Anleitung zum Entlieben

20.11.2007 um 00:26 Uhr

An dem nettem Herrm aus Wiem

von: Lapared

Lieber Oliver,

vielem Damk für die freumdliche Eimladumg nach Wiem. Das ist eim sehr verlockendes Angebot für mich als Kümstler umd Poeten… ich fühle mich stark geschmeichelt.

Leider gestattet mir meim momentane memtale und psychische Verfassung nicht zu reisen. Starke innere Kräfte fesselm mich an meim Sofa.

Hochachtumgsvoll

Curd Rock

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. zitierenOliver schreibt am 20.11.2007 um 09:52 Uhr:Lieber Curd Rock !

    Wir wünschen Dir baldige Besserung und hoffen Du hast nach deiner Genesung Lust zum Reisen. Wien bietet so viele schöne Plätze die du unbedingt mal sehen solltest. Ich war diesen Sommer in Hamburg und war sehr begeistert von deiner Stadt. Soooooo viel Wasser und so viel Schiffe! Ganz ganz tolle Stadt. Aber ich bin sicher Wien wird Dir genausogut gefallen. Deswegen werd schnell gesund und ok, zugegeben im Vor Weihnachtsstreß einen Urlaub in einer anderen Stadt zu verbringen ist vielleicht bissl streßig und etwas kurzfristig - bei uns rennen ja auch jedes Jahr zu Weihnachten die Leut wie narrische Hamster herum, besaufen sich und watscheln von einem Punschstandl zum anderen...aber vielleicht wirds ja nächstes Jahr was, wenn deine Mami ihr Buch endlich fertig hat, sie wird dich jetzt auch sehr schwer entbehren können, versteh das schon. Also toi toi toi Curd und wir bleiben am Ball ;)

    Liebe Grüße
    PhotoVision
  2. zitierenOliver schreibt am 21.11.2007 um 14:22 Uhr:Sag mal Curd, kannst du Fußball spielen auch ?
  3. zitierenLapared schreibt am 21.11.2007 um 18:59 Uhr:Bin doch berühmter Erfimder der Banamenflamke! C.R.
  4. zitierenHarry Belafonte schreibt am 22.11.2007 um 12:05 Uhr:ja, der Schokobamameflamke
  5. zitierenritter schreibt am 23.11.2007 um 16:30 Uhr:.....ist Curd Schwul? Ich meine Schokobamameflanke und dann nettem Herrm aus Wien.
  6. zitierenDanny Zuko schreibt am 23.11.2007 um 23:42 Uhr:die anderen laß quatschen curd, was wissen die schon ? finden ohne anleitung nicht mal die nächste drop out quote und experimentieren noch am nächsten retro flop: Kaftans mit afrikanischen Motiven, Maohemden oder Zottelmänteln und -jacken im Schafdesign...und laß gut sein, die obligatorisch gefönte Dauerwelle hätte Solschenizyn nie ins Exil getrieben. Es waren aber die anderen die es taten, es sind immer die anderen.
  7. zitierenElsa Seefahrt schreibt am 09.05.2008 um 15:27 Uhr:Katzenzungen helfen immer.
    Gude Genesung! Gott sei Dank scheint ja die Sonne auch wieder, wegen des Serotoninspiegels!

Diesen Eintrag kommentieren

Bitte beachte: Gästebucheinträge in diesem Weblog werden erst nach Freigabe durch den Autor angezeigt.