Anleitung zum Entlieben

07.12.2005 um 22:53 Uhr

Dick,,, zun Dicktat!

von: Lapared

Ich hattem eime sehr schöme Einfall, um L. meim Zuneigumg zu zeigen. Ich hab ihr gamz viele Zettelchem geshcireben. Genau genommen habe ich sie nicht selbst geschriebem, ich habe sie Dick dicktiert (wemm er schom so heißt...). Aber es war meim Idee!

Image Hosted by ImageShack.us Image Hosted by ImageShack.us

Bim ich eim Schatz?

07.12.2005 um 22:18 Uhr

Meine Schwester sagt...

von: Lapared

Meine Schwester sagt, also, wenn es IHR Dick wäre, dann wüsste sie, woher die Wut käme.

Sie sagt, dass ihr die Erotik von Hausmännern irgendwie nicht zugänglich sei, und vertritt die Theorie, dass Ringelpulliträger, die ihre Kinder mit dem Fahrrad in selbstgezimmerten Bollerwagen durch die Stadt kutschieren, Gottes Erfindung zum Trost von Singles seien. Ein „Seht doch mal, was Euch erspart bleibt!“, quasi.

Mit Dick hat das Ganze insofern zu tun, als er da neulich so was gesagt hat, was schon ein kleines bisschen durchaus in diese Richtung ging. Er meinte, wenn wir zusammen blieben, wäre es eigentllich besser, wenn ich arbeiten ginge und er würde zuhause bleiben und Kinder kriegen, weil ich mit „viel weniger Aufwand“ viel mehr verdienen würde als er.

Nun bin ich ein sehr aufgeschlossener, modern denkender Mensch und sowieso finde ich es grundsätzlich prima, wenn andere das Gebären übernehmen. Trotzdem hat auch mir die Äußerung nicht sonderlich gefallen, denn das, was D. da leichterhand „viel weniger Aufwand“ nannte, hatte sich in den letzten Wochen durchaus anstrengend angefühlt. Genau genommen sitzt es mir noch jetzt in den Knochen wie eine Mehrlingsgeburt… pro Tag… drei Wochen lang.

Also, insofern stimmt das schon, insofern könnte meine Schwester Recht haben, dass es DAS war, was mich in Wallung gebracht hatte.

Aber eigentlich ist es auch egal. Denn zwischenzeitlich ist die Wut auf wundersame Weise verpufft, was vielleicht auch daran liegen mag, dass ich heute Morgen gnadenlos verpennt und auf diese Weise endlich mal wieder mehr als vier Stunden Schlaf in einer Nacht bekommen habe.

Meine Schwester sagt, vielleicht muss ich auch einfach nur früher ins Bett.

07.12.2005 um 00:22 Uhr

Welle

von: Lapared

Nochmal zu gestern... da war ich ein bisschen wütend. Heute sieht die Welt schon ganz anders aus. Heute habe ich eine Granatenwut.

Das ist das Gefährliche bei mir. Ich explodiere selten, wenn überhaupt, dann implodiere ich, das ist diskreter und die Verheerungen bleiben im eigenen Garten. Wenn es dann doch mal passiert, geschieht es in Tausenden Meter Tiefe, auf dem Grund eines Ozeans und niemand merkt es, nicht mal ich.

Aber es gibt eine Flutwelle. Die rauscht mitunter Tage übers offene Meer und nichts passiert. Manchmal verläuft sie sich auch ganz. Aber manchmal knallt sie auch auf eine Küste – und dann… wird´s schlimm.

Wenn ich nur wüsste, was der Auslöser war. Die Sauna und die scheiß hohen Hacken waren es nicht.

Vielleicht ist es auch nur, weil ich so alle bin, und nicht weiß, wie ich die Arbeit schaffen soll, und ihm die Schuld dafür gebe, weil es so anstrengend war am Wochenend. Vielleicht. Noch ist zum Glück nichts passiert. Noch rauscht die Welle nur glitzernd übers Meer.