Das Leben mit all seinen Einzelheiten

26.02.2011 um 19:43 Uhr

Warum? Keine Ahnung, erklär' du es mir.

''Nicht alle unsere Wunden sind sichtbar. Die in unserer Seele bluten oft Jahre lang. Wenn es jemand spürt, stoßen wir ihn lieber weg, als zuzugeben, dass uns etwas weh tut. Etwas, das lange her ist. Etwas, das uns seit Jahren davon abhält, ein eigenes Leben zu führen. Wonach wir uns so sehr gesehnt haben und um das wir kämpfen werden. Aber einige von uns haben lange genug gekämpft. Um sie und um die große Liebe. Und irgendwann müssen wir einsehen, dass das Schicksal vielleicht eine ganz andere Zukunft für uns vorgesehen hat. Eine Zukunft ganz alleine.''

Wie sehr dieses Zitat schon wieder passt. Geht bei mir zwar nicht um Liebe, aber um eine Freundschaft zu einem wunderbaren Mädchen, die leider vor langer Zeit in die Brüche gegangen ist.

Ich kann nicht fassen, wie schrecklich weh es auf einmal tat, als ich sie gestern gesehen habe. Und ich kann noch nicht mal sagen, warum und was genau mir in eben diesem Moment so schrecklich weh tat. Ich weiß es nicht.

Wenn wir uns wenigstens ab und zu mal unterhalten würden, ich wäre furchtbar glücklich.

Es wird einfach nie mehr dasselbe sein, so ganz ohne dich...


Diesen Eintrag kommentieren

Bitte beachte: Gästebucheinträge in diesem Weblog werden erst nach Freigabe durch den Autor angezeigt.