelecke gestern - Ken hatte uns direkt seitlich an der Bühne einen Tisch reserviert. Naja, aber wir hätten eh nicht geknutscht *lach* - wir hatten ja Elly noch dabei. Und außerdem benehmen wir uns ja in der Öffentlichkeit (fast) immer mustergültig *hust*. 

Später sind dann auch noch Melissa und Marc aufgetaucht... Händchen haltend, aber ohne sich anzusehen oder miteinander zu reden *g*. Da hatte es wohl vorher dicke Luft gegeben. Kennt man bei den beiden gar nicht so.

Naja - als sie eine Weile bei uns saßen, haben sie dann offenbar irgendwann vergessen, dass sie böse miteinander sind und plötzlich wieder normal geredet. Und sind dann immer näher zusammengerückt... und Marc hat ihr den Arm um die Schulter gelegt... na also *smile*!  

Es war echt ein schöner Abend.  

Irgendwann will ich aber auch mal in so ein Kuscheleckchen! *grins*

01.06.2007 um 18:43 Uhr

Ich komm hier ja zu gar nichts mehr!

von: Galahad

Naja - es gibt aber auch nicht so viel Neues zu erzählen…  

Dienstag ist Gladys wie abgemacht gekommen. Vom Flughafen abholen "durften" wir sie - aber übernachtet hat sie lieber bei Miss Eliza! Immer dasselbe *Kopfschüttel*… wenn sie uns besuchen kommt, nimmt sie sich normalerweise ein Hotelzimmer, weil sie uns nicht stören will und "Platz zum Zurückziehen" braucht. Aber jetzt, wo sie mit Miss Eliza auf Tour geht, kann sie ja selbstverständlich auch vorher dort schon übernachten. Da hat sie anscheinend keine Angst, zu stören *grummel*.  ;-)

Ja - wir waren zusammen shoppen und was essen… die beiden Ladys haben fleißig San Francisco-Reiseführer gewälzt und waren ständig am Rumkichern dabei *gg*… ich würde sie wirklich gerne mal "on tour" erleben! ;-) 

Chris hat sich einen kräftigen Rüffel von seiner Mum eingefangen wegen der Briefträger-Story (nein, er selbst hat sie ihr erzählt, nicht ich! Ich verpetz doch meinen Großen nicht *smile*!) - aber wie schon erwähnt, die gute Gladys ist da ja früher auch öfter mal ausgeflippt, sie wechselt auch immer schnell wieder das Thema. Ja, ja, wer selbst im Glashaus sitzt… oder so… ;-) 

Und heute Morgen sind sie dann gestartet, die beiden Damen *smile*… kichernd, aufgeregt und mit einer langen Liste, was sie alles unternehmen wollen (oh je, so eine to-do-Liste haben wir übrigens für New York auch von ihnen bekommen - da stehen aber ganz andere Sachen drauf, als wir uns für die Zeit vorgenommen haben *hust*…) 

Hehe… und dann haben wir noch erfahren, dass Gladys immer noch Sommerurlaub in Deutschland plant… 4 Wochen, von Mitte Juli bis Mitte August (da sind im Saarland Sommerferien). Ist alles schon mit Jana und Bernd abgestimmt (aber natürlich wohnt sie in der Zeit dort auch wieder im Hotel *fg*!).  

Die Großfamilie wird zunehmend bunter und internationaler! ;-)