Anleitung zum Entlieben

25.04.2006 um 20:24 Uhr

Die Schränke der Pandora

von: Lapared

Man hatte so viele Träume. So viele Vorsätze. So viele Überzeugungen. Damals. Vor all den Jahren. Als man den Mist säckeweise aus der Wohnung schleppte. Als die Kisten sich trotzdem noch bis zur Decke stapelten. Als man erleuchtet von der Erkenntnis, dass Besitz belastet, auf das nächste Erdbeben hoffte, um den Gebeutelten, die ohne Obdach sein würden, barmherzig all den Ramsch zu spenden. Damals, als man das letzte Mal umgezogen ist.

Ich kann es nicht fassen. Ich kann nicht fassen, wie ich soviel Scheiß ansammeln konnte. Ich, die ich ich immer davon träumte, frei zu sein wie ein Vögelein. Allzeit abflugbereit. Die Frau aus den Filmen, stolz, schlank, die morgens ihre sieben Sachen in den alten Chevy packt, die schuldige Miete auf die Spüle legt und geht.

Sieben Sachen. Sieben Sachen. SIEBEN Sachen türmen sich durchschnittlich pro Quadratzentimeter dieser Wohnung. Omas Schränke leer räumen… was habe ich da nur angefangen.


Diesen Eintrag kommentieren

Bitte beachte: Gästebucheinträge in diesem Weblog werden erst nach Freigabe durch den Autor angezeigt.