Anleitung zum Entlieben

13.01.2006 um 22:06 Uhr

Nichts

von: Lapared

Freitagabend. Ich glaube, ich mache mal was total Abgedrehtes. Nichts. Nicht mal Blog schreiben. Dass ich eben eine Zigarette geraucht habe, kann ich auch morgen noch erzählen. Oder das mit dem Anruf von D.s "Nachbarin" Frau M.. Ich trinke ein Eierlikörchen und dann gehe ich ins Bett. Ich verrücktes Huhn. Curd, möchtest Du vielleicht noch was sagen?

Faahr zurm Hölle, Braddock!

Sorry. Ich schätze, wieder einer dieser Sätze, die Curd Rock schon lange sagen will.

13.01.2006 um 13:48 Uhr

Neue Geschütze

von: Lapared

Ich sehe es schon vor mir. Irgendwann, wenn ich mal sehr alt bin und im Pflegeheim mit einer Kamelhaardecke auf den Knien Pfefferminztee aus meiner Schnabeltasse nippe, werde ich zu den anderen zähen, alten Schabracken um mich herum sagen: „Mädels, wenn ich mich auszog, fingen die Männer an zu glauben“, und nach einem kleinen, wehmütigen Seufzer, „…damals.“

Es wird die Wahrheit sein. Denn in der Tat, es gab da wirklich einen Mann, dem, als ich mich vor ihm entblößte, ein leises, ehrfurchtsvolles „Jesus!“ entfuhr. „Jesus, das sieht ja schlimm aus!“ um genau zu sein. Der Mann heißt Dr. P. und war der Gynäkologe, den ich heute Morgen in meiner Verzweiflung aufgesucht habe. Jedenfalls…

Jetzt werden härtere Geschütze aufgefahren.