Ich versteh es nicht

23.02.2010 um 10:20 Uhr

Nur für mich....

von: Hedera

Ich setze gar nicht voraus, dass außer mir die nebulös beschriebene Sache interessant ist, aber damit ICH sie selbst nicht vergesse und mich zu passender Gelegenheit, wenn es sie geben sollte, nochmal erinnern kann, nochmal eine kleine Ausführung.

Ich erhalte eine SMS. EIne SMS von dem Mann, der der Grund für meine räumliche Trennung vom Ehemann war, der mich dann hat schnöde hängenlassen, der mir zwischendurch immer wieder versicherte, ich bin DIE Frau für ihn, der sich damit nicht auseinandersetzen wollte, dass er nach Ewigkeiten endlich frei war, weil seine langjährige Freundin IHN verlassen hat und ich dann just in dem Moment nicht frei war - wegen Wiederannäherung von Hedera und Ehemann....Jedenfalls der Mann, der mich zwischendurch mit Mails und SMS "erfreute", der mich mitkriegen ließ, wie er 3 Freundinnen nacheinander abarbeitete (die Damen wären allesamt mit seinen Lebensumständen nicht klar gekommen: nur alle 4 WOchen für 4 Tage zu Hause, 3 Kinder....kein nochmaliger Kinderwunsch), der Mann, der bei der Auswahl seiner neuen Herzdamen freimütig zugab, das sie allesamt nicht die große Liebe seien, aber es könne ja evtl. noch was werden (kann es das tatsächlich, wenn es schon so mau anfängt? Ich sage: nein) schreibt mir:

"Hallo Hedera, bin unterwegs in den Norden und würde gern bei dir vorbeikommen." Wenn ich nicht gerade auf Besuch gewesen wäre, hätte ich laut gelacht. Das ist ja mal witzig. Auf einmal will er vorbeikommen? Ich schreibe kurz zurück, dass ich noch unterwegs sei und erst später heimkäme, außerdem gerne wissen wolle, wann er denn kommen will. Natürlich keine Reaktion, ich wußte es, deswegen konnte ich dem "Besuch" auch gelassen entgegen sehen....Nach 2 Stunden erhalte ich noch eine SMS "Ich bin wieder umgedreht, in Hamburg ist der totale Schneesturm. Schade, melde mich später". Nach noch ein paar unsinnigen SMS teilt er mir mit, dass er seine neueste Internet Eroberung zu einem Wochenende eingeladen hat - Blind-Date. Im Internet selbst hatten sie schon verkündet "wir sind ein Paar". Putzig. Als die Dame dann wohl kam, entsprach sie nicht seinen Vorstellungen, das klappt halt nicht immer.....über nacht, bzw. am nächsten Morgen hat er dann entschieden, die will ich nicht noch 2 Tage hier haben und hat sie nach Hause gefahren. Und auf dem Weg zurück wollte er dann bei mir vorbeikommen. Ist das nicht putzig? Das ist eigentlich so bodenlos frech, das mir die Worte fehlen.
Letztendlich WUSSTE ich, dass er eh nicht kommt und ich legte auch keinen Wert darauf. Mir ist bis dato der Grund auch gänzlich unbekannt, warum er mir seine Aufwartung machen wollte. Zum Vergleich? Keine Ahnung. Als er mich dann anrief, erübrigte er (ich allerdings auch!) eine halbe Stunde Zeit in der ich ihn zugetextet habe und er den , in meinen Augen, größten Schwachsinn des Jahrhunderts von sich gab.
Er sucht so dringend eine Frau, weil er einfach nicht allein sein kann. Er will auch nicht allein sein, weil er sonst ein verbitterter Mensch wird, der ruckizucki alt ist und immer noch ohne Partner. Aha, es gäbe ja Menschen, die wollten aus freien Stücken Single sein, er nicht. Nochmal aha, wo gibt es denn Menschen, die tatsächlich freiwillig alleine sind? Man arrangiert sich, würde ich meinen, aber nach einem Partner, nach einem Gefühl sehnt sich doch jeder. Und seit wann verbittert man bitteschön, nur weil man sich mal eine zeitlang mit sich selbst statt mit den sexuellen Vor- und Nachteilen einer Frau auseinander setzt? Ich habe ihm empfohlen (ja Leute, ich weiß, warum rede ich mit ihm, kam mir selbst vor wie seine Kindergarten/Kummertante...mehr nicht) doch ein bißchen mehr Auswahlkriterien wallten zu lassen. Das hätte er ja getan, jammerte er. Aber die Frauen würde behaupten, dass er so viel weg sei, mache gar nichts aus, und das er genug Kinder habe auch nicht und nach ein paar Wochen und ein paar Verabredungen rückten sie dann mit der Wahrheit raus. Ja, so ist man halt im Internet: man schickt die schönsten Fotos, preist sich wie Designerware an und heraus kommt ein schlechtes Discountprodukt. Das ist oft der Preis des WWW.......
Auf ungefähr 99,9% meiner Argumente und Anschuldigungen (z.B. die, dass ich es oberfies finde, eigentlich direkt bei Ankunft des Mädels zu wissen, dass es nicht sein Typ ist, aber erst noch die Nacht mit ihr zu verbringen- Sex ist ja wichtig und was man hat, das hat man - um ihr dann zu sagen, das es nichts wird), dass ich ihn tatsächlich so langsam aber sicher für eine männliche Schlampe halte, dem Sex über alles geht und das er doch lieber direkt nur ein Date für das suchen soll.....Er war empört, wie kann ich nur so schlecht von ihm denken. Er will jemanden zum kuscheln, nicht nur zum Sex. Aber wenn es nur das eine zu geben scheint, dann nehmen wir auch das. Und das alles aus dem Mund eines 37-jährigen....Ich war sowas von wütend. Ich hab ihn gefragt ob er wirklich wohl nur die leiseste Vorstellung hat, wie es mir dabei geht, wenn ich nur seine neuen Eroberungen mitkriegen durfte, ich ja selbst schuld wäre, weil ich nicht verfügbar bin...ob er überhaupt weiß, was liebe ist, denn nach allem was ich von ihm höre, glaube ich das nicht mehr. Warum lässt man sich mit Frauen ein, in die man nicht von anfang an wenigstens verliebt ist? Bei keiner hat er das erwähnt. Das hätte ich ja noch verstanden. Wie kann man nur meinen, das eine Frau das i.O. findet? Auf keine meiner Vorwürfe hat er konkret geantwortet. Ich konnte auf seine Frage, wo genau er denn jemanden finden würde (ja wer bin ich denn, seine Partnervermittlung...von der Geliebten zur Puffmutti oder was?) natürlich nicht antworten. Wenn ich es selbst wüßte, hätte ich nicht ihn gehabt....Ich fühle mich benutzt, wenn ich mitkriege, wie die Rolle einer Frau in seinem Leben ist....gibt es Ärger, gibt es Stress, gibt es Diskussionen meldet er sich einfach nicht. So war es jedenfalls bei mir nachher. Egal, er mußte unbedingt weg und wollte mich dann Montag nochmal anrufen. Obwohl ich mich fragte, was das denn nun noch bringen sollte...es war alles gesagt. Mittlerweile hatte er das wohl auch gedacht, denn es kam natürlich kein Anruf mehr, worüber ich froh war. Was hab ich bloß in ihm mal sehen können? Ich war nicht mehr verfügbar. Aber so ein kleines Hintertürchen hat er sich die ganze Zeit aufgehalten. Wußte noch immer die Aussage aus meinem Horoskop, dass es 1 1/2 Jahre dauern würde, bis mein Leben wieder in geregelten Bahnen wäre....... hat sich immer wieder darauf bezogen, dass dann unsere Zeit käme....die er dazwischen mit der Vögelei mit anderen Frauen verbringt.......das muß sein. Das muß frau auch verstehen.....
Wie der Blog schon heisst, ich versteh es nicht und ich will es nicht verstehen. Mir graut vor dem, was sich mir da offenbahrt hat. Eine schöne Hülle, sonst nichts. Angeblich war ich immer etwas besonderes, ja ich war besonders blöd und besonders "treu" ihm gegenüber. Mein Herz hing immer noch ein Stück weit bei ihm....für was? Für die Erkenntniss, dass es ein Fehler war. Er war all die Aufregung, den Seelenschmerz nicht wert. Ich fürchte, er weiß tatsächlich nicht wie sich liebe anfühlt - Begierde, das ja, das weiß er sehr gut, aber Liebe ist ein anderes Gefühl......er kann mir leid tun auf seiner Suche, er wird nie finden, was er glaubt zu suchen....

 

 

 

 

 

 

22.02.2010 um 16:48 Uhr

Infiziert....

von: Hedera

gemäß einem meiner Lieblingssprüche: Unverhofft, kommt oft....

gebe ich zu....

ich bin irgendwie....

infiziert..............

wie konnte das nun wieder passieren....und das gleichzeitig ein gewisses totgeglaubtes Individuum quasi passend in diesem Moment einen Pieps von sich gegeben hat...das wollt ihr gar nicht wissen. Aber es war auch nicht so, wie es sich vielleicht gerade anhört.......ich wurde vielmehr Zeugin einer weiteren "unfruchtbaren" Zusammenkunft mit dem weiblichen Geschlecht, bzw. mir wurde quasi brühwarm berichtet, wie ein "wir-sind-jetzt-zusammen" Blind-Date nach der ersten (!!! einmal muß man ja ran...würgh) doch nicht so dolle war...und man MICH fast hätte besuchen wollen, aber ja nur fast, gottlob...was das hätte werden sollen, weiß auch kein Mensch, bin ich denn die Kummertante oder was.......jedenfalls nachdem ich mich nett unterhalte muß quasi dieses Individuum Meldung machen: hallo, bin auch noch da......

Aber wie gesagt, wer will das wissen....

19.02.2010 um 09:27 Uhr

Short People

von: Hedera

Musik: Short People - Randy Newman

Gestern, während einer Online-Unterhaltung bei Facebook, mußte ich an einen Eintrag von Anna_Kurz denken....sie war doch letztes Jahr in Spanien..wir sprachen über das Aussehen und die Größe der Einwohner dort..und das sie leider fast immer sehr mickrig sind (ausgenommen wohl die Königsfamilie - aber die schlagen vielleicht etwas aus der Art....). Jedenfalls spiele ich dort auf Facebook zusammen mit meiner Tochter ein dusseliges Spiel und das macht dort nur Sinn, wenn man zig Leute kennt, die das Spiel auch spielen. Also sucht man Leute und tritt mit denen in Kontakt. Was zur Folge hat, dass ich entgegen meiner Gepflogenheit gnadenlos keinen als "Freund" zu markieren, den ich nicht einmal gesehen habe (wie bei wkw, kenn ich nicht und basta), jetzt "Freunde" in aller Welt habe, bis hin nach Nepal. Meine Tochter natürlich auch. Sie hat jetzt einen philippinischen Verehrer, der ihr jedesmal erklärt er liebt sie und der ihr seine Telefon-Nr. gegeben hat..sie lacht sich jedesmal scheckig, wenn er sie wieder anmailt.
Egal. Einer meiner Mitspieler hat ein schönes Profilfoto. Ich schau mir seine Seite an. Ausländischer Name, wohnt aber in Essen. Lecker. Sehr sehr sehr lecker. Wir kommen nach einigen Tagen kurz ins Gespräch, nicht ohne das ich schon vorher dachte: ich bin geläutert von meinen schlimmen, wirklich schlimmen Erfahrungen mit Kerlen, ich möchte eigentlich noch nichtmal mehr flirten. Das ist anstregend, das reißt mich rein, über kurz oder lang macht es mich fertig....immer noch. Außerdem glaube ich meinen Augen kaum zu trauen, der ist mal eben locker 14 Jahre jünger als ich. Als ich hier herzog, war er gerade mal so alt, wie meine Tochter jetzt wird......Aber sooo jung sieht er gar nicht aus...jedenfalls auf den Bildern....
Neugierig, wie ich trotzdem bin, frage ich nach seiner Größe- und, er ist nicht einen Zentimeter größer als ich. Das trübt die virtuelle Freude ein wenig. Er fragt mich denn auch, ob mir das zu klein wäre, bzw. schlimm. Ich überlege (ausnahmsweise!) einen Augenblick und schreibe dann, dass das eigentlich unerheblich ist, meine Frage war schon unerheblich, wir kennen uns nicht, werden uns nicht kennenlernen - persönlich und daher ist die Größe, der Beziehungsstand etc. auch egal. Er schreibt zurück, dass es nur 5 Stunden fahrt sind....2,5 h für die Mitte. Ich fühle mich sehr stark an etwas erinnert, das ähnlich anfing und großen Schaden anrichtete. Es ist sicherlich unfair das eine mit dem anderen zu vergleichen.....Mein Alter hatte er zu den Zeitpunkt nicht gecheckt - ich hatte selbst vergessen, das ich mein Geburtsjahr aus der Anzeige rausgenommen hatte, ich war davon ausgegangen, er wüßte, wie alt ich bin. Also hab ich das auch noch geschrieben und das erwartete Entsetzen seinerseits blieb aus. Er schrieb vielmehr, dass 2 vergangene Beziehungen mit Frauen waren, die 5 oder 7 Jahre älter waren...anscheinend steht er auf älteres Fleisch? Ich weiß es nicht. Am liebsten würde ich die Flucht antreten. Warum unterhalte ich mich überhaupt? Warum lasse ich das nicht gleich? Ich will wirklich keinen Liebhaber, keinen Flirt. Solange es sich rein auf ein paar Nettigkeiten beschränkt - okay, ist ja auch ein bißchen Balsam für Seelchen. Aber Fragen nach Treffen etc....nein, nicht nochmal das Ganze. Nie wieder......Wenn er nur nicht so unglaublich lecker aussehen würde....wenn er so gut riecht, wie er aussieht. Schwamm drüber. Alles bloß virtuell.....shice Internet...früher wäre man nie auf so Gedanken gekommen....

 

(PS Außerdem spielt er wohl in einer Flamencotruppe bzw. er trommelt......)

 nicht dass das von immenser Bedeutung wäre aber Instrumente spielende Menschen haben so was an sich....

 

 

 

06.02.2010 um 09:08 Uhr

Nachtrag

von: Hedera

Gestern ...just wollte ich endlich das Haus der Arbeit verlassen....und was passiert: jawoll, Auto sprang wieder nicht an, ich mußte hilflos warten (wie immer), bis Hilfe kam. Dann schnell das Kind geholt und mit ihr zu der trauernden Familie gefahren. Eigentlich wollten wir ja nur die Karte in den Briefkasten werfen. Mein Kind war aber verunsichert, weil dort 2 Kästen hingen aber keine Namen draufstanden....während sie so da stand, ich mit laufendem Motor vor dem Haus (niemals den Wagen zu früh ausmachen!!), sie vor der Tür überlegend, was sie tut, bellten die Hunde der Familie, und die Tür öffnete sich. Ich habe von der Unterhaltung nichts mitbekommen, sah nur, wie meine Tochter die kleine zierliche Frau umarmte und sich die beiden dann unterhielten. Ich konnte kaum hinsehen, allein der Gedanke, was sie alles jetzt mitmacht......

Als meine Tochter nach einer Weile wiederkam, habe ich sie natürlich über den Inhalt ihrer Unterhaltung gefragt. Sie meinte, obwohl sie bei ihrem letzten Aufeinanderprallen (sie und die Mutter) keine netten Worten füreinander hatten (sicher haben sie sich damals über irgendwas gestritten, das ihr Sohn sich bei meinem Kind geliehen und nicht wieder zurück gegeben hat) habe sich die Mutter anscheinend ja, gefreut kann man es wohl nicht nennen. Aber natürlich kein Gedanke mehr an vergangenes. Sie erzählte von dem Abend, an dem ihr Sohn starb, dass sie ihm noch Minuten vorher eine SMS geschickt habe, sie sollen langsam fahren, es sei glatt. Das man eben dieses Handy im Wagen auch gefunden haben, einer der wenigen oder der einzige Gegenstand der noch heil geblieben war...das man erkennen konnte, dass er die SMS auch gelesen hat.....10 Minuten später muß der Unfall gewesen sein. Er war sofort tot - Genickbruch. Er habe auf der Beifahrerseite gelegen, den Kopf an die Scheibe gelehnt, als ob er schliefe. Sie (die Mutter) könne es immer noch nicht glauben, dass ihr Sohn weg sei, sie denke immer noch, gleich ginge die Tür auf und er käme herein.........

Wie klein werden der Streit um die nicht weg geräumten Socken? Um die hohe Telefonrechnung.......wie unendlich klein.......

Ich bin nicht aus dem Wagen gestiegen, ich habe es kurz überlegt, aber entschieden es nicht tun zu können. Wenn ich die Arme um die kleine, zerbrechliche Frau gelegt hätte, wäre ich in Tränen ausgebrochen, aus Mitgefühl für ihren kaum greifbaren Schmerz. Während der Unterhaltung mit meiner Tochter hat sie nicht geweint, sie habe sehr verweinte Augen gehabt...wahrscheinlich hat sie Tag und Nacht geweint und es sind keine Tränen mehr da...kein Mensch kann tagelang weinen, oder? Sie habe gesagt, sie hoffe meine Tochter wieder mal zu sehen. Ich hoffe, es hat ihr irgendwie gutgetan zu wissen, dass viele Menschen ihn nicht vergessen werden und mit ihr fühlen, wenn wir auch alle nicht das fühlen können, was in ihr tobt. Während ich im Wagen saß, sah ich seinen jüngeren Bruder am Fenster vorbeigehen. Ein Gesicht.......sie sehen sich unglaublich ähnlich.....

Zu Hause mußte ich mich erst wieder sammeln, bevor ich zu meinen Mädelz ging, die mich fragten, warum ich erst so spät käme und eigentlich ein Späßchen daraus machen wollten (weil sie nicht wußten, was wir gemacht haben). Da wären mir fast wieder die Tränen in die Augen geschossen. Wir haben uns noch kurz unterhalten, weil wir losmußten. Aber das hat mir gutgetan. Das Gespräch endete mit unserer aller Vorstellung für ein Leben nach dem Tod, an das ich wirklich schon von Kindheit an glaube. Wenn irgendetwas stirbt, erwacht etwas anderes zum leben.......

Irgendetwas hat das alles in mir ausgelöst, ich könnte weinen...um ihn, um mich? So kenne ich mich nicht, und es erschreckt mich.....

05.02.2010 um 12:04 Uhr

Endlosschleife

von: Hedera

Wenn mein Hirn sich mit etwas beschäftigt, dann tobt die Sache immer und immer wieder in meinem Kopf herum wie ein Brummkreisel. So geht mir seit Tagen der Tod des Jungen nicht mehr aus dem Kopf. Den Fahrer kenne ich nicht...aber Marcel, den kannte ich. Gestern haben Tochter und ich eine Karte geholt, ich hab was reingeschrieben, ich habe Geld reingepackt (ja, das scheint durchaus üblich zu sein. Ich weiß, dass die Familie nicht auf Rosen gebettet ist, der Vater - meine Tochter klärte mich gestern auf, dass es eh nicht sein Vater war- wohnt nicht mehr bei der Familie, ist eh Alkoholiker und hat lieber seine Frau arbeiten lassen....) und werde den Umschlag, weil ich ihn nicht mit der Post schicken mag, heute abend vor dem Training mit Hilfe meiner Tochter (ich weiß nicht genau wo ihr Haus ist) in den Briefkasten werfen. Mir geht es da wohl wirklich so wie meinem Kind: sie und viele andere können es gar nicht fassen, dass er wirklich nicht mehr da sein soll. Nie wieder irgendwo auftaucht. In seinem VZ Account tragen sich Freundinnen (der gute hatte wohl mehrere...) und Freunde und Bekannte ein. Mein Kind meinte zwar, dass er zu Lebzeiten nun auch nicht unbedingt der Beliebteste war und ihr dieses Zugeschleime auch auf die Nerven ginge, wenn alle plötzlich so tun als ob sie beste Freunde gewesen wären..aber irgendwie "schweißt" das Thema Tod dann doch zusammen.....jemanden nicht wirklich mögen ist eine Sache, aber will man ihn deswegen gleich sterben sehen.....Seinen Account wird er nie wieder öffnen, er wird nie lesen, was dort geschrieben steht. Wird nie die beiden schnell gebastelten Videos auf Youtube sehen...wird nie seine Lehre abschließen, wie seine Klassenkameraden im Sommer...wird seinen Neffen nicht groß werden sehen....seine beiden kleinen Brüder.......

Heute um 13.30 Uhr ist Beerdigung. Einen winzigen Augenblick spielte ich sogar mit dem Gedanken hinzugehen. Ich habe gestern versucht meiner Tochter zu erklären, dass der ein oder andere, der dort auftaucht, sicherlich mehr heuchelt als wirklich trauert, dass es für seine Familie sicher aber noch schlimmer wäre denken zu müssen, er wäre unbeliebt gewesen, weil kaum einer kommt......und dann kreisen meine Gedanken um seine kleine zarte Mutter, der sicher im Leben auch nix geschenkt wurde. Wie wird sie sich fühlen? Und das ja nicht nur heute...die nächsten Tage, Wochen, Monate....immer im Kopf: jetzt wäre er so alt, jetzt würde er dies tun...oder das.....Mir tut sie unendlich leid und doch gebe ich zu, dass ich mich wahrscheinlich, so shice das jetzt auch klingt, in ihrem Leid suhlen würde - will sagen, ich könnte mir dann sagen: mein Kind lebt- so sieht es aus, wenn jemand einen seiner Liebsten verloren hat. Hört sich grauenvoll an, oder? Ich werde natürlich nicht hingehen. Aber ich sehe den schweren Gang vor mir, den seine Geschwister und seine Mutter haben werden. Aber vielleicht kommt dann die Erkenntnis, die Bestätigung das er wirklich dort in dem Sarg liegt (wenn sie ihn nicht vorher noch gesehen haben....macht man das immer?), das es wahr ist, das er wirklich nie mehr lachen wird....deswegen sollte man sich wohl von einem geliebten Menschen auch verabschieden, damit der Kopf begreift, dass es kein Traum ist.....

Ich würde heulen in der Kirche - wenn ich die Mutter ansehen müßte, würde ich heulen, und das erschreckt mich fast, da ich, wie gesagt, den Jungen kannte, aber wir beileibe keinen innigen Kontakt hatten. Irgendein Schmerz überdeckt wohl einen anderen...oder was auch immer....

03.02.2010 um 20:51 Uhr

Aus der Welt der verwirrten "Freundesucher"

von: Hedera

Neulich, mal wieder auf der Seite für Bekloppte, ich natürlich Inkongito...., erhalte folgende Mail:

hey,,
na du,,,
wie is so bei dir,,,, magst evtl. antworten

ext. Bild
Hallo GB Pics

lieben gruß volker

Meiner einer antwortet:

bei mir iss es okay, ich bin erstaunt wieviele romantische menschen sich hier tummeln....

Der Meister der Schreibkunst antwortet daraufhin:

hey , hallo,

aha,
ähem,,,, wie romantische menschen,,,

woran siehst das denn ???

Der Tag war eh scheiße, so eine Flachzange kommt mir gerade recht, ich hole langsam aus:

diese unzähligen bildchen mit babies und hundchen, kätzchen, rosen, kerzen, all das, was frauen angeblich immer und überall so mögen und worauf sie stehen und hier gibt es das im überfluss und ich wette, in wahrheit und in "echt" sozusagen ist kein einziger mensch tatsächlich auch nur ansatzweise romantisch, du kannset ja anscheinend auch kaum 3 sätze hintereinander schreiben...

Flachzange antwortet:

hallo,,

hey, wir kennen uns kaum, da stellt sich doch schon die frage, was soll ich schreiben,
wie soll ich schreiben, habe doch keinerlei hintergrund-wissen, möchte wohl kaum ins fettnäpfchen treten, und ich bin nich so einer der gleich drauf-los-schreibt,
kann doch alles in ruhe machen-
ja - die bilder hier sind einfach alle genial. supi, und teilweise echt süss, und wir schweben hier alle in der virtuellen welt al`la matrix, und es ist schade das es dann in der realen welt für gut 77% geschätz für die menschheit dann doch nich mehr so is, wie es hier vorgegaukelt wird, es ist für mich als mann bestimmt nicht leicht hier mit ner frau nen guten kontakt aufzunehmen, denn die meisten wollen hier nur dates für ........., habe ich schon von einigen gehört, und ich sage dir ich finde es sch....ade, , da ist es dann doch schon etwas schwieriger hier zu sagen das es auch noch andere gibt, die das herz an der rechten seite habén,,,,,,,,,,,,,,, ok,,,, und ich sage dir es gibt hier noch den ein oder anderen,,, abba finde den erstmal,,,,,,
lieben gruß smile

Ich, in blendender Laune und im Hinterkopp den Gedanken, dass Flachzange 45 Jahre alt sein will, antworte:

huihui, wenn du da mal nicht deinen wortvorrat für die nächsten 5 tage genommen hast.tongue Im Ernst, wie im richtigen Leben gibt es blöde Anmachen und vielleicht etwas kreativere. Warum jemand auf mein Profil, welches eigentlich nichts aussagt, überhaupt schreibt, ist mir auch ein Rätsel.....
Wie so oft im Leben ist manchmal ein bißchen mehr Wahrheit gewinnbringender: warum genau gehst du auf ein Profil und schreibst?
Und hast du etwa die Erfahrung gemacht, dass die Versendung eines ach so niedlichen Bildes direkt Quote macht? Wird wohl so sein, sonst würdest du es wohl nicht tun.....
Und wahrscheinlich werden nicht nur die Frauen, sondern auch eine Menge Männer hier billige, willige Dates abgraben wollen. Solange es funktioniert.....ich persönlich glaube nicht, dass man hier das Date des Lebens trifft...wo lügt man wohl mehr...im Internet oder in der realen Welt?

Zum Abschluß schickt er mir dann noch das:

schön schön,,,,,,
na dann würg mal auua superbad bad

weil ich davor kurz schrieb, dass ich von den ganzen Bildchen gleich Brechreiz bekomme...nach seinem letzten 2 Zeiler hat er mich dann gesperrt, als ich nochmal ausholen wollte....so ein Feigling...tstststststststs