JOblogt

30.07.2012 um 14:21 Uhr

Über uns lachen sogar die Kasachen...

von: JOblogt

...erzürnt sich BILD. Wer wie die Sportredaktion des Boulevardblattes tickt, kann noch hinzufügen: „ ...und erst recht die Aserbaidschaner und die Taipeher. Denn diese Nationen haben im Gegensatz zu Deutschland bei den Olympischen Spielen bereits Medaillen gewonnen.

Warum sind viele unserer Athleten so auffallend schlapp? Offensichtlich ist man dem Grund auf der Spur. Wie zu hören war, hat das IOC im Olympischen Dorf kostenlos 100.000 Kondome verteilt. Haben die deutschen Athleten etwa hier besonders beherzt zugegriffen und erbringen fernab der olympischen Öffentlichkeit wahre Höchstleistungen? Wollen unsere Olympioniken durch frühzeitiges Ausscheiden die Wettbewerbe nur schnell hinter sich bringen, damit sie zurück ins Olympische Dorf und weiter vögeln können? Keiner weiß es genau. Auch der Deutsche Olympischen Sportbund wollte hierzu noch keine Stellungnahme abgeben.

Als Informationsquelle über den Verlauf der Spiele nutze ich erstmals die Livestreams der öffentliche Rechtlichen. Das ist eine feine Sache. Man ist sein eigener Programmdirektor und schaltet sich zu der Sportart ein, auf die man gerade Lust hat. Gestern saß ich mit dem Tablet auf dem Bauch auf meinem Balkon um mich umzusehen, was sich in London so alles tut.

Meine erste Station war das Gewichtheben der Frauen. Amüsant der deutsche Kommentar. Was denkt sich so ein Kommentator eigentlich dabei, wenn er uns wissen lässt, dass die Trainer die Gewichtheberinnen auf das Stoßen vorbereiten? Als dann eine Gewichtheberin eine Versuch abbrechen musste erfuhren wir: „Manchmal liegt die Stange ungünstig in der Hand".
Übrigens, beim Gewichtheben ist jeden Tag eine höhere Gewichtsklasse dran. Gestern durften die Damen bis 53 kg wiegen,
heute immerhin schon 58 kg. Ich hab mich entschlossen, erst am Ende der Spiele wieder nach den Gewichtheberinnen- zu sehen, dann greift wahrscheinlich unsere Medaillenhoffnung Tine Wittler in den Wettkampf ein.

Meine zweite Station war das Straßenrennen der Frauen. Gewonnen hat dies eine Holländerin. Erstaunlich, sie hat die 140 km lange Strecke ohne Wohnwagen zurückgelegt. Dann ein kurzer Abstecher zum Fechten. Ihrem Outfit nach haben die Fechter und Fechterinnen wahrscheinlich alle noch einen Zweitjob als Imker. Dann dank Livestream schnell weiter zu den Turnerinnen. War auch nicht so mein Ding. Gut zu erkennen war, dass man Menschen dressieren kann, wenn man nur früh genug anfängt. Viele junge Turnerinnen kamen mir vor, wie dressiertes Äffchen.

Deshalb bin ich zum Schluss wieder bei den Beachvolleyballerinnen hängen geblieben. Ein echter Hingucker. Jede Menge „S": Sport, Sound, Sand und Sex-Appeal. Nur mit der Sonne wollte es nicht ganz klappen. Zeitweise gab's Dauerregen, aber ich blieb trotzdem diesem Stream treu. Wollte schließlich wissen, ob bei einem regenbedingten Abbruch, der Wettkampf der Beachvolleyballerinnen als Schlammcatchen fortgesetzt wird. Aber so weit sollte es nicht kommen.

29.07.2012 um 12:12 Uhr

Beachvolleyballerinnen retten mein Sportwochenende

von: JOblogt

Was für ein Sportwochenende. Gestern haben meine Kickers auch ihr zweites Saisonspiel verkackt. Bisher kein einziger Punkt - vorletzter Tabellenplatz! Und jetzt wird es hammerhart. Die nächsten Spiele alle gegen starke Gegner: Osnabrück, Bielefeld und Aachen, alles Aufstiegsfavoriten. Ojeee, wenn unsere Jungs das Ruder nicht schnell rumreisen, können wir das Saisonziel „oben mitspielen" gleich in die Tonne treten. Dann wird die Saisondauerkarte zur Sado-Maso Karte.

Nach dem Spiel und einigen Frustbierchen an der Theke beim Griechen bin ich zu Hause, niedergeschlagen wie ich war, vor der Glotze gelandet und hab durch die Olympiaberichterstattung gezappt. Nun ja was soll ich sagen, Dressurreiten *schnarch* ist nicht unbedingt der Kracher. Es gibt sicher interessantere olympische Sportarten. Aber dazu zählt Gewichtheben nicht. Ich weiß nicht wie es Euch geht. Mir jedenfalls macht es einfach nur Angst, wenn ich sehe wie Frauen mit einem Körpergewicht von 48 kg locker 80 Kilo hochheben. Danach ging's zum Rudern. Nicht alle Teilnehmer zeigen in dieser Disziplin volles Engagement. Ist Euch eigentlich schon aufgefallen, dass die Steuermänner bei den Rudern echt faule Säcke sind? Dann durfte ich noch lernen, Federball heißt heutzutage Badminton bevor ich bei meinem Highlight der gestrigen Berichterstattung, beim Beachvolleyball-Turnier der Damen landete. Yeeep, das könnte meine Lieblingssportart bei Olympia 2012 werden. Obwohl ich, wie sicher viele der Zuschauer, sehr wenig über die Regeln von Frauen-Beachvolleyball weiß. Aber die Mädels...

Dann gab´s noch mal eine Zusammenfeier der Eröffnungsfeier vom Vortag. Das absolute Highlight: Mr. Bean mischt die Zeremonie, ganz ohne Worte, auf. In diesem Augenblick bin ich froh, dass die Spiele nach England vergeben wurden. Wären Olympia 2012 bei uns in Deutschland würde da am Keyboard jetzt Mario Barth stehen und rufen: „Kennta, kennta?" Und dann das gigantische Feuerwerk. Ich wundere mich nur wie die Zuschauer es geschafft haben, soviel Pyrotechnik ins Stadion zu schmuggeln. Der Sicherheitsdienst in unserem Stadion ist da mehr auf Zack.

Heute früh, beim Anblick des Medaillenspiegels fragt man sich, „Existiert unser Land eigentlich noch?" Immer noch kein Gold für Deutschland. Die BAMS von heute titelt: "Tränen statt Gold!". Ich befürchte, die die BILD Medaillenzähl-Redaktion denkt bereits an Suizid. Spitzenreiter ist China. Offensichtlich dopen unsere Olympioniken nicht genug. So jedenfalls haben wir gegen die Chinesen keine Chance.

28.07.2012 um 12:30 Uhr

Neues

von: JOblogt

Heute war ich beim Optiker.
Ich trage jetzt eine neue Brille.
Ab sofort kann ich Euch alle viel besser hören!

27.07.2012 um 13:25 Uhr

Skandal in Bayreuth

von: JOblogt

Musik: Steuermann! Lass die Wacht! Steuermann! her zu uns!...

Zur Eröffnung der diesjährigen Richard Wagner Festspiele in Bayreuth gab's den „Fliegenden Holländer". Ich mag Wagner-Opern nicht und finde auch den „Fliegenden Holländer" total unrealistisch. Habt ihr denn schon mal einen fliegenden Holländer gesehen? Die sind doch alle mit ihren Wohnwagen unterwegs.

Typisch, kein Schwein regt sich über den „Fliegenden Holländer" auf. Aber die Klatschkolumnisten des Boulevards sind trotzdem entsetzt. Was für ein Skandal!!! Angela Merkel trägt Kleidungsstücke mehrfach!
Also, mal ganz ehrlich, ob die Bundeskanzlerin das Kleid zur Eröffnung der Wagner Festspiele zweimal getragen hat, ist mir so was von egal. Hauptsache die Merkel trägt irgendetwas! (*nein, eine textillose Merkel,nein ich mag mir das gar net vorstellen*)

Einige bedauern offensichtlich auch, dass der mit Hakenkreuzen tätowierte russische Sänger in Bayreuth nicht dabei war. Das hätte doch so ein schönes Backstage-Foto mit der Merkel gegeben.

26.07.2012 um 18:12 Uhr

Neues Wahlrecht - Ab in die Urne!

von: JOblogt

Im Dezember 2008 verbot das Bundesverfassungsgericht der Bundes-regierung die Kürzung der Pendlerpauschale, da dies verfassungswidrig war. Im Juli 2012 durchkreuzte das Bundesverfassungsgericht den Plan, die Hilfsmaßnahmen des Euro-Rettungsschirm am Parlament vorbei, in einer kleinen handverlesenen Kungelrunde, hinter verschlossenen Türen durchzuwinken. Auch dies war mit unserer Verfassung nicht zu verein-baren. Und gestern gab es, bei der Wahlrechtsreform, vom Bundesver-fassungsgericht wieder eine Ohrfeige für Angela Merkel und ihr schwarz-gelbes Kabinett.

Was war geschehen: Obwohl schwarz-gelben Politiker pflegen, sich in Sonntagsreden als mustergültige Demokraten zu rühmen, haben sie ein Wahlgesetz gegen die Stimmen der Opposition durchgedrückt, dass ihnen einseitige Vorteile verschaffen sollte. Das Bundesverfassungsgericht stellte dazu fest, diese Wahlrechtsreform ist grundgesetzwidrig. Also hieß es: Merkels neues Wahlrecht - Ab in die Urne!

Jetzt steht Deutschland dank CDU/CSU und FDP ohne gültiges Wahlrecht da. Das entspricht einer Herabstufung auf das Niveau einer Bananen-republik. Selbst wenn die Regierung zurücktreten würde, wären derzeit Neuwahlen unmöglich. Wie gut unterrichtete Kreise gehört haben wollen, murmelt die Bundeskanzlerin inzwischen leise vor sich her: „Niemand hat die Absicht, verfassungskonforme Gesetze zu verabschieden".

Nur mal so am Rande eine Frage an den Herrn Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich von der CSU:
Was sagt eigentlich ihr Verfassungsschutz zu der Tatsache, dass das Bundesverfassungsgericht die Bundesregierung schon mehrfach stoppen musste, weil die schwarz-gelben Vorhaben und Gesetze mit unserem Grundgesetz nicht zu vereinbaren waren?

25.07.2012 um 20:03 Uhr

Auch heute...

von: JOblogt

...definitiv kein Glühweinwetter! Verrückt

Deshalb hat dieser Blog HITZEFREI !!!

 

24.07.2012 um 18:12 Uhr

Xerxes sei Dank

von: JOblogt

Musik: Wir machen...St. Tropez bei uns am Baggersee...

Lange, zu lange sah es so aus, als würde der Sommer 2012 ausfallen. Mein Italiener war so darüber verärgert, dass er letzte Woche die "4 Jahreszeiten-Pizza" von der Karte genommen hat. Der Wirt meines Lieblings-Biergarten hat sogar angedroht, so lange die Luft anzuhalten, bis draußen die 20°C endlich überschritten werden. Was soll ich sagen, die Androhung hat geholfen. Hoch „Xerxes" sorgt bei uns für Sonne und Hitze.

Bereits um 9.30 Uhr lag ich heute Morgen unter all den naggischen Sonnenanbeter bei uns am Baggersee. Was soll ich sagen: Ein Wetter ist das, da kann man glatt zwei draus machen! Bestes Busenwetter!

Mit dieser Wetterlage hab ich keine Probleme, ich hoffe das schöne Wetter bleibt uns noch recht lange erhalten. Optimist wie ich bin, hab ich heute mir gleich eine Zehner-Karte für den Baggersee gekauft. Eigentlich können sich nur die, über die hohen Temperaturen ärgern, die in den letzten Wochen nicht in Sommerklamotten investiert haben, sondern stattdessen viel Geld für eine neue Regenjacke ausgegeben haben. Die teure Regenjacke können sie derzeit wirklich nur in den eigenen vier Wänden tragen. Und allen, die jetzt schon wieder anfangen zu nörgeln, die Hitze sei unerträglich, denen sei gesagt: Kein Grund sich aufzuregen. Im Grunde ist die Hitze doch ein wenig wie Kälte. Nur eben wärmer.

23.07.2012 um 11:48 Uhr

Sportwochenende

von: JOblogt

Was für ein Sportwochenende. Beim Formel-1-Rennen auf dem Hockenheimring konnte man den Steuerflüchtlinge Sebastian Vettel und Michael Schumacher beim Geldverdienen zuschauen. Und bei der Zielankunft der Tour de France in Paris konnte man ansehen, wie all die Rad-Junkies ausgelassen feiern.

Trotzdem, die Tour 2012 blieb weitgehend skandalfrei. Kein Wunder, wurde doch in den Pharmalabors die Parole „Sauber bleiben!" durch „Nur nicht erwischt werden!" ersetzt. Jetzt wird beim Internationalen Radsportverband darüber nachgedacht, das Reglement zu ändern und die Tour zu verlängern. Möglicherweise wird die Tour 2013 so lange gefahren, bis alle Fahrer als Doping-Sünder überführt sind.

22.07.2012 um 14:24 Uhr

Höhepunkte

von: JOblogt

Eine Studie der US-Universität Indiana belegt, Frauen können beim Sport zum Orgasmus kommen. Innerhalb von nur fünf Wochen meldeten sich 370 Frauen, die angaben, schon mal einen „sportlichen" Höhepunkt gehabt zu haben.

Klar, dass viele Sportlerinnen, dem absoluten sportlichen Höhepunkt des Jahres entgegenfiebern. In nur fünf Tagen beginnen in London die Olympischen Spiele: Olympijaaaaaaaaaaaaa aaaa jaaaaaaahhhhhhhhh.

21.07.2012 um 14:04 Uhr

Die Fragen der Woche, die noch unbeantwortet sind

von: JOblogt

Eine ereignisreiche Woche neigt sich dem Ende entgegen. Es ist trotz Sommerpause viel passiert. Wieder einmal gibt es viele Fragen, die auf eine Antwort warten.

  • Die Vereinigten Staaten erleben die schwerste Dürre seit 25 Jahren,
    Warum eigentlich sind die Dürren, die ich kenne, alle ganz leicht?
  • Die SPD fordert die Einführung der 1,1 Promille Grenze für Rad-fahrer.
    Müssen bald tausende radfahrender Lehrer künftig wieder ihr Auto für den Schulweg benutzen?
  • Massaker im Kino. Bei der Premiere des neusten Batman Filmes in Denver tötet ein durchgeknallter junger Mann zwölf Kinobesucher. Wann endlich setzt die amerikanische Waffenlobby durch, dass in den USA auch Kinder legal Waffen erwerben können, um sich zu verteidigen?
  • Die CSU-Landesgruppenchefin Gerda Hasselfeldt betont, dass die vom Bundestags beschlossenen Milliarden zur Rettung der maroden spanischen Banken nur ausgezahlt wird, wenn Spanien seine Auf-lagen erfüllt.
    Warum gibt es eigentlich Auflagen für Spanien und nicht für die Banken die gerettet werden sollen?
  • Der Bundestag forderte die Bundesregierung mit überwältigender Mehrheit auf, die rituelle Entfernung der Vorhaut bei Jungen gesetzlich für zulässig zu erklären.
    Wäre die Forderung nicht glaubwürdiger, wenn alle männlichen Befürworter sich am selben Tag hätten beschneiden lassen?
  • Und last not least, die Frage die mir auf die Eier geht:
    Wann wird's mal wieder richtig Sommer?

20.07.2012 um 11:41 Uhr

Wetterwarnung

von: JOblogt

Musik: So schmeckt der Sommer

Grad scheint tatsächlich mal kurz die Sonne. Da stimmt wohl was nicht! Aber keine Angst vor dem gelben Ding am Himmel. Heute Nachmittag kommt bestimmt der Regen und spült es wieder weg. Dann darf wieder Sommergänsehaut getragen werden. So einen tollen Sommer mit Regen hatten wir seit fast einem Jahr nicht mehr!

Gestern hatte ich die Hoffnung, die Temperaturen würden ansteigen, wenn ich mit kurzer Hose und T-Shirt bekleidet, das Haus verlasse. Aber mein Versuch, mit sommerlicher Kleidung das Klima zu täuschen, ist kläglich gescheitert.

Viele Menschen nervt dieses kühle Sommerwetter. Mit Sicherheit wird sich dieses „im Sommer nicht schwitzen" nie durchsetzen. Ich überlege, ob ich beim Wetterdienst anfrage, ob man die aktuelle Jahreszeit nicht in „A....loch" umbenennen kann. Doch da höre ich im Wetterbericht die Botschaft, dass ab Montag nächster Woche, zumindest für drei Tage das Sommerfeeling einsetzt. Warten wir es also ab!

19.07.2012 um 14:19 Uhr

Geschäfte mit Kriminellen

von: JOblogt

Einst hatte Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) keine Bedenken, einen Briefumschlag mit 100.000 Euro Schwarzgeld von einem Waffenhändler anzunehmen, und in seinem Schreibtisch zwischenzulagern, Heute dagegen empört er sich, weil Nordrhein-Westfalen Steuer-CDs mit Daten von „Deutschen Bankkunden in der Schweiz" kauft. Schöne Formulierung „Bankkunden in der Schweiz". Nicht nur in den Ohren der wohlhabenden Raffkes klingt das doch gleich viel schöner als „kriminelle Steuerhinterzieher".

Die Schweizer Regierung bezeichnet den Erwerb der Steuer-CDs durch NRW als illegales Geschäft mit Kriminellen. Mag sein, aber die kriminellen Steuerhinterzieher, die alle ehrlichen deutschen Steuerzahler betrügen, und die Schweizer Banken, die mit dem Schwarzgeld dieser Kriminellen Geschäfte machen, haben doch damit angefangen.

Gerüchte dass die Schweiz wegen des Datenkaufs Deutschland den Krieg erklärt, entbehren jeder Grundlage. „Das ist nicht zu erwarten", war aus dem Verteidigungsministerium dazu zu hören. Schließlich wurde noch nicht einmal die Schweizer Marine am Rheinfall in Schaffhausen zusammengezogen.

Der Kauf von Steuer CDs hat auch eine andere Seite. Bei deutschen Finanzämtern werden derzeit immer mehr Steuererklärungen auf CD abgegeben, die mit „Steuersünder" beschriftet sind. Die Absender versprechen sich damit eine schnellere Bearbeitung ihrer Erklärung.

17.07.2012 um 21:34 Uhr

Singles in meiner Nähe

von: JOblogt

Das ist mal wieder ein toller Service von Blogigo. Seit einigen Tagen zeigt  Blogigo, wenn ich meinen Adminbereich öffne, mir an, welche meiner Nachbarinnen noch Single ist.
Mal unter uns, sehen sie nicht attraktiv aus, meine Nachbarinnen?

17.07.2012 um 11:03 Uhr

FIFA Skandal

von: JOblogt

Der Präsident des Weltfußballverbandes (FIFA) Sepp Blatter behauptet, es habe bei der Vergabe der Fußball-Weltmeisterschaft 2006 an Deutschland Unregelmäßigkeiten gegeben.

Skandal! Unregelmäßigkeiten bei der FIFA!!!
Das heißt dann wohl, ausnahmsweise wurde mal niemand bestochen.

16.07.2012 um 14:50 Uhr

Der Sommer trägt Parka

von: JOblogt

Musik: I lost myself in the summer rain

Seit dem meteorologischen Beginn des Sommers sind mittlerweile sechs Wochen vergangen. Sommer 2012, deine Halbzeitbilanz list sich so:

Zu kalt, zu nass, zu kalt, etwas warm, zu nass, zu kalt,
zu nass, zu kalt, etwas warm, zu nass, zu kalt,
zu nass, zu kalt, zu nass, zu kalt, etwas warm, zu nass,
zu kalt, zu nass, zu kalt, zu nass, etwas warm, zu kalt.

Eigentlich hatten wir nur vier Tage richtig Sommer. Ansonsten trug der Sommer 2012 bisher Parka. Nicht wenige glauben deshalb, dieser Sommer sei nicht anderes als eine listige Marketingaktion von Jack Wolfskin. Andere vermuten, dass die Planer des neuen Berliner Großflughafens auch für die Organisation dieses Sommers zuständig waren.

Wie dem auch sei, uns bleibt nichts anderes übrig, als den Sommer 2012 so zu nehmen wie er ist. Sehen wir auch dessen positive Seite. Wenigstens müssen wir nicht befürchten, dass wir in diesem Sommer durch eine lang anhaltende Dürreperiode alle vertrocknen. 

14.07.2012 um 12:18 Uhr

Gestern um 16:49 Uhr...

von: JOblogt

...wurde die fünfzigtaussend, fünfsigtausend, fünfzigtauzend, fünfzigtuasend, fünfzigtauseend, fünfzigtaausend, fünfziigtausend, fünfzigtauusend, fünfzigttausend, fünfzzigtausend, fünfzigtausendd, ffünffzigtausend, fünfziggtausend, fünnfzigtausennd, fümfzigtausemd, phünphzigtausend, ünfzigtausend, fünfzigtausen - *menno immer diese Rechtshcreibfehler wenn ich aufregegt bin*.

Also noch mal von vorne: Gestern um 16:49 Uhr wurde die 50.000 Besuchermarke dieses Blogs geknackt. Danke, meine Leserinnen und Leser für eure Treue. Danke fürs Mitlesen und Kommentieren. Habt ein schönes Wochenende und habt Euch lieb.

13.07.2012 um 10:55 Uhr

Wer steht am längsten?

von: JOblogt

Musik: Die Gedanken sind frei, wer kann sie erraten....

Schlagzeile von Spiegel Online am 12. Juli:

Da kann schon mal vorkommen, dass man stecken bleibt!

Übrigens:
Es geht in diesem Spiegel-Artikel um Staus und nicht um das,
an das so manche von Euch gerade denken
.

12.07.2012 um 18:27 Uhr

Neues vom Moppel-Mappus

von: JOblogt

Musik: Ein Freund, ein guter Freund...

Wer kennt ihn noch, den ehemaligen Ministerpräsidenten Baden-Württembergs? Jenen bullige Politiker, der einst Kinder von Polizisten verprügeln ließ. Nein, dem Stefan Mappus weint heute keiner eine Träne nach, nicht mal ein Wasserwerfer.

Fast hätten wir ihn vergessen, aber jetzt ist er wieder in aller Munde. Die Staatsanwaltschaft ermittelt gegen wegen Verdachts auf Untreue. Hat er doch einen verfassungswidrigen Deal am Parlament vorbei zu verantworten und damit die Steuerzahler um 840 Mrd. Euro geschädigt.

Im letzten Landtagswahlkampf im „Ländle" ist Bundeskanzlerin Angela Merkel ist nicht Müde geworden, ihren Parteigängern zu versichern, zwischen ihr und ihrem Freund Stefan Mappus passe nicht mal ein Stück Papier. Nun ja, vielleicht trennen sie bald Gefängnismauern, denn im schlimmsten Fall droht Mappus eine Haftstrafe von 5 Jahren.

Wie dem auch sei, Moppel-Mappus wird vom gleichen Rechtsanwalt vertreten, der schon vor Jahren Bimbes-Kanzler Kohl vor Schlimmeren bewahrt hat. Außerdem ist er in bester Unions-Tradition. Denn in CDU/CSU jagt ein Skandal jagt den anderen. Zuletzt Christian Wulff und Karl Theodor zu Guttenberg. Aber das fing schon an mit Helmut Kohl, Manfred Kanther, Walther Leisler Kiep, Lothar Späth und Kurt Biedenkopf und davor mit Franz-Josef Strauß. Jetzt heißt es aus Unionsreihen kleinlaut, der EnBw-Kauf durch Mappus sei mit Mängel behaftet gewesen. Sieh an, für die Union ist Verfassungsbruch nur ein Mangel.

12.07.2012 um 12:38 Uhr

Waldlauf

von: JOblogt

Nachdem ich 6 Wochen nach dem Urlaub endlich wieder mein Gewicht, das ich vor dem Urlaub hatte, auf die Waage bringe heißt es jetzt "Dranbleibe". Denn von meinem Wunschgewicht bin ich immer noch rund 4 Kilo entfernt. Also war heute Morgen wieder Waldlauf angesagt.

Gedankenverloren trabte ich durch den Wald als ich plötzlich schnelle Laufschritte einer Gruppe von Joggern hinter mir bemerkte. Dann ging alles sehr schnell. erst ein vielstimmiger „Morsche" Ruf und links und Recht spurteten unsere Kickers an mir vorbei. Die bereiten sich intensiv auf die neue Saison vor, die in neun Tagen beginnt. Was hatten die Jungs für ein Tempo drauf. So richtig Gas haben die gegeben. Ich konnte ihnen nur noch nachrufen: „Des is de Uffstisch, Männer!".

Ob sie das gehört haben, weiß ich nicht. Denn so schnell wie sie sich gekommen sind, waren sie auch schon wieder aus meinem Sichtkreis verschwunden. Ich überlege gerade, ob ich zu meiner aktiven Zeit als Fußballspieler, auch so schnell beim Ausdauerlauf war. Böse Zungen behaupten, eher nicht! Meinetwegen, dann eben nicht, ein erfolgreiches Team braucht ja nicht nur schnelle, ein erfolgreiches Team braucht auch technisch brillante Spieler.

11.07.2012 um 19:30 Uhr

Morgen...

von: JOblogt

...ist Donnerstag.
Donnerstag kenn ich schon!
Können wir nicht gleich mit Freitag weitermachen?