JOblogt

31.07.2011 um 13:13 Uhr

Wende im US Billionenpoker?

von: JOblogt

Musik: Money, Money...

Die Lage der Vereinigten Staaten ist schon tragisch. Unter George W. Bush waren sie moralisch pleite und jetzt fehlt den USA auch noch das Geld. Taumeln die Vereinigten Staaten der Pleite entgegen?

Gibt es bis Dienstag keine Lösung zur Erhöhung der Schuldenobergrenze von derzeit 14,3 Billionen Dollar, droht die Zahlungsunfähigkeit. Überraschend melden Nachrichtenagenturen heute, dass ein Kompromiss in Sicht sei. Die Fronten zwischen Demokraten und Republikanern waren bisher verhärtet. Wie kam es zu der überraschenden Bewegung? Gut unterrichtete Kreise glauben zu wissen, dass Barack Obama dem amerikanischen Repräsentantenhaus mit Heiner Geißler gedroht hat.

30.07.2011 um 15:31 Uhr

Wissenschaftler beweisen...

von: JOblogt

Das lassen wir hier einfach mal so stehen.

29.07.2011 um 18:17 Uhr

Helft KTvuzG!

von: JOblogt

Alles-außer-Doktor Karl Theodor von und zu Guttenberg  (KTG) wandert in die USA aus um ein Buch (ab)zuschreiben. Als letzten Gruß aus der alten Heimat ruft dieser Blog auf: Helft dem Blaublut das richtige Thema für sein angekündigtes literarisches Werk zu finden, damit's ein Bestseller wird.

Da wir alle ein Herz für den Adel haben, startet dieser Blog eine neue Umfrage. Sie soll dem Freiherrn Orientierung bei der Themenwahl für seine, von uns allen mit großer Spannung erwarteten, literarischen Ergüsse geben. Es stehen folgende Titel zur Auswahl: 

  • Der Ölprinz 2.0
  • Abschreiben, aber richtig!
  • Baron Münchhausens neue Abenteuer
  • 1000 legale Fettfrisuren
  • Guttenberg schafft sich ab
  • Die Bibel


Die Leserinnen und Leser meines Blogs haben die Wahl.

 

29.07.2011 um 13:11 Uhr

Den Ölprinz zieht's nach USA

von: JOblogt

Auf der Liste der Leute auf die ich gerne verzichte, steht Karl Theodor von und zu Guttenberg auf einem Spitzenplatz. Ich hatte den Vorsatz, über den Freiherrn mit der aalglatten Fettfrisur nichts mehr zu schreiben. Aber das Leben spielt oft anders, Gestern moniert Pelegrina, dass ich noch keine Zeile zu seiner bevorstehenden Auswanderung geschrieben habe. Gut wenn es die liebe Pele so will, dann soll es eben so sein:

Also, wen´s noch interessiert: Das Blaublut zieht nach USA. Geschichte wiederholt sich eben. Schon bei den Gründungsvätern mussten Betrüger aus Europa auswandern um in Nordamerika ein neues Leben zu beginnen. Und ein fachkundiger Fälscher wird in einem Pleitestaat immer gebraucht.

Wie dem auch sei, der Ölprinz hat eine neue Heimat gefunden und ein Haus in Connecticut gekauft. Dort will er mit seiner Familie wohnen. Eine kluge Entscheidung, denn auch in den USA hat Gutti viele hilfsbereite Freunde. Wenn er z.B. Unterstützung beim Abwasch benötigt, kennt sein Freund Arnold Schwarzenegger sicher eine gute Haushälterin.

Aber Karl Theodor will nicht nur in seinem Haus in Connecticut rumhängen; er will Vorträge halten und ein Buch schreiben, Wobei, da sind wir natürlich wieder bei der Doppelbelastung aus Familie und Buch schrei-ben. Aber glücklicherweise sind Bücher keine Dissertationen und bei Büchern sind Ghostwriter relativ üblich. Jedenfalls können wir uns darauf einstellen, dass wir das geplante Buch von zu Guttenberg alle schon einmal irgendwo gelesen haben; zumindest Teile davon.

Aber vielleicht sind Buch und Vorträge nur ein Vorwand um uns alle in die Irre zu führen. Gut unterrichtete Kreise glauben zu wissen, dass der Adelspross sich in den USA nur aufhält um dort zu lernen, wie man lügt ohne erwischt zu werden. Jedenfalls wird der CSU-Vorsitzender Horst Seehofer nicht Müde zu erklären, er rechne damit, dass Guttenberg in die deutsche Politik zurückkehren wird.

28.07.2011 um 17:22 Uhr

Was man eigentlich wissen sollte

von: JOblogt

  • Ein Schnorchel ist nicht, wie oft angenommen, ein Speisefisch, sondern vielmehr ein Mensch, der im Schlaf hörbar durch den Mund atmet.
  • Eine Tarantella ist nicht, wie oft angenommen, eine giftige exotische Spinne, sondern vielmehr eine italienische Wurstsorte.

27.07.2011 um 19:21 Uhr

Mit dem Trigema-Affen wäre das nicht passiert

von: JOblogt

Menschen, die wissen wollen wie man am schnellsten und wirkungsvollsten abnimmt, sollten sich an die FDP wenden. Schließlich nimmt die Anzahl der Deutschen, die am nächsten Sonntag FDP wählen würden, immer mehr ab. Laut der heute veröffentlichten Umfrage des Forsa Instituts von 14,6 Prozent bei der letzten Bundestagswahl auf jetzt 3 Prozent.

Selbst der Wechsel von Guido Westerwelle zu Philipp Rösler konnte den Absturz der Liberalen nicht stoppen. Jetzt rächt es sich, dass man nicht den Trigema-Affen zum Parteivorsitzenden gewählt hat.

Jedenfalls bricht die FDP immer tiefer ein, mittlerweile auf das Niveau einer Splitterpartei. Rating-Agenturen stufen die Endlossteuersenkungs-debattenpartei inzwischen auf Ramsch-Niveau herab. Wie zu hören war, sei die Partei weder vertrauens- noch kreditwürdig. Kommt die FDP nun in den Altpapiercontainer oder auf den Sperrmüll?

27.07.2011 um 12:57 Uhr

Neues aus der Wirtschaft

von: JOblogt

Immer häufiger wechseln Politiker in die Wirtschaft. Erst ging Roland Koch zum Baukonzern Bilfinger Berger. Jetzt steht auch der ehemalige baden-württembergische Ministerpräsident Stefan „Moppel" Mappus kurz vor dem Absprung. Ihn zieht es, wie gut unterrichtete Kreise zu wissen glauben, zum Pharmaunternehmen Merck. Was kommt da noch? Angela Merkel an der Friteuse bei Mc Donalds? Philipp Rösler als Auslieferungsfahrer beim Thai China Express?

Josef Ackermann scheidet als Vorstandsvorsitzender aus und wird Aufsichtsratchef der Deutschen Bank. Sein bisheriger Job soll künftig gleich von zwei Personen erledigt werden. Eine Doppelspitze bei der Deutschen Bank. Das wir teuer für Angela Merkel! Künftig müssen im Kanzleramt gleich zwei Geburtstagsfeiern ausgerichtet werden.

26.07.2011 um 18:53 Uhr

Gebt Fundamentalisten keine Chance

von: JOblogt

Stimmung: satirefrei

Nach den schrecklichen Vorgängen in Norwegen fand ich es unpassend, hier gleich wieder satirische Beiträge zu schreiben. Ich hielt, wie viele von Euch, in Trauer inne.

Heute kann ich, mit etwas Abstand, auf die Vorgänge vom letzten Wochen-ende zurückblicken. Was geblieben ist der Zustand der Fassungs-losigkeit.

Unfassbar, dass ein sogenannter „Terrorismusexperte" des Fernsehens am Freitag, unmittelbar nach Bekanntwerden des Terroranschlags von einem islamistischen Terroranschlag spricht. Was veranlasst diesen Experten einem Millionenpublikum vor den Bildschirmen zu erklären: Wir wissen zwar noch nichts, aber vermutlich war es al-Qaida?

Als sich herausstellte, dass der Attentäter ein "fundamentaler Christ" war, erhielt er zugleich das Prädikat „nicht repräsentativen Christ". Ich hab keine Einwände gegen eine solche Einstufung. Aber warum hat und keiner dieser unter Islamphobie leidenden Kommentatoren bisher auch gesagt, dass Osama bin Laden kein repräsentativer Muslim war.

BILD lässt seine Leser über den Täter wissen „ Er erzählt wirres Zeug zum Islam, zur Rettung Europas und zeigt kein bisschen Reue". Dass trifft doch auch auf den Autor zu, der monatelang von BILD zum Deutschlandretter hochgejubelt wurde, weil er ein Buch über Einwanderer mit minderwertigem Genmaterial geschrieben hat. Ich will den Verfasser dieses Buches nicht unterstellen, dass er Attentate billigt oder gar dazu aufruft. Aber seine feindselige und aggressive Denkstruktur mit dem Bild von den „Kopftuchmädchen, die uns überschwemmen", dient Gewalttätern als Begründung.

Unfassbar auch, dass nach dem Attentat Politiker, wie der CSU Innenexperte Hans-Peter Uhl, die Vorratsdatenspeicherung und somit die totale Überwachung des Internet und Telefonverkehrs fordert. Das ist Politik aus dem Sommerloch auf dem Rücken der Opfer. Viele aufrechte Demokraten in Norwegen weisen derzeit den richtigen Weg: Nicht die Einschränkung, sondern die Verteidigung der Freiheit ist das Gebot der Stunde. Möge sich diese Erkenntnis sich auch bei uns durchsetzen und geben wir Fremdenhassern, Religionskriegern und Rassisten die richtige Antwort:

Fundamentalisten aller Länder verpisst Euch!

 

24.07.2011 um 14:41 Uhr

Wir trauern mit Norwegen

von: JOblogt

Die norwegische Website vg.no hat eine Menschenkette gestartet.
Reiht Euch mit ein!

http://www.vg.no/nyheter/innenriks/oslobomben/lenke.php

(Deutschanld = Tyskland)

24.07.2011 um 13:55 Uhr

Frostriert

von: JOblogt

Was für ein Sommer-Sonntag. Es besteht keine Sonnenbrand-Gefahr. Wahrscheinlicher ist, dass ich mir demnächst einen Gefrierbrand hole. Heute morgen fiel das gewohnte Sonntagsfrühstück auf dem Balkon, im warsten Sinne des Wortes, ins Wasser. *Brrrrr* Vielleicht sollte ich losziehen, um Holz im Wald für ein wärmendes Lagerfeuer zu sammeln.

Jedenfalls,das Juli-Wetter ist ganz schön frostierend. Wenn das so weitergeht können wir bald auch im Sommer unseren Namen in den Schnee pinkeln.

 

22.07.2011 um 11:54 Uhr

Gut zu wissen...

von: JOblogt

Die Morgenlatte
ist kein aufgeschäumter Milchkaffee, der vor 10 Uhr morgens getrunken wird.

Ein Brustkorb
ist kein Ersatz für einen Büstenhalter.

Das Humorlos
zu ziehen, ist schlimmer als jede Niete.

21.07.2011 um 19:03 Uhr

Scheißwetter

von: JOblogt

Musik: Raindrops keep falling on my head ...

Scheißwetter! Ihr könnt Eure Sonnenbrille daheim lassen.
Regenschirm vergessen? Kein Problem!
Einfach beim Griechen mit unter den Rettungsschirm schlüpfen.

Das einzig gute an der derzeitigen Wetterlage:
Der Klimawandel wird wegen Regen auf nächste Woche verschoben.

20.07.2011 um 17:02 Uhr

Stehpinkeln

von: JOblogt

Im Stehen pinkeln?
Das geht nun wirklich nicht!

Glaubt hier wirklich irgendjemand ernsthaft,
man(n) könnte einen interessanten Blogbeitrag schreiben
und gleichzeitig seinen Penis beim Pinkeln halten?

20.07.2011 um 08:36 Uhr

Mogelpackungen

von: JOblogt

Heute geht ein neues Internetportal von Ilse Aigner online. Verbraucher können dem Portal Produkte nennen, von deren Kennzeichnung sie sich in die Irre geführt fühlen. Die Bundesministerin für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz will dazu beitragen, Etikettenschwindel und Mogel-packungen öffentlich zu machen.

Gute Idee: Dann werde ich heute gleich mal die Bundesregierung, die unter der Kennzeichnung „christlich-liberal" firmiert, melden.

19.07.2011 um 11:17 Uhr

Kopfzerbrechen

von: JOblogt

Sitze gerade vor meinem PC und grüble. Noch immer kommt mir kein geeignetes Thema für meinen heutigen Blog-Beitrag in den Sinn. (Auswahl gefällig: ICE ignoriert Wolfsburg - warum auch net. Guido hat Würgeschlange um den Hals - ihr Name war nicht Angie! Fazit: alles keine richtigen Meldungen) Dieses verdammte Kopfzerbrechen, ich hab Angst dass ich am Ende nicht mehr alle Teile finde.
Gibt es jemand unter meiner geneigten Leserschaft, der so hilfsbreit ist, mir mal sein Starthilfekabel zu leihen? Also nicht fürs Auto sondern für mich. Glaube mein Anlasser ist heute defekt.

18.07.2011 um 18:10 Uhr

Dialog nach der Frauen-WM

von: JOblogt

 Hier die Kurzfassung meines verschwundenen Beitrags:

"Wie findest Du Frauenfussball?"
"Beides gut!"

18.07.2011 um 16:02 Uhr

von: JOblogt

18.07.2011 um 13:11 Uhr

FDP-Barbie dreht völlig ab

von: JOblogt

FDP Barbie-Puppe Silvana Koch-Mehrin erhebt Widerspruch gegen die Aberkennung ihres Doktorgrades.
Gut, ihre Dissertation ist „in substantiellen Teilen" gar nicht von ihr. Aber den Doktortitel will die Tu-Nixe trotzdem.

Die Vorzeigeblondine der FDP leidet offensichtlich unter maximalen Real-itätsverlust. Politische Beobachter erwarten, dass sie demnächst auch noch ihre Jungfräulichkeit zurückfordert. Entweder hat die einen an der Waffel oder ist so was von ober-dreist. Darf es noch etwas mehr sein Frau ehemals „Dr." Koch-Mehrin? Wie wär's mit einer Heiligsprechung?

17.07.2011 um 12:10 Uhr

Letzter Kick für Karla Kick

von: JOblogt

Obwohl unsere deutschen Elfen bereits letzten Sonntag ausgeschieden sind, wurde, für viele Fachleute überraschend, die Frauen-Fußball-Welt-meisterschaft fortgesetzt. Trotzdem, heute ist der unwiederrufliche letzte Auftritt des WM-Maskottchens Karla Kick. Im Endspiel stehen sich die athletischen US-Girls und die quirligen Japanerinnen gegenüber. JO drückt dabei, dem vermeintlichen Außenseiter, den mandeläugigen Kick-erinnen die Daumen und hofft, dass die regelmäßigen Leser meines Blogs aus den USA mir trotzdem treu bleiben.

Schön, das die staatliche Fluggesellschaft Emirates zu den Haupt-sponsoren dieser Weltmeisterschaft gezählt hat. Noch besser wäre es, wenn jetzt auch der Frauenfußball in den Vereinigten Arabischen Emiraten erlaubt werden würde.

Deutsche Fußballverbandsfunktionäre erwarten nach der WM einen Frauenfußball-Boom. Dieser Optimismus wird nicht von allen geteilt. Schließlich ist doch bekannt, dass es viele Frauen gibt, die nicht mit Anderen spielen wollen, die die gleichen Sachen tragen. Außerdem werden Schuhe beim Frauenfußball schnell schmutzig und gehen sogar kaputt.

Dennoch, mein Fazit über die zu Ende gehende Frauen-Fußball-WM ist positiv. Wer nach diesen Spielen nicht Fan vom Frauenfußball ist, hat nicht hingeguckt!

16.07.2011 um 12:49 Uhr

Come-Back der Show-Dinos

von: JOblogt

Musik: There\\\'s no bussiness, like Show-Business...

Thomas Gottschalk, verlässt das ZDF und soll die ARD revitalisieren. Zwar wird Thomas Gottschalk nicht, wie viele erwartet haben, Moderator des Musikantenstadls. Das bleibt ihm und uns erspart. Aber er soll, wie einst Bruce Darnell, im Vorabendprogramm des Ersten eine jüngere Zielgruppe ansprechen. Gleich vier Mal pro Woche ist er ab nächstem Jahr, bereits vor 20 Uhr, mit einer Show auf dem Bildschirm, bei der es um den „ganz normalen Wahnsinn" geht - quasi eine Late-Night Sendung im ARD-Vorabend.

Warum haben Show-Dinos immer so ein Problem mit dem Abtreten. Gerade gestern feierte der passionierte Hawaiihemd-Träger Jürgen von der Lippe, mit einer dümmlichen Mischung aus Kindergeburtstag und Ballermann ein peinliches „Come-Back". Er wirkte dabei wie auf der falschen Party, weil das Sendekonzept nicht seiner Klasse entsprach. Und jetzt  Gottschalk? Ach Thommy, da hast du so elegant die letzte Ausfahrt zur Legende genommen, und nun fährst du doch wieder auf die Autobahn zurück.