Das Leben mit all seinen Einzelheiten

30.09.2010 um 08:36 Uhr

Ich hab' so oft daran gedacht dich so vieles zu fragen.

Jetzt bist du weg...

Und ich werde dich erst in knapp 4 Wochen wiedersehen. Wie ich das hasse. 

Und diese eine Stunde, die ich sonst immer hatte, fällt jetzt auch weg. Für immer.

Und reden tuen wir auch nicht miteinander, nie. Weil du mich ignorierst.

Momentan ist das doch alles echt irgendwie blöd gelaufen.

23.09.2010 um 12:27 Uhr

...weil das Leben 'ne Bühne ohne Backstage ist.

Musik: Just the way you are - Bruno Mars =)

Ich hab' natürlich mal wieder den unpassendsten Moment abgepasst, um krank zu werden. Fast seit einer Woche liege ich jetzt schon flach. Naja, egal.

Jedenfalls habe ich mich gestern mal wieder unmöglich und total daneben benommen. Ich kam mir schon vor, als hätte mir jemand die Verbindung zum Gehirn abgezwackt, sofern da eins vorhanden sein sollte. Jetzt bin ich wohl bei ein - zwei Personen mehr untendurch.

Den Rest des Tages werde ich wohl mit Lernen verbringen, was anderes kann ich ja momentan eh nicht machen. Dabei ist das Wetter so schön. Hmpf.

22.09.2010 um 13:42 Uhr

Und plötzlich war alles anders.

Musik: Rosenstolz - Hinter dem Horizont - weil es einfach perfekt passt & perfekt beschreibt.

"Haben Sie schonmal jemanden so geliebt, dass Ihnen egal war, was mit Ihnen passiert? Sie einfach bei ihm sein mussten? Und ihr Herz stehen bleibt, wenn er Sie ansieht? Haben Sie sich schonmal so nach jemandem gesehnt, dass Sie nur noch Schmerzen gespürt haben?"

Passt wie Faust auf's Auge zu meiner Situation. Auch, wenn sich das Ganze nur auf eine Freundschaft bezieht, die vor langer Zeit in die Brüche ging. 

19.09.2010 um 19:50 Uhr

Mal so zwischendurch: Ich hab' dich echt verdammt gern'.

Sonntag, 19:49 Uhr: Ich vermisse dich.Tag für Tag. Und immer ein Stück mehr.

 

13.09.2010 um 18:46 Uhr

Willkommen in meiner Welt. Der Eintritt kostet den Verstand.

Ich kann mich in letzter Zeit und vorraussichtlich auch in nächster Zeit nicht mehr so regelmäßig melden, wie ich das vorher getan habe, weil ich kaum noch Zeit dafür übrig habe. Die Schule spannt mich ganz schön ein, ich bin wissensdurstig und lerne fleißig und außerdem sitze ich kaum noch/gar nicht am Computer.

Was ist inzwischen passiert?

Nicht viel, würde ich sagen, zumindest nichts bahnbrechendes. Mir geht's ziemlich gut soweit. Jedoch würde es mir besser gehen, wenn ich diese eine negative, doofe und längst ausgelutschte Freundschaft endlich mal direkt beenden würde. Ich habe da nämlich so ein Mädchen, die mal meine allerbeste Freundin war. Von meiner Seite aus ist da allerdings schon seit einem halben Jahr Sense und sie scheint das nicht zu raffen. Außerdem hat sie ziemlich Mist gebaut und dann haben wir uns mal ausgesprochen und seitdem hat sich auch nix geändert, ich hab's versucht. Seit längerem versuche ich ihr allerdings schon die passenden Signale zuzusenden, aber anscheinend hat sie ein Brett vor dem Kopf. Das alles belastet mich schon 'ne ziemlich lange Zeit und ist nicht gerade förderlich für mein Lernverhalten, z.B.

Also werde ich das jetzt direkt beenden, auch, wenn ich Menschen eigentlich nicht verletzen kann und mag, es geht nicht anders.

Diese andere Person, mit der ich seit neustem wieder ein kleines Bisschen Kontakt zu haben scheine, mag ich immernoch nicht, obwohl ich früher das genaue Gegenteil dachte. Tja. Zeiten ändern sich wohl oder übel. Zumindest werde ich beim Anblick dieser Person schon ein wenig aggressiv, wenn sie dann noch was sagt, wird's noch schlimmer.

Der Ausgleich zu dem ganzen Müll ist ein ganz toller Mensch, dem ich guten Gewissens mein volles Vertrauen schenken kann und die ich richtig doll lieb habe.♥

Und natürlich die Tatsache, dass ich in letzter Zeit wieder einen richtig großen Schritt in meiner persönlichen Entwicklung gemacht habe.

 

Das war's soweit von mir. Euch eine schöne Zeit! Bis bald, hoffentlich. :)

08.09.2010 um 14:17 Uhr

War's das jetzt?

Die Erinnerung an das, was mal war, macht mich traurig und wütend uns so ziemlich viel anderes zugleich. Sowohl die guten als auch die schlechten Zeiten. Alles, was mit dir zu tun hat, widert mich an. Du auch, im Übrigen. Keine Ahnung wieso.

01.09.2010 um 19:12 Uhr

Das, was das Herz hält, kann man nicht mehr loslassen.

Es tut so verdammt weh, eine Person immerzu zu vermissen, obwohl man sie eigentlich jeden Tag sieht und ab und zu ein paar Worte miteinander wechselt. Aber da ist ein Haken: Man hat keine Ahnung, was die Person denkt. Und man hat das Gefühl, das Gespräch sei für die jeweils andere Person erzwungen und kommt nicht freiwillig zustande. Ich wüsste gerne, was sich in der Hinsicht in nächster Zeit tut...