Times of Life

31.07.2008 um 18:00 Uhr

bye-bye…

von: Galahad

Musik: Iced Earth

Ich melde uns ab bis Montag oder Dienstag - heute Nachmittag geht’s los zum Bash! Wir freuen uns beide schon wie zwei Blöde darauf… und dem Rest der Band geht es genauso. Ist einfach geil, dieses Festival! 

Hoffentlich lässt Petrus dieses Mal den Wasserhahn zu - Schlammschlachten hatten wir die letzten Male wirklich genug. Aber ich habe irgendwie die Befürchtung, der Gute mag Hardrock und Metal nicht sonderlich *lach*. Was soll's - der Stimmung hat es noch nie geschadet! 

Dann mal bis nächste Woche… *wink* 

29.07.2008 um 20:19 Uhr

Das hätte ich mir ja denken können!

von: Galahad

Musik: Hammerfall .... Masterpieces

Vorhin haben wir mit Gladys telefoniert… es geht ihr gut, sie hatte die letzten zwei Wochen Besuch von einer Freundin, die ist jetzt wieder abgereist - immer volles Programm, so kennen wir sie *lach*. 

Naja, wir haben halt über dieses und jenes geredet, uns über den Bash unterhalten und dass wir dann erst ab Montag wieder erreichbar sein werden. Und da sagt sie ganz fröhlich: "Na, da bin ich ja auch noch unterwegs… ich melde mich dann bei euch, wenn ich gut angekommen bin!"  

Angekommen? Wo? Ratloser Blick zu Chris, aber der hat auch nur mit den Schultern gezuckt…  

"Wo angekommen, Gladys - wohin fährst du denn?" - "Danny, mein Lieber - nach Deutschland, zu deiner Jana! Hat sie dir das nicht erzählt? Ich habe ihr angeboten, rüberzukommen, den Haushalt zu schmeißen und mich um die Kids zu kümmern, schließlich ist es doch jetzt bald soweit bei ihr, da kann sie bestimmt Hilfe brauchen. Sie hat sich auch richtig gefreut und ihr Bernd auch. Ich dachte, das wüsstet ihr längst…" 

Ich fasse es nicht! Gladys fliegt nach Deutschland. Sie wird dieses Mal sogar nicht im Hotel, sondern bei Jana und Bernd wohnen, damit sie "vor Ort" ist. Und sie wird als erste von uns das neue Baby sehen!

Chris hat gegrinst, als ich es ihm gesagt habe und "endlich ist sie eine Oma" gemeint… aber dann hat er mich plötzlich ganz fest in den Arm genommen und "da hab ich es mit deiner Hilfe und auf ein paar Umwegen also tatsächlich noch geschafft, ihr Enkelkinder zu bescheren" gesagt. Und man konnte gut hören, dass ihn der Gedanke glücklich macht *smile*.

Mich auch! ;-)

28.07.2008 um 18:14 Uhr

Hausgemeinschaft

von: Galahad

Musik: Bride ... Skin For Skin

Das war ja mal toll!

 

Am Wochenende sind Eric und Ben in ihre neue Wohnung gezogen.

 

Da wir erst noch auf die Endabnahme und offizielle Wohnungsübergabe durch die Hausverwaltung warten mussten, haben wir Freitag damit angefangen, alle Sachen, die in der Halle von Erics Firma "zwischengelagert" waren, zu uns zu holen (entsprechend sahen anschließend unsere Wohnung und die Keller aus *lach*). Unerwartete Hilfe hatten wir dabei von Ken… der war gekommen, um die Miss zum Wochenende abzuholen und opferte mal ganz spontan zwei Stunden, um bei uns ein bisschen mit anzupacken.

 

Samstag ging's dann richtig los. Eric hatte noch zwei Kollegen zum Helfen bestellt, die auch pünktlich um elf da waren. Ben ist in dieser Beziehung leider ein Lahmarsch *fg* ("ach, ich wollte niemanden fragen, es ist doch jeder froh, wenn er am Wochenende seine Ruhe hat"…).

 

Als wir gerade anfangen wollten, klingelte es dann… vor der Tür standen David und Zacharias (aus den Appartements ganz unten). "So, da sind wir! Was sollen wir machen?" - "Äh - kommt ihr etwa zum Helfen?" "Ja, Johnny hat uns gesagt, dass heute der Umzug ist… der müsste auch gleich noch kommen." Ist ja cool… :-)

 

Johnny kam auch wirklich kurz darauf. "Sorry, Leute, ich hab den Wecker nicht gehört, Saskia musste mich rausschmeißen. Sie kommt nachher auch und hilft, wenn es ans Schränke auswaschen und einräumen und so geht".

 

Mit so vielen Leuten ging es dann natürlich flott voran. Chris hat oben in unserer Wohnung gezeigt, welche Sachen runterkommen, ich hab dasselbe unten im Keller gemacht, Ben und Eric haben in der neuen Wohnung Anweisungen gegeben, wo die Sachen hin sollen… klappte alles gut. Und dann stand plötzlich auch noch Sean in der Tür… "Hi, hier wird ja kräftig geschafft… was ist, braucht ihr noch Hilfe?" Ben hätte ihn wohl weggeschickt, weil es ihm "peinlich" war, aber Chris meinte sofort "na klar - wir können jeden Helfer brauchen!" *lach*.

 

Irgendwann am Nachmittag ist Caro aufgetaucht - mit einer Riesenschüssel. "Hallo ihr - ich hab euch mal was zum Essen gemacht. Gazpacho - bei dem Wetter das Beste. Saskia und ich kommen auch gleich, ihr habt bestimmt Gläser und Geschirr zum Spülen und sowas." Die sind echt alle Wahnsinn!

 

Und als Krönung kam dann auch noch Esther (unsere liebe Frau Nachbarin) mit zwei großen Platten mit belegten Broten, richtig hübsch und liebevoll garniert. "Ich habe gehört, die jungen Männer ziehen heute um - und da dachte ich, ihr könnt bestimmt zwischendrin eine kleine Stärkung vertragen". *staun*

 

Ben und Eric waren richtig fassungslos, Adam und Mario, Erics Kollegen, kamen aus dem Grinsen nicht heraus ("erzähl du uns nochmal, du hättest niemanden zum Helfen" *g*) und der Indianer und ich haben uns auch nur noch staunend angeguckt. Wir haben hier echt tolle Leute im Haus! Kein Wunder, dass Stacey bei ihrem Auszug geheult hat!

 

Ja, gestern war dann nur noch Kleinkram zu machen… und abends haben die beiden zum ersten Mal in ihrer neuen Wohnung geschlafen *smile*.

 

Und an dem Wochenende nach dem Bash gibt's ne Einweihungsparty! :-)

     

25.07.2008 um 18:06 Uhr

Heiß und faul und nix Neues

von: Galahad

Musik: Trivium

Das ist die Kurzzusammenfassung der vergangenen Tage *smile*. 

Heiß ist's hier - immer über 30 Grad. Lässt sich, da alles klimatisiert ist, aber ganz gut aushalten. Außerdem weiß man sowas ja vorher, wenn man in einen Südstaat der USA zieht - also meckern wir mal nicht. Wir waren noch ein paar Mal mit Vic schwimmen, jetzt kann er am kommenden Sonntag mit dem Junior in die Ferienfreizeit fahren. Schön! :-) 

Faul war ich - aber nur, was das Bloggen angeht. Manchmal ist der Kopf halt leer und man braucht eine kleine Pause. Hab ja immerhin meine Mails immer brav beantwortet *lach*… Ansonsten hatten wir aber genug Arbeit… Setlist und Programm für den Bash vorbereiten, Arbeit mit den Jungregisseuren, neue Songs - musikmäßig haben wir immer zu tun. So soll das ja auch sein. 

Ja, und nix Neues… so ist es halt im Moment *lach*! Wir haben ein sehr schönes Leben, das derzeit ganz ruhig und unspektakulär verläuft - ich hab sogar gerade erst gesagt gekriegt, dass wir ein richtiges Spießerdasein führen *g*! Hehe, und das stimmt auch genau *gg*… ich liebe Chris, ich mag unsere Freunde und ihre Kids, ich hab alles, was ich brauche, ich fühle mich wohl so. Dramatik und Theater überlasse ich gerne anderen… ach, da fällt mir ein, was machen eigentlich Bran und Alex *fg*? Naja, bei denen gilt ja immer "no news is good news" - wenn man nix von ihnen hört, sind sie noch zusammen und glücklich, sonst hätte sich einer von beiden schon bei uns ausgeheult *fg*. Aber am ersten Augustwochenende treffen wir sie - dann ist der Bash, dieses Rockfestival, bei dem wir jedes Jahr spielen, und da ist Brandon als Musikreporter ja immer vor Ort. Und vielleicht spielt Alex Band auch dort. 

Heute fangen wir mit dem Umzug von Ben und Eric an… die freuen sich schon wie kleine Kinder *g*. Sie kriegen ja auch eine schicke Wohnung, das muss man schon sagen. Die große weiße Couch behalten sie, ebenso noch ein paar andere Möbel, dazu haben sie sich einige passende Sachen neu gekauft… es wird verdammt edel aussehen, wenn alles fertig eingerichtet ist. Und dann gibt’s natürlich ne Paaaaaarty… :-)  

Ein schönes Wochenende euch allen! 

20.07.2008 um 10:00 Uhr

Zwischenbericht

von: Galahad

Musik: In Extremo

Bisher läuft unser Wochenende super! 

Freitag sind wir losgefahren zu Vic… das heißt, zu seinem Haus, er selbst war schon seit dem Morgen bei Lynn und Wayne. Stattdessen haben uns Mytch und Mila empfangen, uns unser Zimmer gezeigt (das kannten wir ja schon), und dann sind wir mit den beiden weiter zur Geburtstagsparty. 

Die Kids waren gerade bei der Kuchenschlacht *smile*… und Vic junior hat sich richtig gefreut, als wir kamen. Lynn meinte dazu später, er habe bei seinen Freunden wohl mit uns "angegeben", aber die hätten ihm nicht geglaubt, dass wir wirklich kommen - kann gut sein, aber er freut sich ja eigentlich immer, wenn wir uns sehen. Erstaunlicherweise waren nur Jungs da - Mädchen sind, wie Lynn grinsend meinte, im Moment überhaupt nicht gefragt. Naja, das kann sich schnell wieder ändern… 

Übrigens sagte Lynn direkt bei der Begrüßung zu uns: "Hey, ihr - ich weiß es jetzt!" - "Was denn?" "Na, was Vic jeden Tag nach Nashville treibt. Er hat es mir erzählt. Findet ihr das nicht auch total super von ihm?" - "Doch, klar - das ist es!" ;-)

Nach dem Kaffee sind die Jungen raus zum Spielen gegangen, dort hatte Vic (der große *g*) die Attraktion des Tages aufgebaut: einen - hm, ich glaube, das Gerät nennt man einen elektrischen Bullen. Rodeo Bullriding - die Kids waren begeistert. Man kann das Ding auf verschiedene Schwierigkeitsstufen einstellen, und wenn man abgeworfen wird, macht es auch nichts, rund herum sind dicke Matten und Luftpolster, damit sich niemand wehtut. Hat echt viel Spaß gemacht, den Kids zuzugucken (NEIN, wir haben es nicht selbst versucht *fg* - es war größenmäßig doch eher für Kinder ausgerichtet!). 

Abends gab's dann noch Burger und Hot Dogs, dann wurden die Jungs nach und nach von ihren Eltern abgeholt. Dafür kamen die "Großen"… Lynns Bruder mit Frau und Kindern, die Schwester von Wayne mit ihrem Mann, eine Freundin von Lynn mit Familie, die Großeltern vom kleinen Vic… ja, waren doch schon einige. Alles nette Leute, wir haben uns gut unterhalten. Was mir dabei besonders aufgefallen ist, ist, dass Vic sich auch mit Lynns Eltern und ihrem Bruder noch sehr gut versteht. Lynns Mum hat ihn umarmt und angestrahlt und "Vic, wie schön - wie geht’s dir denn?" gefragt… die mögen ihn anscheinend alle immer noch sehr gerne. Allerdings haben sie auch zu Wayne ein sehr herzliches Verhältnis. Nette Familie. 

Ach ja - unsere Geschenke sind auch gut angekommen… Vic hatte sich ja von seinem Dad eine Tischtennisplatte gewünscht (und bekommen), und wir hatten auf Vics Vorschlag hin das Zubehör dazu gekauft… Bälle, Schläger usw. Am liebsten hätte der Kleine die Platte gleich aufgebaut, aber das haben sie ihm dann für den nächsten Tag versprochen. Und unser Eishockey-Trikot mit Original-Unterschriften war nach einstimmiger Meinung der Kids "sehr cool"! 

So gegen Mitternacht sind wir zurückgefahren, haben bei Vic daheim noch zusammen einen getrunken und ein bisschen geredet, dann sind wir schlafen gegangen.

Ja, und am nächste Morgen gab's noch ein gemütliches Frühstück, und dann mussten wir uns schon wieder auf den Heimweg machen, weil wir abends einen Gig hatten. Doch, war mal wieder richtig schön! 

Der Gig gestern Abend war auch super… in diesem Club haben wir noch nie gespielt. Tolle Atmosphäre, tolle Akustik, volles Haus - echt gut! Es waren auch viele Anhänger der "härteren Fraktion" im Publikum, und unsere Jungmetaller sind regelrecht gefeiert worden *freu*. Super! 

So, und heute geht's zum nächsten Kindergeburtstag… zu Kevin! Aber vorher erst mal noch für ein paar Stunden ins Bett! 

Euch allen einen schönen Sonntag!  

18.07.2008 um 18:54 Uhr

Das Wochenende ist da…

von: Galahad

Musik: Sentenced

… mit diversen schönen Terminen… :-) 

Nachher fahren wir zum Geburtstag vom kleinen Vic - das heißt, genau gesagt, fahren wir zum großen Vic und von dort aus weiter zum Geburtstag. Ich bin mal gespannt *freu*… wird bestimmt lustig!Übernachten werden wir dann bei Vic.  

Morgen müssen wir beizeiten wieder heimfahren, da ist abends nämlich ein Gig. In einem Club, in dem wir noch nie gespielt haben… und mit den Jungmetallern als Vorgruppe *freu*. 

Und am Sonntag hat Kevin (der jüngere Sohn von Elly und Ken) Geburtstag, da wollen wir auch hinfahren und gratulieren. Wir haben ihm eine DVD von der letzten Saison der Nashville Predators gekauft… die sammelt er, er spielt ja selbst Eishockey. Und dann hat uns Malter noch Trikots mit allen Original-Unterschriften von den Profis der Predators besorgt *smile* - so eines bekommt er noch dazu, und natürlich haben wir für Colin, seinen großen Bruder, auch eins. Und für den kleinen Vic auch. ;-) 

Ich wünsche euch allen ein schönes Wochenende!  

16.07.2008 um 19:10 Uhr

Immer für eine Überraschung gut…

von: Galahad

Musik: Gorefest

…sind unsere Jungregisseure! *lach* 

Gestern haben wir uns zum ersten Mal getroffen, um ihre neuen Werke anzusehen und vielleicht schon ein paar erste musikalische Ideen dazu zu entwickeln. 

Aber nee, für den Anfang wollen sie es dieses Mal umgekehrt machen: Sie wollen jetzt unbedingt einen ganz bestimmten (bereits existierenden) Song von uns verwenden und dazu eine "passende" Story schreiben.  

Ja, ja, die Jugend *fg*… immer den eigenen Kopf durchsetzen! Aber wenn sie es gerne so wollen, ist es für uns auch ok *belustigtguck*.

15.07.2008 um 21:15 Uhr

Zehn Dinge, auf die ich "voll abfahre"

von: Galahad

Musik: Lordi

Da hab ich doch noch was … kürzlich von der k-fee geklaut… :-) 

Zehn Dinge, auf die ich "voll abfahre": 

Anmerkung: Chris ist kein "Ding", findet also hier keine Erwähnung… sonst würde er natürlich an erster Stelle stehen! ;-) 

Meine zehn Dinge:

  • Sex, Massagen, Zärtlichkeiten
  • beißen (*smile*)
  • METAL/HARDROCK/ROCK
  • das Gefühl, auf der Bühne zu stehen (oder kurz vor dem Rausgehen)
  • mit Chris und/oder mit Freunden die ganze Nacht bei Whiskey und Bier durchquatschen
  • mit den Hunden durch den Wald laufen
  • die Natur an einem frühen Herbstmorgen
  • Star Trek, Fantasy, Vampirstories (aber nicht alles in dem Bereich!)
  • Sportsendungen im TV (Fußball, Eishockey, Wrestling)
  • Meeresfrüchte aller Art  

Wer will auch mal? Macht Spaß…  ;-)

 

13.07.2008 um 15:44 Uhr

Zu gut für diese Welt ;-)

von: Galahad

Musik: Manowar

Hach, was sind wir doch für zwei Nette *fg*!

Gestern war Michael, unser hoffnungsvoller Jungregisseur mal wieder da. Er und sein Kumpel Gordon haben tatsächlich einen Preis für die ersten Folgen ihrer Comicreihe bekommen - damit können sie jetzt weitere Episoden drehen. An entsprechenden Ideen hat es ihnen ja zu keiner Zeit gefehlt *gg*. Zur Erinnerung: hier! *smile*

Michael meinte strahlend: "Na, was sagt ihr? Das wird irgendwann ein großer Erfolg, ganz sicher! Wie sieht's aus, seid ihr weiter mit dabei? Schreibt ihr uns noch etwas? Wir können euch ja inzwischen auch bezahlen… vielleicht nicht soviel wie andere, aber immerhin…"  

Wir haben uns kurz angesehen, Chris und ich, und sagten dann (zwei Deppen, ein Gedanke *g*) gleichzeitig: "Quatsch, lass mal gut sein - ihr werdet euer Geld noch brauchen!" 

"Wie - lass mal gut sein? Heißt das, ihr seid weiter dabei und wollt kein Geld dafür? Ehrlich? Einfach so? Das ist ja großzügig von euch… wann machen wir also weiter?" 

Wir sind wahrscheinlich blöd - aber ok, dann ist es eben so *seufz*.  

Malter haben wir unsere großzügige Zusage schon "gebeichtet" - aber das war eigentlich gar kein Problem für ihn, er ist ja sowieso immer für Nachwuchsförderung zu haben und blieb daher ganz ruhig. "Ok, wenn ihr meint, dann macht es - wer weiß, vielleicht kommen die beiden wirklich mal groß raus! Ich bin einverstanden, das Studio kriegt ihr. Wollen wir mal sehen, was dabei rauskommt!" 

Jetzt müssen wir es nur noch unseren Bandkollegen sagen… unbezahlte Zusatzarbeit, sie werden uns dafür lieben! *hust*    

11.07.2008 um 12:08 Uhr

66666

von: Galahad

Ich rolle mal schnell ein Fass hier rein… auf diese Besucherzahl kann man ruhig einen trinken *find*!    

  • Weblog Status
    • Besucher: 66666
    • Online seit: 28.09.2005
    • Besitzer: Galahad

Also, o'zapft ist *g* - wer will eines?

Gibt natürlich auch noch Sekt, Wein, Schnaps, Säfte und Mineralwasser! Und der Pizzaservice ist auch bestellt, der müsste eigentlich jeden Moment hier sein! *smile* 

PROST! Und DANKE an alle, die an dieser tollen Zahl beteiligt sind/waren! Ihr seid super!!!

10.07.2008 um 21:50 Uhr

Lucky Fritz

von: Galahad

Musik: Manowar

Eine kleine Geschichte hab ich, die es wert ist, hier "verewigt" zu werden. Es ist eine traurige und gleichzeitig schöne Geschichte, die vor ein paar Tagen einer guten Freundin von mir, die ich über Blogigo kennengelernt habe, passiert ist.  

Die Freundin - ich nenne sie jetzt mal T. - wurde von der Hausmeisterin zu Hilfe gerufen. Jemand hatte einen Hamsterkäfig in eine der Mülltonnen des Hauses geworfen, und weil der Käfig noch absolut ok und unbeschädigt aussah, wollte die Hausmeisterin ihn wieder aus der Mülltonne rausholen und daneben stellen, damit er eventuell von jemandem mitgenommen wird. Gibt ja immer Leute, die sowas brauchen können… 

Und bei dieser Gelegenheit musste die Frau feststellen, das der Vorbesitzer den Käfig mitsamt seines kleinen (und absolut lebendigen!) Bewohners "entsorgt" hatte! Und der rannte jetzt völlig verstört in der Mülltonne rum. 

T. hat den Kleinen eingefangen, samt Käfig mit heimgenommen, spezielles Hamsterfutter für ihn gekauft sowie ein neues Laufrad. Und ihn Fritz getauft *smile*. 

Fritz hat auf diesen Schreck hin erst mal den Rest des Tages verschlafen, wurde dann aber zur Nacht hin wieder munter - mit anderen Worten, er hat den Schrecken gut überstanden, und es geht ihm gut. Schön! Glück gehabt, Kleiner! :-) 

Sagt mir bitte - was sind das für Menschen, die ein wehr- und hilfloses, kleines Tier einfach in eine Mülltonne werfen, wenn sie es nicht mehr haben wollen? Sie haben sich noch nicht mal die Mühe gemacht, den Käfig wenigstens vor dem Tierheim abzustellen… oder vor der Wohnung von Leuten, von denen sie wissen, dass sie tierlieb sind. Nein - einfach in die Tonne geworfen - ex und hopp! Wie oft passiert das - gerade jetzt wieder zur Urlaubszeit? Ich könnt kotzen! Und ich weiß, was ich mit so jemandem machen würde, wenn ich ihn in die Finger bekäme! 

Gut, dass noch mehr Leute so wie ich denken! Danke - im Namen von Fritz! :-)     

08.07.2008 um 18:56 Uhr

Man kann doch mal fragen!

von: Galahad

Musik: Luca Turilli

Ich hab gestern beim Schwimmen Vic mal auf Lynn angesprochen (der Indianer hat die Augen verdreht und ist weg ans andere Ende der Bahn geschwommen, Fragen nach Beziehungsdingen sind halt ein absolutes no-go, und er ist immer genervt, wenn ich das missachte *gg*).

Es hat sich aber gerade so gut ergeben… ich hab Vic erzählt, dass sein Junior uns zum Geburtstag eingeladen hat und Lynn gemeint hat, wir könnten bei ihm übernachten ("na klar könnt ihr das, ich find's super von euch, dass ihr kommt!").  

Und da hab ich ihn halt mal gefragt: "Vic, deine Bemerkung kürzlich, dass du keine Frau außer Lynn willst - sag mal, hast du etwa vor, sie zurückzugewinnen?" Er hat darauf nur gelacht und gemeint: "Nee, das hab ich nicht vor. Das würde mir auch nicht gelingen, denn sie liebt Wayne. Aber sie hat die Messlatte sehr hoch gelegt - wenn ich irgendwann im Leben nochmal so eine Frau bekommen sollte, werde ich wissen, wie ich mich zu benehmen habe. Und weniger will ich halt nicht!"  

Hm! Lassen wir das mal so stehen… sie streiten ja beide nicht ab, dass sie Gefühle füreinander haben, aber vielleicht ist es doch eher so, dass einer den anderen "einfach nur so" mag und deshalb gerne glücklich sehen möchte.

 

07.07.2008 um 18:01 Uhr

Familie Vic

von: Galahad

Musik: Iced Earth ... Horror Show

Im Moment haben wir mit der Vic-Familie (so nenne ich sie jetzt einfach mal) aber wirklich ständig zu tun *lach* 

Der Schwimmunterricht mit dem großen Vic geht heute weiter… er macht gute Fortschritte, bis die beiden in die Ferien fahren, hat er es, glaube ich, drauf. 

Und gestern ging das Telefon bei uns… ich ging dran… 

"Hi, hier ist Lynn - die Mum von Vic…" - "Klar, Lynn, mittlerweile kennen wir dich. Wie geht es dir - alles ok bei euch?" Mein erster Gedanke war sofort, dass sie jetzt nach unserem Schwimmmeister fragt… aber falsch! "Ja, danke, alles ok… warte mal, hier möchte euch jemand was sagen!" Und dann hörte ich im Hintergrund ihre Stimme "na komm - jetzt frag sie schon!" *smile* 

Und dann kam Vic Junior ans Telefon: "Ich möchte euch gerne zu meinem Geburtstag einladen. Am 18. Juli - das ist nächste Woche Freitag! Kommt ihr?" :-) 

Anschließend dann wieder Lynn: "Er redet schon seit Wochen davon, hat sich bis jetzt aber nicht getraut, euch zu fragen - und ich habe ihm gesagt, wenn wir jetzt nicht allmählich anrufen, habt ihr ganz sicher an dem Tag etwas anderes vor. Er würde sich so freuen, wenn ihr kommen könntet. Nachmittags hat er Freunde eingeladen, und abends kommen ein paar Erwachsene - ihr könnt euch aussuchen, wann es bei euch am besten passt. Ach ja - und übernachten könnt ihr natürlich auch hier… zwar nicht bei uns, wir haben das Haus schon voll, aber bei Vic. Das ist ja nicht weit weg von uns."  

"Wie, kommt Vic auch?" "Ja sicher - ohne seinen Daddy wäre es für den Kleinen doch kein Geburtstag!" - "Und Vic fährt abends noch heim?" "Naja, er selbst wird wohl nicht fahren, der trinkt ja sicher was. Ich denke, Mila fährt." - "Mila?" "Ja, Mila… Mytch und Mila, die beiden, die bei ihm im Haus wohnen, kommen auch - du kennst sie doch!" Hm - die scheinen tatsächlich alle miteinander befreundet zu sein. 

Und dann kam die erwartete Frage doch noch… "Danny, sag mal… ich habe Vic die ganze Woche nicht erreichen können, nur einmal abends, da hat er gesagt, er sei tagsüber immer bei euch. Stimmt das?" - "Ähem, ja… er war hier." "Und warum?" - "Lynn, das kann ich dir jetzt nicht sagen." "Sag, bitte… was macht er jeden Tag in eurer Gegend? Hat er bei euch wen kennen gelernt? Eine Frau?" *stöhn* "Nein, mit einer Frau hat es nichts zu tun! Aber es ist top secret, sorry Lynn, frag ihn lieber selbst, vielleicht verrät er es dir ja!" ;-)

So - dann feiern wir nächste Woche Freitag mal Kindergeburtstag! (Memo an mich: Probe beizeiten absagen!) Ich bin mal gespannt, was Vic nachher dazu sagt, dass wir eingeladen sind… 

06.07.2008 um 20:58 Uhr

Kleiner WG-Zwischenstandsbericht

von: Galahad

Musik: Sonata Arctica ... Unia

Eigentlich gibt es gar nichts zu erzählen - es läuft alles bestens bei uns! Naja, wir sehen uns ja auch nur am Wochenende und an den Abenden, an denen keine Probe ist *smile*... so viele Gelegenheiten, uns zu zanken, haben wir also gar nicht. ;-) 

Ben und Eric haben sich inzwischen eingelebt… sie springen nicht mehr jedes Mal auf, wenn wir zur Tür reinkommen, und tragen auch nicht mehr jedes Glas und jeden Teller sofort nach der Benutzung in die Küche. Aber dass sie Unordnung machen, kann man wirklich nicht sagen! 

Eric hat kürzlich sogar die Wäsche von uns mitgemacht *lach*. Ich habe ihnen zu Anfang bei ihrem Einzug gesagt, dass sie selbstverständlich Waschmaschine und Trockner unten im Keller benutzen können, und Eric meinte, weil unsere Wäschekörbe ja da standen, habe er gerade alles zusammen gewaschen - und dann, mit einem süffisanten Seitenblick auf Chris: "allerdings musste ich vorher erst mal einiges umsortieren, ihr wascht doch bestimmt auch nicht schwarze und weiße Unterwäsche zusammen, oder???" Hehe, nein, das tun wir nicht - aber nur, weil ich auch immer aufpasse, bevor ich das Zeug in die Maschine stecke! ;-) 

Wenn wir daheim sind, kochen und essen wir zusammen, unterhalten uns, sehen fern oder gehen zusammen was trinken - es macht auf jeden Fall viel Spaß, mit ihnen gemeinsam etwas zu unternehmen.

Ich freu mich echt, dass sie hier im Haus wohnen werden! 

04.07.2008 um 18:14 Uhr

Übrigens...

von: Galahad

Musik: Pyramaze ... Immortal (immer noch *g*)

... hab ich unseren Saufblog mal wieder zum Leben erweckt... schaut mal hier! :-)

04.07.2008 um 17:59 Uhr

Oh je!

von: Galahad

Musik: Pyramaze ... Immortal

Vic, unser Schwimm-Ass macht weiterhin gute Fortschritte. Die Schwimmzüge gehen allmählich "automatisch", ohne dass er sich voll darauf konzentrieren muss. Mittwoch waren wir noch in der Halle, das ist für ihn besser, weil da keine Leute sind und ihm niemand in die Bahn schwimmt oder kreuzt. Und gestern haben wir es dann zum ersten Mal draußen probiert. 

Klar, das war natürlich was anderes - aber es ging gar nicht schlecht. Vic muss halt lernen, auch mal einen Bogen zu schwimmen oder kurz auf der Stelle zu warten, wenn jemand von der Seite kommt und ihn kreuzt. Alles Dinge, die man eigentlich ganz automatisch macht, ohne viel darüber nachzudenken… aber ihn bringt das für den Moment dann noch total aus dem Rhythmus. Aber wie gesagt - es geht jeden Tag besser. 

Hinterher haben wir uns dann draußen noch ein bisschen hingelegt - und natürlich haben ein paar Mädels, die ein bisschen weiter weg lagen, gleich angefangen, mit uns zu flirten. Haben Blicke rübergeworfen, vielsagend gelächelt, rumgekichert - das bekannte Programm halt. Und hübsch waren sie auch, das muss man schon sagen. 

Chris meinte dann irgendwann zu Vic: "Schau doch mal, die Rothaarige… die steht anscheinend wirklich auf dich. Die guckt ständig nach dir… geh doch einfach mal rüber und sprich sie an!" - "Nein, mache ich nicht!" "Gefällt sie dir nicht? Sieht doch gut aus!"  

Und als Antwort kam von Vic erst mal eine Zeitlang gar nichts - und dann leise: "Ist mir egal, ich will keine von denen. Ich will - Lynn! Sonst keine!"  

Scheiße. Lynn. Seine Ex. Die Mutter vom kleinen Vic! 

Anschließend dann: "Ihr wisst schon so viel von mir, ich geh jetzt einfach davon aus, dass ihr das jetzt auch für euch behaltet! Am besten vergesst ihr es gleich wieder. Sie hat einen Ehemann, mit dem sie glücklich ist, und der zudem auch noch ein ziemlich netter Kerl ist, so richtig in Ordnung. Und selbst wenn sie allein wäre - der Zug ist abgefahren. Ich hab es vermasselt damals, mit mir würde sie nie mehr was anfangen. Ich bin ihr schon lange egal. Vergesst das Thema!" 

Wir haben nicht mehr weiter darüber geredet, aber Chris hat mir einen kurzen Blick zugeworfen, und ich wusste, dass er gerade an dasselbe dachte wie ich. Nämlich an eine Frau, die uns - als relativ Fremde - damals gefragt hat, warum wir mit ihrem Ex-Mann befreundet seien und ob wir es wirklich ehrlich mit ihm meinten, weil er unbedingt ehrliche Freunde brauche, die ein bisschen auf ihn aufpassen…  

Wie das wohl weitergeht? 

02.07.2008 um 17:46 Uhr

Schwimmen die zweite!

von: Galahad

Musik: Chinchilla ... Take No Prisoners

Gestern hat das Schwimmen mit Vic schon erheblich besser geklappt.  

Als er kam, hat er zuerst mal rumgemosert, dass er eigentlich gar keine Lust hat… und Muskelkater… und überhaupt… *gg*. Ich hab ganz locker geantwortet, dass es nicht schlimm ist, wir könnten ja auch was anderes machen - etwas trinken gehen oder in den Bikershop - aber das gefiel ihm dann auch nicht *lach*. "Nee, verdammt, das geht nicht - dann lerne ich es ja nie!" - "Yepp, stimmt!" ;-) 

Vor Ort waren wir dann allerdings echt überrascht, wie viel besser es schon lief (ich glaube, er war selbst am meisten überrascht *g*). Er ist mit seinem Schwimmbrett ganz problemlos mehrmals von einer Seite des Beckens zur anderen geschwommen. Ohne das Brett klappte es dann allerdings nicht, weil er die Bein- und Armbewegungen nicht richtig aufeinander abstimmen konnte. Und es ist gar nicht so einfach, das jemandem zu erklären - wenn man schwimmen kann, macht man es ja ganz automatisch. 

"Unser" Bademeister kam uns irgendwann zu Hilfe (ich glaube, der war froh, dass er was zu tun hatte, außer uns war nämlich wieder kein Mensch in der Halle). "Wo fehlt's?" - "An der Abstimmung Arme/Beine!" "Ok"… (zu Chris) "nimm du ihn mal mit beiden Händen um die Taille und halt ihn fest" (hehehe, sorry, Vic *gg*)...  und (zu Vic) "ich geb dir jetzt den Rhythmus vor, genau so bewegst du dich, ok?" Und dann zählte er ihm immer und immer wieder vor - es klang ungefähr so "Arme - durch - Beine - los!" Und der arme Vic bemühte sich und ruderte und "paddelte" *smile*.    

Irgendwann gab der Bademeister (inzwischen hatten wir erfahren, dass er Michael heißt) Chris ein Zeichen "loslassen" - und Vic, völlig konzentriert auf seinen Rhythmus, schoss davon und machte drei oder vier richtig gute Schwimmzüge nach vorne, bevor er überhaupt bemerkte, was los war (anschließend ging er natürlich erst mal unter vor lauter Überraschung *fg*). Und war hinterher ganz überwältigt. ;-) 

Ja, Michael meinte dann zu uns: "Genau so geht's… jetzt schwimmt ihr schön nebeneinander her von einer Seite zur anderen und zählt immer mit - so lange, bis Vic den Takt heute Nacht im Schlaf noch zählt! Alles andere ist nur noch Übung und Ausdauer. Und Vic, wenn du auf halber Strecke schlapp machst, halt dich an einem der beiden fest oder leg dich einfach ganz gerade auf den Rücken - das Wasser trägt dich!" Vic, ganz fasziniert: "Und das ist alles? Mehr kommt nicht?" - "Doch, natürlich… wenn du das kannst, üben wir Rückenschwimmen und Butterfly und Delphin…" Und verschwand grinsend in seiner Kabine. ;-)

Wir sind dann noch ein paar Mal hin- und hergeschwommen… bei voller Konzentration schaffte er es, ein paar Mal ist er aber auch aus dem Takt gekommen und untergegangen. Das Gute ist, er hat keine Angst vor dem Wasser, er schimpft und flucht dann nur. Aber wir sind zuversichtlich - wenn dieser Kerl etwas wirklich will, zieht er es anscheinend durch, und zwar mit Erfolg! 

In drei Wochen wird er mit Vic Junior im See rumtoben! :-)    

01.07.2008 um 18:10 Uhr

Schwimmlektion die erste!

von: Galahad

Musik: Chinchilla ... Madtropolis

Gestern waren wir zum ersten Mal mit Vic zum Schwimmen. Naja, und eigentlich ist es ganz gut gelaufen…  

Aber der Anfang war schon mal grandios. Wir waren natürlich drin, also in der Halle, weil dort bei dem Wetter wirklich kein Mensch ist. Und Vic stand da am Rand, in überdimensionalen Badeshorts, die bis zu seinen Waden gingen, und beäugte misstrauisch das Wasser - mit einem Blick, als würde er ein ganz besonders ekelhaftes Insekt betrachten. Zum Schießen. 

Dann einmal tief Luft holen - und hinein.

Soweit, so gut! Rein theoretisch kann Vic schwimmen… das heißt, er kennt die Arm- und Beinbewegungen, die man machen muss. Wir haben ihm es vorher nochmal gezeigt, da war auch alles klar. Aber im Wasser ist es dann wohl etwas total anderes… denn sobald er sich nach vorne legt und den Boden unter den Füßen verliert, klatscht er noch zwei- oder dreimal mit den Beinen aufs Wasser (das hat er mit paddeln gemeint) - und dann gluck, gluck ist er weg! *gg* 

Wir haben es ihm wieder und wieder gezeigt, sind neben ihm her geschwommen - nee, hat nichts genutzt. Dann meinte Chris: "Pass mal auf - leg dich aufs Wasser, ich halte dich am Bauch fest, damit du nicht untergehst, und dann probierst du es nochmal, ok?" Vics Antwort: "Verdammt, lass bloß deine Finger weg, die denken hier sonst noch werweißwas, was wir da machen!" Dabei war gar keiner in der Nähe zum "werweißwas-denken"… *weglach* 

Nach einiger Zeit ist dann der Bademeister, der uns schon länger von seiner Kabine aus amüsiert zugesehen hatte, zu uns gekommen. "Was soll das denn hier werden - Schwimmunterricht?" - "Ja, unser Kumpel hier will es noch schnell lernen, bevor er demnächst mit seinem Sohn in Ferien fährt." "Oh, ich verstehe…" 

Er ging kurz zurück in seine Kabine und kam dann wieder mit einem Schwimmbrett - so ein leuchtendgelbes Brett, keine Ahnung, aus was das ist, irgendein Kunststoff oder Schaumstoff. "Die benutzen wir bei unseren Schwimmkursen… probier es mal damit, da kannst du dich dran festhalten und die Beinarbeit üben."  

Ja, und damit ging es dann tatsächlich ganz gut. Irgendwann hatte Vic die Beinbewegungen soweit drauf, dass er mit dem Brett einmal quer durch das Becken schwimmen konnte. Allerdings hatte er dann auch genug für den ersten Tag, und wir haben uns hinterher noch ein bisschen draußen hingelegt.

Heute werden wir die Koordination von Arm- und Beinbewegungen üben *lach*.  

Und ich hatte den Eindruck, dass es ihm trotz allem sogar auch ein bisschen Spaß gemacht hat! ;-)