~ Panta Rhei ~

16.09.2011 um 01:51 Uhr

Falling~Deeper and Deeper

von: Tigerschnute   Kategorie: Lebensphasen

 

Alles ganz weich gerade.
Jede Bewegung - und mag sie noch so groß sein - kann ich durchatmen.
Durch innehalten.
Stürmisch und überschlagend zeigen sich die Ereignisse im Außen.
Doch im Innen ist Ruhe. Da ist es rhythmisch geborgen. Wissend. Der Fluß fließt einfach und die Bewegungen dazu sind bedacht, bewusst. Ja, gleichmütig. Annehmen, was ist. Nicht angekommen, aber auch nicht losgegangen. Einfach da. Pur und ganz. Sinkend. Tiefer und tiefer. In mich. Hinein.

Mir ist mehr als nur nach Seufzen.
Ein Ausstoß von innerer Glücksseligkeit bahnt sich an.

So hochtrabend das auch klingen mag. (Sagt der Verstand.)

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. zitierenwbidi schreibt am 27.11.2011 um 09:47 Uhr:Hört sich gar nicht hochtrabend an, eher wunderschön.

    Nun, Tigerschnute, was ist aus der Glückseligkeit geworden? Geht es dir gut?
  2. zitierenTigerschnute schreibt am 27.11.2011 um 20:27 Uhr:Mein Leben ist zu meinem Wunschleben geworden... Ein Glückskind auf Mission :) Mir gehts soweit ganz fabelhaft, auch wenn mich der Winter und meine Umwelt gerade sehr nach Innen lenkt. Die nächsten Tage, werde ich genau das erfahren, wonach ich mich jetzt gerade sehne: nach Stille. Ich freu mich so sehr darauf!

    Schön, Dich hier zu lesen und liebe Grüße :)
    Es wird bald eine Zeit geben, in der ich schreiben werde... Alles.
  3. zitierenangelmagia schreibt am 11.07.2012 um 21:57 Uhr:Ich hoffe, diese Zeit kommt noch, liebe Tigerschnute.
    Denn du fehlst... Deine Worte tun es, deine Gedanken, deine Präsenz.

    Fühl dich ganz herzlich umarmt, wenn dir danach ist.
    Ich hoffe, es geht dir gut und du bist nach wie vor so voller Glücklichkeit, wie es hier durch deine Zeilen leuchtet :)

    Ich schick dir einen Regenbogen.
  4. zitierenTigerschnute schreibt am 24.07.2012 um 14:28 Uhr:Kleine Angel! Ich bin Jetzt. Hier. Immer. Und ich bin genauso bei Dir, wie bei mir. Ganz da. Kann irgendwie nicht mehr schreiben, alles lebt von Taten und jedes Wort ist beinah überflüssig. Alles was war, ist genauso vergangen, wie jetzt schon nicht mehr jetzt ist. Ich mag dir in die Augen leuchten. Präsenz spüren und wortlos alles sagen :)
  5. zitierenangelmagia schreibt am 24.07.2012 um 14:43 Uhr:Es kommt an. Ich fühle es, wie es mehr nicht der Fall sein könnte.
    Hab vielen Dank.
    Und so möchte ich auch dir in die Augen leuchten.

    Ich umarme dich in Gedanken, meine Liebe. :)

Diesen Eintrag kommentieren

Bitte beachte: Gästebucheinträge in diesem Weblog werden erst nach Freigabe durch den Autor angezeigt.