Herzensbrecher

06.06.2014 um 02:27 Uhr

Zärtlichkeiten.

Heute ist mal wieder eine dieser Nächte, in der ich unsere Erinnerungsschublade öffne. Ich tue dies mit einem lachenden und einem weinenden Auge. Ich bin dir unendlich dankbar für diese schönen Erinnerungen und doch ist auch ein Tropfen Wehmut dabei. Ich sehne mich nach dir - immer noch - und immer noch tut das schrecklich weh.

Jedes Mal beim Durchkramen dieser Erinnerungen, wird mir aufs Neue bewusst, dass es nicht gerade die rein sexuellen Ereignisse waren bzw. sind, die am meisten schmerzen. Viel schlimmer ist es um alle darüber hinausgehenden Zärtlichkeiten bestellt. Und wenn ich so darüber nachdenke, erscheint mir das letzten Endes auch als völlig logisch. Ausziehen und Sex haben, das kann doch jeder. (Diskutiere ich grad ein Tabuthema? Ups.) Gerade dann, wenn ja eigentlich klar sein sollte, dass es um nichts Ernstes geht. Ich bin kein Freund von Vorwürfen in einer solchen Angelegenheit, aber selbst wenn es so wäre, würde ich es dir niemals zum Vorwurf machen, mit mir geschlafen zu haben. Ich frage mich aber, verflucht nochmal, warum du meine Hand halten musstest, wenn du mich nach Hause gefahren hast. Warum du mich zum Abschied küssen musstest. Warum du mich die ganze Nacht über nie losgelassen und mich so fest an dich drücken musstest, dass ich dachte, ich müsste jeden Moment zerbrechen. Warum du mir all' diese Sachen sagen musstest. Wie schön ich sei, wie schön wir zusammen aussehen würden. Warum du mit mir baden musstest.  Warum du mir erst mein Herz klauen und schließlich darauf rumtrampeln musstest. Warum all' das, wenn du es auch so viel einfacher hättest haben können? Ich habe dich nie um diese Dinge gebeten. Ja, ich habe sie genossen und welche Frau würde das nicht? Aber dann hinzugehen und mich so zu behandeln ist wirklich kein Kavaliersdelikt. Trotz allem bin und bleibe ich dir dankbar dafür und würde noch immer alles dafür tun, dass es wieder so wäre wie es mal war. Aber du hättest es mir und schließlich auch dir selbst so viel einfacher machen können. War es nicht auch Julia Roberts, die in Pretty Woman sagte, dass Nutten ihre Freier niemals auf den Mund küssen, um sich bloß nicht zu verlieben? Tatsache.

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. zitierenindalo schreibt am 16.07.2014 um 08:25 Uhr:Ich bewundere, wie positiv du das betrachten kannst.

Diesen Eintrag kommentieren

Bitte beachte: Gästebucheinträge in diesem Weblog werden erst nach Freigabe durch den Autor angezeigt.