JOblogt

30.04.2010 um 13:24 Uhr

Gesucht: Neuer Job für Watschenwalter

von: JOblogt

Gestern großes Krisentreffen in Rom. Der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Robert Zollitsch sowie die Bischöfe Reinhard Marx und Anton Losinger hatten Audienz bei ihrem Chef.

Das Problem: Bischof von Augsburg Walter Mixa, der letzte Woche nun doch sein Rücktrittsgesuch eingereicht hat, will sich noch nicht endgültig zur Ruhe setzen. Enttäuscht ist der quirlige 68-jährige, dass er beim Casting für die Hauptrolle in Til Schweiger neuster Filmproduktion „KeinOHRfeigen" genau so durchfiel wie bei „Schlag den Raab".
Der Vatikan sucht jetzt fieberhaft, bisher leider ergebnislos, nach neuen Beschäftigungsmöglichkeiten. In der katholischen Welt wird kräftig spekuliert, in welchem Beruf Watschenwalter künftig seine Brötchen verdienen wird.
Aus Rom war zu hören, Mixa hätte  hervorragende Qualifikationen für folgende Jobs:

- Betonmixa
- Barmixa
- Preisboxa
- Stabmixa
- Flachwixa

Es wird darum gebeten, offene Stellen in diesen Berufszweigen, umgehend der Bischofskongregation in Rom zu melden.

 

30.04.2010 um 09:23 Uhr

Bundesklops

von: JOblogt

Der Pfälzer Urschrat und Ex-Bundesklops Helmut Kohl wurde bereits am 3. April 2010 Achtzig. Aus Gewichtsgründen wird dieser Geburtstag auf einen ganzen Monat verteilt. Den Abschluss der Feierlichkeiten bildet ein gemeinsamer Empfang der Stadt Ludwigshafen und des Landes Rheinland-Pfalz am 5. Mai.

Wie aus zuverlässigen Quellen zu erfahren war, ist der Zeitpunkt damit näher gerückt, an dem Helmut Kohl, die Namen der Spender, die zum CDU-Spendenskandal beigetragen haben, mit ins Grab nehmen kann.

29.04.2010 um 20:33 Uhr

Busenfreund

von: JOblogt

Weibliche Brüste sind sekundäre Geschlechtsmerkmale.

Verstehe ich nicht. Sehe ich einen Busen ist alles andere sekundär.

29.04.2010 um 15:54 Uhr

uppps - Geburtstag vergessen

von: JOblogt

 So schnell kann man in Vergessenheit geraten.
Jetzt hab ich sogar ihren Geburtstag verpasst!

Gestern hatte die Schweinegrippe Geburtstag.
Am 28. April 2009 erreichte sie offiziell Deutschland.
Happy Birthday der Viremsau!

Die Pharmaindustrie reibt sich immer noch die Hände.

28.04.2010 um 18:32 Uhr

Hellas

von: JOblogt

Griechenland sieht sich nicht mehr in der Lage, seine akuten Finanzprobleme selbst in den Griff zu bekommen. In Athen ist die Not Gyros, im Staatshaushalt fehlen die Hellas, die Griechen erleben ihr finanzielles Mousakás.

Die Entwicklung ist alles andere als überraschend. Sie zeichnete sich schon seit langem ab. Aufmerksame Beobachter dürfte nicht entgangen sein, Nana Mouskouri muss seit über 50 Jahren das gleiche Brillengestell tragen.

28.04.2010 um 05:43 Uhr

Morgengruß

von: JOblogt

G t n M rg n!

(Ich hab sie heut noch nicht alle.)

27.04.2010 um 14:04 Uhr

Lebenserfahrung

von: JOblogt

Es gibt für jeden die Richtige - Es gibt für jede den Richtigen.

Greift man aber daneben, bricht das Chaos aus.

27.04.2010 um 10:28 Uhr

Kruzitürken

von: JOblogt

Die 38-jährige Juristin Aygül Özkan wird heute als neue Sozialministerin des Landes Niedersachsen vereidigt. Sie ist damit die erste türkisch-stämmige Ministerin in Deutschland.

Im Vorfeld gab Özkan ein Interview, in dem sie sich gegen Kopftücher und andere religiöse Symbole im Unterricht aussprach. Auf die Frage, ob das auch für Kruzifixe gelte, sagte sie: "Christliche Symbole gehören nicht an staatliche Schulen." Jetzt ist das in der CDU aber so, dass man da nicht gegen Kopftücher und gegen Kruzifixe ist. In der CDU ist man nur gegen Kopftücher und nur für Kruzifixe. Und weil Aygül Özgan aber gegen beides war, war das ein Skandal.

Alle redeten nur noch darüber, dass sie gegen Kruzifixe ist. Und keiner redet mehr darüber, dass Aygül auch gegen Kopftücher ist. "Mit solchen abstrusen Ideen wird man jedenfalls in Bayern nicht Ministerin", schimpfte CSU Generalsekretär Alexander Dobrindt. Ja, Kruzitürken!

Gut dass Ministerpräsident Christian Wulff der Moslemin ein Kopftuch - äääh einen Maulkorb verordnete. Er erklärte einfach, dass seine neue Sozialministerin das so nicht gemeint habe. Denn schließlich sei sie ja in der CDU und da ist man für Kruzifixe. Alle Irritationen und Missver-ständnisse seien beseitigt. Aygül kroch zu Kreuze und ist ab sofort auch für Kruzifixe.

26.04.2010 um 17:06 Uhr

Sexualleben

von: JOblogt

Es ist gut für das Sexualleben, wenn der Partner ausgezogen ist.

Es ist schlecht, wenn er das Bett mitgenommen hat.

26.04.2010 um 08:20 Uhr

Tinnitus

von: JOblogt

Am Wochenende: FDP Parteitag in Köln. Als ich die Bilder im TV sah, dachte ich zuerst, ich leide unter Augentinnitus. Ich sah nur noch Pfeifen.

Wieder mal ging es um Guidos Westerwelles vollmundiges Steuer-senkungsprogramm. Der Schuldenberg wächst und wächst. Allein der Bund muss in diesem Jahr etwa 80 Milliarden Euro an neuen Krediten aufnehmen. Ab 2011 muss der Finanzminister jedes Jahr zehn Milliarden weniger ausgeben um den Berg abzutragen. Im Jahr 2016 wären das 60 Milliarden Euro weniger als heute. Ganze zwei Prozent der Deutschen glauben deshalb noch an Steuersenkungen, 61 Prozent halten sie sowieso für falsch, ergab eine aktuelle Umfrage. Doch die Liberalen bleiben dabei und versprechen Steuersenkungen, als ob sich die sich die Staatskassen mühelos füllen lassen.

Wie am Rande des FDP-Parteitages zu hören war, macht sich Guido Westerwelle nach den Steuersenkungen für Übernachtungen jetzt auch Steuerbefreiung für Umnachtungen stark.

25.04.2010 um 12:00 Uhr

Muttertag

von: JOblogt

Bald ist Muttertag.
Gestern im Nachtprogramm einer privaten TV-Station wurde schon Werbung für den Muttertag ausgestrahlt:
"Reife Frauen warten auf Deinen Anruf!"

24.04.2010 um 19:27 Uhr

Rücktritt

von: JOblogt

Ich finde es schlimm, wie sich alle auf Bischoff Walter Mixa eingeschossen haben.
Der war doch nur der Watschenmann.

Aber der Rücktritt des Bischoffs hat auch etwas Gutes:
Jetzt kann er sich endlich mehr um die Familie kümmern.

23.04.2010 um 11:53 Uhr

Tag des Bieres

von: JOblogt

Heute anlässlich des Tag des Bieres mahnen Bierfreunde:
Deutschland darf nicht auf Export verzichten.

Derweil sinkt nämlich der Bierkonsum. Im dritten Jahr in Folge wurde in Deutschland weniger Bier getrunken. Vermutlich ist die steigende Anzahl von Singles-Haushalten Schuld an diesem Rückgang. Wer nur noch allein zu Hause rum sitzt, muss sich niemanden mehr schön saufen.

23.04.2010 um 10:16 Uhr

Austreten

von: JOblogt

Nach radikaler Gedächtnisschwäche hat sich Bischof Walter Mixa nun doch daran erinnert, "die ein oder andere Watsch'n" ausgegeben zu haben. Gestern hat er seinen Rücktritt erklärt. Wie zu erfahren war, will die Deutsche Bischofskonferenz den Prügel-Bischoff bei „Schlag den Raab" unterbringen.

Unterdessen steigt in der katholischen Kirche die Zahl der Kirchenaustritte stark an. Aus gegeben Anlass weißt die Bischofskonferenz darauf hin: Man kann ohne weiteres aus der Kirche austreten. Auf keinen Fall aber in der Kirche.

22.04.2010 um 18:00 Uhr

Gefühlswelten

von: JOblogt

Ich versuche erst gar nicht, mich in die Gefühlswelt der Frauen zu versetzen.
Dazu habe ich einfach zu wenig Schuhe!

22.04.2010 um 16:53 Uhr

Die Aschewolke ist weg

von: JOblogt

Die Deutschen waren 6 Tagen ein Volk ohne Luftraum. Gestern verkündete Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer die Wiederaufnahme des normalen Flugverkehrs. Die Aschewolke habe sich wieder verzogen. Offen-sichtlich hat sie Verkehrspeter Rumsauer höchstpersönlich weggeblasen.

Der Verkehrsminister betonte, während des Flugverbots sei alles nach Plan gelaufen. Grundsätzlich bestätigten auch die fast 7 Millionen gestran-deten Passagiere, dass alles nach Plan lief, jedoch sei der Plan Scheiße gewesen.

Die Sperrung des Luftraums hat die Bilanzen der Airlines verhagelt. Einige Airlines fordern jetzt Staatshilfe. Die Regierung legt wert auf die Fest-stellung, es sei keine Asche mehr da.

22.04.2010 um 08:20 Uhr

Kriegserklärung

von: JOblogt

Ölprinz von und zu Guttenberg ließ uns wissen, der Afghanistaneinsatz sei umgangssprachlich Krieg. Das war die halbe Wahrheit. Mit Recht kann man den Einsatz am Hindukusch umgangssprachlich als „Scheiß-Krieg" be-zeichnen.

Guttenberg wird wegen seiner Fehleinschätzung scharf kritisiert. Deshalb wird heute um 9 Uhr Bundeskanzlerin Angela Merkel dem deutschen Bundestag den Krieg erklären.

21.04.2010 um 16:59 Uhr

Impressionen vom letzten Wochenende

von: JOblogt

 

Versackt bei Erna im Silbersack.
Die Maus rechts unten hat mein Astra geklaut. Sachdienliche Hinweise bitte an die nächste Polizeidienststelle

21.04.2010 um 09:23 Uhr

Ist die Schweinegrippe der Lüfte besiegt?

von: JOblogt

Vulkanasche-Chaos: Die wirtschaftliche Führungsriege ist entsetzt: Hummer und Austern bleiben aus. Da brodelt der Vulkan.

Heute früh aber die erlösende Nachricht: Der wegen der Aschewolke gesperrte Luftraum wird nach und nach wieder freigegeben. Der Vulkan beruhigt sich.

Ob damit die Schweinegrippe der Lüfte endgültig besiegt ist steht noch nicht fest. Beängstigende  Meldungen über einen Eyiafjallajökull mitten in Berlin machen die Runde. Immer wenn Guido Westerwelle zum Mikrofon greift, besteht die Gefahr, dass eine Wolke aus heißer Luft den euro-päischen Luftraum bedroht.

20.04.2010 um 08:27 Uhr

Eyjafjallajökull und kein Ende

von: JOblogt

Wie zu hören war, drohen die Isländer, ihren Vulkan solange qualmen zu lassen, bis ihnen alle Schulden erlassen werden. Jetzt wird befürchtet, dass die Griechen sich an den Isländer ein Beispiel nehmen.

Und wie immer bei Naturkatastrophen machen geheime Verschwör-ungstheorien die Runde. Gemunkelt wird die Vulkanwolke sei Kachelmanns Rache.