Anleitung zum Entlieben

27.09.2008 um 18:00 Uhr

Alles fällt

von: Lapared

 Schom wieder Herbst...

 Blättchem fallem...

 Plätzchem fallen...

 Alles fälllt.

 Herbst ist scheiße. 

27.09.2008 um 12:14 Uhr

Jeden Tag ein Ei

von: Lapared

...Mich lockte auf der Welt,
kein Ruhm mehr und kein Geld,
und fände ich das große Los,
dann fräße ich es bloß.
Ich brauchte nie mehr ins Büro,
ich wäre dämlich aber froh…

     (aus „Ich wollt ich wär ein Huhn“, Comedian Harmonists)

Eine stille Woche mal. Ich musste nicht arbeiten (bis auf einen Artikel wieder für dieses Magazin High Potential, ein Kracher), aber ansonsten hatte ich in dieser Woche wirklich mal Zeit für Buch zwei und bin sieben (sieben!) Seiten weiter. Ach, ich würde gern so leben…

Jeden Tag eine Seite schreiben. (Ein Huhn, ein Ei!) Essen, schwimmen, schlafen und eine Seite schreiben. (Und sonntags auch mal zwei.) Eine kauzige, zerzauste Autorin, die aus dem Bett direkt hinter ihren Rechner krabbelt (im gepunkteten Pyjama, einer alten Herren-Strickjacke und Lammfellpantoffeln). Von einer Eingebung, die der leichte, flauschige Vormittagsschlaf in ihr Bewusstsein vorgelassen hat, natürlich, sanft getragen. Ja. Ich würde gerne in einem kleinen warmen Häuschen sitzen, mittags zwei Käsebrote essen, ab und zu eine Runde durch den Garten bummeln, Bananen pflücken… oder im Schwimmbad ein paar Bahnen tuckern… und ansonsten einfach weltbewegende Geschichten schreiben. Wahrend mein Mann wie eine liebe alte Stubenfliege durch das Häuschen brummt und die Kinderchen von den Treppenstufen liest. Und abends irgendwann „Essen ist fertig!“ ruft. Ach ja, und bei Sonne gehen wir alle runter ans Meer… (Wir wohnen nämlich an der Nordsee und ja, hinterm Deich wachsen Bananen, sensationell.)

Ganz so wird es wohl alles nicht. Natürlich nicht. Es wird wahrscheinlich völlig anders. WEs Vertrag wurde nicht verlängert und na ja, jetzt müssen wir erstmal sehen. Sehen, wie´s alles so geht mit den Eierchen und den Bananen… Jedenfalls, mit leichtem, flauschigen Vormittagsschlaf wird´s wohl erstmal nichts ;)

Aber viel kann eigentlich nicht passieren, denn wir haben ja Curd. Sein Buch (ich nenne es inzwischen sein Buch und folge damit seiner Auffassung, dass es den Erfolg „alleim Cover umd bezauberndem Bilderchem“ verdankt, sonst regt er sich auf)... Also, Curds Buch fällt zwar ein bisschen im Amazon-Ranking, aber who the f*** is Amazon, gell, demnächst kommt ja der asiatische Markt, ha-ha!

Und außerdem… Außerdem haben wir da noch ein paar ganz heiße Eisen in der Pipeline, ein paar ganz heiße Eisen. Aber davon erzähle ich nichts, erst, wenn es klappt, wenn, alter Theateraberglaube... (Deshalb hat das nämlich mit stern.de nicht funktioniert, deshalb, ich hätte es nicht vorher erzählen sollen, ich blödes dämliches HUHN…)

Tolk, tolk.

22.09.2008 um 00:01 Uhr

Chromik eimer Katastrophe

von: Lapared

 Nie wieder alleim, dachte ich.

 Emdlich emdlich kleine Curds!

 Plötzlich überkamem mich so Gefühle...

 ...??*°..°x!*????!  ???!

 Ich blöder Fresssack. 

21.09.2008 um 23:17 Uhr

Viva Hanstedt!

von: Lapared

Ich weiß nicht, was Sie noch so vorhaben im Leben. Aber sollten Sie zufällig vorhaben, ein Buch zu schreiben und Menschen daraus vorzulesen, dann tun Sie es in Hanstedt.

 Es gab Torte! Eine Torte, die aussah wie das Buch.

 Und Curds Vermehrungswunsch erfüllte sich in Hanstedt ebenfalls...

 Geht doch!

WE und ich haben beschlossen, demnächst ein paar Wochen in Hanstedt Urlaub zu machen. Hmpf.

Ansonsten... Ich schäme mich fast, es zu sagen, nach all der Anteilnahme, die gekommen ist. Rolli ist wieder da! Es handelte sich nicht um Diebstahl, sondern um eine pädagogische Maßnahme des neuen Nachbarn, der Rolli und zwei andere Räder, die ihm den Zugang zu seinem zukünftigen Mietraum versperrten, einfach mal auf dem benachbarten Firmenparkplatz abgestellt hat. Den Zettel, den er geschrieben hat, muss der Wind hinfort getragen haben, der böse Wind… Ich backe gerade Brot, um den neuen Nachbarn bei seinem Einzug herzlich willkommen zu heißen.

Schöne Woche!

P.S. Sorry, dass dann doch nichts auf stern.de war - na, vielleicht kommt´s ja noch. Wir geben die Hoffung noch nicht auf, ach was... ;)

18.09.2008 um 08:23 Uhr

Curd Rock - stille Momemte eimes Stars

von: Lapared

 Ich weiß auch nicht, warum...

 aber mamchmal hab ich Gefühl.. .

 dass mir alles über Kopf wächst.

 Verrückt...

15.09.2008 um 09:29 Uhr

Es war die große Woche des Curd Rock...

von: Lapared

Erst der Curd-Gipfel in Berlin zur Vermehrungsthematik (tendenziell fruchtbar!). Und dann hat sich auch noch die Musikindustrie gemeldet. Zwei Produzenten wollen einen Titel für Curd aufnehmen. Nach seinem furiosen Debüt auf youtube nicht wirklich überraschend, trotzdem ist Curd im Moment von allem ein bisschen überrollt. Und Koreanisch muss er auch noch lernen, das Buch wird doch nach Korea verkauft, natürlich seinetwegen, Curd rechnet sich „große Chancem bei koreamische Damen“ aus.

Es war nicht die große Woche der Lpunkt. Keine fruchtbaren Vermehrungsgipfel, beim Schreiben keine Seite weiter (stattdessen drei Seiten weniger, Konfuzius sagt: Manchmal muss man drei Seiten streichen, um dann schwuppdiwupp dreihundert zu schreiben - wohl, das sagt er!), Scharmützel mit WE wegen „meiner Präferenzen“ und dann ham se mir auch noch das Fahrrad geklaut. Rolli. Aus dem Fahrradkeller. (An "se": Ihr blöden Arschgeigen!) Nein, gar keine gute Woche war das, wirklich nicht…

Aber dafür wird die kommende vielleicht besser. Möglicherweise sind wir die Tage auf stern.de, nicht nur Curd sondern ich direkt an seiner Seite, huihuihui, das wär was… Wir behalten das im Auge, schlage ich vor.

Ganz sicher haben wir aber eine Lesung. Ja, noch eine. Nach Paderborn nun auch Hanstedt. Man fragt sich, wo das hinführt. Und diesmal hat meine Mutter nichts damit zu tun, die Hanstedter machen das freiwillig. Glaube ich jedenfalls.

Also, gute Woche und Danke Danke Danke wieder mal für die schöne, liebe, nette Post.

07.09.2008 um 17:07 Uhr

Curds Wochemhighlight: Diemstreise nach Sylt

von: Lapared

 Für Fotoshootimg war ich auf Imsel der Reichem...

 ... umd Schönem.

 Irgemdwie glaub ich, trotz meim Geld & Aussehem... Nicht meim Welt.

07.09.2008 um 16:10 Uhr

Wochenrückblick (garantiert ohne Olli Geissen)

von: Lapared

Die Highlights der letzten Tage, lass mal nachdenken...

Ah! Ich habe eine Melone gekauft. Ja. WE sagt immer, ich soll mehr essen und vor allem gesünder, gesünder… also habe ich eine Melone gekauft. Eine Honigmelone. Ich habe noch nie eine Honigmelone gekauft. Ich habe Honigmelone gegessen, wenn sie mir irgendwie irgendwo unterkam, das passiert ja, aber normalerweise esse und kaufe ich nur Äpfel. Äpfel sind für mich das Ur-Obst. Alles außer Äpfeln ist Schnickschnack. Aber so weit sind wir schon, damit ich schwanger werde, esse ich Melone. Und wenn ich in den nächsten drei Jahren noch ein einziges Mal Sex haben muss, ein einziges Mal, verschlucke ich eine ganze!!! Um die Schwangerschaft vorzutäuschen!!! Soviel zu dem Thema. Was gab es noch so...

Ich war auf einer Kulturveranstaltung. Auf einer Lesung, hoho. Und meine Freundin Frau Wpunkt hatte einen in der Krone und konnte sich nicht verkneifen, an den Bestsellerautor ranzurobben und ihm zu erzählen, dass ich auch ein Buch geschrieben hab. Er hatte schon davon gehört. Manmanman, das Lchen, hab ich da gedacht. Man hat von mir gehört in der, nun… Szene. Curd ist ein Knaller, was? hab ich ihn gefragt. Ich hatte auch einen in der Krone. Irgendwie war er dann plötzlich weg, Banause… Zum Sport.

Über das Pflichtprogramm sprachen wir schon. Dafür bin ich in meiner alten Stammdisziplin, dem Schwimmen, umso erfolgreicher. Sie wissen ja, ich entwickle diesen neuen Bruststil. Eine hochelegante Flundertechnik ohne hektisches Kopfeintauchen, weil Kopfeintauchen meiner Überzeugung nach Mist ist - hab ich schon mal erzählt. Also, anders als beim täglichen Geschlechtsverkehr erlebe ich beim Schwimmen immer noch große Genugtuung. Gestern zum Beispiel habe ich wieder einen meiner alten Erzrivalen gedemütigt. Ich, mit lässigem Understatement im Kinderbecken unterwegs, glitt flundergleich und gut frisiert an ihm vorbei, während er auf der angrenzenden Tempobahn kraulte. Kraulte. Vor zwei Jahren hat er mir bei einer Wende mal fast den Arsch ins Gesicht gedrückt, nein, so was vergesse ich nicht, nie… Zum Wichtigsten.

Curd. Mit Curd fahre ich morgen nach Berlin zum Verlag. Cheftermin, sag ich nur, Cheftermin… Vielleicht kriegen wir ja Schützenhilfe bei der Produktion. Besser wär das, denn ehrlich gesagt, je länger ich versuche, mich einzufinden, desto verlorener fühle ich mich in der Spielwarenproduktions- und vor allem -vertriebsbranche (Curds machen lassen ist ja nur das eine!). In meinen westfälischen Lehrerkind-Adern pulsiert eben nicht gerade Unternehmerblut… Und ansonsten.

Ansonsten sagen alle, ich müsse wieder mehr Blog schreiben, weil es sonst so aussähe, als wenn ich jetzt, wo das Buch... also, als ob die Frau Romanautorin sich nun zu... na, Sie wissen schon. Aber so ist es nicht, ich bin mir gar nicht zu fein, im Gegenteil. Es ist nur gerade sehr viel auf die Beine zu bringen, sach ich mal. Und treue Leser erinnern sich, ich habe in der Vergangenheit schon des Öfteren den Fehler gemacht, lieber darüber zu schreiben als... na, Sie wissen schon. Umso mehr:

Herzlichen Dank für die vielen Kommentare und Gästebucheeinträge, sie sind mein täglicher Antrieb, zumindest halbwegs regelmäßig an Buch II zu schreiben – ich bin schon fast auf Seite 40 (ja, unser Lpunkt, rasant wie immer). Also, nicht schlapp machen jetzt, bitte ;)

02.09.2008 um 21:30 Uhr

DAMKE!

von: Lapared

 Umermüdlich ist kleime tapfere Curd Rock umterwegs für Vermehrumg.

 Aber num... Ich bim es meim famtastische Fams eimfach schuldig!

DAMKESCHÖM für www.myspace.com/curdrockfansite