grenzwandel

20.04.2009 um 08:00 Uhr

gehirndoping - phase V

von: grenzgaenger   Kategorie: medizinisches

der sogenannte rebound ist ausgeblieben, ich war weder nervös noch unkonzentriert noch sonstwas. die wirkung hat einfach nachgelassen. was geblieben ist ist die gewissheit, nochmal richtig gut gelernt zu haben. jetzt sitze ich hier und bin ein wenig müde, was aber eher daran liegt, dass ich relativ spät eingeschlafen bin. um 14 uhr gehts los, 45 minuten. zu sechst. bleiben abzüglich der vorbereitungszeit für die präparate pro person ca. 6 minuten. da kann eigentlich nicht so viel schief gehen. wir werden sehen. ab 10 uhr stehen erst einmal zwei vorlesungen auf dem programm, neuroanatomie und organe. ich freue mich. das semester bietet doch mehr struktur, als die semesterferien. und genau das brauche ich.

19.04.2009 um 18:53 Uhr

gehirndoping - phase IV

von: grenzgaenger   Kategorie: medizinisches

ich habe sechs stunden am stück durchgelernt! unterbrochen nur vom glas füllen und aufs klo gehen. ansonsten keine pause, keine zigarrette, kein bedürfnis, aufzustehen, ja noch nicht einmal aus dem fenster zu schauen. sturer blick auf die präparate, bzw. die bilder von ihnen, meine aufschriebe und das lehrbuch. krass. äußerst krass. mein kopf fühlt sich an, wie in watte gepackt. ich funktioniere. gelitten haben die entscheidungsfähigkeit, meine impulse und meine spontanität sowie die kreativität. ein ziemlich hoher preis.
jetzt bin ich noch gespannt was sich tut, wenn die wirkung nachlässt.  ich glaube, es fängt schon an, denn nachdem ich in den letzten vier stunden wirklich alles nochmal durchgeschaut, gelernt, gelesen und wiederholt habe, hatte ich jetzt letztendlich keine lust mehr.

19.04.2009 um 16:07 Uhr

gehirndoping phase III

von: grenzgaenger   Kategorie: medizinisches

es wirkt. ich habe selten so konzentriert gelernt. die umgebung ist weitgehend ausgeblendet (ich musste mich dazu aufraffen, diesen eintrag zu schreiben), ich sitze mit tunnelblick am schreibtisch und ausser meinen histopräparaten scheint nichts zu existieren. eine stunde verging wie im flug und ich habe bereits eine ganze menge geschafft.

allerdings ist meine entscheidungsfähigkeit stark eingeschränkt (ich muss aufs klo und sitze trotzdem hier und kann mich nicht entscheiden, ob ich gehen soll oder nicht) und von spontanität geschweige denn impulsen keine spur mehr. ich funktioniere. sonst nichts.

19.04.2009 um 15:02 Uhr

gehirndoping - phase II

von: grenzgaenger   Kategorie: medizinisches

ich bin wieder zu hause. sitze an meinem schreibtisch, zwei päckchen pillen vor mir. einmal 36mg, einmal 5mg. ich werde mit 10mg beginnen, eine völlig unbedenkliche dosis. ich bin gespannt. habe ich skrupel? womöglich moralisch begründete zweifel? ich weiß es nicht. höchstens persönliche. aber ich werde das jetzt durchziehen. ein glas wasser steht neben mir, die unterlagen sind vorbereitet. es kann losgehen. 

19.04.2009 um 13:04 Uhr

gehirndoping - phase I

von: grenzgaenger   Kategorie: medizinisches

so. nach wochenlangem hin und herüberlegen bin ich jetzt soweit. ich werde einen selbstversuch starten, durchgeknallt genug bin ich. gelesen hab ich genug und mit meinem psychodok sind die (nichtvorhandenen) wechselwirkungen abgeklärt (allerdings wollte er kein rezept herausrücken).

phase I: (illegale) beschaffung des zeugs. ist nicht schwer, denn man kennt ja jemanden, dessen sohn es nimmt. bei einnahme ohne die symptome, für die das zeug eigentlich gemacht ist, ist herausragende konzentration über stunden zu erwarten. genau richtig vor dem morgigen histotestat, wo ich heute so zappelig bin, dass ich so gar nichts in den kopf bekomme. ich werde es also wagen. und mich jetzt mal auf den weg machen.

bericht der weiteren phasen folgt.

19.04.2009 um 05:48 Uhr

selten

 

mal wieder einen kleinen schatz aus den weiten des zwischennetzes ausgegraben

hier:

17.04.2009 um 06:10 Uhr

grübel...

von: grenzgaenger   Kategorie: sau-schlaues

 

neuroanatomie ist faszinierend. und völlig paradox.

ein gewebe versucht, sich selbst zu verstehen.

aha. 

16.04.2009 um 18:41 Uhr

auf und zu

von: grenzgaenger   Kategorie: medizinisches

ich bin bedient. ich war geschlagene - oder vielmehr gebohrte - drei stunden beim zahnarzt. und zu allem überfluß kann man mit einem betäubten nervus trigeminus (--> taube lippe) noch nicht einmal rauchen. großes kino. ganz. großes. kino.

16.04.2009 um 10:25 Uhr

traurig und allein

von: grenzgaenger   Kategorie: psychoanalytisches

nachdem es mir die letzten tage ziemlich gut ging und ich auch unter leuten war, fühle ich mich jetzt gerade ziemlich einsam und traurig. das kam mal wieder von jetzt auf gleich, ohne dass ich es hätte vorhersehen können. ich weiß auch nicht, was es ausgelöst hat. wüsste ich das, könnte ich leichter damit umgehen. es ist kein hässliches, leeres oder zerreißendes gefühl, nein, es ist vielmehr leise. traurig. und ich habe das bedürfnis, damit alleine zu sein, habe keinerlei gefühl, irgend jemanden sehen oder sprechen zu müssen, um mich abzulenken, um dieses gefühl zu beenden. wenn sie in solchen momenten alleine bleiben, sagte kürzlich meine therapeutin, dann finden sie zu sich. ich glaube, sie hat recht. auch wenn es nicht ganz leicht ist, diesem gefühl standzuhalten, es auszuhalten. aber es ist ein gefühl, von mir, es ist ein teil von mir, dieses gefühl bin ich. und das ist nicht schlimm, es ist so. es ist auch nicht einfach oder halt so, nein, es ist so. das bin ich. und es ist in ordnung. das gefühl soll seinen raum bekommen, um zu sein.

14.04.2009 um 21:39 Uhr

ernsthafte fragen...

von: grenzgaenger   Kategorie: lacher des tages



Werden Hummeln gemobbt weil sie dicker sind als andere Insekten ?

Gibt es in einer Teefarbrik Kaffeepausen?

Was passiert, nachdem man sich 2 mal halb tot gelacht hat?

Wenn schwimmen schlank macht, was machen Blauwale falsch?

Wenn Superkleber wirklich überall klebt, warum nicht an der Innenseite der Tube?

Bekommt man Geld zurück, wenn das Taxi rückwärts fährt?

Warum muss man für den Besuch beim Hellseher einen Termin haben?

Warum ist einsilbig dreisilbig?

Warum ist Abkürzung so ein langes Wort?

Welche Farbe bekommen Schlümpfe, wenn man sie würgt?

Bekommen Brandopfer Preisnachlass im Krematorium?

Maisöl ist aus Mais, Olivenöl aus Oliven. Woraus ist Babyöl?

Wenn man einer Katze ein mit Marmelade beschmiertes Toastbrot auf den Rücken bindet und sie aus dem 2. Stock wirft, landet sie mit der Marmeladenseite nach unten oder auf ihren Pfoten?

Ach so und kann man aus einem Dackel einen Luftballon knoten, weil andersrum geht´s ja auch?

 

14.04.2009 um 18:13 Uhr

wundervoll

 

dies hier...

 

13.04.2009 um 20:56 Uhr

restriktionsendonuklease

von: grenzgaenger   Kategorie: blick nach vorne

es ist nicht schlimm, wenn nicht alles so läuft, wie ich es will, erwarte. das hat sich heute gezeigt. gestern abend noch völlig entnervt und latent aggressiv ob verschiedener gegebenheiten und situationen, die anders oder gar nicht so verlaufen waren, wie ich es gerne gehabt hätte, drüber nachgedacht, die dynamik aufgespürt und heute sah die welt schon wieder anders aus. GANZ anders. ich habe höchst produktiv gelernt und gekreuzt, den lernplan für die nächsten tage gemacht und mit meinem lieblings-zahni telefoniert...und mich mit ihm zum morgigen freien mikroskopieren verabredet. histo rückt näher. noch sechs tage. aber das wird schon. weil wenn ich etwas kann, dann ist es strukturell-funktional vernetzt denken und visuell bin ich eh unschlagbar (*selbstbeweihräucherungsmodus off*). was also soll passieren...es sei denn, der werte herr professor leidet an irreversiblen proliferationen von zellen des retikulo-endothelialen systems...da kann man dann aber auch nichts mehr machen.

und jetzt? geh ich ins bett. ich bin nämlich völlig erledigt. gute nacht.

13.04.2009 um 12:33 Uhr

frohe ostern übrigens...

12.04.2009 um 17:25 Uhr

lecker luxus

spargel. es gibt spargel. ich sitze ja hier direkt an der quelle. grüner spargel. mit rinderfilet. hach was ein luxus. und dazu hinder. letzteres ist zwar ebenfalls höchst genießbar, jedoch nichts zum essen. sondern musik.

12.04.2009 um 12:56 Uhr

überlegungen zwischendurch

von: grenzgaenger   Kategorie: blick nach vorne

nach ausführlicher internetrecherche ist mir gerade aufgefallen, dass ich zu gerne an der harvard medical school promovieren würde. jetzt muss ich mir noch überlegen, ob das ein realistisches ziel ist...aber das hat ja noch ein bisschen zeit...

09.04.2009 um 22:05 Uhr

innovativ

von: grenzgaenger   Kategorie: lacher des tages

 

 

 

aha. ob das wohl hilft???

 

(hohlspiegel)

 

09.04.2009 um 12:36 Uhr

geweint wird erst, wenn es stark blutet oder komisch absteht!

von: grenzgaenger   Kategorie: medizinisches

das postprandiale vigilanzsupressionssyndrom hat mich fest im griff. ich bin hundemüde!
 

09.04.2009 um 08:39 Uhr

wie blöd kann man eigentlich sein?

von: grenzgaenger   Kategorie: medizinisches

gottseidank ist das gehirn kein muskel. ich habe nämlich in meinem morgendlichen tran das paroxat mit tetrazepam verwechselt. ein muskelrelaxans. großes kino. ganz großes kino. ich kann mich kaum auf den beinen halten. gut, ich bin entspannt wie schon lange nicht mehr. aber ich muss lernen. und das gestaltet sich ein wenig schwierig. ich sitze wie ein komma an meinem schreibtisch und ein großteil meiner energie geht dafür drauf, mich einigermaßen aufrecht zu halten. scheiße. 

08.04.2009 um 20:52 Uhr

planung? miserabel.

von: grenzgaenger   Kategorie: blick nach vorne

mäh. gerade erfahren, dass die physik- und die psychologieklausur am selben tag im juli sind. sch...-planung. aber gut. dann eben zwei klausuren an einem tag. meinetwegen. hauptsache weg.

ansonsten? geschlafen. geschlafen. geschlafen. telefoniert. bio gelernt. sonne genossen.

08.04.2009 um 12:10 Uhr

pieks mit folgen

von: grenzgaenger   Kategorie: medizinisches

ich hasse hepatitis-impfungen. die legen mich jedes mal lahm. und dann heute auch gleich noch die kombi-impfung. war gefordert, für die intensivstation. eigentlich war ich ja geimpft, aber der impftiter war zu niedrig. also: nachschub war angesagt. jetzt hab ich einen dicken roten flatschen am arm und schiele sehnsüchtig auf mein bett...und genau dahinein werde ich mich jetzt begeben. schlafen. schlaaa....