Anleitung zum Entlieben

26.08.2005 um 23:06 Uhr

Alles nur gedacht

von: Lapared

Es ist Nacht in Barcelona, ich komme nach 14 Stunden Arbeit ins Hotel, ich habe noch eine Stunde Geburtstag, Curd, ein gefùelltes Stueck Flies made in China erwartet mich splitternackt auf dem Bett mit einer Flaschen Carlos III... Und ich finde es fantastisch. Ich bin so froh. Ich so erleichtert. Dreiviertelhosen? Super. Die waren doch tatsaechlich zufrieden mit mir. <BR><BR>

Noch was, und das ist  jetzt ein bisschen peinlich:  Fee hatte Recht. Diese ganze Sache mit Don Tom, die gab's nur in meinem Kopf. Ich bin auf dem besten Weg zu einer tragisch-komisch Alten, die irgendwann mal attraktiv war, und noch immer glaubt, jeder wollte was von ihr. <BR><BR>

Don Tom, hat mir ein Freund von ihm vorhin erzaehlt, ist gluecklicher Familienvater, seine Familie lebt nicht hier, aber er wir sie bald nachholen. Mit anderen Worten: Der will gar nix von mir! Der ganze Drink-Scheiss... reine Freundlichkeit! Und nicht mal als Running-Gag zu gebrauchen. Aber schoen, dass wir drueber nachgedacht haben. <BR><BR>

Ich hab also alles richtig gemacht. Was will man mehr.

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. zitierenlucha schreibt am 27.08.2005 um 00:50 Uhr:Hey, nicht melancholisch werden! Geburtstag ist eben auch nur ein Zeitraum von 24 Stunden; scheint doch mit der Arbeit geil geklappt zu haben, auf das Wesentliche konzentrieren!



    Nun gut, obs nur reine Freundlichkeit war oder vielleicht auch andere Botschaften oder Bereitschaften dahinter steckten...?! Wer weiß, aber Du hast schon recht: Letztlich doch alles gut so!



    Ach ja, zwar schon zu spät, aber: HAPPYYYYYY birthday! Genieß noch ein wenig den genialen Blick....
  2. zitierenlucha schreibt am 27.08.2005 um 00:52 Uhr:Oh Gott: Wenn ich den Kommentar von eben so lese, erinnert mich das sehr an meine alten Herrschaften!!! Sorry, besser löschen!

Diesen Eintrag kommentieren

Bitte beachte: Gästebucheinträge in diesem Weblog werden erst nach Freigabe durch den Autor angezeigt.