Anleitung zum Entlieben

06.05.2006 um 08:36 Uhr

Guckzwang

von: Lapared

Man hat ja eine Menge zu tun nach so einer Geschichte. Man sieht alles noch mal von vorn, die ganze Beziehung, all das, was er so getan, gesagt hat, jeden Satz, jeden Blick, man sieht es noch mal von vorn und vor dem Hintergrund des neuen Wissens. Man will das eigentlich nicht, aber es ist zu verlockend, faszinierend und schrecklich wie ein Autobahnunfall, an dem man nicht vorbeifahren kann ohne hinzusehen. Man stellt diesen Menschen, den man glaubte zu kennen, vor den neuen Hintergrund, und plötzlich verwandelt er sich, plötzlich wird er ein anderer, seine Züge verändern sich, alles erscheint in einem ganz neuen Licht. Man will die Augen zumachen, man will weiterfahren, nicht hingucken, sagt man sich, aber man muss.

Man hat eine Menge zu tun. Und Joghurt verkaufen soll man auch noch. Eigentlich hätte ich wirklich keine Zeit für die Agentur...

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. zitierensanftmut schreibt am 06.05.2006 um 11:10 Uhr:och fein gehse mit mir nach aldi curdchem

    ähm du kanns em quak auch eessem

    und ich weiss dass ich nä saufreche bin weisse wer mich dazu ausgebüldet hat:-)

    nä nich du ätschi !... DOCH ! war quark! ...



    ej du mein aller aller aller :-)))! LIEBSTER SCHATZL du!

    YEP ich LIEBE DICH SO UNENDLICH *°

    deine Christiane*°
  2. zitierensanftmut schreibt am 06.05.2006 um 11:18 Uhr:Nö das war ernst... du biss .-)

    nämlich DER ERNST meines LEBENS ..

    deim entchemn für immer °*



    ich wünsch dir n guten und gelingenden tag

    < mein liebes Haupt du *° dein Herz >

    bis später Georg



    P.S. ich schreib GETZ nich wie de heisst

    nä auf gar keinem FALL curdchen

    dat ärgert dem general .-)!ne bratwurscht am hals TJA.. schnieps!

Diesen Eintrag kommentieren

Bitte beachte: Gästebucheinträge in diesem Weblog werden erst nach Freigabe durch den Autor angezeigt.