grenzwandel

06.04.2013 um 12:39 Uhr

das ist einer...

von: grenzgaenger   Kategorie: lacher des tages

 

...der gründe, weswegen ich immer noch bei blogigo bin, trotz aller technischen mängel. wo sonst könnte man mit seinen lieblingsbloggern so viel spaß haben. was habe ich gelacht in den letzten tagen, und wäre dabei nicht selten fast vom stuhl gefallen. danke dafür, herr z.

ps: entstanden ist das ganze in den kommentaren unter herrn z.'s eintrag "ostern am ende".

 

grenzgaenger schreibt am 02.04.2013 um 21:02 Uhr:

friert der hase an den tatzen, muss er sich die eier kratzen.

Zebulon schreibt am 02.04.2013 um 21:16 Uhr:

Will er sie nicht selbst anfassen,
kann er sie auch kratzen lassen!

grenzgaenger schreibt am 03.04.2013 um 06:28 Uhr:

tuen sie der häsin schmecken,
lässt er sie auch gerne lecken...

Zebulon schreibt am 03.04.2013 um 07:24 Uhr:

Der Häsin wird ihr Fell besudelt,
wenn heraus das Eiweiß sprudelt.

grenzgaenger schreibt am 03.04.2013 um 19:44 Uhr:

verlieren tun sie schnell an leben,
wenn spermien im felle kleben.
 

schade um die kleinen häschen,
mit den süßen rosa näschen.

würden sie doch bald zu hasen,
die sittsam auf dem rasen grasen...

Zebulon schreibt am 04.04.2013 um 00:43 Uhr:

Die Trauer um verspritzte Hasen
hat ihm die Häsin weggeblasen! 

grenzgaenger schreibt am 04.04.2013 um 13:22 Uhr:

auf wolke 7 tun sie schweben,
es wird bald neue spritzer geben.

und falls der hase nicht mehr will,
landet er schnell auf dem grill.

rundrum brät der has' da braun,
und die häsin wird dumm schaun. 

Zebulon schreibt am 04.04.2013 um 13:32 Uhr:

Die Häsin lässt den Hasen sein
und führt sich eine Möhre ein. 

grenzgaenger schreibt am 04.04.2013 um 15:30 Uhr:

die möhre, denkt die häsin keck,
tut gut und macht auch keinen fleck. 

Zebulon schreibt am 04.04.2013 um 17:02 Uhr:

Und hat der Höhepunkt geklappt,
dann ist die Möhre glattgeschrappt. 

grenzgaenger schreibt am 04.04.2013 um 17:43 Uhr:

die häsin beißt genüßlich rein,
und mümmelt ach, was schmeckt das fein.

zufrieden legt das tier sich nieder,
und denkt, das mach ich morgen wieder. 

Zebulon schreibt am 04.04.2013 um 18:16 Uhr:

Im Schlaf da träumt sie ganz verrucht
von einer strengen Möhren-Zucht. 

grenzgaenger schreibt am 04.04.2013 um 18:26 Uhr:

gerade solln sie sein, und dick,
sonst macht kein spaß der möhren-fick. 

Zebulon schreibt am 04.04.2013 um 19:08 Uhr:

In Längsrichtung noch drei, vier Noppen
steigern die Lust beim Möhren-Poppen! 

grenzgaenger schreibt am 04.04.2013 um 20:18 Uhr:

fehlt jedoch gleitgel im bau,
schreit die häsin ganz schnell au! 

Zebulon schreibt am 05.04.2013 um 00:42 Uhr:

Mit Gleitgel schiebt das Hasilein
sich auch schon mal 'nen Radi rein. 

grenzgaenger schreibt am 05.04.2013 um 07:56 Uhr:

versucht sie's mir der littfaßsäule,
hat häsins muschi schnell ne beule.

da war die häsin ach zu mutig,
statt ei-weiß ist das fell jetzt blutig. 

Zebulon schreibt am 05.04.2013 um 09:53 Uhr:

Beim Hoppeln ist das unbequem,
da hilft auch nicht Niveacreme.

Keine Häsin gerne rennt,
wenn die Möhrenröhre brennt. 

grenzgaenger schreibt am 05.04.2013 um 11:26 Uhr:

so liegt sie stöhnend da im stroh,
und wird des lebens nicht mehr froh.

der gatte braun, die muschi rot,
ach, denk die häsin, wär ich doch tot. 

grenzgaenger schreibt am 05.04.2013 um 11:30 Uhr:

da kommt vorbei der nachbar haso,
er ist bekannt, liebt sado-maso. 

Zebulon schreibt am 05.04.2013 um 12:36 Uhr:

Die Häsin denkt "perverser Bengel",
er zeigt ihr seinen Lederschwengel. 

grenzgaenger schreibt am 05.04.2013 um 13:43 Uhr:

die häsin flüstert: intressant,
das war mir so noch nicht bekannt. 

Zebulon schreibt am 05.04.2013 um 14:05 Uhr:

Noch eh sie halblaut "Mach's mir!" stammelt,
hat er schon lustig losgerammelt! 

grenzgaenger schreibt am 05.04.2013 um 14:46 Uhr:

von hinten packt er sie jetzt grob,
und erntet dafür stöhnend lob. 

Zebulon schreibt am 05.04.2013 um 15:06 Uhr:

Mit hundert Stößen pro Minute
beglückt er nun die Hasenstute.
 

grenzgaenger schreibt am 05.04.2013 um 18:16 Uhr:

ein seil schlingt er um häsins kehle,
mach weiter, keucht die zarte seele. 

Zebulon schreibt am 05.04.2013 um 18:32 Uhr:

Im Lustkrampf quetscht sie ihm den Riemen,
er zieht ihr mir der Tatze Striemen. 

grenzgaenger schreibt am 05.04.2013 um 20:57 Uhr:

die latexpeitsche knallt und kracht,
wobei die häsin dreckig lacht. 

Zebulon schreibt am 05.04.2013 um 21:18 Uhr:

Jetzt stößt es ihn gar sauer auf:
Den Magen traf ihr Hinterlauf!

Dann reisst die Häsin mit der Hand
den Eierschneider von der Wand ... 

grenzgaenger schreibt am 05.04.2013 um 21:24 Uhr:

klemmt sich haso zwi-schen die knie
und er denk noch: das macht die nie... 

Zebulon schreibt am 05.04.2013 um 22:06 Uhr:

Achgott, achgott, ohjemineh!!
Der Eierschneider, der tut weh! 

grenzgaenger schreibt am 06.04.2013 um 07:13 Uhr:

fies grinsend sagt sie: schnipp schnipp schnapp,
ist dein erstes ei schon ab.

das war nur dein erster schrei,
folgt sogleich das zweite ei. 

Zebulon schreibt am 06.04.2013 um 11:23 Uhr:

Dann dekoriert sie still und leise
des Hasen Eier scheibchenweise

und fügt ein Minzeblättchen zu,
jetzt hat die liebe Seele Ruh'. 

grenzgaenger schreibt am 06.04.2013 um 11:45 Uhr:

die häsin zieht befreit von dannen,
verschwindet leis' zwi-schen den tannen.

und wenn man zebulon und grenzi kennt,
ist klar, wir sind hiermit am end. 

Zebulon schreibt am 06.04.2013 um 12:09 Uhr:

Im Tannenwald, so ist's der Brauch,
leben andere Hasen auch.

Das Hasenluder findet bald
'nen neuen Rammler dort im Wald ...

 

24.01.2013 um 17:31 Uhr

frau am steuer - abenteuer

von: grenzgaenger   Kategorie: lacher des tages

 

ich hätte mir gerade fast in die hose gemacht vor lachen...

hier

 

18.01.2013 um 20:05 Uhr

*unkontrolliertkicher*

von: grenzgaenger   Kategorie: lacher des tages

 

 

 

29.11.2012 um 14:12 Uhr

lachanfall des tages

von: grenzgaenger   Kategorie: lacher des tages

 

 

 

05.07.2012 um 09:34 Uhr

grenzi und die behörden - teil ichweißnichtwieviel...

von: grenzgaenger   Kategorie: lacher des tages

 

na dieser tag begann ja mal wieder grandios. und das problem: ich war - mal wieder - selber schuld. das ist so typisch...

frau dr. grenzi und die behörden, zum gefühlt unendlichsten mal, eine katastrophe. ich bin SO schlecht, was behördliches und formulatorisches anbelangt, das gibt es gar nicht. alles kurz vor knapp, ach, was rede ich, alles viel zu spät, und das irgendwie IMMER.

was war passiert? 

ich brauchte eine neue tüvplakette, und zwar dringend. tüv seit april abgelaufen. seit 18.5. zwar gemacht, seit dem aber fuhren die entsprechenden unterlagen in meinem auto herum, das abholen der plakette stand noch aus. die hatte ich nämlich nicht direkt bekommen, weil - tataaaa - der fahrzeugschein seit monaten spurlos verschwunden ist. vom führerschein hier mal ganz zu schweigen. um den tüv überhaupt machen lassen zu können, hatte ich daher eine aktenabschrift gebraucht, weil ohne fahrzeugschein keinen tüv. und ohne tüv keinen neuen fahrzeugschein. daher die aktenabschrift, um überhaupt mal tüv zu bekommen um damit...jaaa, herrgott, nach monaten einen neuen fahrzeugschein beantragen zu können. JA, ich weiß! anyway. tüv im mai machen lassen und bisher zu faul gewesen, aufs bürgeramt zu rennen um mir die plakette zu holen. das wäre sicher auch noch wochenlang so weitergegangen, wenn nicht die stadt einen freundlichen brief geschrieben hätte, getreu dem motto: "werte frau dr. faulesau grenzi, wenn sie nicht bald hier aufschlagen und sich ihre plakette abholen, sehen wir uns gewungen, ihr auto stilllegen zu lassen...und außerdem kostet sie dieser wisch jetzt weit über 50 euro. also bewegen sie ihren arsch zu uns...". DAS half.

ich heute morgen also in richtung bürgeramt. einen stapel papiere unterm am, latschte ich ins büro des freundlichen herrn (und der war wirklich freundlich), der mir schon damals unkompliziert (und vor allem umsonst) die aktenabschrift für den tüv für den fahrzeugschein für den tüv und so ausgestellt hatte. er erkannte mich sofort wieder. jaaa, also. mit den unterlagen bekomme ich die tüvplakette, aber natürlich nicht den schein, weil da ja dann noch der fahrzeugbrief im original her muss, den die frau dr. aber idiotischerweise natürlich auch nicht da hat, weil der nämlich beim herrn vater weilt, weil der das auto geleast hat. ARGH. wo denn die nummernschilder seien, wollte er wissen, der freundliche herr. wie jetzt...ähhh...die nummernschilder? ja, ich wolle wohl kaum von ihm erwarten, dass er mitsamt maschine zu meinem auto gehe, um die tüvplakette in die dafür vorgesehene halterung zu klipsen. nee. natürlich nicht. DAS wäre ja auch wirklich zu viel verlangt. ja, dann...ob er wohl vielleicht einen schraubenzieher für mich hätte, falls, und so. ich bekam das ding, guckte ihn treuherzig an und sagte, gut, ich geh dann mal und lasse ihnen mal gerade den ganzen papierberg da, inklusive kopie vom schein, inklusive personalausweis, inklusive einfach allem.

gesagt getan.

mit dem schraubenzieher bewaffnet wackelte ich also wieder runter, das auto parkte an einer der hauptverkehrsstraßen dieser stadt. mit einem seufzen und einem blick auf die noch frisch gewaschenen hände kniete ich mich also vor das auto und versuchte, die nummernschilder elegant aus ihrer halterung zu hebeln. den versuch, es ELEGANT machen zu wollen, gab ich sofort wieder auf. statt dessen wurden meine versuche, das auto von seinen schildern zu befreien, immer, nunja, ungeduldiger, sagen wir mal so. 

"junge frau, was machen sie da?" eine tiefe männliche stimme von hinten oben. meine erste reaktion: ich freute mich über das 'junge frau'. meine zweite reaktion, wie so oft in solchen situationen: ein dummer spruch. "ich versuche, die nummernschilder von diesem auto zu entfernen". "DAS ist unschwer zu erkennen. warum?". in der hocke, leicht nach oben kommen drehte ich mich um, nur um dann auf augenhöhe mit einer schwarzen waffe erstarrend innezuhalten und aus dieser position meinen blick einigermaßen entsetzt zu heben...das war ja klar. ein polizist. "ich...ähhhmm, muss die schilder mit aufs amt nehmen weil wegen dem tüv und der mann wollte nicht...ähhh runterkommen...", so meine etwas hilflos angesetzte erklärung. ein strenger blick, "mhm, da könnte ja jetzt jeder kommen...können sie sich ausweisen und zeigen sie mir mal bitte die papiere dieses autos...", so der werte herr ordnungshüter.

neinn! nichtt!

"die...ähhh....papiere...mein...ähhh....ausweis...ähhh,...ja,...das... ...alles... ähhh... liegt da bei dem herrn, der mich wieder runtergeschickt hat... kann ich ihnen also gerade nicht so direkt geben...

ob ich nicht ganz von sinnen sei, so seine gegenfrage, ohne mich ausweisen zu können, ohne fahrzeugpapiere hier an der straße zu knien und die schilder dieses autos abmontieren zu wollen...hände in die hüften, strenger blick...und wie ich aber auch sah - herrimhimmelseidank - ein grinsen in den augenwinkeln....

das ende vom lied war, dass mir der herr ordnungshüter frech dabei zusah, wie ich mich mit meinen zwei linken anästhesistenhänden abmühte, die schilder vom auto zu bekommen, nur um mich dann zurück zu dem freudlichen herrn aufs amt zu begleiten, um sich anhand meines ausweises und der kopie des fahrzeugbriefes davon zu überzeugen, dass ich exisitierte und die rechtmäßige eigentümerin meines autos bin. der freundliche herr lag unter dem tisch vor lachen und bekam die tüvplakette kaum in ihre halterung, der bulle hatte ebenfalls seinen spaß und der rest der abteilung sah mit einer mischung aus belustigung und mitleid zu mir rüber, wie ich da etwas bedröppelt herumstand. die 61,20 euro, die die stillegungsandrohung gekostet hätte, hat der freundliche herr dann aber noch - wahrscheinlich aus mitleid - aus dem system gelöscht.

jetzt darf mein auto wieder auf die straße, ich habe 61,20 euro gespart (was mache ich nur mit der ganzen kohle?), immer noch keinen fahrzeugschein, dafür aber ein weiteres kapitel aus der kategorie: grenzi und die behörden...

ich sag's ja. alles zu spät.

 

30.09.2011 um 14:40 Uhr

by the way

von: grenzgaenger   Kategorie: lacher des tages

Der Orgasmus eines Schweins dauert 30 Minuten. (Oh. Mein. Gott !!!) Eine Küchenschabe lebt ohne Kopf noch neun Tage bevor sie verhungert. (Gruselig. Ich habe das mit dem Schwein noch nicht ganz verarbeitet.) Eine männliche Gottesanbeterin kann sich nicht paaren, während sein Kopf noch mit seinem Körper verbunden ist. Das Weibchen leitet den Sex ein, indem Sie den Kopf des Männchens abreisst (Lieb......ling, ich bin zu hause. Was soll …..?). Ein Floh kann das 350-fache seiner Körperlänge springen. Das ist so als ob ein Mensch die Länge eines Fußballfeldes springen kann (30 Minuten. Glückliches Schwein! Kannst du dir das vorstellen?). Der Wels hat über 27.000 Geschmacksknospen. (Was könnte auf dem Grund eines Weihers so wohlschmeckend sein?) Manche Löwen paaren sich mehr als 50 Mal am Tag (Ich kann das mit dem Schwein immer noch nicht glauben...Qualität über Quantität). Schmetterlinge schmecken mit Ihren Füßen (Etwas was ich schon immer wissen wollte). Elefanten sind die einzigen Tiere, die nicht springen können (Okay, das ist auch gut so). Der Urin einer Katze leuchtet unter Schwarzlicht (Ich frage mich, wie viel die Regierung ausgegeben hat, um das heraus zu finden). Das Auge eines Vogel Strauß ist größer als sein Hirn (Ich kenne einige solche Leute). Seesterne haben kein Hirn (solche Leute kenne ich auch). Eisbären sind Linkshänder. Menschen und Delfine sind die einzigen Gattungen, die Sex zum Vergnügen haben (Was ist mit dem Schwein? Wissen die Delfine von dem Schwein?)...

25.08.2009 um 06:20 Uhr

guten morgen

von: grenzgaenger   Kategorie: lacher des tages

19.08.2009 um 16:18 Uhr

werbung am falschen ort

von: grenzgaenger   Kategorie: lacher des tages

19.08.2009 um 04:25 Uhr

lacher des tages

von: grenzgaenger   Kategorie: lacher des tages

 

das sollte der welt nicht vorenthalten bleiben

 

15.06.2009 um 21:02 Uhr

black

von: grenzgaenger   Kategorie: lacher des tages

warum sollte man im flugzeug immer vorne sitzen?

wenn man abstürzt, kommt wenigstens der getränkewagen nochmal vorbei...

14.04.2009 um 21:39 Uhr

ernsthafte fragen...

von: grenzgaenger   Kategorie: lacher des tages



Werden Hummeln gemobbt weil sie dicker sind als andere Insekten ?

Gibt es in einer Teefarbrik Kaffeepausen?

Was passiert, nachdem man sich 2 mal halb tot gelacht hat?

Wenn schwimmen schlank macht, was machen Blauwale falsch?

Wenn Superkleber wirklich überall klebt, warum nicht an der Innenseite der Tube?

Bekommt man Geld zurück, wenn das Taxi rückwärts fährt?

Warum muss man für den Besuch beim Hellseher einen Termin haben?

Warum ist einsilbig dreisilbig?

Warum ist Abkürzung so ein langes Wort?

Welche Farbe bekommen Schlümpfe, wenn man sie würgt?

Bekommen Brandopfer Preisnachlass im Krematorium?

Maisöl ist aus Mais, Olivenöl aus Oliven. Woraus ist Babyöl?

Wenn man einer Katze ein mit Marmelade beschmiertes Toastbrot auf den Rücken bindet und sie aus dem 2. Stock wirft, landet sie mit der Marmeladenseite nach unten oder auf ihren Pfoten?

Ach so und kann man aus einem Dackel einen Luftballon knoten, weil andersrum geht´s ja auch?

 

09.04.2009 um 22:05 Uhr

innovativ

von: grenzgaenger   Kategorie: lacher des tages

 

 

 

aha. ob das wohl hilft???

 

(hohlspiegel)

 

24.02.2009 um 17:59 Uhr

laut gelacht

von: grenzgaenger   Kategorie: lacher des tages

 
DAS sollte der welt definitiv nicht vorenthalten werden...
 

24.02.2009 um 08:31 Uhr

oh mann...

von: grenzgaenger   Kategorie: lacher des tages

manchmal produziert mein hirn ja echte aussetzer. wie gerade eben. folgendes hat sich zugetragen:

mit einem kaffee in der linken hand stellte ich mich an die balkontüre, um mir eine zigarrette anzuzünden. das mache ich morgens oft. ich stehe also an der tür, zigarrette im mund, feuerzeug rechts. das ist immer das selbe ritual. wenn ich die zigarrette angezündet habe, dann werfe ich das feuerzeug aufs bett, das direkt (links) neben der fensterfront, an der balkontüre, steht. heute war allerdings etwas anders. statt das feuerzeug in der linken hand zu haben, hatte ich den kaffee links, das feuerzeug rechts. zigarrette an, feuerzeug links mit schwung aufs bett und...sch...das war gar nicht das feuerzeug, in der linken hand, es war die halbvolle kaffeetassen, die anstatt des feuerzeugs mit schwung aufs bett flog...und ich stand völlig perplex daneben und betrachtete die kaffeelache, die sich auf meiner bettdecke ausbreitete...

die macht der gewohnheit. und das am frühen morgen...wie ätzend...

16.11.2008 um 19:03 Uhr

crocodile man

von: grenzgaenger   Kategorie: lacher des tages

20.05.2008 um 21:26 Uhr

hier: bitte.

von: grenzgaenger   Kategorie: lacher des tages

 

06.04.2008 um 18:57 Uhr

error auf kanadisch

von: grenzgaenger   Kategorie: lacher des tages

 

nachdem ich ja eine ganze zeit meines lebens in kanada verbracht habe, die kanadier also in und auswendig kenne, und sie liebe, dafür daß sie so sind wie sie sind, war mir gerade also sofort völlig klar, daß ich versucht hatte, eine kanadische homepage zu entern...ich habe mich weggeschmissen und mein tag ist gerettet:

ich liebe dieses volk einfach. ich glaub ich muß da wieder hin. 

28.03.2008 um 18:40 Uhr

sitzt...

von: grenzgaenger   Kategorie: lacher des tages

Stimmung: aggressiv
Musik: melodie der tasten

 

"Die Ureinwohner des Volkes Wanumpisasa sagten ja immer:

kasimu poása, katinuim humm!

Heißt so viel wie: Rette deinen Arsch, indem du ihn zusammenkneifst."

 

meinte meine beste freundin.

hach, ich liebe diese frau einfach. 

 

sie weiß, warum.

04.03.2008 um 18:15 Uhr

situationskomik

von: grenzgaenger   Kategorie: lacher des tages

Stimmung: angeschlagen

 

zitternd auf dem balkon stehend und rauchend überlegte ich soeben, wann ich das letzte mal laut gelacht habe.

just in diesem moment fuhr ein radfahrer vorbei, der eine badekappe und eine taucherbrille trug. eine von den großen, unförmigen, unter denen die halbe visage verschwindet. ok, es schneit. eine kopfbedeckung und eine brille sind der situation also durchaus angemessen. man kann es allerdings auch übertreiben.

fehlte nur noch die sauerstoffflasche.

handschuhe hatte er nicht an.

was soll man dazu noch sagen?

ich jedenfalls habe laut gelacht.

 

25.02.2008 um 11:27 Uhr

wider die grüne tonne...im schlafanzug

von: grenzgaenger   Kategorie: lacher des tages

Stimmung: verdattert
Musik: strange condition - pete yorn

gerade eben:

ich steh' auf meinem balkon, gerade aufgestanden (jajaja, ich wollte schon seit stunden am schreibtisch sitzen...ging nicht...das arbeitende unterbewusstsein zollt seinen tribut (in form von müdigkeit)), kaffee und die erste zigarrette in der hand, da sehe ich wie auf der anderen straßenseite ein mann, ebenfalls verschlafen, auf die straße bzw. in seinen fein säuberlich gehegtundgepflegten hof springt, fast schon hysterisch, in marineblauer schlafanzughose (!) und maximal unpassend gelbem, zerknittertem, kurzärmeligem und gestreiftem schlafanzugoberteil sowie nicht minder zerknittertem gesicht (von der frisur, insofern man diese hinterhauptsborsten überhaupt frisur nennen kann) und anfängt, den der papiertonne entschwebten zeitungsteilen nachzuhechten, die sich gerade vorhin dazu entschlossen haben, den garten zu erkunden (heut isses eher windig)...er macht einen angestrengten eindruck, hektisch hechtet und kriecht durch den garten respektive hof, halt hier, unter der rose hängt noch ein quadratmillimeter papier und da, scheiße da zwischen den akkurat gelegten pflastersteinen hat sich ein teil der bams verfangen, und ach herrjeh, um gotteswillen, die schneeglöckchen unterm aldiprospekt verschwunden, und all dieser müll, angewiedertes gesicht ob dieser sauerei und überhaupt was denken die nachbarn, räumt er also die bedruckten, toten bäume wieder auf, zurück in die grüne tonne, macht sie zu, was nicht ganz geht - sonst wär das malheur ja auch gar nicht erst passiert, wie unvorsichtig - nimmt anlauf und schwingt...und hier wurde es wirklich grotesk...seinen schlafanzughosenbepackten allerwertesten auf die grüne tonne, hoppelt ein bisschen auf und ab und steigt dann mit zufriedenem, allerdings immer noch zerknittertem, gesicht wieder herunter. wie von einem thron, die grüne tonne, besiegt, zu isse und das papier gebändigt, tag und garten gerettet, sauber und lieblich anzusehen, er steht noch immer neben der tonne, tätschelt sie...und entschwindet ins haus...

...ich glaube, mit so viel normalität komm' ich nicht klar.