Anleitung zum Entlieben

26.07.2009 um 14:36 Uhr

Endlich allergisch

von: Lapared

Wir haben eine Weizenallergie. Seit gestern Abend. WE und ich. Ja.

Kati, die Freundin eines Arbeitskollegen, die noch nie ein Mensch je hat essen sehen, unterhielt die abendliche Grillrunde mit einer Schilderung der zu erwartenden allergischen Symptome, würde sie auch nur eins von diesen kleinen Partybrötchen knabbern. (Bratwurst ging ja ohnehin nicht - Kati ist auch einer der wenigen weltweit dokumentieren Fälle mit einer Fleischallergie. Manmanman.) Also, wir lauschten alle Kati (dem wirklich ganz armen Luder, die ihre Magersucht bei jeder Fressgeselligkeit tapfer mit Allergie- oder Weisheitszahnstories bemäntelt) und verdrückten dabei betroffen unser Grillfleisch, da tupft mein Schatz sich plötzlich den letzten Krautsalat aus den Mundwinkeln und sagt fasziniert: „Echt? Gibt´s nicht! Ganz genau so geht´s mir auch!“

Er bestand darauf. WE bestand darauf, dass es ihm – rückblickend betrachtet – nach jedem Verzehr von Weizen nicht gut gewesen sei. Gar nicht gut. Müdigkeit, Völlegefühl, Darmstörungen, Atembeschwerden, Gewebeschwellungen, Benommenheit… das alles kam ihm absolut, to-tal bekannt vor. Mir auch, als ich mal genau überlegte. Ganz genau. Und so haben WE und ich gestern auf dem Heimweg einvernehmlich beschlossen, dass wir eine Weizenallergie haben. Wir alle beide. Das heißt, ab sofort gibt es im Hause WE/Lpunkt nur noch Dinkel. Und so Sachen. Die geilen Croissantdingerchen zum Frühstück dienten lediglich der Beweisführung: Müdigkeit? Ja. Völlegefühl? Ja. (Vor allem nach dem dritten.) Gewebeschwellungen? Und ob. (WEs Bauch ist sonst ein Waschbrett!). Also, ganz klar: sehr sehr sehr wahrscheinlich eine Weizenallergie. (Endgültige Gewissheit erwarten wir uns vom Butterkuchentest am Nachmittag).

P.S. Mit der kleinen Schrift komme ich einem Wunsch von Curd Rock sen. nach. Genau genommen war sie Bedingung, damit ich überhaupt etwas schreiben durfte. Sein Junior dürfe auf keinen Fall aus dem Bild rutschen, meinte er…

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. zitierenfortuna schreibt am 26.07.2009 um 20:01 Uhr:Iss das geil mit der Schrift, musste mal wieder herzlich lachen. Curd du rockst einfach:)
    Weiter so..
    Grüße fortuna
  2. zitierenfrauvivaldi schreibt am 27.07.2009 um 10:46 Uhr:liebe lapared,
    weizenallergie mit dinkel zu bekämpfen ist genauso wie eine pollenallergie mit ringelblumen.. grins.. dinkel ist nämlcih weizen!
    mit zöliakie allerdings (die genau die symptome zeigt, aber keine allergie, sondern eine stoffwechselkrankheit ist) ist wirklich nicht zu spaßen.. ist aber ganz einfach mit einem bluttest beim arzt zu diagnostizieren.
    wenn auf weizen verzichten, dann buchweizen, maismehl oder reismehl nehmen.
    guten appetit..
  3. zitierenLuiselotte schreibt am 27.07.2009 um 13:24 Uhr:also lchen, wenn du wirklich sicher sein willst, dann empfehle ich dir dringend einmal die gängigen obstkuchensorten durchzutesten, denn dann wüsstest du direkt ob du auch gegen pflaumen allergierst ... oder äpfel ... oder gegen sahne ... kaum auszudenken.
    wenigstens nimmt eure kati ihre privatallergie aus ausrede, wir haben da im freundeskreis eine kati, die darauf spezialisiert ist jegliche nahrung so schlecht zu reden, dass du die verseuchung deines körpers förmlich riechen kannst. einen biosreiscracker habe ich sie mal knabbern sehn, das durfte also eventuell ungefährlich sein. ;o)
    ich wünsch euch ne schöne und weizenfreie woche ^^
  4. zitierengutefee schreibt am 28.07.2009 um 13:17 Uhr:Curd, wenn lchen weiterhin so klein schreiben muss, erleiden bestimmt viele deiner leser bald eine hornhaut verkrümmung (zumindestens die die es noch nicht haben) und können deine hübschen bildchen gar nicht mehr richtig sehen.
  5. zitierenNörsele schreibt am 28.07.2009 um 23:03 Uhr:@ gutefee: Genau :-))) Endlich sagt das mal wer :-)

    @Curd: mein Monitor ist so klein, da rutscht Dein Junior bei jeder noch so kleinen Schrift aus dem Bild. Aber "aus dem Bild" heißt noch lange nicht "aus dem Sinn"...
  6. zitierenZebulon schreibt am 29.07.2009 um 01:36 Uhr:Nicht der Weizen ist schuld, sondern der Schwefel im Getreide.

    Hören Sie nur:
    http://ondemand-mp3.dradio.de/file/dradio/2009/07/26/drk_20090726_1152_71d02a7e.mp3
  7. zitierenGEF schreibt am 01.08.2009 um 17:15 Uhr:tja, wenn man so genau darüber nachdenkt, dann sind die Pölsterchen also nur von der Allergie??? Ja, dann bin ich auch allergisch.
  8. zitierenZeynep schreibt am 09.08.2009 um 23:47 Uhr:... ach, Käsekuchen hilft gegen alles!!!

    Ganz besonders mit viel Sahne!!!
  9. zitierenmarleen schreibt am 10.08.2009 um 09:32 Uhr:ach, weizen ist eh ungesund. :)

Diesen Eintrag kommentieren

Bitte beachte: Gästebucheinträge in diesem Weblog werden erst nach Freigabe durch den Autor angezeigt.