Anleitung zum Entlieben

20.03.2006 um 21:50 Uhr

Es war uns ein Vergnügen

von: Lapared

Im ersten Moment war ich auf R. böse. Denn R. ist die Frau, die - nur zu seinem Besten - ihrem lieben Freund Dick seit Längerem berichtet, was die Deutsche schreibt. Begrüßen wir an dieser Stelle also auch ganz herzlich unsere holländischen Gäste, Dicks Feundin N. (wir erinnern uns...), mit der er, wie er versichert, seither keinen Kontakt mehr hat, und ganz besonders herzlich Dicks Freundin R., mit der er, wie sich gezeigt hat, den besten Kontakt hat. Zuletzt Samstagabend, als sie ihm - nur zu seinem Besten - mitteilte, dass ich ihn am Abend zuvor zwei Stunden hätte warten lassen, bevor ich ihn willkommen hieß (in Wirklichkeit, liebe R., war es übrigens nur eine Stunde). Dag & Welkom!

Aber dann verging etwas Zeit, die Wut verpuffte, und allmählich wurde mir klar, dass es keinen Grund gibt, auf R. böse zu sein. Dick ist R.s Freund und sie macht sich Sorgen. Was läge näher, als ihm vorzulesen, was er versprochen hat, nie zu lesen. Und ihn zu warnen, in welcher Gefahr er mit mir schwebt.

Stattdessen war ich böse auf Dick. Von auditiver Vergewaltigung habe ich noch nie gehört, insofern ist wohl davon auszugehen, dass er nicht von R. gezwungen wurde, sondern freiwillig zugehört hat. Und sich wieder etwas von mir genommen hat, gegen meinen Willen.

Noch später wurde mir allerdings klar – zumindest meinem Kopf, der Rest wird vielleicht irgendwann folgen - dass es auch keinen Grund gibt, auf Dick böse zu sein. Er hatte wohl das Recht, es sich zu nehmen.

Im Grunde fühle ich es schon eine ganze Weile. Dass ich das, was ich hier tue, eigentlich nicht darf. Schon bei 119 hätte ich es nicht gedurft. Veröffentlichen, was privat ist, und nicht ausschließlich mich betrifft, sondern andere, die ich nie gefragt habe, ob sie einverstanden sind.

Zu meiner Rechtfertigung kann ich nur sagen, dass mir das Schreiben in einer persönlich etwas turbulenten Phase sehr geholfen hat. Dass mir durch das Schreiben Manches klarer wurde. Dass mein Anspruch, einigermaßen amüsant zu schreiben, die beste Methode war, das vermeintlich so Tragische komisch zu sehen. Und ganz schlicht und ergreifend: dass mir im Leben niemals etwas mehr Spaß gemacht hat.

Aber eben Spaß auf Kosten anderer. Deshalb sollte ich wohl, wenn irgendwem, dann mir selbst böse sein. Und mich besser entschuldigen: bei 119 und bei Dick. Also...

Entschuldigung, 119.

Entschuldigung, Dick.

Vielleicht hätte ich dieses Blog besser nicht geschrieben.

Ganz sicher aber hätte ich es lieber an einer anderen, hoffnungsvolleren Stelle beendet. Ich hab seit Samstag nicht mehr mit Dick gesprochen. Und ich weiß doch, Geschichten ohne Happy End... die will keiner lesen.

Aber, das habt Ihr ja schon, 55.902 Klicks, Danke noch mal dafür, ich hätte so gern die 100.000 voll gemacht. Aber daraus wird wohl nichts, und den finalen Brüller muss ich auch schuldig bleiben, sorry, zum Abschied gibt´s nichts als diese eierlose Selbstkasteiung.

Doch, eine Kleinigkeit noch. Los, Curdchen, Aufstellung zum Abschiedsfoto!

Neim! Neim! Neiiiim!

Komm, Curd Rock, heul nicht.

Ich will abr nicht Tshcüss sagem, ich will weiter schreiben, ich bim doch der berühnte Curd Roc k!!

Curdchen, mach es mir doch nicht so schwer, bitte...

Aber ihc wollte die Milliömen Memschen doch noch so viel erzählem, sie nüssem doch noch so viel vim mr wissem!1!

Sag´s Ihnen doch noch schnell, Curdchen.

Ich bim der schömste Curd rcok der welt. Umd der Klügste. Und ich werde mal eim großer Kümsteler. Umd eim famstastoscjer Autorfahrer. Umd der großarti...

Curdchen, ist gut, das wissen die Milliömen doch.

Umd ich werde der weltbetse Liebhaber!

Ja, das wirst Du bestimmt, Curdchen. So und nun komm, wisch Dir die Tränchen weg, wir sagen Tschüss (bzw. für unsere hollandischen Freunde: Tot ziens!)... lächeln Curdchen...

Image Hosted by ImageShack.us

Tschüss. Thcühüss.

Komm, Du weltbester Liebhaber, jetzt gehen wir einen trinken...

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. zitierenMarle schreibt am 20.03.2006 um 22:11 Uhr:Liebe Lapared, das kann doch nicht wahr sein! Und das wird Dick unmöglich wollen. Wenn es Dir so viel Spaß gemacht hat und Curdchen (und mir übrigens auch!), dann will er bestimmt nicht, dass Du das aufgibst. Und 119 sicher auch nicht.



    Jedenfalls, mein Rat, überleg Dir das noch mal.

  2. zitierenk_fee schreibt am 20.03.2006 um 22:26 Uhr:Liebe Lapared, Schönster-klügster Curd Rock!



    Ich habe hier sehr, sehr gern gelesen, dabei viel gegrinst und gekichert!

    Und das \"Vielleicht hätte ich diesen Blog lieber nicht geschrieben\"..Quark!Bitte streichen-denn nichts hat mehr Spaß gemacht, als hier zu lesen.



    Liebe Grüße



    P.S.: Die 100.000 voll zu machen-wäre schon toll;)
  3. zitierenRetransmission schreibt am 20.03.2006 um 22:36 Uhr:Ich habs geahnt. Schade. Schöner wäre für unsereine treue Leser/innen eine schlichte Umbenennung des Blogs in \"Never ending lovestory, Familienglück an der Aussenalster mit nem ganzen Stall voll Kindern und C.R. als Maskottchen\" oder so ähnlich gewesen.

    Was bleibt da ausser Dir und C.R. eine gute Zeit, einen schönen Sommer (im Bad und auf der Strasse (Motorrad oder Auto?!) und überhaupt alles erdenklich Gute zu wünschen?!

    Alles Gute für Euch!

    Re
  4. zitierenAscalon schreibt am 20.03.2006 um 23:06 Uhr:Seit ich hier bei Blogigo angemeldet bin, hab ich mir Deinen Eintrag ganz besonders vorgenommen und mich über jede kleine Zeile gefreut, wie ein kleines Kind. Und nun soll das alles zu Ende sein? Dein Blog soll nicht mehr meine abendliche Lektüre sein? Ich glaube ich muss ein Gedenklicht anzünden und beten, dass das nicht passiert und es Dir vielleicht doch anders überlegt? Es würde nicht nur mich, sondern die vielen anderen, vor allem, treuen Leser, mehr als erfreuen, wenn dieser Blog ewig exisiteren würde.

    Falls Du, liebe Lapared Dich wirklich zu diesem \"Schritt\" entschlossen haben solltest, wünsch ich Dir und dem weltbesten Liebhaber alles erdenklich Gute.



    Liebe Grüße

    Ascalon
  5. zitierenVeela schreibt am 21.03.2006 um 06:13 Uhr:Schade ists, denn ich hab auch gern hier gelesen :-)



    Ich hoffe du denkst nochmal drüber nach und kommst zu einem anderen Ergebnis!



    Liebe Grüße und alles Gute!

    Veela
  6. zitierenninchen schreibt am 21.03.2006 um 06:56 Uhr:schade :(

    ich wünsch euch zweien und curd alles gute :)

    viele liebe grüße nina
  7. zitierenMeinEGO schreibt am 21.03.2006 um 09:24 Uhr:Neeeeeeiiiiin!!!!! Bitte, bitte nicht! Ihr seid mittlerweile ein Teil meines Lebens gewoirden, ich würde euch so sehr vermissen....neeeeee!!!!! SWie kommen all die holländischen Kollegen eigentlich immer an den Lionk, verdammich? Och mann.

    *traurig guck...

    *artig: Danke!!!!!!! sag....



    :((((((((((((



    EGO
  8. zitierenpaescha schreibt am 21.03.2006 um 09:36 Uhr:Hi Lapared,



    das ist nicht dein Ernst, oder ?

    das willst du doch wohl nicht tun, überleg es dir noch mal, deine Beiträge sind etwas vom besten überhaupt.

    Das würde mir sehr fehlen.

    Ansonsten viel Glück für die Zukunft.
  9. zitierenasa schreibt am 21.03.2006 um 10:47 Uhr:Hallo Ihr beiden, \"Euer\" Blog habe ich in kurzer Zeit ganz doll liebgewonnen. Diese Entscheidung kann ich aber nur zu gut nachvollziehen, man gibt doch eine Menge von sich preis, wenn man nicht arg filtert. Viele Male selbst hinwerfen wollen, viele Blogs kommen und gehen sehen....

    Wünsche Euch alles liebe und eine schöne Zeit und freu mich, wenn dann doch nochmal die ein oder andere Zeile rüberschwappt (bloggen macht nämlich süchtig - mehr oder weniger)

    Und vielleicht hat \"dem härtestem\" doch mal bissel Zeit übrig? ;-)
  10. zitierenNilsRo schreibt am 21.03.2006 um 11:10 Uhr:Liebe Lapared,



    auch wenn ich nur mitgelesen - und nie kommentiert - habe, dies habe ich sehr gerne gemacht.

    Täglich zu Euch beiden in den Blog geschaut, stets über Sir Curd Rock geschmunzelt und mit Dir gefühlt.

    Soll es das jetzt wirklich gewesen sein? Oder wird an anderer Stelle fortgesetzt? Nimm uns mit...



    Alles Gute! Lieben Gruß von der Ostseeküste, Nils
  11. zitierenDiscovery schreibt am 21.03.2006 um 11:43 Uhr:Liebe Lapared!

    Dein Blog wird mir fehlen.. Alles Gute für Dich!!
  12. zitierenMeinEGO schreibt am 21.03.2006 um 11:48 Uhr:Ich weigere mich, das hinzunehmen!!!!!

    *wollte ich nur noch einmal in einem hilflosen berredungsversuch gesagt haben. :(



    Cuuuuurd! Ich bim eime vom Millömchem! Ich habe drei Kimder, diue mir alle Kraft abverlangen - Du bist mein Entsppannungsbad am Abend, sozusagen! Wenn meine Blagen nun ein Trauma bekommen, weil ich ab morgen gänzlich unedntspannt bin, wer zahlt dann die horrenden Therapiekosten, hm?

    Och Maaaaann!

    @ Dich Schonmal dran gedacht, was passiert, wenn DeinL.chen ihre Bedenken, Sorgen und Nöte hier nicht mehr hinschreibt, sondern Dich fortan imemr sofort spüren lässt, wenn Du ihr mal wieder keinen Raum lässt, hä?

    @119 ICH hätte Deinen vollen Namen hingeschrieben...hähä.

    so. *schnüff.
  13. zitierenSASP schreibt am 21.03.2006 um 12:11 Uhr:Das Foto von Dir ist süß. Ich glaub\' eh nicht, dass du aufhörst zu schreiben. Und Dick ist trotzdem ein hinterfotziges Weichei. Wie hast Du das überhaupt herausbekommen? Ich halte nix von solchen Abschiedsszenarien, Du wirst schon wieder kommen.
  14. zitierenverdammt schreibt am 21.03.2006 um 12:29 Uhr:neinneinneinneinNEIN!!! nicht aufhören :( schreiben tut so gut und in mienen Augen hast du keine Privatsphäre missachtet, denn es werden doch keine namen oder adressen genannt, für die leser ist doch nur das wichtig, was du auf deinen erlebnisen machst und dann hast du auch noch dieses talent, das ganze so genial zu gestalten.... nicht aufhören, bitte!
  15. zitierenMeinEGO schreibt am 21.03.2006 um 14:35 Uhr:http://people.freenet.de/trollske/index.html
  16. zitierenglimmerbox schreibt am 21.03.2006 um 16:19 Uhr:Tja, eine verständliche Entscheidung, wenn auch traurig für Millionen Leser. Aber eigentlich ging es ja auch ums Entlieben, und das scheint soweit geklappt zu haben. Wenn das Buch rauskommt, sagst du aber Bescheid, ja?



    Curd Rock wird mir besonders fehlen.



    Danke für die Einblicke in dein Leben, viel Erfolg noch in selbigem, winkewinke :)
  17. zitierenYaron schreibt am 21.03.2006 um 16:49 Uhr:Hallo L.!



    Ein ganz dickes Danke für deine tollen Beiträge!! Schade, dass mein Lieblingsblog jetzt zu Ende sein soll :-(

    Ich hoffe man hört noch manchmal etwas von Dir! Ich wünsch Dir alles Gute und viel Glück!
  18. zitierenElRayo schreibt am 21.03.2006 um 17:20 Uhr:Liebe Lapared,





    ich denke, wir müssen Deine Entscheidung natürlich akzeptieren.



    Wir sollten von Dir lernen und irgendwo habe ich das sicher auch.



    Ich habe mich nie wirklich GANZ entlieben können; aber ich sehe es nun auch alles mit einem grossen Augenzwinkern und der ganze abstruse Hass ist endlich weg.



    Danke dafür, dass mich Dein Blog durch eine für mich persönlich sehr schwere Zeit begleitet hat.



    Ich wünsche Dir auch beruflich eine grössere Zufriedenheit; die Männerwelt wird Dir weiter offenstehen, Du bist eine attraktive Frau mit viel Esprit und Witz, wenn ich das mal so machomässig sagen darf. Die \"richtigen\" Männer mögen sowas unheimlich.



    Abschliessend: wir müssen vor allem lernen, UNS zu lieben, dann lieben uns irgendwann auch unsere Mitmenschen. Das mit den Luxusproblemen muss ich leider so stehen lassen ;-))



    Lassen wir uns vom Frühling einholen, machen wir die Rechner etwas aus und bereiten wir uns auf die Freibadsaison vor!



    Servus, machts gut, Euer ElRayo

  19. zitieren_Alex_ schreibt am 21.03.2006 um 17:31 Uhr:Liebe Lapared,



    Dein Blog hat mir schon großen Spaß gemacht, als ich das Ganze noch für eine Romanhandlung hielt. Deshalb sage ich dir jetzt folgendes: Falls du den Blog löschst, wirf die Texte und Fotos nicht weg. Hol sie in einigen Monaten oder in einem Jahr wieder hervor, arbeite sie nochmal durch und mach ein Buch daraus. Nicht zum Roman umgeschrieben, sondern so, wie es ist, als Blog, als Tagebuch. Das Werk hat literarische Qualitäten und zumindest was mich betrifft – ich würde es kaufen. Ein offenes Ende kann sogar interessanter sein als ein konventionelles happy ending. Aber wer weiß – vielleicht ergibt sich auch das ja noch. (Und vielleicht schreibst du ja doch weiter, nur so für dich, ganz privat, wo es doch solchen Spaß macht.)

    Nur die Personen der Handlung mußt du noch ein bißchen unkenntlicher machen, bitte.



    Alles Gute

    Alex
  20. zitierenCentaurea schreibt am 21.03.2006 um 18:02 Uhr:Ich bin - und das muss ich hier in aller Deutlichkeit verkünden - dagegen. Komm sofort wieder zurück! (Oder leg dir ein passwortgeschütztes Blog zu... und gib mir das Passwort.)

  21. zitierenAmster schreibt am 21.03.2006 um 18:09 Uhr:Um mit Curd zu sprechen: Neim! Neim! Neiiiim! Bitte überleg Dir das noch mal. Und vor allem, sprich mit Dick darüber, den es ja in erster Linie noch betrifft. Er kann die Verantwortung nicht einfach auf seine Freundinnen abwälzen (was ist das eigentlich, dass sich so viele Frauen um sein Wohlergehen sorgen, na egal...)Vielleicht findet Ihr ja gemeinsam einen Weg da raus. Das kann doch nicht so schwer sein.

    Ich glaube, dass dieses Blogschreiben nicht nur Spaß für Dich ist, sondern das, was Du wirklich gut kannst und mit Leidenschaft tust. Sei glücklich, wenn Du so etwas gefunden hast, ich wünschte, ich hätte das. Nach etwas, das man mit Leidenschaft tut, kann man im Leben genauso lange suchen, wie nach der großen Liebe. Es ist genauso wertvoll, finde ich. Also gib das nicht auf. Du würdest es Dick vielleicht nicht verzeihen. Oder nur mit dem Kopf und nicht mit dem Rest. Und damit tust Du Dir keinen Gefallen und ihm erst recht nicht.



    Also, schreib bitte weiter. Für Dich, für Dick, und vor allem für Curd!

  22. zitierenMinendie schreibt am 21.03.2006 um 18:37 Uhr:Kann meinen Vorrednern nur anschliessen,bitte hoer nicht auf!!!!!!!!Ich begleite dich jetzt schon fast ein Jahr,es waere fast wie eine Freundin zu verlieren.
  23. zitierenni_ke schreibt am 21.03.2006 um 19:20 Uhr:Gleichzeitig meine Lieblingslektüre und Curd Rock zu verlieren, das ist hart. Deshalb glaube ich mal lieber gar nicht erst dran.

    Übrigens habe deinen Mut, so persönlich zu schreiben, immer bewundert. Ich würde euch echt vermissen.

  24. zitierenTabularasa schreibt am 21.03.2006 um 21:35 Uhr:Liebe Lapared!



    Du (natürlich auch mein so lieb gewonnener Curd Rock!) wirst mir so sehr fehlen! Auch wenn ich natürlich hoffe, dass du dich irgendwann dazu entschliesst, zu uns zurückzukehren und uns alle wieder ein Stück glücklicher zu machen! Du hast mir gezeigt, dass es da draussen zumindest EINEN normalen Menschen gibt, der es noch dazu versteht, sich auszudrücken!



    So, jetzt geh ich mir einen Berg Taschentücher holen um meine Tränen wegzuwischen. Ich wünsch dir alles Gute, egal was in deinem Leben noch passiert.



    HÖM
  25. zitierenAdrienne_Mole schreibt am 21.03.2006 um 23:10 Uhr:Liebe Lapared,

    An diesem denkwürdigen Tag möchte ich mich auch in Deinen Kommentaren verewigen, weil ich traurig darüber bin, dass Du hinschmeißt.

    Dein blog ist großartig! Ich bin froh einst durch Zufall darauf gestoßen zu sein, es hat wirklich Spaß gemacht. Danke, dass ich in Deinem Leben lesen durfte.

    Ich wünsche Dir alles Gute für die Zukunft! Folge Deinem Herzen.

    Liebe Grüße, Adrienne
  26. zitierenpocoos schreibt am 21.03.2006 um 23:14 Uhr:wirklich wirklich schade. mein erster klick am abend : was macht lapared ? was curd ?

    wer begleitet mich durchs jammertal ? ich bin noch nicht entliebt. und hab noch keinen plan.

    lasst mich nicht allein !

    jedoch, wünsch dir von herzen, dass dick dein dick bleibt. und ihr glücklich seid.

    drück dich zum abschied (und curd natürlich auch, den wunderbaren (man sieht kein blut curd ? oder ?)

    adios ihr beiden

    good luck
  27. zitierendieFee schreibt am 22.03.2006 um 12:13 Uhr:Ja, wirklich schade. Aber eben auch mehr oder weniger verständlich. Ich werde deinen feinen Humor, die verrückten Ideen und natürlich deine genialen Umgang mit der Sprache (und nicht zu vergessen mit der Digitalkamera!) vermissen. Nur schade, wenn du das Blog aus einem schlechten Gefühl heraus aufgibst. Vor allem weil es dazu wirklich keinen Grund gibt. Du warst überaus diskret und hast aus deinen Gedanken und Gefühlen ja auch den Männern gegenüber keinen Hehl gemacht. DU hast sie ja nicht verarscht…Klar, enthälst du ihnen einen gewissen Teil deiner selbst vor, aber doch meistens nur kurzfristig.



    Wie einige meiner Vorredner schon meinten, wenn man endlich etwas gefunden hat, was einem solch einen Spass macht und gleichzeitig auch noch eine Art \'reinigende\' Wirkung hat, dann sollte man SEHR vorsichtig mit dem Aufgeben desselben sein. Denn gerade der (vollkommen kalorienfreie) Lustgewinn muss dann erst mal woanders her kommen oder kompensiert werden.



    Trotzdem hoffe ich, dass du diesen \'Käsekuchen\' schnell durch etwas anderes ersetzen kannst. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Curd-Rock-Blog!? Absolut seriös, sehr witzig und wir würden wenigstens noch ein bisschen was von ihm hören. Stell ich mir so ähnlich vor, wie die Comic-strips in \'der Zeit\', oder wo sind die? Wäre doch auch ein tolles Format für eine online-Zeitung. Dann könntest du da sogar noch ein paar Bikerstiefel für Curd mit verdienen. Also, ICH würde sowas abonnieren.



    Bis dahin, wünsche ich dir ganz viel Spass und ganz viele kleine leuchtende Lämpchen…



    die Fee

  28. zitierenNicole schreibt am 29.06.2009 um 20:43 Uhr:Lese mich gerade durchs Archiv, nachdem ich mit dem Buch fertig bin.
    Da ich weiß, dass du weiter schreibst (Archive bis zum heutigen Tag lassen grüßen), wollte ich dir nur sagen, dass du auf dem Foto TOLL aussiehst.
    Du natürlich auch, Curd. Wie immer.

Diesen Eintrag kommentieren

Bitte beachte: Gästebucheinträge in diesem Weblog werden erst nach Freigabe durch den Autor angezeigt.