JOblogt

30.06.2012 um 15:18 Uhr

EM-Aus hat auch etwas Gutes

von: JOblogt

Die EM ist für Deutschland vorbei. Das hat auch was Gutes, Jetzt verschwinden all die Event-Fans, die ja so eine große Ahnung vom Fußball haben, wieder in ihren Löchern.

Die EM ist für Deutschland vorbei. Hunderttausend schwarz-rot-goldene Fahnen sind inzwischen eingerollt. Unsere Außenspiegel werden nicht mehr durch Socken in Nationalfarben geschmückt. Das hat auch etwas Gutes. Schildkröten freuen sich. Modebewusste Schildkröten wollen die ehemaligen Außenspiegelsocken als Overall tragen.

Die EM ist für Deutschland vorbei. Deutschland steht nicht, wie wir alle gern gesehen hätten, im Finale. Das hat auch etwas Gutes. Also mal ganz ehrlich, ein Abend ohne nervende einsilbigen „Schland" und „Sieg" Rufe hat doch auch etwas Entspannendes. Egal wer Morgen das Finale gewinnt, ich freu mich auf die überschäumende südländische Begeisterung unsere italienischen oder spanischen Mitbürgerinnen und Mitbürger.

Die EM ist für Deutschland vorbei. Das hat auch was Gutes. In 3 Wochen startet bereits Liga3. Unser neues Stadion uffem Bersch ist rechtzeitig fertig und mein Platz auf der Haupttribüne ist reserviert.

29.06.2012 um 11:42 Uhr

EM: Aus und Vorbei!

von: JOblogt

Musik: Wir sagen Euch Auf Wiedersehn...

Aus und vorbei: Die Deutsche Elf hat den Einzug ins Finale bei der Europameisterschaft verpasst und muss vorzeitig in die Heimat zurückfliegen.

Zeit für analytische Nachbetrachtung. Dazu will auch dieser Blog seinen Beitrag leisten und präsentiert bereits wenige Stunden nach dem Halbfinal-Aus die entscheidenden 13 Gründe, warum Deutschland gegen Italien verloren hat.

1. ...weil Jogi Löw sich verzockt hat.

2. ...weil die Italiener die schöneren Namen haben. Beispiel Alessandro Diamanti, Mario Balotelli , Riccardo Montolivo, Claudio Marchisio.

3. ...weil der EM-Pokal , der stolze 42,5 cm misst, zu groß für den kleinen Philipp Lahm ist.

4. ... weil Angela Merkel statt ihres grünen Blazer gestern ihren beigefarbenen getragen hat, Trikotwechsel während eines Turniers bringen Unglück.

5. ...weil ein Nutella eben doch nicht das richtige Frühstück für Fußballprofis ist.

6. ...weil Fußball nun mal so ist.

7. ...weil zu viele Spieler darauf geachtet haben, dass die
Frisur sitzt.

8. ...weil das Kabinenluder Angie angedroht hat, im Finale kommt sie wieder (verdammt: Angie kommt *uaaahh* jetzt krieg ich das Bild nicht mehr los *scheiß kopfkino*).

9. ...weil der Ball rund ist und das unlängst sogar der Papst zugeben musste.

10. ..weil die Bayern-Spieler in unserer Mannschaft nicht immer Zweiter werden wollten.

11. ..weil der Endspielort Kiew nicht in der EU liegt und die italienischen Kicker unbedingt dort hin wollten, um vor der heimischen Wett-Polizei sicherer zu sein.

12. ..weil Deutschland zwar jede Mannschaft der Welt besiegen, aber nicht jedes Spiel gewinnen kann.

13. ..weil Pelegrinas Bauchgefühl nicht unterschätzt
werden darf. 

Aber jetzt lassen wir den Kopf nicht hängen.
Wir werden zwar nicht Fußball-Europameister.
Aber wir gewinnen die Vier-Schanzentournee und können auch noch Weltmeister in der rhythmischen Sportgymnastik werden.
Auf gehts Deutschland - Kämpfen und Siegen!

28.06.2012 um 13:15 Uhr

EM: Mid högschter Dischziblin gesche die Azzuris

von: JOblogt

Musik: Arrivederci Roma , leb wohl, auf Wiederseh'n...

Gestern schleppten sich die Spanier mühsam ins Finale. Das Finale ist auch das Ziel der deutschen Elf. Deshalb geht's heute mit „högschter, allerhögschder Dischziblin" gegen Italien. Gut, dass sich unsere National-mannschaft sich voll auf das Spiel konzentrieren kann. Denn Angie das Kabinenluder wird heute definitiv nicht, weder vor noch nach dem Spiel, in der Kabine erscheinen. Wie zu hören war übt, Angela Merkel heute Abend heimlich spontanes Klatschen und Jubeln fürs Finale. Das findet in der Ukraine statt. Da wollt die Merkel partu nicht hin. Aber wir wissen, meist tritt doch das ein, was Merkel zuvor mit aller Macht ausschloß.  

Derweil werden vom deutschen Einzelhandel zufriedenstellende Umsatzsteigerungen beim Verkauf von Fan- Utensilien gemeldet. Nicht auszudenken was passiert, wenn es den Chinesen gelingt, noch rechtzeitig eine „Merkel-Freudefäustchen-Winkekatze" auf den Markt zu werfen.

Wie das Spiel heute ausgeht? Nun ja, ich kenne die Mannschafts-aufstellung unseres Teams noch nicht. Der Maulwurf im deutschen Lager hat mir bisher nur gesteckt, Manuel Neuer steht im Tor und Uwe Seeler sitzt heute mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht auf der Auswechselbank. Aber ich wage trotzdem ein Tipp: 2: 1 Sieg für Deutschland! Das liegt irgendwie auf der Hand. Warum? Weil es im deutschen Kader mehr Marios (Gomez, Götze) gibt als bei den Italiener. Die haben nur den Balotelli. Also 2: 1 für Deutschland, Gomez was wolle.

Wir haben das Gyros verdaut. Sollten wir uns heute an der Pizza nicht den Magen verderben, winkt am Sonntag eine leckere Paella. Gute Aussichten! Ich wünsche uns allen ein faires, spannendes und erfolgreiches Spiel heute Abend in Warschau. Habt Spaß!

27.06.2012 um 10:20 Uhr

Klatsch und Tratsch

von: JOblogt

Musik: there's no business like show business

Was heute auch noch in der Tageszeitung stand....

Mark Medlock hört mit dem Singen auf.
     Wusste gar nicht, dass er bereits angefangen hat. 
Statt Töne macht Mark Medlock jetzt in Düfte.
     Wusste gar nicht das Blähungen ein Geschäftsmodell sind.

Iris Berben duldet niemanden in der Küche. Sie lässt sich von niemand helfen, auch nicht beim Aufräumen.
     Hauptsache es schmeckt! 
     Wer träumt nicht von solchen Lebenspartnern?

Das Leben der Sängerin  Cher wird möglicherweise als Broadway-Musical aufgeführt. Die Vorbereitungen sind im Gange.
     Schlage als Titel: „My wonderful life as the first full body getackerte
     woman in the world" vor.

26.06.2012 um 14:43 Uhr

Raucherzonen

von: JOblogt

Musik: smoke on the water...

Das in einem Restaurant nicht geraucht werden darf, ist vernünftig und findet immer mehr Akzeptanz bei den Gästen. Wer dem Tabakgenuss frönt, kann dies unter freiem Himmel tun.

Aber ich habe dieser Tage auch erlebt, unter freiem Himmel geht nicht überall. Es gibt bereits Wirte, die trennen auf ihrer Terrasse Raucher und Nichtraucher und führen unter freiem Himmel Raucherzonen ein. Wollen diese Wirte vermeiden, dass sich die Giftstoffe des Tabakrauchs mit den Schadstoffen der Umweltluft vermischen?

Sicher gibt es Menschen, die solche Trennzonen unter freiem Himmel sinnreich finden. Wenn sich dieser Trend durchsetzt, was kommt als Nächstes? Führen die Freibäder in ihren Pools Zonen für Pinkler und Nicht-Pinkler ein?

25.06.2012 um 14:16 Uhr

EM: Italien zieht ins Halbfinale ein

von: JOblogt

Musik: England coming Home...

Gestern das EM-Viertelfinale zwischen England und Italien verpasst?
Kein Problem! Hier, in aller Kürze, eine Zusammenfassung der entscheidenden Spielszenen:

   Meter Meter Meter Meter Meter Meter Meter Meter Meter Meter Meter
   Am Ende fanden die Meter, dass sie keine Engländer schießen können
.

25.06.2012 um 11:59 Uhr

Krise

von: JOblogt

Der „World Wealth Report 2012" stellt fest: Der Club der Reichen in Deutschland bekommt immer mehr Mitglieder. Die Zahl der Wohlhabenden steigt stark an - trotz der Euro-Krise.

Deutschland 2012: Für Kinder ist kein Platz da, immer mehr Beschäftigte erhalten Niedriglöhne und können nicht mehr von ihrer Arbeit leben, unsere Kommunen sind pleite, für kostenlose Bildung und Kultur fehlt das Geld, und für pflegebedürftige alte Menschen ist auch kein Geld da. Aber immerhin, wir haben genügend Millionäre.

                                                    Merke:
Die Zahl der Superreichen ist „nach der Krise" immer größer als vorher.
Entgegengesetzt ist die Entwicklung bei den Ärmsten der Gesellschaft.
Eigentlich ist so eine Krise keine Krise sondern ein Raubüberfall.

24.06.2012 um 13:53 Uhr

Der sechzigste Geburtstag

von: JOblogt

Heute wird BILD sechzig. Da kann man sich zusammen schon mal feierlich übergeben. Aus diesem Anlass wurde gestern eine BILD-Gratisausgabe an (fast) jeden Haushalt verteilt. Juristen streiten sich, erfüllt das das bereits den Tatbestand der Nötigung oder fällt die Verteilaktion unter „grober Unfug".

Das selbsternannte Kampfblatt der Meinungsfreiheit versucht seit einiger Zeit sein Image aufzupolieren und will seriöser daherkommen. Deshalb wurden zum Beispiel kürzlich alle Titten von der Titelseite verbannt. Sie sind jetzt auf Seite 3 zu finden. Man munkelt sogar, dass  die Texte zu den Titten neuerdings von Alice Schwarzer geschrieben werden. Wie dem auch sei, BILD will ich trotzdem nicht mal geschenkt.

                          60 Jahre BILD, ich finde das reicht!

23.06.2012 um 14:24 Uhr

EM: Torhagel im Spiel gegen Griechenland

von: JOblogt

Musik: Es war der letzte Sirtaki...

Als ich gestern, zwei Stunden vor dem Spiel gehört hab, dass der Bundestrainer unseren Sturm komplett austauscht und Miroslav Klose, Marco Reus und Andre Schürle ranlässt, war ich vom Sieg unserer Elf überzeugt. Denn endlich stellt Jogi Löw die Elf so auf, wie ich es bereits in der Gruppenphase mir gewünscht hätte. Eine Aufstellung die viele Tore verspricht.

Deshalb hab ich auch beim Kneipen-Jackpott auf ein 3:0 getippt. Jogis Austauschprogramm gefiel auch meinem Nachbarn Franz. Zunächst träumte der sogar von sieben deutschen Toren, legte sich dann aber auf ein klares 4:1 fest. Mann, was wurden wir, wegen unseres Optimismus, belächelt. Die anderen Tipper überboten sich mit ihren ängstlichen Sicherheitstipps, nach dem Motto „Hauptsache wir gewinnen, egal wie". 1:0 und 2:1 waren die häufigsten Wetten der Fußballexperten.

Was durften wir dann für ein geiles Angriffsspiel unserer Nationalelf erleben. Ständiger Druck von wieselflinken Außenstürmern, die wussten, Tore schießt man nur, wenn man zwischen die drei Alu-Stangen trifft. Zu keiner Phase des Matches, selbst als überraschend der Ausgleich zum 1:1 fiel, hatte ich das Gefühl, dass wir verlieren könnten. Am Ende gab's gegen uns noch einen unberechtigten Strafstoß, der meinem Nachbar den Gewinn des Jackpots versaute. Aber was soll's: 4:2 Sieg im Viertelfinale und endlich tut unser Team etwas fürs Torverhältnis ;). Da keiner in unserer Stammkneipe dieses Ergebnis auf dem Zettel hatte, wird der Jackpot eben beim Halbfinale am Donnerstag geknackt.

Spaß kam während des Spiels immer wieder auf, wenn die Kameras auf die ulkige Frau im unvorteilhaft sitzenden Hosenanzug gerichtet wurden. Besonders beliebt die Momente, wenn Angela Merkel in höchster Verzückung und ungelenken Torjubel, ihre Patschehändchen zusammen-schlägt. Auffallend auch, dass die Bundeskanzlerin die Nähe zu unseren Spielern sucht. Sie war, bereits im Trainingslager, sie war im Stadion und gestern sogar in der Spielerkabine. Dort soll Merkel den deutschen Kickern versprochen haben, bei ihrem nächsten Besuch, ihr Duschzeug mitzubringen.Da kommt doch Freude auf.

Eines der beliebtesten Fan-Utensilien, beim Rudelgucken der EM-Spiele der deutschen Elf sind Hawaii-Plastikblumen-Ketten in „schwarz-rot-gold". Diese Kette wird auch von vielen in meiner Stammkneipe über dem Trikot getragen. Wenn das auch dort so ist, wo ihr gemeinsam mit anderen Fans, die EM verfolgt, dann hab ich noch einen unterhaltsamen Tipp für Euch meine lieben Leserinnen und Leser. Geht auf den oder die die Plastik-Blumen-Ketten Träger/in zu und erklärt, mit überzeugendem Tonfall: „Darf ich dich darauf aumerksam machen, du  trägst deine Kette falsch rum, du bist doch kein Belgier!". Ihr werdet sehen, nicht wenige ziehen die Kette verunsichert  aus, um sie sich dann schnell andersrum wieder überzuziehen. Wenn ihr etwas Glück habt, bedanken sie sich noch für euren Hinweis - bei ganz viel Glück gibt es sogar ein Freibier ;).

22.06.2012 um 13:54 Uhr

EM Modefans oder der doppelte Lars

von: JOblogt

Musik: Wir wollen Party, Fußball, Weiber und 'n Bier - neunzig geile Minuten wollen wir...

Modefans sind eine Nebenerscheinung der durch die Fußball-EM. Wer meint der Modefan sei grundsätzlich weiblich, der irrt gewaltig. Ist mir doch dieser Tage ein männlicher Modefan über den Weg gekommen, der nicht nur sein Auto sondern auch sein Haus in  "schwarz-rot-gold" geschmückt hat. Auf meine Frage, ob ich ihn, da er sich bei der EM so fußballverrückt zeigt, in der nächsten Saison auch im heimischen Stadion sehen werde, antwortete er mir kopfschüttelnd: „Nee, auf Stadion hab ich kein Bock, da ist es mir zu laut".

Aber am niedlichsten sind immer noch die weiblichen Modefans hier in meiner Umgebung. War vor dem Spiel gegen die Dänen Lukas Podolski ihr Held, schwärmen sie vor dem Viertelfinale unserer Elf heute Abend in Gdansk von Lars Bender. Der sieht nicht nur gut aus, der gibt auch viel coolere Interviews, so sagt frau. Ich merkte dazu, lokalpatriotisch wie ich bin, nur an: „Bei uns uffem Bersch bei'de Kiggäss kickt aa en Lars Bender" und ich erhielt die spontane Antwort: „Wie geil ist das denn, sind das Brüder?"

21.06.2012 um 17:59 Uhr

Indoor

von: JOblogt

Musik: Und es war Sommer...

Schon gemerkt? Heute fängt der Sommer an. Dieser Sommer scheint ein echter Senkrechtstarter zu sein, senkrecht nach unten. Bedeckter Himmel, trüb und die Sonne lässt sich nur ab und zu blicken. Die Installation des Sommers 2011 ist fehlgeschlagen.

Gerade entdecke ich in meinem Mailfach eine Nachricht eines Freundes. Er teilt mir mit, dass die Gartenfete heute Abend wegen der unsicheren Witterungslage in seinen Hobbykeller verlegt wird. Da würde es nicht reinregnen. Statt Bier im Garten, ein klassisches Indoor-Event zum Sommeranfang.

Lieber Sommer, ich hoffe du entpuppst dich nicht als Indoor-Sommer. Also leg los, denn ab Morgen werden die Tage wieder kürzer. Von den Arschbomben in der Badewanne hab ich die Nase voll. Spätestens nächste Woche will ich wieder an den Baggersee!

21.06.2012 um 09:47 Uhr

EM: Regeländerung zum Viertelfinale?

von: JOblogt

Heute ist nicht nur Sommersonnenwende, heute geht auch die Fußball-Europameisterschaft erst richtig los. Am Abend steigt in Warschau das erste Viertelfinale. Tschechien oder Portugal. Es kann nur einen geben! Vergesst die taktischen Spielchen nach dem Motto „Uns hilft auch ein Punkt fürs Weiterkommen". Ab sofort gibt es nur noch Sieg oder Niederlage.

Wie zu hören ist, liegt eine Sensation in der Luft. Um das, von vielen als Glückspiel betrachtete, Elfmeterschießen bei KO-Spielen zu vermeiden, plant die UEFA kurzfristig eine Regeländerung. „Ja, wahrscheinlich entscheidet ein Hammelsprung über den Ausgang des Spiels", so ein Funktionär.

Nach einem Tag Pause, heute Abend endlich wieder Live-Fußball im TV. Und wieder wird uns, bei allen Wiederholungen, dieser dämliche Blumen-einspieler nerven. Für mich ist diese EM-Blume, das mit Abstand hässlichste EM-Logo aller Zeiten. Was will uns diese mutierte Blume sagen? Polen ist das Land der Pollen?

20.06.2012 um 13:13 Uhr

EM: Fußballfrei

von: JOblogt

Die letzten beiden EM Spieltage waren durchwachsen. Der Montag war der langweiligste Spieltag seit Beginn der EM. Habt ihr das Trikot der Spanier gesehen? Babyblau!!! Was war denn dass? Babyblau, das ist mit Sicherheit keine Testosteronfördernde Farbe. Ich lege mich fest: In babyblau kann man kein Turnier gewinnen. In diesem Trikot werden die Spanier nie und nimmer Europameister.

Wer babyblaue Trikots trägt, der braucht dann doch schon mal die Schiri-Hilfe. Diese hatten die Spanier am Montagabend vom deutschen Wolfgang Stark, der den Kroaten einen klaren Elfmeter verweigerte. Der Aufreger des Montagabends.

Wer aber geglaubt hat, dass ließe sich nicht toppen, hat sich getäuscht. Gestern Abend dann der „Torklau von Donezk" beim Spiel der Ukraine gegen England. Eine fatale Schiri-Fehlentscheidung, über die sicher noch lange geredet wird. Wie Sportjournalisten glauben zu wissen, wollen Optiker künftig beim Sehtest  anstelle von Buchstaben das Tor der Ukraine gegen England zeigen.

Heute ist Fußballfrei, der erste von insgesamt 5 fußballlosen Abenden während der Europameisterschaft. Zeit zum Regenerieren zur Einstimmung auf das Viertelfinale Deutschland gegen Griechenland am Freitag. Diese Paarung ist eine Laune des Fußballgottes. Bleibt zu hoffen, dass uns die Griechen nicht aus der Euro-Zone kicken.

18.06.2012 um 15:40 Uhr

EM Zittern und Bibbern

von: JOblogt

Musik: Waka, Waka...

Von wegen „Dänen haben wir's gezeigt". Wie befürchtet war Bibbern und Zittern angesagt, bis Lars Bender 10 Minuten vor Schluss losspurtete und uns erlöste. Statistiker behaupten, der deutsche Sieg wäre verdient. Schließlich hatte Deutschland weit über 50 Prozent Ballbesitz. Ich frage mich aber, was fängt man mit mehr als der Hälfte eines platten Lederballs an?

Nicht nur die Dänen sind jetzt raus. Geestern hieß es auch für unsere holländischen Freunde: „Vaarwel lieve Nederlandse". Damit steht auch fest, es gibt einen Unterschied zwischen Holland und einem kleinen "i". Das "i" hat einen Punkt!

Im Übrigen ist die Europameisterschaft bisher sehr frauenfreundlich. Wer das nicht glaubt, schaue sich einfach mal die bisherigen Ender-gebnisse an. Hättet ihr so getippt? Bei diesen Spielausgängen ist es doch kein Wunder, dass die Frauen die Tipprunden in den Kneipen dominieren. Meine Nachbarin zum Beispiel hat gestern bereits zum zweiten Mal den Jack Pot eingesteckt, während ich wieder mal daneben lag. Nicht neben der Nachbarin natürlich, sondern mit meinem Tipp. 

Heute Abend, die letzten Spiele der Gruppe C. Meine Favoriten stehen fest. Im Spiel Italien gegen Irland sage ich nur: "Sorry, Squadra Azurra", ich singe mit den tapferen Iren. Auch beim zweiten Spiel, Kroatien gegen Spanien, steht fest, wem ich die Daumen drücke. Einer von den Spaniern hat die Shakira rumgekriegt. Deshalb bin ich für Kroatien! Das genügt als Begründung. BASTA!

17.06.2012 um 12:45 Uhr

EM-Aus oder Viertelfinale?

von: JOblogt

Musik: Smörrerbröd, Smörrerbröd ratatatam...

EM-Aus für Polen. Das war absehbar. Schließlich haben die Polen viele Dortmundern im Team. Die scheiden halt gern mal in der Gruppenphase aus. Aber nicht nur Polen ist ausgeschieden, Russland auch. Jetzt haben Polen und Russen richtig viel Zeit um sich zu versöhnen oder einfach weiter mit den Köpfen gegen Wände laufen.

Dagegen hat sich Griechenland für das Viertelfinale qualifiziert. Insider wollen wissen, dass Otto Rehhagel, während des Abstiegs von Hertha BSC, heimlich die Griechen trainiert hat.

Die EM-Fernsehbilder kamen gestern wieder aus Usedom. Wenn Katrin Müller-Hohenstein und Oli Kahn vor dem Ostseestrand moderieren, fragt man sich, wo bleiben die Monsterwellen. Aber bisher warten wir vergebens. Vielleicht sollten wir uns ein Schiff mieten, nach Usedom fahren und alle gleichzeitig eine Arschbombe von Bord machen?

Heute bleibt die ZDF-Ostseestrand-Arena glücklicherweise geschlossen. Die ARD überträgt beide Spiele. Während die deutsche Elf im dritten Gruppenspiel gegen die „Olsenbande" ran muss, spielen die Holländer gegen Portugal. Offensichtlich hat sich die Heimreise der Holländer aus Polen noch etwas verzögert. Man munkelt, ihre Wohnwagen seien verschwunden.

Natürlich drücke ich unserem Team die Daumen. Von wegen, ein Unentschieden reicht. Ich will einfach nicht bis in die Nachspielzeit hinein um den Viertelfinaleinzug zittern. Hoffentlich rächt sich nicht, dass wir die globale Erderwärmung nicht entschieden weiter vorangetrieben haben. Dann wären nämlich Holland und Dänemark schon abgesoffen und wir sicher im Viertelfinale.

16.06.2012 um 15:54 Uhr

Hammelsprung in der Schüssel

von: JOblogt

Immer noch große Aufregung bei der bei den Generalsekretären von CDU und CSU über den gestrigen Abbruch der Bundestagssitzung wegen Beschlussunfähigkeit.

Lieber Herr Gröhe, lieber Herr Dobrindt, so geht's eben mit Gesetzen, die außer ein paar Hinterwäldler aus Bayern niemand will. Worüber regen sie sich eigentlich auf? Dass die Regierungsparteien nicht genug Leute für den Hammelsprung da hatten? Wer angesichts der Tatsache, dass 121 Abgeordnete der Regierungskoalition gefehlt haben, andere beschuldigt, muss einen Hammelsprung in der Schüssel haben!

Selbst Bundesfamilienministerin Kristina Schröder hat höchstpersönlich die Bundestags-Abstimmung verpasst. Und das Beste ist, sie wurde überhaupt nicht vermisst.

15.06.2012 um 13:22 Uhr

Abstimmung mit den Füßen

von: JOblogt

Stell dir vor, das Betreuungsgeld wird debattiert und keiner geht hin. Eine solche Abstimmung mit den Füßen gegen das Vorhaben der Bundesregierung fand gerade im Deutschen Bundestag statt. Die fehlende Präsenz der schwarz-gelben Abgeordneten sorgte für den Abbruch der Bundestagssitzung.

Dem Volk kann das Recht sein. Wie der ARD-Deutschlandtrend ermittelt, lehnt eine satte Mehrheit von 69 Prozent die Herdprämie ab. Nur CSU-Generalsekretär Alexander Dobrindt schäumt vor Wut, weil mit dem Abbruch der Beratung über das Betreuungsgeld dem Wille der Wähler Rechnung getragen wird. Auch Bundeskanzlerin Angela Merkel und CSU Vorsitzender Horst Seehofer gucken jetzt dumm aus der Wäsche. Aber niemand sollte den CDU und CSU Frauen ihre Abwesenheit im Bundestag krumm nehmen. Schließlich standen die heute alle am Herd.

15.06.2012 um 10:48 Uhr

EM: Europameister der Kehlen

von: JOblogt

Musik: Fields of Athenry

Habt ihr gestern Spanien gegen Irland gesehen? Wenn nicht, habt ihr was verpasst. Wer das Spiel gesehen hat, ist ab sofort Fan des irischen Fußballs. Denn die Iren haben Humor und sind mit Abstand die lustigsten EM- Teilnehmer. Allein dass sie Giovanni Trapattoni zum Nationaltrainer gemacht haben, ist als Begründung völlig ausreichend.

Gut, ohne mich zu weit aus dem Fenster lehnen zu wollen, Irland wird nicht Europameister. Schließlich ist Irland ein sehr kleines Land. Es hat genau so viele Einwohner wie Berlin. Aber Irland ist, im Gegensatz zu Berlin EM-Teilnehmer und Berlin spielt noch nicht mal in der 1. Liga.

Am Ende des Spiels Irisch Moos gegen Tierisch Moos hatte Trapattoni zwar die Bude voll; es stand 0:4. Und trotzdem sorgten die irischen Fans  mit minutenlangen Gesängen, die sogar die Spanier übertönten, für Gänsehaut pur. Ich verleihe ihnen hiermit den  den Titel "Europameister der Kehlen". Den haben sie sich ehrlich verdient.

Trotz hoher Niederlage keine Böller, keine Pfiffe, keine Gewalt und keine Ausschreitungen. Stattdessen erfüllte minutenlang „Fields of Athenry" die EM Arena in Gdansk. Für mich steht fest, der Fußball bräuchte mehr irische Fans. Die Auspfeifer, Pyromanen und gewaltbereiten Dumpfbacken die sich als Fußballfans ausgeben, sollten sich ein Beispiel an diesen Iren nehmen. Ginge es nach mir, müsste die UEFA bei künftigen Turnieren den irischen Fans ein Ehrenkontingent bereitstellen.

Aber was machen diese UEFA- Deppen stattdessen. Sie lassen heute bei youtobe das Video vom heldenhaften Gesang der irischen Fans sperren. Ich hab Hals! Aber so was von!!!

14.06.2012 um 11:10 Uhr

EM: Sieg über Holland

von: JOblogt

Musik: Tulpen aus Amsterdam

Gestern der Fußballklassiker Deutschland gegen Niederlande. Das Spiel fand auf Gras statt. Damit hatten die Holländer einen klaren Heimvorteil. Aber genutzt hat's ihnen nichts. Deutschland siegt, Gomez sei Dank, 2:1.

Zwei Siege für Deutschland in den ersten beiden Gruppenspielen der EM. Optimisten sagen „Sechs Punkte, mehr geht nicht!". Die Pessimisten unter den deutschen Fußballfans meinen „Oh, oh, wieder nix fürs Torverhältnis getan!" JO dagegen bleibt Realist und stellt fest: „Holland geschlagen! Der Rest ist egal!"

Alle drei Tore der deutschen Elf im bisherigen Turnierverlauf hat Mario Gomez geschossen, gestern alleine zwei. Dabei hagelte nach dem ersten Spiel heftige Kritik. ARD-Fußballexperte Mehmet Scholl beanstandete die mangelnde Laufbereitschaft und den geringen Aktionsradius des Stürmers mit den Worten: „Ich hatte zwischendrin Angst, dass er sich wundgelegen hat, dass man ihn wenden muss". Diese Kritik gefiel den mächtigen Bossen des FC Bayern aber gar nicht. Schließlich verdienen sowohl Gomez als auch Scholl ihre Brötchen bei den Bayern. Intime Kenner des Münchner Clubs wollen nun wissen, dass Uli Hoeneß wütend fordert, Mehmet Scholl die deutsche Staatsbürgerschaft abzuerkennen. Scholl bleibt jedoch gelassen, eine solche Maßnahme käme ihm sogar gelegen. Schließlich wäre er dann ohne Zweifel ein ausgewiesener Fußball-experte.

Nach dem zweiten Sieg steht die deutsche Elf fast im Viertelfinale. Wie geht's weiter? Wer die Mannschaftsaufstellung bei den beiden ersten Spielen der Europameisterschaft analysiert vermag das Ziel unseres Bundestrainers zu erkennen. Jogi Löw setzt mit Neuer, Boateng, Lahm, Schweinsteiger, Badstuber, Müller, Gomez und Kroos auf einen starken Bayern-Block. Viele Experten vermuten daher: Jogi Löw will mit dieser Mannschaft Vize-Europameister werden. Wie bereits gesagt: „Holland geschlagen! Der Rest ist egal!"
 

13.06.2012 um 18:00 Uhr

EM: Fußballregeln werden geändert

von: JOblogt

Rechtzeitig vor dem Fußballklassiker Deutschland gegen die Niederlande hat die UEFA die Spielregeln geändert. Ab sofort ist der Ball rund. Das soll das Spiel schneller machen.

Wie ferner zu hören ist, drängt Russland auf eine Änderung der Abseitsregel. Bei den Spielen der russischen Nationalelf soll Abseits nur noch dann sein, wenn Wladimir Putin das sagt.