Ich versteh es nicht

02.07.2014 um 12:36 Uhr

Klären

von: Hedera

Ich suche nicht.
Ich suchte nicht.
Ich werde nicht auf die Suche gehen.

Natürlich findet man nicht unbedingt, wenn man nicht sucht. Das war aber in den letzten Monaten/Jahren nie mein Plan, gefunden zu werden. Es ergab/ergibt sich zufällig. Irgendwie habe ich mir eingebildet, dann würde es gut. Und nicht, wenn man sich evtl. mehr oder weniger verzweifelt einem Dating-Portal zuwendet. Meine Kosmetikerin hat so ihren aktuellen Freund gefunden und ist glücklich mit ihm und der Möglichkeit. Ich wäre es nicht. Allein die Vorstellung mich erklären zu müssen, zu wollen, schreckt mich ab. Weil, wie gesagt, ich suche gar nicht. 
Ich habe nicht gesucht. Ich hatte gefunden. Ohne Suche. Und trotzdem hat es nicht geklappt. 
Ich erkläre dies hier nur noch mal, weil ich aufgrund der Kommentare das Gefühl bekam, nicht richtig verstanden worden zu sein. Natürlich bin ich jetzt frustriert. Mehr als das. Aber allein die Vorstellung diese Enttäuschung zu verarbeiten, in dem ich mich in das "nächste Abenteuer" stürze, die finde ich absurd. Für mich. Jeder geht anders mit so einem Vorfall um. Ich rede hier aber im Freundinnenkreis überhaupt nicht darüber. Die wissen zwar, es geht mir nicht gut, da die eine ihn aber kennt, beschränke ich meine Aussage lediglich auf, es geht mir nicht gut jetzt. Es wird wieder. Alles paletti...keine Sorgen machen..blabla.
Ich hatte mich arrangiert. Ich fand mein Leben da auch schon nicht spannend. Es ist nie spannend nur mit sich allein. Aber es war okay solange ich es nicht besser kannte oder wusste. Jetzt bin ich verwirrt....als ob jemand vergessen hätte, mich wieder auf "aus" zu schalten. Es dauert halt, bis alles wieder im normalen Fluss verläuft. 
Es schmerzt mich natürlich, dass die aufgezählten Möglichkeiten in unseren Gesprächen sich nicht erfüllen konnten...keine Ausflüge zu zweit...an tausend Orte, die mir eingefallen wären und an denen er Spaß bekundet hatte. 
Das worüber wir sprachen ist nicht mit irgendjemandem zu ersetzen. Will ich auch gar nicht. 
Ich fange heute schon an, ein klitzekleines bißchen wütend zu sein. Das war ich die Tage davor nicht. Wie konnte er behaupten, ich hätte seine Seele berührt, wenn er so leicht gehen konnte............................................Wo hat er mich in seinen Gedanken hingestellt...in eine verborgene Abstellkammer, die ich bei mir leider nicht kenne?
Immer noch Fragen auf die es nie eine Antwort geben wird...und wenn ja, wäre es sicher keine, die mir gefallen würde.
Ich überlebe alles. Natürlich. Keine Frage. 
Anders wäre es schöner gewesen, auch keine Frage, für mich

 

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. zitierenlousalome schreibt am 02.07.2014 um 18:07 Uhr:Das tut mir echt leid! : ( Konnte er dir denn auch keine brauchbare Erklärung liefern, warum es für ihn nun doch nichts mit dir ist? Dass du wütend wirst, ist ganz sicher gut - das hilft beim Verarbeiten ...
  2. zitierenGast schreibt am 04.07.2014 um 23:17 Uhr:Hallo, na wenn du schon nicht gesucht hast,
    bist du hiermit gefunden worden.
    Schreibst echt tolle Sachen ueber zwischenmenschliche
    Dynamiken. Gefaellt mir wie du dich darin auch verlierst,
    und selbst zerfleischt. ;)

    lg
  3. zitierenHedera schreibt am 06.07.2014 um 21:38 Uhr:na vielen dank gast.....das hat mir noch gefehlt...ein lob übers zerfleischen....quasi..
  4. zitierenredorange schreibt am 05.08.2014 um 16:40 Uhr:Wie geht es Dir??
  5. zitierenHedera schreibt am 06.08.2014 um 09:04 Uhr:Ach redorange, es gibt gute Tage und schlechte Momente. Gottseidank keine ganzen schlechten Tage. Nur wenn ich die Postings der Freundin meines Mannes lese, wie toll es doch in seinem Haus ist, dann bin ich verwundert, wohin das ganze geführt hat - zu seinem neuen Glück - da gebe ich zu, das hatte ich nun wirklich nicht erwartet. Ich verstehe gar nicht, warum mich das so berührt, warum ich mich so verletzt fühle. Ich war ja diejenige, die diese Beziehung beendet hat. Nur hatte ich da noch nicht damit gerechnet, dass ich alleine herumsitze..........wahrscheinlich.....
  6. zitierenlousalome schreibt am 06.08.2014 um 12:36 Uhr:Ich denke das ist normal, dass es einen berührt und verletzt - das ging auch mir oft so, obwohl ich die Beziehung beendete. Es zeigt letztlich, dass man noch nicht wirklich alles verarbeitet und abgeschlossen hat, sonst würde es einen nicht berühren.
  7. zitierenAnna_Kurz schreibt am 02.11.2014 um 22:11 Uhr:Ach Hedilein.... irgendwo wartet Dein Deckelchen schon noch auf Dich!

Diesen Eintrag kommentieren

Bitte beachte: Gästebucheinträge in diesem Weblog werden erst nach Freigabe durch den Autor angezeigt.