Katzenfutter und andere Katastrophen

04.08.2009 um 11:30 Uhr

Huhn oder Ei?

Manchmal fangen die Tage schon morgens stressig an...meine Erfahrung hat gezeigt, dass es dann meistens den ganzen Tag anhält und man sich zwischendurch fragt, ob sich da oben vielleicht grade jemand nen Spass draus macht, einen von A nach B hetzen zu lassen und einen Wetteinsatz laufen hat, wie lange man durchhält bis man anfängt zu fluchen oder alles hinzuschmeissen ^^.

Naja jedenfalls versuche ich es gelassen zu nehmen...es wird alles vorübergehen...wie dunkle Wolken auch vorbeiziehen...und letztendlich wird alles irgendwie gut werden. Irgendein weiser Kauz (Name ist mir grad entfallen) hat mal gesagt: "Hoffnung ist nicht die Überzeugung, dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht."

Bei manchen Sachen bin ich echt gespannt ob ich am Ende des Weges eine Offenbarung bekommen werde...irgendetwas was mich lächeln oder gar schmunzeln lässt, und ich mir denke: "Ach dafür war das gut". Meine Befürchtung ist, dass ich da sitzen werde wie nach dem Film "Hangover". Sehr witziger und guter Film übrigens, kann ich nur weiterempfehlen ;). Worauf wollte ich hinaus? Achso, ja, die Offenbarung. Jedenfalls saß ich am Samstagabend mit meinem Kackwieselchen (nein, hierbei handelt es sich nicht um ein Haustier, sondern um eine sehr gute und langjährige Freundin von mir, deren Spitzname hier herhalten muss) auf meiner Couch und wir haben, nachdem wir mit Frau Käse (einer Freundin von Kackwiesel) einen schönen Caipi-Balkon-Jukebox-Fotosession-Abend verbracht haben, bei mir noch den Film geschaut. Und als der Film zu Ende war und die Lachtränchen versiegt waren, hatte ich plötzlich eine substantielle Frage, die mich beschäftigte. Es wurde am Ende des Films so ziemlich alles aufgeklärt, warum-wieso-weshalb. Der Aha-Effekt war also schon da...allerdings blieb eine Sache unaufgeklärt: "Was ist mit dem Huhn?" Wo verdammt nochmal kam das Vieh her???

Das sind wohl so Dinge, die ewig im Universum rumschwirren und unbeantwortet bleiben. Zumindest für einen persönlich. Wofür auch immer es gut sein soll- vielleicht isses auch so ne Art Fehler in der Matrix, so wie die Katze im Film "Matrix", nur in diesem Fall halt als Huhn getarnt...who knows.

Themawechsel: Wir haben es heute tatsächlich geschafft, endlich einen Mietwagen zu reservieren für unsere Fahrt nach Renesse. Ich werde dort mit 2 Freundinnen (und Arbeitskolleginnen) für ein verlängertes Wochenende hinfahren. Ich habe jedoch die Befürchtung, dass da nix los sein wird, denn irgendwie ist Renesse wohl nur zu Pfingsten beliebt und belebt. Naja, mir egal, ich brauche keine Party jeden Abend, mir reicht es schon wenn das Wetter schön ist und ich am Meer liegen kann ;) Hach, ich liebe das Meer...ich würde am liebsten direkt ans Meer ziehen...anstattdessen wohne ich in einer Betonstadt mit nem Klima wie unter einer Saugglocke. Aber irgendwann wird der Traum hoffentlich Wirklichkeit...*seufz*.

Man soll sich ja bekanntlich auch an den kleinen Dingen erfreuen. Also: Ich gehe heute abend mit Freunden ins Kino...da freue ich mich echt schon drauf... hoffe nur ich kann dabei was entspannen und der Film wirft nicht noch mehr Fragen auf ...mein Hirn ist auch so schon overload genug, da muss ich mir nicht noch so philosophisch unlösbare Fragen antun, oder?

 

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. zitierencrystal_wings schreibt am 05.08.2009 um 17:51 Uhr:In was für einen Film solls denn gehen?
  2. zitierenKatzengoettin schreibt am 07.08.2009 um 20:18 Uhr:Wir waren- bitte nicht lachen- im neuen Harry Potter Film ;)

Diesen Eintrag kommentieren

Bitte beachte: Gästebucheinträge in diesem Weblog werden erst nach Freigabe durch den Autor angezeigt.