Anleitung zum Entlieben

13.04.2006 um 19:56 Uhr

Ein Arschloch in Paris

von: Lapared

Paris ist der trostloseste Ort der Welt. Wenn einem ausgerechnet dort klar wird, dass es nicht läuft. Dass es einfach nicht funktioniert.

Vielleicht ist es auch nur der Heiligabend-Effekt. Weihnachten geht ja auch meistens in die Hose, weil alle sich viel zu sehr darauf freuen und denken, das muss aber unbedingt schön werden. Das muss.

Jedenfalls fahren wir jetzt wieder. Obwohl wir eigentlich noch einen Tag bleiben wollten. Obwohl wir das Hotel eigentlich bis morgen bezahlt haben. Ja, so schlimm...

Und das Allerschlimmste. Es liegt an mir.

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. zitierenAiHua schreibt am 13.04.2006 um 20:13 Uhr:Das hilft einem ja nichts, aber das tut mir wirklich leid...

    Ach was, was ist schon Paris, pffff!
  2. zitierenverdammt schreibt am 13.04.2006 um 21:35 Uhr:och nee.... ich würde dich nun gerne drücken. ich hoffe ihr setzt einfach nochmal wo anders an, so eine beziehung ist nunmal nicht einfach... manchmal braucht es halt zeit. Kopf hoch, es geht weiter!
  3. zitierenlucha schreibt am 14.04.2006 um 18:00 Uhr:Scheiße, lieben und geliebt zu werden, sind eben doch zwei unabhängig voneinander stehende Qualitäten!



    Aber: Nicht zu viel erwarten: Du hast eine anstrengende Zeit hinter dir; all das Neue,das du jetzt erlebst, ist eben auch anstrengend und deine Nerven sind eben doch noch in hoher Anspannung! Gib dir Zeit!



  4. zitierenElRayo schreibt am 14.04.2006 um 18:35 Uhr:Es funktioniert nicht, vor einer gewesenen, grossen, wenn auch weitgehend einseitigen Liebe davonzulaufen; zwischen den Zeilen steht bei Dir immer 119.



    Solange Du diesen Kampf nicht zu Ende gekämpft hast, wirst Du nicht lieben können (und wenn es Richard Gere* wäre).



    * hier das derzeit bevorzugte Sexsymbol von Frauen einsetzen, ich bin da gerade nicht so auf dem laufenden



    Gib Dir die Zeit, allein zu sein und Deinen unabhängigen Selbstwert aufzubauen.



    Es bringt Dir nichts, NOCH ein Herz zu beschädigen.
  5. zitierenchaos schreibt am 14.04.2006 um 23:05 Uhr:Vielleicht erwartest du einfach zu viel von Dir. Lass Dir Zeit und gib nicht auf, auch wenn es mal schwierig wird. Seh nicht alles zu negativ sondern denke auch an die schönen Momente, die zusammen erlebt habt.

Diesen Eintrag kommentieren

Bitte beachte: Gästebucheinträge in diesem Weblog werden erst nach Freigabe durch den Autor angezeigt.