Anleitung zum Entlieben

18.07.2005 um 23:26 Uhr

119 oder 103?

von: Lapared

Junge, Junge, bin ich durch. Eben habe ich der Pastete meine Ideen geschickt. Fünf Kampagnen mit je drei Print-Motiven und zwei Film-Treatments. Hoho. Zwei der Kampagnen finde ich richtig gut (und wenn man bedenkt, dass ich das über meine eigenen Ideen normalerweise nicht nur nicht sage, sondern vor allem so gut wie nie denke, kann man vielleicht davon ausgehen, dass sie unter Umständen vielleicht in der Tat gar nicht so übel sind. Oder dass mit das Penicillin zu Kopf gestiegen ist.). Na, mal sehen, wie die Pastete sie morgen findet.

Was ich neulich über die Anonymen Alkoholiker geschrieben habe. Und diesen geilen Trick mit dem „Nur für heute“...
Der Unterschied zwischen 119 und herkömmlichen Flaschen ist halt der, dass Alkohol normalerweise keine Nachrichten auf meinem Anrufbeantworter hinterlässt. Es hat auch noch nie eine Flasche Cognac nachts vor meiner Haustür gestanden und Sturm geklingelt. Obwohl, wer weiß... vielleicht war das gestern Nacht ja gar nicht mein bekiffter notgeiler Bumskumpel 119 sondern ein feiner, fassgereifter Bobadilla 103! Und ich Riesenrind hab nicht aufgemacht – zu schade.

18.07.2005 um 14:42 Uhr

Ach Brela...

von: Lapared

... ich habe die Psychosomatik erfunden!

Ich kriege Rückenschmerzen, wenn mir was an die Nieren geht. Schnüpfchen, wenn ich die Nase voll habe. Bauchweh, wenn ich das Kotzen, und Pickel, wenn ich Pickel kriege. Aber was nützt das schönste Wissen um die Ursachen gegen die scheiß Malessen mit den Symptomen, gell?

Meine Tabletten hingegen sind ´ne Wucht. Ich bin zwar noch verquollen aber nicht mehr verpustelt. Mein Antlitz einer pubertierenden Kaulquappe hat sich wie durch ein Wunder in das einer strahlend schönen erwachsenen Kaulquappe verwandelt.

18.07.2005 um 05:00 Uhr

Nächtliches Gewimmel

von: Lapared

Seit einigen Tagen schlafe ich nachts wieder schlecht. Um nicht zu sagen, ich schlafe genau drei Stunden, danach liege ich wach und Gedankenfetzchen wimmeln wie nervöse Einzeller durch mein Hirn, winzig und nicht zu fassen. Sie betreffen 119, sie betreffen den Job. Finanzen. 119. Meine Familie. 119... Sie sind Pläne, Ängste, Erinnerungen, Hoffnungen. Tausende davon. Es gelingt mir nicht, sie zu fokussieren. Es macht mich bekloppt.

Und nun kommt auch noch diese komische Allergie hinzu. Ich bin Allergiker, ich habe aufgegeben, herausfinden zu wollen, wogegen. Von Zeit zu Zeit quellen meine Augen zu, und meine Schleimhäute schwellen an, mein Gesicht verwandelt sich in ein Schlauchboot, alles juckt, eingenommen die Fußsohlen, ein bunter Ausschlag überzieht meinen Körper, Pusteln mit kleinen aktiven Kratern, großflächige nichtaktive Flatschen ohne Zentrum, Ausstülpungen verschiedenster Form, Füllung und Farbe... das alles kenne ich schon, dagegen gibt´s Tabletten, ich schlucke sie und warte darauf, dass sie wirken.

Neu sind die Atembeschwerden, aber ich bin mal optimistisch und denke, das kommt einfach vom Rauchen.