Anleitung zum Entlieben

25.09.2007 um 22:06 Uhr

Aufregende Woche gestrichen

von: Lapared

Stimmt, hier stand mal ein anderer Eintrag.

Aber dann hat ein freundlicher Leser nicht ganz unberechtigt kommentiert, es sie kein aufregender Text. Und da habe ich ihn natürlich umgehend gelöscht. Womit zumindest erzählt wäre, dass Lpunkt sich gerade nicht in einer jener vor Selbstvertrauen schäumenden Phasen befindet (s.u.).

Nicht mal mehr Blogschreiben kann ich... Hach.

(Den Kommentar, dass dieser Beitrag auch nicht aufregend ist, möge jener freundliche Leser sich bitte verkneifen. Danke.)

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. zitierenAufreger schreibt am 26.09.2007 um 00:34 Uhr:Sind wir hier in Disney-Land? Muss denn jeder Eintrag "aufregend" sein? - Ich fand Deine Info, dass Du für Dein Buch ein neues Cover erjammert hast ;o) ... informativ. Aber worauf es mir vielmehr ankommt: Deine Art, solche möglicherweise profaneren Gegebenheiten zu formulieren (sprich WIE Du gejammert hast), ist einfach unnachahmlich gut und unterhaltsam. Schade um den Eintrag! Und traurig, wenn Du nun damit beginnen solltest, Deinen eigenen Block zu zensieren. Noch schlimmer, dass Du es tust, weil ein Leser einen Eintrag nicht aufregend findet. Hmpf!
  2. zitierenengelsche schreibt am 26.09.2007 um 08:10 Uhr:ich stimme aufreger in allen punkten einhundert prozent zu!!!
    wir wollen lchen!
    egal ob aufregend oder nicht!
    apropos... was ist eigentlich mit C.R.?? lang nix gesehen? nix gehört?
    hat er es verkraftet, dass er nicht als bildmaterial ins buch darf? armer kleiner curd rock...
  3. zitierenchristine schreibt am 26.09.2007 um 11:19 Uhr:Ich fand den Eintrag auch gut. Schade drum! Es muss nicht immer alles aufregend sein. Find ich auch. Was ich an dem Eintrag gut fand, war, dass ich mich wiedererkennen konnte. Die Gefühle, die man so hat, wenn man etwas nicht gut findet, aber nicht so recht weiß, wie man jetzt damit richtig umgehen soll. Und ich fand es gut, dass Du Dich durchgesetzt hast. Es ist so schlimm, dass sich so viele Autoren und Autorinnen nicht gegen schlechte Titel und schlechte Cover wehren und so viele Kompromisse eingehen. Werd bitte keine Sklavin der Unterhaltungsindustrie! Schreib, was DU willst und so wie DU es willst. Dann findet eben nicht jeder jeden Eintrag toll. Na und. Geschmäcker sind eben verschieden. Und selbst, wenn niemandem gefallen würde, was Du schreibst, wär das kein Grund aufzugeben. Sei einfach Du selbst und lass Dich nicht fertig machen! Liebe Grüße und hab mehr Selbstvertrauen!
  4. zitierenAufreger schreibt am 26.09.2007 um 16:16 Uhr:Es heißt natürlich "Blog", nicht "Block". Sorry. 's war schon spät. :o)
  5. zitierenDoppelherz schreibt am 26.09.2007 um 16:20 Uhr:Wie's Genie Curd geht, würd' ich auch gern' wissen. Einsam wird er sich wohl nicht fühlen: Lchen hat WE, Curd hat CR2.

    By the way: ist CR2 eigentlich ein weibliches Wesen? ;o)
  6. zitierenLapared schreibt am 26.09.2007 um 16:46 Uhr:Liebes Doppelherz,

    Damke. Mir geht gut.

    Was bedeutet "weiblich"???

    Herzlich Deim Curd Rock
  7. zitierenDoppelherz schreibt am 26.09.2007 um 17:24 Uhr:Lieber Curd,

    zunächst: dass Du mich persönlich ansprichst, läßt mich vor Ehrfurcht erröten und raubt mir sogar fast die ... Dings... ähm... die Sprache.

    Mein lieber Curd, Du fragst mich, was "weiblich" bedeutet. Nun, soweit mich dieser Blog richtig informiert hat, ist Dein Lchen weiblich. Und Knallkopp ist/hat das Gegenstück dazu, ist also männlich. Also zumindest rein anatomisch... also vom Körperbau her... ähm... also... (oh Gott, wie erklärt man das...!?)

    Lieber Curd!

    Lies bitte hier http://de.wikipedia.org/wiki/Weiblich nach, was "weiblich" bedeutet oder noch besser, Du fragst Dein Lchen. Und bitte berichte mir von ihrer Antwort, ja!?

    Gespannte Grüße sendet Dir

    "Doppelherz"
  8. zitierenLapared schreibt am 26.09.2007 um 20:26 Uhr:Da steht: "Das weibliche Geschlecht ist im Rahmen der zweigeschlechtlichen Fortpflanzung dasjenige Geschlecht, das die größeren Gameten, bei den höheren Tieren also die Eizellen, bereitstellt, die von den kleineren Gameten, meist Spermien genannt, des männlichen Geschlechts befruchtet werden und so jeweils einen oder mehrere Nachkommen (Mehrlinge) entstehen lassen."

    Ja, das dachte ich mir schom...

    Vielem Dank trotzdem, Deim Curd Rock

    P.S. Lchem sagt, es gibt nur eim Geschlecht. Bei mir.
  9. zitierenDoppelherz schreibt am 26.09.2007 um 22:10 Uhr:Lieber Curd,

    ein G-schlecht ist g-ut! Und reicht völlig. Jedenfalls meistens. Andernfalls hätten wir uns nun über den komplizierten Begriff "Hermaphrodit" unterhalten müssen. ;o)

    Lieber Gruss an Dich & Dein Lchen

    Dein Doppelherz

Diesen Eintrag kommentieren

Bitte beachte: Gästebucheinträge in diesem Weblog werden erst nach Freigabe durch den Autor angezeigt.