Anleitung zum Entlieben

25.03.2006 um 23:07 Uhr

Röhrende Hirsche und ein Reh

von: Lapared

„Ihr müsst das rocken, oder Ihr kriegt kein Geld!“ sagt K. und lacht. K. ist einer dieser Menschen, die immer im Spaß sagen, was sie im Ernst meinen. Und einer dieser neuen CDs der Agentur, die deutlich weniger Geist als Dynamik versprühen. Und die nicht wissen, wen sie in Olli und mir vor sich haben. Ihr müsst das rocken. Rocken. Zu uns. Das muss ein Witz sein.

Wenn Olli und ich für eins bekannt sind – waren! - dann dafür, dass wir gute Kreative aber energetisch absolute Vollnullen sind. „Wir sind nicht zum rocken da, sondern zum denken“, antwortet Olli daher mit einer gewissen Selbstverständlichkeit, und macht sich dabei nicht mal die Mühe, zu K. aufzuschauen, der in der Tür steht und dynamisch mit seinen Eiern jongliert. K. ist außerdem einer dieser Menschen, der, wenn er Anweisungen erteilt, gern mit seinen Bällen spielt.

„Lpunkt!“ wendet er sich an mich, der im Gegensatz zu Olli immer noch eine gewisse Umgänglichkeit nachgesagt wird, „Lpunkt, im Ernst, der Scheiß muss Freitag vom Tisch sein, egal wie!“ – „K.“, lächle ich, „was Olli sagen will ist, für egal wie sind wir die Falschen. Wir schaffen das bis Freitag nicht.“ – „Das müsst Ihr, Jungs...“, CDs, insbesondere die, die mehr Geist als Dynamik verbreiten, nennen ihre Mitarbeiter gerne Jungs, „ich will das Zeug bis Freitag vom Tisch.

Ich sah es schon aus den Augenwinkeln. Ich sah, wie Olli seinen Laptop zuklappte, seelenruhig den Stecker zog und den Schreibtisch aufräumte. Ich rede um mein Leben: „K., das bringt doch nichts, das sind 16 Seiten, das schaffen wir unmöglich bis Freitag!“ – „Darf ich?“, fragt Olli und schiebt einfach an K. vorbei. K. und ich sind allein. „Tja...“, sage ich. „Tja...“, sagt K.. Er greift ein letztes Mal zu seinen Eiern und geht. Nach drei Schritten dreht er sich noch mal um. „Sprich mit Olli, Ihr rock das!“, er lacht, denn was folgt ist natürlich ein Scherz, „oder ich sorge dafür, dass das Euer letzter Job hier war!“

Ich fühl mich wie in einem schlechten Film. K. der Arsch mit der Macht, O. der Held und Rebell, L. seine kleine, vernünftige Frau, die versucht auszugleichen. Drauf geschiffen, dann war es eben unser letzter Job. Ich werde nicht mit Olli reden. Entweder ist er morgen da, dann machen wir weiter. Oder nicht. Dann nicht.