grenzwandel

28.12.2011 um 22:24 Uhr

sagen sie mal,

von: grenzgaenger   Kategorie: psychoanalytisches

 

denken sie eigentlich manchmal darüber nach, ob ich noch lebe?

 

14.12.2011 um 21:10 Uhr

frage

 

gibt es hier jemanden, der sich mit grafik-tablets und digital art/painting auskennt?

 

12.12.2011 um 13:24 Uhr

berührt

 

Sein wie ein Fluß,
der still die Nacht durchströmt.
Die dunkle Nacht nicht fürchten.
Die Sterne widerspiegeln, wenn welche am Himmel sind,
und wenn Wolken den Himmel bedecken,
Wolken, die Wasser sind wie der Fluß,
auch diese widerspiegeln, ohne Schmerz,
in den ruhigen Tiefen.

 

Manuel Bandeira

07.12.2011 um 10:37 Uhr

leidenschaft

von: grenzgaenger   Kategorie: medizinisches

 
habe ich schon mal erwähnt, dass mich nichts mehr fasziniert und einnimmt als die anästhesie, notfall- und intensivmedizin? ich liebe dieses fach und kann nicht genug davon bekommen.
und - ganz ehrlich - wir passen auch saugut zusammen.
 

05.12.2011 um 21:41 Uhr

ego-tripper

 

manchmal nerven mich seine ego-trips einfach nur. heute macht mich der aktuelle irgendwie traurig. ich hätte etwas zu erzählen gehabt.

aber irgendwie kenne ich das ja. jeder erzählt mir vieles, bisweilen auch alles oder jeden scheiß, nur nach mir wird nie wirklich gefragt.

 

 

03.12.2011 um 14:13 Uhr

sie ist weg.

 madame c. ist nach australien ausgewandert.

ohne ein wort zu sagen, ohne sich von mir zu verabschieden, einfach weg.

einfach so.

ich bin geschockt, den tränen nahe. irgendwie traurig. irgendwie fühle ich mich von ihr alleine gelassen, unwissend hinterlassen.

scheiße.

dass mich das so hart trifft, hätte ich nicht erwartet.

alle hoffnungen, dass sie sich doch noch irgendwann mal wieder meldet.

zerplatzt. 

ich verstehe es nicht, ... das auswandern schon, ... aber nicht das nicht-verabschieden.

alle brücken hinter sich abgebrochen.

was hab ich ihr eigentlich getan?