Das Leben mit all seinen Einzelheiten

07.12.2011 um 15:31 Uhr

Ich und mein "Leben"

Ich bin   
[ ] bulimisch
[ ] dabei, von Diätmitteln zu leben
[x] hungrig
[x] durstig
[ ] gerade dabei, etwas zu trinken
[ ] unter 45kg
[x] am Fasten / Hungern

Leute 
[ ] fragen, ob ich Magersucht / Bulimie habe
[x] haben mich fett genannt
[ ] haben gesagt, ich wäre dünn
[x] haben gesagt, dass ich hässlich bin
[x] haben gesagt, dass ich hübsch bin
[x] verbreiten Gerüchte über mich
[ ] zwingen mich dazu, zu essen
[ ] sagen, dass ich zuviel esse
[ ] wünschten, ich würde mehr essen

Ich wünschte...    
[x] ...ich wäre dünn
[x] ...ich hätte einen besseren Körper
[x] ...ich müsste nicht essen
[x] ...ich könnte mich kontrollieren
[ ] ...ich würde unter 45kg wiegen
[x] ...ich könnte Nahrung vermeiden
[x] ...ich könnte verstecken, wie ich bin
[x] ...ich wäre nicht fett
[x] ...ich wäre hübsch
 

Ich liebe... 
[x] ...es, hungrig zu sein
[x
] ...es, einen Unterschied zu sehen, wenn ich abnehme
[ ] ...es, zu zittern
[x] ...es, mich leicht zu fühlen
[x] ...es, Gewicht zu verlieren
[x] ...es, eine ES zu haben
[x] ...grünen Tee
[ ] ...Diätpillen
[x] ...es, Essen ablehnen zu können
[  ] ...es, mit mir zufrieden sein zu können


Aussehen 
[x] Ich denke manchmal, dass ich hässlich bin
[ ] Ich habe viele Narben
[ ] Ich wünschte, meine Haaren hätten eine andere Farbe
[ ] Ich habe Freunde, die nie meine Naturhaarfarbe gesehen haben
[ ] Ich habe ein Tattoo
[x] Ich achte auf mein Äußeres
[x] Ich hatte eine Zahnspange
[x] Ich trage eine Brille
[x] Ich würde eine Schönheits-OP machen lassen
[ ] Mir wurde von einem Fremden gesagt, ich wäre attraktiv
[ ] Ich habe mehr als zwei Piercings
[ ] Ich habe Piercings an anderen Stellen, als an meinem Ohr
[ ] Ich habe Sommersprossen
 

Familie 
[ ] Meine Mutter bedeutet mir viel
[ ] Ich bin von zuhause weggerannt
[ ] Ich habe Erfahrung mit dem Jugendamt
[ ] Ich hatte eine schöne Kindheit
[ ] Ich wurde aus dem Haus geschmissen
[ ] Meine biologischen Eltern sind zusammen
[ ] Ich habe Geschwister, die mindestens ein Jahr älter sind
[x] Ich will eines Tages Kinder haben
[ ] Ich kann keine Kinder bekommen
 
[ ] meine Eltern hassen mich  

Beziehungen 
[x] Ich bin single
[ ] Ich bin in einer Beziehung
[ ] Ich wurde öfter verlassen, als ich jemanden verlassen habe
[x] Ich vermisse gerade jemanden
[ ] Ich habe Angst davor, verlassen zu werden
[ ] Ich habe in einer Beziehung betrogen
[x] Ich hatte Gefühle für jemanden, der sie nicht erwiedert hat
[ ] Ich habe jemandem gesagt, dass ich ihn liebe, auch wenn ich es nicht getan habe
[ ] Ich habe jemandem gesagt, dass ich ihn nicht liebe, auch wenn ich es getan habe
[ ] Ich habe etwas von einer vergangenen Beziehung behalten

[ ] Ich war die "andere Frau"

Schlechte Zeiten 
[x] Ich habe Alkohol konsumiert
[ ] Ich trinke regelmäßig
[ ] Ich kann keine Pillen schlucken
[ ] Ich kann viele Tabletten auf einmal ohne Wasser schlucken
[ ] Mir wurden klinische Depressionen diagnostiziert
[x] Ich schreie andere Leute an, wenn ich fertig bin
[ ] Ich nehme Antidepressiva
[x] Ich habe eine Essstörung
[x] Ich habe den ganzen Tag geschlafen, obwohl ich nicht müde war
[x] Ich habe mich absichtlich selbst verletzt
[ ] Ich bin süchtig nach SVV

[x] Ich bin weinend aufgewacht
[x] Ich habe Gewicht verloren
[x] Ich habe Gewicht zugenommen
[x] Mein Gewicht bremst mich
[x] Gewicht verzehrt mich
[ ] Ich bin im Moment auf meinem Tiefstgewicht
[x] Ich bin im Moment auf meinem Höchstgewicht
[ ] Ich habe Gewicht verloren und es gehalten
[x] Ich habe Gewicht verloren und wieder zugenommen
[x] Mein Gewicht bestimmt meine Stimmung
[ ] Ich wiege mich täglich
[x] Ich bin eifersüchtig auf Leute, die schlanker sind als ich
[x] Ich blühe bei Komplimenten auf
[x] Ich fühle mich fetter als andere Leute mit meiner Figur
[x] Ich bin glücklich, wenn ich hungrig bin
[x] Ich bin deprimiert, nachdem ich etwas gegessen habe
[x] Ich habe eine Mahlzeit ausgelassen
[x] Ich habe Essen weggeworfen
[x] Ich habe Essen ausgespuckt
[x] Ich habe gefastet
[x] Ich habe Diätpillen genommen
[x] Ich habe Abführmittel genommen
[ ] Ich habe gekotzt
[x] Ich trainiere
[x] Ich trainiere, damit ich essen "kann"
[x] Ich trainiere heimlich
[ ] Ich trainiere täglich
[ ] Ich bin vor Erschöpfung zusammengebrochen
 

Ich habe folgendes genommen:  
[ ] Canabis
[x] Zigaretten
[x] Alkohol
[x] Diättabletten
[ ] Schmerzmittel
[x] Schlaftabletten
[ ] Antidepressiva
[ ] Ecstasy
[ ] LSD
[x] Anderes
 

Gewohnheiten 
[x] Ich halte meine Essgewohnheiten geheim
[x] Ich schaue mir Thinspos an
[x] Ich sammele Thinspos
[x] Ich zähle Kalorien
[x] Ich hatte Tage mit negativer Kalorienbilanz
[x] Ich lehne Essen ab
[x] Ich hasse Essen
[x] Ich liebe Essen
[x] Ich will nicht sein, wie ich bin
[x] Ich wünschte, ich hätte mehr Kontrolle
[x] Dünn zu sein ist für mich das Wichtigste
[ ] Ich bin in Behandlung
[x] Ich tue das für mich
[x] Ich tue das für jemand anderes
[x] Ich tue das, um mir selbst etwas zu beweisen 

27.11.2011 um 17:34 Uhr

But there's people like me, that nobody sees, so nobody cares.

Nein, nein, nein...

Diese Person, die ich in den vorherigen Beiträgen erwähnt habe, hat mein Leben wieder tangiert und mal wieder alles durcheinander gebracht. Ich kann jetzt also wieder anfangen, alles zu verdrängen, weil alle Erinnerungen wieder hochkamen, super. Dabei hatte ich schon länger damit abgeschlossen und endlich wieder gelebt...

Die Angelegenheit mit meinem "Schwarm" scheint sich mittlerweile festgefahren zu haben. Man sieht sich und so...Meine Sehnsucht nach ihm wächst einfach unaufhaltsam und jeden Tag merke ich, wie sehr ich eigentlich in ihn verliebt bin und wie weh es tut, zu wissen, dass er wahrscheinlich nicht dasselbe fühlt oder dass ich ihn nicht so oft sehen bzw. mit ihm reden kann.

Ich fühle mich irgendwie momentan in meiner Haut noch unwohler, als sonst noch. Ich fühle mich einfach nur noch unattraktiv und scheiße...

Momentan möchte ich einfach nichts sehen und nicht hören. :/

Morgen wieder Schule, yay.

Macht's gut, ihr lieben, wundervollen Menschen & einen schönen Rest-Sonntag. :) 

25.11.2011 um 19:12 Uhr

Die Vernunft versteht nicht, was das Herz braucht.

Hallo, ihr Lieben!

Entschuldigt bitte, dass ich so lange nichts von mir hören lassen habe, aber in letzter Zeit haben die Schule und mein Privatleben mich ganz schön in Schach gehalten.

Diese eine Person, um die es sonst immer ging, ist mittlerweile weg und ich habe sie seit gut einem Jahr nicht mehr gesehen. Das tat mir gut, ich habe mit ihr abgeschlossen. Neues Leben und so.

Jetzt gibt's jedoch leider ein anderes Problem...Ich bin verliebt. Eigentlich gut...oder auch nicht. Der Typ, um den es geht, ist einfach Mr. Perfect, er sieht einfach nur richtig gut aus, ist intelligent, witzig, hat Charme...Alles, was man sich als Mädchen wünscht, eigentlich.

Problem: Ich bin nicht die Art Mädchen, die man sich als Mann wünscht, mit meiner Figur...

Dabei hatte ich bisher immer den Eindruck, ihm ginge es ähnlich. Wenn wir reden, dann gibt's eigentlich immer was zu lachen und ab und zu schaut er mich mit so einem eindringlichen Blick an, so ein tiefer Blick, in den ich jedes Mal stundenlang eintauchen könnte...

Leider gibt's auch andere Signale...

Ich weiß einfach nicht, woran ich bin. Ich will's aber auch nicht ansprechen, weil ich Angst habe, alles zu zerstören...

Naja, genug der Melancholie, ich lege mich jetzt ins Bett, bin nämlich krank.

Macht's gut, ihr Lieben, bis demnächst. :) 

29.03.2011 um 19:52 Uhr

Bist/Hast/Warst du schon einmal...

[  ] suspendiert worden
[x] zum sekreteriat geschickt worden
[  ] über 20 klassenbucheinträge gehabt
[x] einen brief an die eltern bekommen
[  ] verschlagen worden
[  ] einen kampf ausgetragen
[x] likör getrunken
[  ] jemand fremdes gefragt alkohol zu kaufen
[x] vergessen welches jahr wir haben
[x] für mindestens eine stunde geweint
[x] ohne schuhe rumgelaufen
[x] über eine stunde ohne grund in der gegend rumgelaufen
[x] etwas illegales getan
[x] einen IQ test gemacht
[  ] einen lügendetektor test gemacht
[x] zu einem konzert gegangen

 

[  ] einen fisch geküsst
[x] auf einem dach gesessen
[  ] einen baum hochgeklettert
[x] länger als 6stunden telefoniert
[  ] an geister geglaubt
[x] eine schreckliche frisur besessen
[x] so stark gelacht,dass ich weinen musste
[x] an einem test/arbeit geschummelt
[  ] eine britney spears cd besessen
   

[x] einen namen vergessen
[ ] im ozean geschwommen
[x] mich in den schlaf geweint  
[x] eine schneefloke auf der zunge gefangen
[x] im regen getanzt
[x] einen brief an das christkind geschrieben
[x] einen wunsch erfüllt? 

[  ] von einer brücke gesprungen
[x]einen spiegel geküsst
[x] unter der dusche gesungen
[  ] von meiner hochzeit geträumt
[  ] von der polizei kontrolliert worden
[  ] eingesperrt worden
[  ] zeuge einer straftat gewesen
[  ] bei der polizei ausgesagt

 

[  ] einem fremden meine nummer gegeben
[  ] von einem fremden nach meiner nummer gefragt worden
[x] jemandem eine falsche nummer gegeben? 

[  ] versucht mich selbst zu piercen? 

[x] in einem flugzeug gewesen
[x] sushi gegessen
[  ] mit einer Freundin einen Hummer geteilt
[  ] auf einem Mitternachtsbuffet gewesen
[  ] gesurft
[x] auf dem rücken gelegen und den wolken zugesehen
[  ] einen gefälschten pass besessen
[x] fremde glauben lassen ich wäre 18
[  ] einen star gesehn
[x] während dem unterricht eingeschlafen
[x] auf einer hochzeit gewesen
[x] geritzt
[  ] einen joint gedreht
[  ] jemandem zugeguckt wie er einen joint dreht
[x] über mich ein gerücht erfahren
[  ] ein gerücht über jemand anderes gewollt verbreitet  
[x] weggerannt  
[x] etwas angezündet
[  ] ein tattoo besitzen
[x] haare gefärbt
[  ] die polizei gerufen

19.03.2011 um 21:42 Uhr

Eine Freundschaft wie unsere werde ich nie vergessen können.

"Ich hätte nie gedacht, dass sich unsere Leben, die so eng miteinander verwoben waren, so schnell trennen könnten."

Mir ist aufgefallen, dass ich in letzter Zeit eigentlich hauptsächlich Filmzitate, Sprüche und Anekdoten gepostet habe, aber momentan finde ich einfach kaum Zeit zum bloggen bzw. generell im Internet sein. Und wenn ich dann mal online bin und über eines der besagten Zitate stolpere, die immer wunderbar zu mir und meinem Leben passen, dann poste ich diese. Ich möchte einfach so viel wie möglich festhalten.

08.03.2011 um 16:52 Uhr

Du fehlst mir!

"Die Erinnerung bleibt immer bestehen, die kann man nicht einfach löschen. Ich gebe dir keine Schuld. Ich frage mich häufig, ob es ein Mittel gibt, gegen die Sehnsucht nach einem geliebten Menschen.''-''Es gibt eins: Du musst diesen Menschen nur sehen.''-''Und wenn das nicht möglich ist?''

 

Passt, wie sooft.

07.03.2011 um 20:36 Uhr

Du kannst alles schaffen, wenn du nur fest genug daran glaubst.

Ich habe beschlossen, den Kampf gegen die Kilos wieder aufzunehmen, nachdem ich das abgenommene Gewicht wieder zugenommen habe.

Nur diesmal auf eine gesündere Art und Weise, als zuvor...

26.02.2011 um 19:43 Uhr

Warum? Keine Ahnung, erklär' du es mir.

''Nicht alle unsere Wunden sind sichtbar. Die in unserer Seele bluten oft Jahre lang. Wenn es jemand spürt, stoßen wir ihn lieber weg, als zuzugeben, dass uns etwas weh tut. Etwas, das lange her ist. Etwas, das uns seit Jahren davon abhält, ein eigenes Leben zu führen. Wonach wir uns so sehr gesehnt haben und um das wir kämpfen werden. Aber einige von uns haben lange genug gekämpft. Um sie und um die große Liebe. Und irgendwann müssen wir einsehen, dass das Schicksal vielleicht eine ganz andere Zukunft für uns vorgesehen hat. Eine Zukunft ganz alleine.''

Wie sehr dieses Zitat schon wieder passt. Geht bei mir zwar nicht um Liebe, aber um eine Freundschaft zu einem wunderbaren Mädchen, die leider vor langer Zeit in die Brüche gegangen ist.

Ich kann nicht fassen, wie schrecklich weh es auf einmal tat, als ich sie gestern gesehen habe. Und ich kann noch nicht mal sagen, warum und was genau mir in eben diesem Moment so schrecklich weh tat. Ich weiß es nicht.

Wenn wir uns wenigstens ab und zu mal unterhalten würden, ich wäre furchtbar glücklich.

Es wird einfach nie mehr dasselbe sein, so ganz ohne dich...

23.02.2011 um 19:54 Uhr

Der Zug des Lebens

DAS LEBEN IST WIE EINE REISE IM ZUG:

Man steigt oft ein und aus,
es gibt Unfälle,
bei manchen Aufenthalten angenehme Überraschungen
und tiefe Traurigkeit bei anderen.

Wenn wir geboren werden und in den Zug einsteigen,
treffen wir Menschen, von denen wir glauben,
dass sie uns während unserer ganzen Reise begleiten werden:
Unsere Eltern.

Leider ist die Wahrheit eine andere.
Sie steigen bei einer Station aus
und lassen uns ohne ihre Liebe und Zuneigung,
ohne ihre Freundschaft und Gesellschaft zurück.

Allerdings steigen andere Personen,
die für uns sehr wichtig werden, in den Zug ein.

Es sind unsere Geschwister,
unsere Freunde
und diese wunderbaren Menschen, die wir lieben.
Manche dieser Personen die einsteigen,
betrachten die Reise als kleinen Spaziergang.
Andere finden nur Traurigkeit auf ihrer Reise.
Und es gibt wieder andere im Zug,
die immer da und bereit sind,
denen zu helfen, die es brauchen.

Manche hinterlassen beim Aussteigen
eine immer währende Sehnsucht...
Manche steigen ein, und wieder aus,
und wir haben sie kaum bemerkt.

Es erstaunt uns, dass manche der Passagiere,
die wir am liebsten haben,
sich in einen anderen Wagon setzen
und uns die Reise in diesem Abschnitt alleine machen lassen.

Selbstverständlich lassen wir uns nicht davon abhalten,
die Mühe auf uns zu nehmen, sie zu suchen
und uns zu ihrem Wagon durchzukämpfen.
Leider können wir uns manchmal nicht zu ihnen setzen,
da der Platz an ihrer Seite schon besetzt ist.

Versuchen wir,
mit unseren Mitreisenden gut auszukommen,
und suchen wir das Beste in jedem von ihnen.

Erinnern wir uns daran,
dass in jedem Abschnitt der Strecke
einer der Gefährten schwanken kann
und möglicherweise unser Verständnis braucht.
Auch wir werden öfter schwanken
und es wird jemanden geben, der uns versteht.

Das große Mysterium der Reise ist,
dass wir nicht wissen,
wann wir endgültig aussteigen werden
und genau so wenig
wann unsere Mitreisenden aussteigen werden,
nicht einmal der, der gleich neben uns sitzt.

Ich glaube, ich werde wehmütig sein,
wenn ich aus dem Zug für immer aussteige.....
Ja, das glaube ich.
Die Trennung von einigen Freunden,
die ich während der Reise traf,
wird schmerzhaft sein.

Meine Liebsten allein zu lassen,
wird sehr traurig sein.
Aber ich habe die Hoffnung,
dass irgendwann der Zentralbahnhof kommt,
und ich habe das Gefühl,
sie ankommen zu sehen,
mit Gepäck, das sie beim Einsteigen noch nicht hatten.

Was mich glücklich machen wird, ist der Gedanke,
dass ich mitgeholfen habe ihr Gepäck zu vermehren
und wertvoller zu machen.

Schauen wir darauf,
dass wir eine gute Reise haben
und das sich am Ende die Mühe gelohnt hat.

Versuchen wir, dass wir beim Aussteigen
einen leeren Sitz zurücklassen,
der Sehnsucht und schöne Erinnerungen
bei den Weiterreisenden hinterlässt.

Denen, die Teil meines Zuges sind, wünsche ich:

GUTE REISE !

05.02.2011 um 17:11 Uhr

Das mit uns hätte niemals enden sollen.

Dshini-Wunschlink

Es ist seltsam. Kaum sehe ich dich mal eine Woche nicht in der Schule, mache ich mir Sorgen. Ich hab' überall und immer nach dir Ausschau gehalten, aber du warst nicht da. Wo bist du nur?

 

Songtext passt nicht an allen Stellen, aber immer öfter. 

Luxuslärm - Unsterblich

Sag mir nicht, was du weißt
Sag mir, was du fühlst
Denn das nur will ich hörn
Wenn ich traurig bin
Weil ich so glücklich bin
Dir muss ichs nicht erklärn
All meine Wut und meine Tränen
All mein Lachen gehört dir, nur dir

Denn du kannst mich sehn
Wie ich bin
Ganz zerbrechlich
Du siehst mich
Ungeschminkt
Nur bei dir
Fühl ich mich
Unsterblich
Unsterblich

Fühl mein Herz heut nicht
Fühl nur ein Gewicht
Das will mich in die Tiefe ziehn
Doch ich ergeb mich nicht
Nein, noch lange nicht
Denn da ist noch viel mehr drin
All die Angst und all die Hoffnung
Nur du nimmst und gibst sie mir dafür

Denn du kannst mich sehn
Wie ich bin
Ganz zerbrechlich
Du siehst mich
Ungeschminkt
Nur bei dir
Fühl ich mich
Unsterblich
Unsterblich

Manchmal seh ich meinen
Eigenen Schatten nicht
Doch in deiner Nähe
Da fühl ich mich
Da spüre ich das Leben

Du kannst mich sehen
Wie ich bin
Ganz zerbrechlich
Oh Du siehst mich
Ungeschminkt
Nur bei dir
Fühl ich mich
Unsterblich...
Unsterblich
Mmh Unsterbli..ch
Unsterbli..ch

 

02.02.2011 um 13:33 Uhr

Kommt von Herzen.

Mein Dshini-Link, für meinen Wunsch. Mit einem Klick würdet ihr mir einen riesen Gefallen tun. =)

Es kostet nichts!

26.01.2011 um 22:22 Uhr

Ich verbrenne einfach meinen Kopf. Dann sind die Erinnerungen weg.

 

 

 

 

08.01.2011 um 09:50 Uhr

We used to talk every day. Now I'm happy to get a 'Hi' once a month.

So sieht's aus.

Der Sommer war schön, da konnte ich so oft mit dir reden, ganz ungezwungen. Seit die Schule wieder angefangen hat, scheint alles wieder so, wie es vorher war. Wenn es zufällig klappt, sagst du mir einmal im Monat 'hi'. Wenn ich überlege, dass wir früher fast jeden Tag geredet haben...hm...

05.12.2010 um 14:45 Uhr

05.12.2010

Es ist so leer ohne dich. So unglaublich leer.

18.11.2010 um 17:13 Uhr

...doch vielleicht ist es auch einfach die Sehnsucht nach dir.

Hallo,

auch, wenn du diese Mail wahrscheinlich nie lesen wirst: Ich möchte, dass du weißt, wie viel du mir bedeutest. Ich habe mit dir eine Freundin verloren, und eine andere gewonnen von der ich gar nicht weiß, ob ich sie will. Aber was heißt Freundschaft überhaupt? Oder Liebe? Binden wir uns an Menschen weil oder obwohl wir sie kennen? Vielleicht glauben wir auch nur sie zu kennen und vertrauen ihnen trotzdem, weil wir sonst alleine wären. Wir öffnen unsere Herzen. Manchmal für immer, manchmal nur für eine bestimmte Zeit. Die einen tun es bedingungslos, andere schließen einen Pakt, weil sie dasselbe Ziel verfolgen. Es gibt viele Arten von Freunschaft oder Liebe, aber keine von ihnen kreuzt unseren Lebensweg, ohne eine Spur zu hinterlassen. So, wie du bei mir eine Spur hinterlässt. Du warst mir die beste Freundin in der schwersten Zeit. Dafür danke ich dir, immer.

12.11.2010 um 23:05 Uhr

Du drehst dich um und siehst in deinem Kopf die alten Bilder.

Seit du gegangen bist, stelle ich mir die Frage, ob ich einen Platz in deinem Herzen habe. Nicht so, wie du vielleicht denkst, sondern, dass du mir einfach einen Gedanken schenkst. Du nahmst mein Herz ohne es zu merken, und dieses Gefühl scheint sich noch zu verstärken. Alle denken ich sei so stark, doch kein Mensch kann wissen, wie weh es tut und mich quält, dich hoffnungslos zu vermissen.

06.11.2010 um 09:26 Uhr

And when you start to miss me, rem...wait. You don't miss me.

"[...] und ich steh' draußen in der Kälte und keiner öffnet mir die Tür. Zugegeben, es gab in meinem Leben mehr als genug bewegende Momente. An den meisten Menschen zieht das Leben einfach so vorrüber, während sie damit beschäftigt sind, grandiose Pläne zu schmieden. Überall, all die Jahre, hab' ich hier und dort Stücke meines Herzens gelassen. Und jetzt ist kaum noch genug davon übrig, um weiter zu leben. Doch ich zwinge mich zu lächeln.''

Zugegeben, das Zitat passt auf mich und mein Leben, aber ich fühle mich seit neustem nicht mehr so. So viel hat sich in letzter Zeit gewandelt, und zwar zum Positiven. Man geht jetzt in der Schule nicht mehr einfach ignorant aneinander vorbei, als würde man sich nicht kennen, nein. Ich war selbst schockiert. In der Schule läuft es besser denn je, es gibt ganz viele liebe Menschen, die für einen da sind und zwischendrin kommt immer mal wieder ein kleines ''Hallo'', auch wenn ich weiß, dass das nicht steigerungsfähig ist und es bei dem Hallo bleiben wird.

Heute wird ein schöner Tag, was weiß ich. :)

18.10.2010 um 18:53 Uhr

Wir waren doch noch so jung...

"Ich habe mir in diesen 2 Jahren die größte Mühe gegeben, dich zu hassen, dich zu vergessen. Ich konnte es nicht. Ich hab's nicht geschafft. Du hast mich zwar verlassen, aber ich konnt' dich nicht gehen lassen."

Ein wunderschönes, und wie ich finde sehr passendes Zitat, denn du fehlst mir. Immer noch. Auch, wenn es Einigen hier bestimmt schon den letzten Nerv raubt, immer dasselbe zu lesen. Es ist eben so. Du, und deine Art. Dein Savoir-Vivre und dein leichtherziger Humor. Alte Freundschaften lassen sich eben doch nicht so einfach vergessen. Und schon gar nicht diese.

30.09.2010 um 08:36 Uhr

Ich hab' so oft daran gedacht dich so vieles zu fragen.

Jetzt bist du weg...

Und ich werde dich erst in knapp 4 Wochen wiedersehen. Wie ich das hasse. 

Und diese eine Stunde, die ich sonst immer hatte, fällt jetzt auch weg. Für immer.

Und reden tuen wir auch nicht miteinander, nie. Weil du mich ignorierst.

Momentan ist das doch alles echt irgendwie blöd gelaufen.

23.09.2010 um 12:27 Uhr

...weil das Leben 'ne Bühne ohne Backstage ist.

Musik: Just the way you are - Bruno Mars =)

Ich hab' natürlich mal wieder den unpassendsten Moment abgepasst, um krank zu werden. Fast seit einer Woche liege ich jetzt schon flach. Naja, egal.

Jedenfalls habe ich mich gestern mal wieder unmöglich und total daneben benommen. Ich kam mir schon vor, als hätte mir jemand die Verbindung zum Gehirn abgezwackt, sofern da eins vorhanden sein sollte. Jetzt bin ich wohl bei ein - zwei Personen mehr untendurch.

Den Rest des Tages werde ich wohl mit Lernen verbringen, was anderes kann ich ja momentan eh nicht machen. Dabei ist das Wetter so schön. Hmpf.