Anleitung zum Entlieben

07.09.2005 um 22:26 Uhr

Egal, ich bleibe!

von: Lapared

Guten Tag, mein Name ist Hope, und obwohl die Wahrscheinlichkeit, fester Bestandteil dieses Blogs zu werden, momentan zweifellos gering erscheint, möchte ich mir erlauben, meine Sicht der Ereignisse an dieser Stelle hinzuzufügen.

Durch die Zurückweisung von Curd Rock, eines trotz seines fehlenden Auges überdurchschnittlich attraktiven Artverwandten, erlebe ich momentan ein starkes Gefühl der Frustration. Ich habe mein Verhalten an allen wichtigen Punkten auf Fehler überprüft, kann aber nichts Falsches daran finden. Es muss also an ihm liegen, an Curd Rock. Diese Erkenntnis erfüllt mich jedoch keinesfalls mit Befriedigung, verweist sie doch nur auf meine eigene Ohnmacht. Und ich prüfe sehr ernsthaft die Möglichkeit, dass diese Zurückweisung zu den Dingen gehört, die ich schlichtweg nicht ändern kann. Was implizieren würde, dass gegen sie anzugehen, eine reine Verschwendung meiner Energie bedeuten würde. Hach.



Andererseits... aufgeben? Abdampfen? Hey, mein Name ist H, O, P, E... Hope! So schnell wird man mich nicht los. Und diese Dinger auf meinem Kopf sind, auch wenn sie ob ihrer Ästhetik sicherlich so wirken, keine Dekoration. Sondern Herberge für drei äußerst leistungsstarke Gehirne.

Mir wird schon was für Dich einfallen, Curd Rock!

07.09.2005 um 19:33 Uhr

Ganz normale Mutanten

von: Lapared

Bin ich es nur nicht gewohnt oder bin ich nicht dafür geschaffen? Er überschüttet mich.

Dankbar lächelnd - wer wüsste es zu würdigen, wenn nicht ich – lasse ich ihn, sehe seiner Verliebtheit zu, die an mir abperlt, hocke reglos da wie in einer Altbau-Sitzwanne unter den leise herab fallenden Strahlen der weit oben installierten, lange aus der Mode gekommenen Regenschauer-Dusche, beobachte, wie die Wärme sich um mich sammelt, steigt, höher steigt, langsam zu warm wird, langsam zu hoch steigt... ich schaue mich um und entdecke, dass an der alten, sanften Brause ein Knopf fehlt, um sie abzudrehen.

Plötzlich habe ich das Gefühl, seine Verliebtheit steht mir bis zum Hals, mir bleibt die Luft weg. Ich schaue ihn an, und mit einem Mal sieht er für mich ganz anders aus. Ich suche. Aber was mir an ihm gefallen hat, finde ich einfach nicht wieder.

Scheiße. Na, aber so was passiert wohl jedem mal.



Komm Curd, alles halb so wild, wir zwei im Chor... Bye-Bye Hope, Bye-Bye Tulpenmann...