Anleitung zum Entlieben

05.12.2006 um 20:55 Uhr

Aufgelegt II

von: Lapared

„Sehr gut!“

Meine Schwester ist mit dem Ausgang der Dinge äußerst zufrieden. Ich erst. Der Teil von mir, dem ich gehorcht habe, war vermutlich mit ihr verwandt oder verschwägert.

„Und er hat gar nichts gesagt?“ - „Nur, dass er´s toll fand. Dann hab ich gesagt, dass ich mich vor einer Beziehung mit ihm fürchte, weil er trinkt, und er hat aufgelegt.“ – „Hm.“ – „Und jetzt weiß ich nicht, ob er aufgelegt hat, weil es mich gestört hat, dass er trinkt, oder ob er aufgelegt hat, weil es ihn gestört hat, dass ich an eine Beziehung mit ihm gedacht habe.“ – „Äh… wie?“ – „Ich meine, er fand ES toll, aber da heißt ja nicht, dass er mich toll fand, vielleicht hat er ja auch gedacht, spinnt die, wir waren ein Mal im Bett und schon will sie mich zu den Anonymen Alkoholikern schicken, wahrscheinlich checkt sie schon die Treffs in meiner Nähe und hat die Busverbindungen rausgesucht.“ – „Und wenn schon? Alkoholiker sollten öffentliche Verkehrsmittel nutzen, das wäre nur verantwortungsvoll gedacht. Sag mal, was läuft da in Deiner Gehirnmaschine eigentlich grade ab?“ – „Nichts, ich frage mich nur, warum er einfach so aufgelegt hat! Vielleicht fand er es ja auch anmaßend, dass ich nach so kurzer Zeit… und ausgerechnet ich, ich… genauso gut hätte ja auch er… ich meine…“ - „Du weißt nicht, ob er aufgelegt hat, weil Du ihn nicht wolltest oder weil er Dich nicht wollte.“ – „Na ja...“ – „Und das macht natürlich einen riiiiieeesen Unterschied.“ – „Nein!“ – „Den Unterschied, ob Du ihn nicht haben willst oder nicht haben kannst.“ – „NEIN!“ – „Und der ist erheblich, weil Du ja im ersten Falle Deine Meinung noch hättest ändern können.“ - „…“ – „Weil Du Dir gar nicht sicher warst, stimmt´s?“ – „…“ – „Scheiße.“ – „…“ – „Aber Lpünktchen... seine Reaktion zeigt doch, dass Du´s richtig gemacht hast.“ - „Sag jetzt nicht: Wenn ihm wirklich was an Dir liegen würde, hätte er nicht einfach aufgelegt, sondern Deine Ängste ernst genommen.“ – „Wenn ihm was an Dir liegen würde, hätte er doch nicht einfach aufgelegt, sondern Deine Ängste ernst genommen.“ – „Da hast Du natürlich Recht.“ – „Also.“

Also. Klick.