Anleitung zum Entlieben

25.06.2007 um 18:12 Uhr

Ende offen

von: Lapared

Ich bin wirklich froh, dass Curd Rock schon so selbstständig ist. Während ich selbst tief deprimiert in der Agentur rum sitze, meine träge Gehirnmasse schwergängig in Richtung „Buch ohne Curd“ verschiebe, kämpft der kleine Mann mit allen Tricks. „Auf Fresse fliegem, ist nicht schlimm“, sagt er, „man muss nur aufrappelm umd neu versuchen!“ Scheinbar ist er tief drin ja tatsächlich Amerikaner – umso bedauerlicher, dass sie seinen Traum nicht unterstützen. Jedenfalls... Mützchem ab vor Curd Rock!

Natürlich gibt es auch Stimmen, die sein Ausscheiden aus dem Buchprojekt begrüßen. WE zum Beispiel findet, er hätte das Ganze ohnehin ins „allzu Infantile“ gezogen. Na, die beiden haben sich ja noch nie gemocht. Zum ersten Mal bemerkte Curd in diesem Zusammenhang: „Nist, ich hab ja keimen Mittelfimger!“ Na, wenn er sich selbst erfindet, kann er das zumindest ändern. Positiv denken...

Ich bringe jetzt erstmal diesen Job zu ende, dann muss es irgendwie (und ganz wichtig: einvernehmlich mit dem Verlag) entschieden werden. Curd Rock raus schreiben oder Curd Rock II erfinden? Wir werden sehen.

Auf jeden Fall wartet... viel Arbeit.

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. zitierenignazwrobel schreibt am 27.06.2007 um 09:12 Uhr:Hallo Lapared,

    man könnte vielleicht daran denken, die Curd Rock Fotos einfach in Comic-Strichzeichungen umzuzeichnen, dann ist die Copyrightfrage gelöst, denn das neue Werk benutzt die echte Figur zwar als Anregung, überstrahlt jedoch durch ausreichende Schöpfungshöhe das Original. Wenn es nicht zu viele Zeichnungen sind, mach ich Dir das kostenlos.
    Deine Nachbarin
    ignazwrobel
    Zur Qualität meiner Zeichnungen suche in Google Kategorie Bildersuche Suchwortkombination filmszenen ferch. grusse
    ignazwrobel

Diesen Eintrag kommentieren

Bitte beachte: Gästebucheinträge in diesem Weblog werden erst nach Freigabe durch den Autor angezeigt.