Anleitung zum Entlieben

02.09.2012 um 23:57 Uhr

Doktor Liebesleid 2.0

von: Lapared

Ich habe schwer dafür gelitten. Und hart dafür geschuftet. Aber wenn es um die Unfähigkeit geht loszulassen, das sich-in-falschen-Hoffnungen-Wiegen und das sich-zum-absoluten-Vollidioten-Machen, dann gelte ich als feste Größe in der Liebeskummerszene. Dann kommt man an Lpunkt nicht so leicht vorbei.

Deshalb rufen manchmal Radio-Sender an oder Frauenzeitschriften, die fragen, was ich Liebeskummer-Kranken rate. Haltet durch, Ihr armen Schweine, flöte ich dann freundlich in den Äther. Köpfchen hoch, die Zeit heilt alle Wunden! Stets habe ich mich gehütet, öffentliche kluge Ratschläge zu geben, die ich wahrscheinlich selbst nie befolgen könnte. Ratschläge wie „Sei stolz, erkenn deinen Wert, renn niemandem nach!“. Ein schwaches Ego ändert man nicht mit einem Satz.

Privat habe ich es ähnlich gehalten. Auch von Freunden werde ich bei Liebessorgen nämlich gerne ins Vertrauen gezogen. Wegen meines reichen Erfahrungsschatzes. Weil ich so toll zuhören kann. Und weil ich bekanntermaßen selbst so eine Pfeife bin, dass von mir niemand eine Predigt fürchten muss, egal zu welcher himmelschreienden Blödheit es ihn hingerissen hat. Es, das Herzeleid.

„Ich dachte, wenn eine das versteht dann du!“, schluchzte zum Beispiel gestern meine bezaubernde Freundin Dpunkt in die Muschel, nachdem sie mir gestanden hatte, dass sie auf Mallorca ist. Ihrer großen Liebe heimlich nachgereist. Und dessen Frau.

„Er wollte es ihr sagen, er wollte sich trennen! Und ich wollte in seiner Nähe sein, um ihn danach aufzufangen!“

Stattdessen war sie in seiner Nähe gewesen, als er mit seiner Frau in Palma Babysachen gekauft hatten. Fürs nächste Kind, das dritte.

„Oh nein, Dpunkt, was machst du für Sachen…?!“ Der leichte Tadel weckte die Torpedos.

„Denk mal an Dick, was du da alles gemacht hast. Du bist auch nicht besser!“ Dpünktchen zürnte.

Spontan entschloss ich mich zu einer Änderung meiner Beratungspolitik.

„Aber ich weiß es besser. Ich habe dazu gelernt. Und du hör jetzt genau zu, was ich sage: Sei stolz, erkenn deinen Wert, hör auf ihm nachzurennen. Setz dich in den Flieger und komm verdammt nochmal zurück.“

So.