Anleitung zum Entlieben

26.02.2012 um 14:20 Uhr

Zu späät! Zu späät! Zu späät!

von: Lapared

 Kacke.

 Karneval vergessem.

 Dabei hatte ich so eim gemiales Kostüm.

 Ich wollte als Nudeltopf gehem.

 Was wäre das eim Spaß gewesem...

19.02.2012 um 19:18 Uhr

Novaminsulfon

von: Lapared

Wenn ich mal tot bin, vermache ich alles Novaminsulfon. Nach drei Tagen, in denen nix half, ist das Kopfweh dank Novaminsulfon endlich endlich endlich still, halleluja. Und wie immer nach solchen Anfällen bin ich der glücklichste Mensch der Welt allein wegen des Geschenks der Schmerzfreiheit. Mein Autochen auch, mein Autochen soll Novaminsulfon auch bekommen, und Palme, und Rolli, ja, und Curd, Curdchen auch. Alles.

Anderes Thema.

Jetzt wissen wir auch, woher meine Kühnheit kommt, meine legendäre Verwegenheit. Von Mutti natürlich. Meine Mutter jedenfalls macht dieser Tage etwas, das einige Courage verlangt.  Sie schippert mit einem Kreuzfahrtschiff, einem Schwesterschiff der Costa Concordia, durch die Ägäis.

In der Ägäis wimmelt es ja geradezu von kleinen Inselchen, die man mal grüßen kann. Mit einer Verneigung. Um 90 Grad. Aber ich sehe ein, die Wahrscheinlichkeit, dass noch ein geltungssüchtiger Kapitänstrottel so einen Unfug treibt, liegt zur Zeit wohl eher im oberen Minusbereich. Der nächste Schettino bemüht sich wahrscheinlich eher, eine Insel in einem noch nie dagewesenen größtmöglichen Bogen zu umfahren – und rammt dabei eine andere. Huch!

Aber die schwesterliche Nähe zur Costa Concordia ist auch gar nicht Punkt. Kühn ist Muttis Kreuzfahrt, auf die sie sich schon ewig gefreut hat und die sie sich wahrlich verdient hat, meiner Meinung nach aus einem ganz anderen Grund. Die Ägäis – ich weiß nicht, ob Sie´s wussten – die Ägäis liegt ja zwischen der Türkei und Griechenland. Griechenland. „Mutti, findest du es so klug, zur Zeit mit einem schwimmenden Schlemmertempel voller Deutscher vor dem armen hungernden Griechenland auf und ab zu schippern – stell dir vor, wenn der ägäische Wind nun die Essensdüfte vom Captain´s Dinner an die Küsten trägt, da drehen die doch durch, die Griechen - nicht, dass sie euch kapern und lynchen?“ Gewohnt behutsam formulierte ich meine Bedenken. Und erfuhr, dass es alles noch viel schlimmer ist. Mit Auf- und Abschippern nicht genug, einige griechische Inseln werden direkt angelaufen. Landgänge sind geplant. „Das machst du nicht!“ werde ich energisch. „Die braten dir eins über, sobald du Einen Ouzo, bitte! sagst! Bleib bloß an Bord.“

Aber wie ich meine Mutter kenne - neugierig, beherzt, abenteuerlustig – wird das doch wieder nix. Wenn das mal gut geht.

P.S. Dieses blöde Novaminsulfon lässt schon wieder nach, Curdi kriegen sie nicht...

12.02.2012 um 13:12 Uhr

Curds Alstervergnügem

von: Lapared

Eim altes Imdiamersprichwort sagt: Wemm´s dem Esel zu gut geht, geht er aufs Eis.

Als Amfamg der Woche die Alster zufror, setzte ich mich deshalb lieber am Ufer in meim Privatrettumgsring (zu erkennem am der Aufschrift "GENERALI", das ist eim Kosewort von "Der große weise General", wie mam mich im meim Heimatstadt liebevoll nennt.)...

 Also, ich sah mir das Treibem eim Weile an.

 Dann sagte ich mir plötzlich... CURD, BE A PART OF IT!

 Die erstem Schritte waren noch etwas tappsig...

 ... dann kam ich himter dem Trick.

 Ich stellte mir eimfach vor, ich wäre Anni Friesinger. Huiiiiiiii...

 Schom glitt ich übers Eis wie eim alter Hase.

 Später stellte ich mir vor, ich wäre Kati Witt umd stand eim 3-fachem Rittberger (hier der Bildbeweis: sicher gestamden!)

Am nächstem Tag kamem sehr viele Memschem auf die Alster, um mir beim Eislaufem zuzusehem.

Das war mir etwas unangenehm umd ich gimg lieber wieder auf meim Couch.

05.02.2012 um 16:53 Uhr

Hallo Pool

von: Lapared

 Tag für Tag gehe ich am meim Pool umd sage Hallo Pool.

 Wehmütig demke ich dann zurück am meim Kimdheit im Schattem der Startblöcke…

 Ich hatte keim Schuhe, aber ich war glücklich…

 Oder ich demke am meim allererste Badehose…

 Aber vor allem ersehme ich dem Sommer…

 Umd das kommt dabei raus.