JOblogt

30.11.2010 um 08:29 Uhr

Furchtlos

von: JOblogt

Kälte pah! 
Im Winter bin ich ein vielschichtiges Wesen.

Terrorwarnung pah!
Heute gehe ich wieder den Weihnachtsmarkt überleben.

29.11.2010 um 18:56 Uhr

Woher haben die Amis die bemerkenswerten Detailkenntnisse?

von: JOblogt

Jetzt ist es amtlich: Die USA halten die deutsche Spitzenpolitiker für Pfeifen. Ehrlich gesagt, es wäre viel erschreckender, wenn die Amis unsere Schwarz-Gelbe Regierung für kompetent hielten.

Aus den geheimen Dokumenten, die Wikileaks veröffentlicht hat, geht hervor: Westerwelle ist eitel hat von Außenpolitik keine Ahnung. Seehofer ist unberechenbar mit begrenztem Horizont und Merkel unsere Teflon-Kanzlerette ist nicht kreativ. Was soll daran geheim sein? Ich vermute der US Geheimdienst hat von meinem Blog abgeschrieben.

29.11.2010 um 12:33 Uhr

40 Jahre Tatort

von: JOblogt

Heute vor 40 Jahren ging die erste Tatort Folge „Taxi nach Leipzig" über den Sender. Im Mittelpunkt der bärbeißige Kommissar Paul Trimmel. Mittlerweile hatte die Krimireihe 102 Ermittler.

Ich weiß nicht wie es euch ging, aber die gestrige Folge mit dem neuen Kommissar Felix Murot fand ich langatmig und ermüdend (bin auch gegen 21 Uhr sanft eingeschlafen, was nicht nur dem nachmittäglichen Glühwein-konsum geschuldet war).

Was waren das für Zeiten als noch kantige Typen wie Horst Schimankski uns am Sonntagabend in Atem hielten. Zum Glück gab es rund um das Jubiläum, in den Dritten Programmen, jede Menge Wiederhol-ungen spannender Tatort-Folgen. Ist eigentlich noch jemandem aufgefallen, dass Horst Schimanski und Götz George sich sehr ähnlich sehen?

29.11.2010 um 11:24 Uhr

Aussschaffung??? Wer hat's erfunden??? Die Schweizer!

von: JOblogt


Am Sonntag stimmte die Mehrheit der Eidgenossen einer Verschärfung des Ausländerrechts zu.
Künftig schiebt die Schweiz kriminelle Ausländer ab.
Muss jetzt Klaus-Dieter Zumwinkel wieder nach
Deutschland zurück?

28.11.2010 um 18:50 Uhr

Wikileaks

von: JOblogt

 Heute Nacht will Wikileaks diplomatische Interna der USA veröffentlichen, inklusive einiger Aussagen über deutsche Politiker. So sei Westerwelle „inkompetent" und „aggressiv", Merkel „meidet das Risiko" und sei „selten kreativ".

Das Amüsante: BILD glaubt. es liegt Verrat vor, obwohl viele Deutsche die Inkompetenz von Westerwelle schon bemerkt haben. 

Wie ferner zu hören war, sollen auch bisher noch unbekannte  Hintergründe um die Re-gierungsbildung an Tageslicht kommen. So soll Angela Merkel den Guido Westerwelle gefragt haben, wofür er besonders qualifiziert sei. Seine Antwort: „Alles außer Minister". Dummerweise verstand Angela Merkel „als Außenminister" und jetzt haben wir den Salat.

28.11.2010 um 12:59 Uhr

Drei muselmanische Paketträger und die K-Bombe

von: JOblogt

Das Thermometer zeigt -4°C (in Worten: MINUS VIER GRAD CELSIUS), na und! Dicke Socken und wärmende Unterwäsche sind zwar eine gute Idee, aber das reicht nicht aus. Da hilft nur Glühwein! Also zog es mich wieder zum Glühweindealer meines Vertrauens auf den Weihnachts-markt.

Klar, ich war auch diesesmal, der Gefahrensituation angemessen, wachsam und hatte vom Glühweinstand immer die mögliche terroristische Gefahr im Auge. Am Krippenstand auf dem Weihnachtsmarkt wurden drei verdächtige Männer aus dem Morgenland gesichtet, die zu allem Überfluss noch Pakete mit sich herum trugen. Dass die Drei Terroristen sind, will ich nicht behaupten, ich stelle nur fest.

Ebenfalls verdächtig: die Weihnachtsbäckerei. Dort werden augen-scheinlich verdächtige Gebäckstücke sogenannte Kalorienbomben ange-boten. Diese auch unter der Bezeichnung K-Bomben bekannte Teile sind besonders heimtückisch. Die Bevölkerung soll damit kalorientechnisch ins Nirwana gepustet werden.

Aber was soll ich Euch sagen, die immer präsente Polizei sieht tatenlos zu. Am Glühweinstand wird heftig diskutiert, warum das so ist. Die Mehrheit ist der Meinung, die Polizei sei deshalb so untätig, weil die eigentliche Bedrohung nicht auf dem Weihnachtsmarkt, sondern im Kanzleramt zuhause sei. Wurde doch letzte Woche In Berlin die Laufzeit der für Atomkraftwerke verlängert und die Wohngeldkürzung für Hartz-IV Empfänger abgesegnet. So gesehen heißt die aktuelle Bedrohung für die Bevölkerung nicht Terror sondern Sparpaket und AKW-Laufzeit-verlängerung.

27.11.2010 um 12:01 Uhr

point of no return

von: JOblogt

Achtung, morgen ist der 1. Advent. Wenn erst  „Last Christmas" im Radio dudelt, dann ist der "point of no return" erreicht.
Weihnachten ist unabwendbar!

Furchtlos wie ich bin geh ich am Wochenende wieder auf den Weihnachtsmarkt. Dort nehme meinen Beobachtungsposten am Glüh-weinstand ein. Herbstblues ade, du wirst heute durch erhöhte Zufuhr von Glühwein mit einem anständigen Schuss Rum vertrieben. Bericht folgt.

27.11.2010 um 11:22 Uhr

Stuttgart 21 vor dem Schlichtungsspruch

von: JOblogt

Heute geht die Schlichtung in Sachen „Stuttgart 21" in die letzte Runde. Angesichts verbesserter Umfragewerte zeigt sich Baden-Württembergs Ministerpräsident Moppel Mappus in bester Laune. Wie zu hören war, wolle er jeden Schlichtungsspruch akzeptieren, solange er nicht das „Aus" von Stuttgart 21 vorsehe.

Mit Spannung wird der für Dienstag angekündigten Schlichtungsspruch von Heiner Geißler erwartet. Wie bereits durchsickerte, wolle Geißler beiden Seiten entgegenkommen. Möglicherweise dürfe die Bahn den umstrittenen unterirdischen Bahnhof weiter bauen und die Befürworter des Kopfbahn-hofes dürfen selbstverständlich weiter demonstrieren.

Trotzdem fragen viele Bahnkunden, muss das ungeliebte Milliardengrab Stuttgart 21 wirklich sein? Es gibt doch viele sinnvolle Bahn-Projekte über die sich alle Bürger freuen würden. Beispiele gefällig? Büdde:

  • Pünktlichkeit 21
  • 1aTechnik 21
  • EntspanntesUmsteigen 21
  • TopService 21
  • BequemesReisen 21
  • GünstigeTickets 21


Jedenfalls will sich Polit-Oldie Heiner Geißler, nach der Schlichtung Stuttgart 21, einer leichteren Tätigkeit widmen. Er ist, wie zu hören war, als Vermittler zwischen Nord- und Südkorea im Gespräch.

26.11.2010 um 13:06 Uhr

Wochenende

von: JOblogt

Nach langen und schweren inneren Kämpfen mit mir, hab ich mich heute endlich durchgerungen. Ich habe einen wichtigen Entschluss mit großer Tragweite für mich gefasst:

  • Am Wochenende keinen Tropfen Alkohol!

Jetzt muss ich nur noch überlegen, an welchem.

26.11.2010 um 11:23 Uhr

Kauderwelsch

von: JOblogt

In diesen Tagen warten wir vergeblich auf die alljährliche Grippenpanik. Das macht aber gar nichts. Als Ersatz gibt es in diesem Jahr die Terrorgrippe. Der Virus dieser Grippe sorgt dafür, dass Politiker ver-gessen in einem Rechtstaat gewählt worden zu sein.

So will der Vorsitzende des Rechtausschusses des Bundestages, Siegfried Kauder (CDU), zum Kampf gegen Terroristen die Pressefreiheit einschränken. Warum nicht gleich Internet verbieten, Herr Kauder? Terroristen nutzen bestimmt auch E-Mails.

Merke: Kauderwelsches Gebrabbel kann auch terroristisch sein. Bei diesem merkelwürdigen Politiker ist eine gut geschulte ERROR-Abwehr nötig.

25.11.2010 um 11:49 Uhr

Unterwäsche

von: JOblogt

  

Wobei allein ein Wechsel auch nicht viel bringt.
Man sollte die Unterwäsche auch ab und zu waschen.

24.11.2010 um 17:02 Uhr

Weiterhin wachsam

von: JOblogt

Sind die Terroristen schon in Berlin angekommen? Im Bundesfinanz-ministerium wurde ein herrenloser Offer gefunden.

Wie weiter zu hören war, wurden heute im Reichstag verdächtige Personen gesichtet. Zum einen soll es sich um eine untersetzte Frau im Hosenanzug mit tiefen Mundfurchen handeln. Sie war in Begleitung eines Blonden mit pubertären Pickelproblemen, der gerne sich eine 18 auf die Schuhsohlen malt.
Sachdienliche Hinweise bitte an den Bundesinnenminister.

23.11.2010 um 21:42 Uhr

JO ist wachsam

von: JOblogt

Bundesinnenminister Thomas de Maizière hat uns Deutsche empfohlen, unser Leben, trotz Terrorwarnung, unverändert weiterzuführen. Diesem Rat habe ich befolgt und war heute auf dem Weihnachtsmarkt. Zum Glück war alles ruhig. Keine Terroristen in Sicht.

Weihnachtsmärkte sind so was wie das Oktoberfest für Glühweinjunkies Da ich auch dieser besonderen Spezies angehöre führte mein erster Weg direkt zum Glühweinstand. Als ich „Glühwein mit Schuss" orderte, hatte ich das Gefühl, dass meine Mitmenschen mich mit Misstrauen beäugten. Warum eigentlich? Schließlich ist, trotz der aktuellen Lage, der Verkauf von Granatäpfeln auf dem Weihnachtsmarkt nicht verboten.

Der Bundesinnenminister hat von uns Bürgern in Tagen wie diesen zu besonderer Aufmerksamkeit und Wachsamkeit aufgefordert. Da hab ich, vom sicheren Standort Glühweinstand aus, so meinen Blick über den Weihnachtsmarkt schweifen lassen. Irgendwie unsicher bin ich mir jetzt schon. Sind Gasflaschen und spitze Messer in den Händen eines bärtigen Mannes, der gebrochen Deutsch spricht schon verdächtig? Ja? Dann muss ich umgehend den Dönerrmann vom Weihnachtsmarkt melden.

23.11.2010 um 11:21 Uhr

Kommandeurstagung

von: JOblogt

Gestern Kommandeurstagung der Bundeswehr in Dresden. Karl-Theodor zu Guttenberg stellte das neue Konzept zur Bundeswehr vor. Wie zu erfahren war, will die Regierung zum 1. Juli 2011 Wehrpflichtige aussetzen.

Reichen denn, die derzeit 7.375 Soldaten im Auslandeinsatz, immer noch nicht aus?

22.11.2010 um 19:07 Uhr

Kommentare

von: JOblogt

Aus gutem Grund werden Kommentare, von Personen, die nicht bei blogigo angemeldet sind, nur nach Freigabe in meinem Blog veröffentlicht. Heute fand ich einen Kommentar vor, den ich meiner Lesergemeinde nicht vorenthalten will.

Jennifer Coolsmile scheint so was von scharf auf mich zu sein.
Aber warum sie gerade dies mir zum Beitrag "Nach dem Castortransport" mitgeteilt hat, werde ich wohl nie erfahren ;)
Sorry Jennifer, you are not richtig, es wird nix mit uns Beiden!
JO bigsmile

Nach dem Castortransport (11.11.2010) Neue Kommentare zu diesem Eintrag:

22.11.2010 um 13:20 Uhr littlejenny
HALLO KÖNNEN WIR Freunde sein?

Ich bin Jennifer nach Name, bin freundlich und gut aussehende junge Mädchen, ich will uns Freunde sein, für die Freundschaft nicht zu sehen oder sogar berührt werden, weil wahre Freundschaft nicht mit irgendetwas Rolle, aber es muss im Herzen zu spüren.

Wow, sind Freunde wie Kleidung, ohne sie fühlen wir uns nackt! Ich denke, I''m richtig? Wir freuen uns auf eine wunderbare Antwort von Ihnen.

Kontaktieren Sie mich (singlejennifer1@yahoo.in), so dass ich einige meiner Bilder an Sie zu senden, damit wir von dort aus weiter zu einander kennen.

Ich werde warten, von Ihnen zu hören bald.

Jennifer CoolSmile.

22.11.2010 um 11:40 Uhr

Montagsblues

von: JOblogt

Gestern noch Totensonntag.
Heute: Tod dem Montag und ich hab unglaublich viel keine Lust.

21.11.2010 um 16:29 Uhr

Und er bewegt sich doch...

von: JOblogt

...Papst Benedikt XVI. lenkt ein und rückt vom strengen Vermummungs-verbot beim Geschlechtsakt ab. Wie aus Vatikanskreisen zu erfahren war, sei die Benutzung von Kondomen in „akzeptablen Ausnahmefällen", z.B. bei männlichen Prostituierten, gerechtfertigt.
Männliche Prostituierte haben somit jetzt offiziell den päpstlichen Segen. Der Vorwurf, die katholische Kirche betreibe Klientelpolitik, wurde aber vom Vatikan entschieden zurückgewiesen.

Benedikts Schäfchen warten jetzt sehnsüchtig darauf, dass der Papst erklärt, welche Geschmacksrichtungen und welche Kondomfarben fortan erlaubt  sind.

20.11.2010 um 13:07 Uhr

Der Papst kommt...

von: JOblogt

Echt geil: Papst Benedikt XVI. kommt nach Deutschland.
Wichtiger Hinweis für alle meine Leserinnen ... er ist noch Single!

19.11.2010 um 16:37 Uhr

Deutschland im Alarm-Zustand

von: JOblogt

Die Bedrohung wird immer konkreter: Angela Merkel will wiedergewählt werden! Die Sicherheitsvorkehrungen werden verschärft. Angie sollte man eben nicht unbeaufsichtigt herumlaufen lassen.

Mittlerweile wurde auch ein verdächtiges Steuersenkungspaket gefunden. Die Sendung war an Besserverdienende adressiert. Es liegt ein Bekennerschreiben vor; unterschrieben von einem gewissen Guido W. Das Finanzministerium beschwichtigt. Bei dem Gepäckstück soll es sich um eine Attrappe handeln.

18.11.2010 um 16:20 Uhr

Herbstwetter

von: JOblogt

  

Wenn Nebel wallt und Regen fällt,
ist's um das Wetter schlecht bestellt.