Anleitung zum Entlieben

21.02.2007 um 15:36 Uhr

Beware of the Kpunkt

von: Lapared

Ich habe gar nicht mehr gefragt, was Montagabend war. Ich lasse es einfach auf sich beruhen. Reden bringt Lpunkt doch immer nur an denselben Kpunkt (Kackpunkt). Take it or leave it, Madame.

Dafür kam mein Held der epochalen Windelwerbung ja gestern tatsächlich mal früher heim (kaum Mitternacht) und, na bitte, blies prompt zur angekündigten... ORGIE. HÖM. Wir werden immer besser, wir tasten uns langsam an die magische 5 Minuten-Marke ran. Mit 70, haben wir ausgerechnet, werden wir vögeln wie die Götter. Stundenlang. Und mit 80, meinte HK, blieben wir dann sogar rund um die Uhr im Bett, nicht mal zum Kochen oder Einkaufen müssten wir raus, genau aus diesem Grund gäbe es übrigens Essen auf Rädern. Ach so. Auch mich stimmte das alles äußerst froh, immerhin, Trinken auf Rädern gehört nicht zu seinem Zukunftsplan.

Und für morgen und übermorgen hat er dann ganz offiziell und gar nicht kostenlos meine Hilfe in der Agentur angefragt. „Ich würde über Dir arbeiten, da stehst Du drauf, mein Schatz.“ Nö, lass mal, 16 Stunden täglich* sind selbst mir in meiner momentanen Form zu lang. Aber, wie gesagt, vielleicht mit 70. Stattdessen habe ich wieder ein kleines Engagement in der Campingagentur angenommen. Ich denke, das gestaltet sich entspannter. Und die Stolpersteinchen, denen sind durch diese wunderbaren neuen Perspektiven sicher die Spitzen genommen.

*soviel übrigens auch zu der Frage nach meiner neuen Toleranz gegenüber mehr als zweizahnigen Mitbewohnern in meiner geheiligten Wohnung.

Diesen Eintrag kommentieren

Bitte beachte: Gästebucheinträge in diesem Weblog werden erst nach Freigabe durch den Autor angezeigt.