Anleitung zum Entlieben

09.12.2005 um 00:07 Uhr

Final Shooting

von: Lapared

Ein alter Freund sagte neulich, dass er es für sehr wahrscheinlich halte, dass es spezielle Entsorgungsinstitutionen für Werber oberhalb der 40 gibt. Muss es, muss es, antwortete ich ihm. Wo sonst sollen die alle geblieben sein? Generationen von Werbern, und nur drei oder vier Prozent schaffen es vor der Ausmusterung in die Chefsessel! Natürlich gibt es diese Entsorgungsinstituionen! Keine Frage.

Mein Freund meint, sie werden in einem Steinbruch auf einer Party mit dem Motto „The final shooting“ bei Fackelschein stilvollen erschossen. Mir selber gefällt die Vorstellung besser, dass es irgendwo ein Werbersanatorium gibt, wo sie in Rollstühlen auf sonnenbeschienenen Balkonen sitzen und mit ihren Canneslöwen prahlen, während vollbusige blonde Schwestern wie aus Diesel-Anzeigen summend ihre Katheter wechseln.

Aber egal wie nun genau... Fest steht: Werber werden nicht alt. Ich denke, ich werde da keine Ausnahme sein. Für ein zwei Jahre kann ich mir vielleicht noch ein freche Mütze aufsetzen und so tun als ob. Aber langfristig muss was anderes her.

Kinder kriegen? Ach nee, das macht D. ja.

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. zitierenglimmerbox schreibt am 09.12.2005 um 11:21 Uhr:Liest Dick hier eigentlich auch mit?
  2. zitierenLapared schreibt am 09.12.2005 um 13:19 Uhr:Nein. 100%ig nicht. Aber keine Sorge, über sowas (s.o.) könnte er lachen, sonst würde ich es nicht schreiben. Fast alles, was ich von ihm schreibe, habe ich ihm so oder so ähnlich auch gesagt. Oder auch das, was meine Schwester neulich gesagt hat, mit den Bollerwagen-Heinis... da hat er sich fast weggeschmissen. Und später eine SMS geschickt, er hätte sich gerade einen Ringelpulli gekauft...

Diesen Eintrag kommentieren

Bitte beachte: Gästebucheinträge in diesem Weblog werden erst nach Freigabe durch den Autor angezeigt.