My sick, sad, little world...

28.09.2009 um 23:46 Uhr

Memo an mich: DRINGEND weniger vergesslich werden!

Stimmung: erleichtert und seeehr müde
Musik: Die erste Skins Folge, in der Tony singt...*schmacht*

Ooooh man... hab ich mich heute erschrocken. Heute auf dem Rückweg von der Uni, nach littérature britannique, viel mir auf, dass ich meine Handtasche in dem Raum vergessen hatte. -Schock- habe ich mich erschrocken... In der Tasche sind ALLE meine wichtigesn Sachen. Papiere, Geld, Handy, Studentenausweis, Wohnheim/Zimmer Schlüssel...einfach ALLES!  Ich also zurück gelaufen, war ne halbe Stunde später oder so wieder da und hatte eigentlich erwartet, irgendeine Vorlesung zu stören, aber der Raum war leer. Leer, auch ohne meine Tasche. Ich bin dann, vollkommen aufgelöst, in das Büro gegangen, dass direkt neben dem Raum ist. Und ich hatte soooo Glück. Erstmal waren die Damen da sehr freundlich zu mir (was hier aber tatsächlich eigentlich alle sind, wenn man hilfe braucht), UND jemand hatte meine Tasche gefunden. ihr glaubt gar nicht, was mir da für ein Stein vom Herzen gefallen ist! (Okay vielleicht schon ;D)

Heute abend waren wir dann noch im Café des langues, das Sprachgewirr in meinem Kopf wird immer schlimmer :D Aber es macht Spaß, und mein Französisch verbessert sich tatsächlich deutlich, das ist toll.

Fast das Beste ist aber, dass ich wieder weitestgehend fit bin. Mein grippaler Infekt ist wohl überstanden. Sehr schön. Ich habe eine süßen Brief von meinen Eltern bekommen, wo nur ein Post-It drin war wo "Gute Besserung von maman et papa" drauf stand und gaaaanz viele Teebeutel  <3

Und jetzt gehe ich ins Bett, ich bin sehr müde und muss morgen um 8 in der ersten Übung sitzen...urgs...

Gute Nacht und liebste Grüße =)

 

 

27.09.2009 um 12:34 Uhr

Wahlen also...

Stimmung: krank, immernoch
Musik: grad keine

Heute sind also Wahlen in Deutschland. Ich habe schon vor zwei Wochen per Briefwahl meine Stimme abgegeben, jetzt seid ihr dran ;)

Ich bin wirklich gespannt, ich habe ja so von dem ganzen Wahlkampf in den letzten Wochen gar nichts mitgekriegt. Schon merkwürdig irgendwie, ich bin noch gar nicht so darauf eingestellt wie sonst. Aber gespannt trotzdem. Genau genommen, je mehr ich darüber nachdenke, desto gespannter werde ich.

Heute geht es mir sogar schon wieder ein bisschen besser, aber raus werde ich vor morgen trotzdem nicht gehen, muss ja nicht sein, dass ich auch noch jemanden anstecke. Gestern habe ich nur einmal mein Zimmer verlassen um mir was zu essen zu machen, und bin in der Küche gleich Julien in die Arme gelaufen. In Schlafanzug und naja so fertig wie ich halt im moment aussehe. Großartig. Andererseits bin ich ja nicht hier um irgendwen zu beeindrucken, also ist es ja eigentlich eh wurscht :D

Soviel erstmal von mir, wählt schön und habt einen guten Sonntag :)

 

25.09.2009 um 21:41 Uhr

Vive la France :D

Stimmung: gelangweilt -.-
Musik: les moutons - matmatah (grandios :D)

schööön

Da bin ich also, in Tours. Ich liebe es. Ernsthaft, ich habe schon viele Städe gesehen, aber Tours ist wirklich wunderschön. Ich bin ja nun auch schon seit ungefähr 3 Wochen hier, genug Zeit, um sich etwas einzuleben und diverse Formalitäten zu erledigen. 

Mein 9m² Zimmerchen sieht jetzt schon ziemlich wild aus, ich sollte mir wohl demnächst mal nen Staubsauger ausleihen :D Ich weiß jetzt gar nicht so genau was ich erzählen soll von hier, es prasseln so unfassbar viele Eindrücke auf mich ein, dass es wirklich schwierig ist das zu sortieren. Die Franzosen sind schon ein lustiges Völkchen ;) Nein ernsthaft, alle sind super nett und offen hier, einer hat mir sogar meinen 28kg schweren Koffer in den 4. Stock hoch getragen, wirklich cool.

 

Ein paar Dinge fehlen mir natürlich auch. Meine Freunde, wobei Arschi mich freundlicherweise regelmäßig über Skype bespaßt, ein Backofen (ich teile eine Küche mit 29 anderen Leuten, und wir haben nur zwei Mikrowellen und vier Herdplatten T.T...dafür ist aber ein Restaurant Universitaire gleich mit am Wohnheim dran, äußert gut durchdacht ;D), Husten- und Bronchialtee (damit schicken mir meine Eltern jetzt aber ein Päckchen ;)) und natürlich mein Freund. Wobei ich mich an letzteres ja schon fast gewöhnt habe, weil er ja nen guten Monat vor mir die Stadt für drei Monate verlassen hat. Mein Timing, echt katastrophal...

 

Tja Tours ist wirklich toll, richtig gut gehts mir aber trotzdem grade nicht, natürlich werde ich erstmal krank hier (das mit dem Timing hatte ich grade erwähnt, oder?). Ich habe Kopf-, Glieder- und Halsschmerzen und meine Nase läuft wie nichts Gutes. Gnarf. Ich habe zu nichts Lust, erst recht nicht mein Zimmer zu verlassen, und ich will ja auch nicht alle Welt anstecken. Habe auch gleich heute nen Tag Uni verpasst, großartig. 

 

In der Uni war ich aber immerhin gestern, in einer Vorlesung die sich Culture Européenne nennt. Ohje ohje :D Die Professorin hat waaahnsinnig schnell geredet, und es gibt keinerlei Folien, Präsentationen oder Skripte, man muss einfach möglichst alles mitschreiben. Und sogar die Französin neben mir hat bei dem Tempo gestöhnt. Aber ich denke da gewöhne ich mich schnell dran, bin ja anpassungsfähig.

 

Ich werde jetzt weiter Tee schlürfen, rumjammern (mir tut echt ALLES weh :( ) und warten das die Zeit vergeht bis ich wieder fit bin, wünsche euch einen schönen Abend :)