JOblogt

31.01.2011 um 16:30 Uhr

Bahnsinn

von: JOblogt

Haltet den Dieb: Menschen, die sich gegen das unsinnige Stuttgarter Prestigeobjekt der Bahn protestieren, werden von Bahnchef Rüdiger Grube und Politikern wie Angela Merkel und Stefan Mappus als Fortschritts-Verweigerer beschimpft.

Wer aber wahren Fortschritts-Verweigerer sind, wurde am Wochenende erneut deutlich. Das Zugunglück in Sachsen Anhalt mit seinen tragischen Folgen hätte vermieden werden können, wäre die Strecke mit eine induktive Zugbeeinflussung gesichert gewesen. Aus reinem  Kostendenken haben verantwortlichen Verkehrspolitikern den Bahnnutzern diesen lebensrettender Fortschritt vorenthalten. Statt eingleisige Bahnstrecken, mit Sicherungssystemen oder durch zweigleisige Strecken zu entschärfen, investiert man lieber Milliarden in Stuttgart 21. Was für ein tödlicher Bahnsinn!

30.01.2011 um 11:26 Uhr

JOblogt ist 2 und alle Hüllen fallen!

von: JOblogt

Tage: 730
Beiträge: 1071
Besucher: rd 28.000
Kommentare: fast 5.000
Themen: So vielfältig wie das Leben
*
= 2 Jahre JOblogt

 

Zur Feier des Tages lasse ich für die treue blogigo Leserschaft eine Kiste meiner Lieblingsbiermarke reinschleppen.
Prost, blogigo Family!

Danke für Eure Begleitung in Form von Kommen-taren, Mails und PN's. 

Liebe Grüße an alle,  die ich, im Laufe der zwei Jahre, persönlich kennenlernen durfte.

* Aus gegebenen Anlass ein Hinweis für jugendlichen Leser:
Wenn der Autor im Blog über Sex schreibt, ist das nur eine Metapher für die Blütenbestäubung durch Bienen.


Heute ist es endlich soweit.
Ich will mich dem vielfach und immer wieder vorgetragenen Wunsch einzelner Leserinnen nicht länger verschließen.

 

Zur Feier des Tages
lasse ich alle Hüllen fallen.


Nur für Euch, meine lieben Leserinnen.


29.01.2011 um 13:27 Uhr

Massenproteste

von: JOblogt

Hunderttausende sind in Kairo, Alexandria in den Städten im Nil-Delta und Oberägypten auf der Straße. Die deutsche Bundesregierung ist verwundert, dass es in Ägypten so viele wohlstandsverwöhnte Zukunftsverweigerer, Demotouristen und Berufsdemonstranten gibt.

Jedoch läuft in Kairo einiges anders als in Stuttgart: die Pyramiden bleiben oben und die Regierung tritt zurück. Dagegen wird in Stuttgart weiter gebuddelt und  Prügel Mappus ist immer noch im Amt. Jetzt wird klar warum K T M N J J P F J S Freiherr von und zu Guttenberg sich vor der „ansteckenden Dynamik" der Entwicklung auf dem nordafrikanischen Kontinent fürchtet.

Mein Vorschlag: 
Wenn 
das ägyptische Volk das mit der Demokratie und den Menschen-rechten hinkriegt, sollten wir ihm die Nofretete  schenken.

28.01.2011 um 11:54 Uhr

Ermittlungen in Ushuaia

von: JOblogt

Die Dreimast-Bark Gorch Fock liegt zurzeit in der argentinischen Hafen-stadt Ushuaia vor Anker.
In der Nacht zu Freitag traf dort eine Ermittlungskommission ein.

Auf dem Segelschulschiff der Bundeswehr soll es angeblich Sexspiele und Alkoholexzesse gegeben haben. Wenn die Marine-Ermittler dies bestä-tigen, will nicht nur Silvio Berlusconi auch so ein Schiff.

28.01.2011 um 10:58 Uhr

Gerüchte aus dem Dschungel

von: JOblogt

Die Gattin des Verteidigungsministers, Stephanie Freifrau von und zu Guttenberg plant an diesem Wochenende einen Besuch im Dschungel-camp. Sie möchte, wie verlautete, ihre Solidarität als Gattin und Mutter zum Ausdruck bringen.

27.01.2011 um 12:27 Uhr

Gorch Fuck News

von: JOblogt

Musik: Weil I Wü Schifoan - Schifoan -ooooh - Schifoan

BILD enthüllt:

Na, immerhin müssen die Offiziersanwärterinnen nicht rudern.

26.01.2011 um 10:00 Uhr

Gedanken einer S-Bahn Fahrt

von: JOblogt

Musik: In the jungle, the mighty jungle, the lion sleeps tonight...

Gestern in der S-Bahn. Zwei Frauen, beide Mitte 30, plaudern, laut und für benachbarte Bahnreisende vernehmlich, über die aktuellen Vorgänge im Dschungelcamp.
Ich erwische mich bei dem Gedanken: „Warum hab ich eigentlich Krombacher getrunken? So schlimm war die Zerstörung des Dschungels eigentlich gar nicht".

25.01.2011 um 16:11 Uhr

Gorch Fuck you

von: JOblogt

Musik: Nimm mich mit Kapitän auf die Reise...

Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg kommt nicht aus der Schusslinie. Neben den mysteriösen Zuständen auf dem Marine-Segler Gorch Fock gibt's noch den Tod eines Soldaten in Afghanistan aufzuklären sowie herauszufinden, wer hat gleich säckeweise die Feldpost geöffnet. Jetzt muss der ölige Freiherr seine ganze Kompetenz einsetzen. Adrettes Aussehen, adlige Herkunft und schneidiges Auftreten und die öligste Haarwichse reichen da nicht mehr aus.

Karl-Theodor ließ uns wissen, er wolle die Vorgänge zunächst schonungs-los aufklären (Roland Koch lässt grüßen) und danach Konsequenzen ziehen. Offenbar auf Anraten seiner PR-Postille BILD, warf er seine Ankündigung, nur wenige Stunden später, über Bord und mit ihr den Kapitän des Marineseglers. Der adlige Verteidigungsminister versicherte jedoch, die Absetzung des Gorch Fock Kommandanten sei kein „Bauernopfer". Erstaunlich, schließlich wäre es nicht das erste Mal in der Geschichte, dass der Adel Bauern geopfert hat.

Mit dem Schnellschuß versucht der Minister aus der Schusslinie zu kommen und lenkt auch von anderen Skandalen ab. Mit Erfolg: Keine Sau interessiert sich dafür, dass die Guttenberg-Kerner-Show in Afghanistan uns Steuerzahler 17.000 Euro gekostet hat.

Was sind die nächsten Tricks des Bundesactionsministers um seinen Arsch zu retten?
Tritt Stephanie zu Guttenberg als blonde Offiziersanwärterin, zur Freude der Crew, die Rückreise mit der Gorch Fock in den Kieler Hafen an?
Stellt RTL das Dschungelcamp ein und berichtet Live vom Segel-schulschiff?
Oder greift zu Guttenberg, unter dem Eindruck welche Schlagzeilen die Schwangerschaft von Kristina Schröder machen, zum Äußersten und lässt sich eine Gebärmutter implantieren?

24.01.2011 um 12:27 Uhr

Rubbel Dir Einen

von: JOblogt

░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░

░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░

░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░

   (Bitte den heutigen Beitrag hier freirubbeln)

24.01.2011 um 10:41 Uhr

Winterspiele

von: JOblogt

An diesem Wochenende warb die Fußball-Bundesliga für die Unter-stützung der Bewerbung Münchens um die Olympischen Winterspiele 2018.

Verstehe einer die DFL-Fuzzies. Seit wann ist München ein Wintersportort? Warum wird es nicht so gemacht. wie bei der Fußball-WM?
Vergebt doch die Olympischen Winterspiele nach Katar.

23.01.2011 um 12:44 Uhr

Bundeslandwirtschafts-Ilse sei Dank

von: JOblogt

Musik: Klingeling...hier kommt der Eiermann!

Die Lebensmittel-Mafia hat Dank Dioxin aus jedem herkömmlichen Ei ein Überraschungsei gemacht. Die letzten beiden Sonntage hab ich deshalb auf ein Ei zum Frühstück verzichtet. Da aber der Castortransport für die Eier aus meinem Kühlschrank noch immer auf sich warten lässt, habe ich mich heute Morgen entschlossen, doch ein Ei zu essen. Ich lass mir doch nicht vorwerfen, jeden Trend zu verschlafen.

Schließlich hat diese Woche Verbraucherministerin Ilse Aigner ange-kündigt, Eier würden ab sofort eine ovale Kalk-Schutzschicht erhalten, die man vor Verzehr abklopfen muss. Ist sie nicht genial unsere Bundes-landwirtschafts-Ilse?
Sage noch einer, sie sei als Ministerin UngeAIGNERt.
Wie zu hören war, brütet sie jetzt einen neuen Plan aus, Hühner soll verboten werden, Dioxin zu fressen. Dann wird alles wieder gut.

So saß ich heute Morgen vor meinem 3 Minuten-Ei und glaubte eine Stimme zu hören. "Bitte köpf mich" bat das Frühstücks-Ei mit einem freundlichen Lächeln. Ich fragte: "Willst Du mich vergiften?"

22.01.2011 um 12:33 Uhr

Der letzte Tropfen

von: JOblogt

Die Benzinpreise steigen und erreichen Rekordhöhe. 1,51 € für einen Liter Super hab ich heute Morgen hinblättern müssen.

Viele Bürger sind gezwungen, ihr gewohntes Verhalten drastisch zu ver-ändern. An den Zapfstellen der deutschen Tankstellen wird inzwischen mehr um den letzten Tropfen geschüttelt, als im Herren-Pissoir.

21.01.2011 um 18:06 Uhr

Schlaglöcher

von: JOblogt

Diese Woche hat die Bundesregierung ihren Steuerstreit beigelegt. Schwarz-Gelb erhöht den Arbeitnehmerpauschbetrag von 920 auf 1.000 €.

330 Millionen Euros sind da fällig. Das macht pro Steuerzahler satte 2,90 Euro im Monat. Zum Ausgleich dürfen die Bürger ihr Auto in metertiefen Schlaglöchern zu Schande fahren.
So ganz nebenbei: Angela und Guido fahren Dienst-Pkw's

21.01.2011 um 11:20 Uhr

Jogginghose

von: JOblogt

Gerade im Radio gehört: Heute ist der Internationale Tag der Jogginghose.

Eigenartig: Für ein Kleidungsstück, mit dem so viele Menschen auf dem Sofa rumlümmeln und Chips essen, hat die Jogginghose einen recht ungewöhnlichen Namen.

18.01.2011 um 16:01 Uhr

Das Tier im Bett

von: JOblogt

Vorsicht, wenn Euch Eure neue Bekanntschaft verführerisch und verheiß-ungsvoll ins Ohr flüstert: "Er/Sie sei im Bett ein Tier."

Das Bett ist der bevorzugte Aufenthaltsort von Milben und diese Tiere sind intellektuell eher langweilig.

 

 

18.01.2011 um 13:56 Uhr

Unwort des Jahres

von: JOblogt

In ihrer selbst unterstellten Unfehlbarkeit wurde Bundeskanzlerin Angela Merkel zur Schöpferin des schlimmsten Wortes des Jahres: "alternativlos". "Das Wort suggeriert sachlich unangemessen, dass es bei einem Entscheidungsprozess von vornherein keine Alternativen und damit auch keine Notwendigkeit der Diskussion und Argumentation gebe", begründete die Unwort-Jury die Entscheidung.

Ist es eigentlich unumkehrbar, dass „alternativlos" das Unwort des Jahres ist? Gab es keine anderen Alternativen? Also mir wären schon ein paar Alternativen eingefallen. „Basta!" zum Beispiel.

17.01.2011 um 12:25 Uhr

Bahnzufriedenheit

von: JOblogt

Musik: Es fährt ein Zug nach Nirgendwo...

 

Bahnchef Rüdiger Grube fassungslos:
„Warum sind unsere Kunden eigentlich nie zufrieden?"

17.01.2011 um 10:35 Uhr

Dschungelcamp-Besatzung

von: JOblogt

Bereits nach drei Folgen hört man, das einzig sehenswerte am Dschungelcamp sei, wie Dirk Bach mit seinen kurzen Beinchen und dem dicken Bauch voran über die Hängebrücken läuft. Die Zuschauerzahlen beim Dschungelcamp sinken. Die zweite Folge hatte 1,5 Mio und die dritte Folge sogar 1,8 Mio Zuschauer weniger als die Startfolge. Immer weniger wollen die Aushilfspromis im australischen TV-Dschungel sehen.

Liegt es am Bekanntheitsgrad der Aushilfs-Prominenten? Liebes RTL, wenn du die Einschaltquoten der Show steigern willst, dann sperre, anstelle dieser Ex-Irgendwassen, echte Promis ins Camp: Horst Köhler, Stephanie zu Guttenberg, Kristina Schröder, Guido Westerwelle, Ilse Aigner und Stefan Mappus wäre eine quotenbringende Mischung. Für eine Handvoll Euro und ein bisschen Publicity würden diese Dschungelcamp-Besatzung so ziemlich alles tun, da bin ich mir sicher.

15.01.2011 um 18:02 Uhr

Ach du dickes Ei!

von: JOblogt

Dioxin in Ei und Sau war Gestern.
BILD ist einer ganz schrecklichen Sache auf der Spur.

15.01.2011 um 12:24 Uhr

Dschungel-Möpse

von: JOblogt

Musik: Adelheid schenk mir einen Gartenzwerg

Wenn der C-Promi Kohle braucht, geht er nicht zum Arbeitsamt sondern ins Dschungelcamp.

Dieses Staffel mit dabei Eva Jakob, die jüngste der drei noch lebenden Jacob-Sisters. Vor der 67-jährigen liegen harte und entbehrungsreiche Tage. Schließlich muss Eva, wegen der Quarantänebestimmungen auf ihren geliebten Pudel verzichten. Irgendwie ungerecht, andere dürfen doch auch ihre Möpse mit ins Camp bringen.