Anleitung zum Entlieben

24.09.2005 um 22:43 Uhr

Curd Stinker

von: Lapared

Ich weiß nicht, ob ich in den nächsten Tagen dazu komme, Einträge zu machen. Wie gesagt, wir verreisen. Zumindest ich. Curd will nicht mit, weil meine Freundin ein Kind hat, und Curd mag keine Kinder. Er sagt, er könne es nicht leiden, wenn man ihn wie ein Spielzeug behandelt, er sagt, er bleibe lieber zuhause. Als er merkte, dass ich davon gar nicht begeistert war, hat er dann noch was gesagt. Er sah mich an und fügte hinzu: „Spielzeug sein ist doof und tut weh, ich dachte, DU würdest das verstehen.“ Mir wurde ganz anders. „Curd“, habe ich geantwortet, „Curd, es ist okay, wenn Du nicht mit willst, aber tu das nie wieder! Keine Treffer unter die Gürtellinie, verstanden?! Außerdem war 119 heute sehr nett, es war ein wunderbarer Nachmittag, warm und mild wie mit dem Po-losen Opa im Bad, UND: wir sind vom Zehner gesprungen, er zweimal, ich einmal. So.“ – „Und jetzt? Muss er noch irgendwo anders Fliesen reparieren?“ hat Curd mit Unschuldsmiene gefragt.
In dem Moment fiel mir der leicht muffige Geruch an ihm auf. Ich glaube, dass er nach seinem unfreiwilligen Bad im abgestandenen Freibadwasser dringend mal gewaschen werden muss.

Na, aber noch mal zu den Einträgen. Sonntag machen wir mal frei, was? Aber für Montag und Dienstag stelle ich heute schon zwei kleine Texte ein, quasi aus der Konserve. Aus meiner heiter-charmanten Sammlung „Mir passiert echt nur Scheiße“ nämlich. Kleiner Service des Hauses ;-)

Und ab Mittwoch dann wieder „live“.

24.09.2005 um 00:34 Uhr

Vive la Résistence

von: Lapared

Curd hat es ja schon erzählt. Es war noch einmal ein herrlicher Tag. Aber jetzt ist die Freibadsaison beendet, heute Nacht ziehen Wolken auf, morgen beginnt der Herbst.

Somit schaukel ich 119 auch nicht ans Meer. Vielleicht gehen wir in die Sauna. Oder halten uns auf andere Art und Weise warm. Mal sehen, es ist noch nichts geplant. Nur, dass ich am Sonntag ohne ihn für ein paar Tage nach München fahre. Um meine Freundin zu besuchen. Das will ich schon lange, aber momentan ist ein guter Zeitpunkt für autonome Unternehmungslust.

Ayatthaya wurde zwar im Spaziergang genommen... Aber zumindest innerhalb der Mauern behaupten sich Nester des Widerstands.