Anleitung zum Entlieben

04.03.2006 um 23:21 Uhr

Way of life

von: Lapared

Natürlich lag ich auch Olli damit in den Ohren.

„Olli,“ sag ich, „es ist halb elf Samstagabend, und die halbe Agentur ist hier, das ist doch bekloppt...“ – „It´s not a job, it´s a way of life!“ sagt Olli ohne von seinem Bildschirm aufzuschauen. – „Bitte?“ – „Sagte mein Prof früher immer: Werbung, meine Damen und Herren, Werbung liebt man oder man lässt es. It´s not a job, it´s a way of life!“ – „Und, liebst Du sie?“ – „Bist Du bescheuert?“ – „Und warum bist Du dann hier?“ – „Ich bekomme Geld dafür, Du nicht?“ – „Doch, doch…“ – „It´s a way of making Kohle, Laparedchen, und nicht der schlechteste, also kneif bitte die Arschbacken zusammen und lass uns noch ein paar Scheinchen machen, okay?“ – „Okay.“ – „Mein Prof hatte übrigens nie in der Werbung gearbeitet.“

Ach Olli, wenn ich ihn nicht hätte.

04.03.2006 um 13:50 Uhr

Nachwort

von: Lapared

Tut mir leid, ich musste erstmal 12 Stunden schlafen, bis mir klar wurde, dass es darauf nicht ankommt. Es ist nicht egal, wie viel er verdient, das nicht, ich bin keine zwölf, so naiv bin ich nicht. Es ist wichtig, Punkt.

Aber: Es ist nicht das Entscheidende. Entscheidend ist nicht, wieviel er hat und auch nicht, ob er mehr verdient oder weniger. Entscheidend ist, ob er bereit ist, das was er hat, mit Dir zu teilen.

D. ist dazu bereit, da bin ich ganz sicher. Er teilt nicht nur, er gibt alles, als er hat. Wozu er nicht bereit ist, ist sich selbst aufzugeben, damit es möglichst viel ist, was er hat. Das ist gut so. Und ich werde das auch nicht tun, das allerdings, das sollte ihm klar sein.

Es klopft schon wieder. Ich spritze mir jetzt Imigran und dann gehe ich in die Agentur. Und morgen wieder. Und noch die nächsten vier Wochen, den ganzen März. Aber danach ist Schluss. Ich bin zu alt für diesen Wahnsinn. Das ist doch lächerlich, es geht um Werbung! Werbung! Wir entwickeln keine Alzheimer-Medikamente, wir retten kein Leben, wir verkaufen Turnhosen! Warum, verdammt noch mal müssen wir jedes Wochenende arbeiten…?

. Weil Irh Wirtzfirgürchem sied, die sich eim kleimem Kosmos geschaffem habem, im den Ihr euch umheimlich ernst mehmt. Und der fumktioniert nur, solange Ihr Euch vom dem wirklich Wichtigem Dimgen des Lebem s islioliert, so...

Und was sind die wirklich wichtigen Dinge des Lebens, Curd Rock?

Ihc!