Anleitung zum Entlieben

09.05.2006 um 23:44 Uhr

Herzkammern-Messie

von: Lapared

Meine Schwester zeigt erste Zeichen der Ungeduld, wer könnte es ihr verübeln. „Das mit dem Weihnachtsmann hast Du ja auch verwunden!“ sagt sie. „Was ist mit dem Weihnachtsmann, ist er krank?“ ich bin entsetzt. „Es gibt ihn nicht, er ist Phantasie!“ – „Auch das noch! “ – „Das ist eine bittere Sache, aber man findet sich irgendwann damit ab und wendet sich denen zu, die wirklich die Geschenke im Sack haben.“ – „Ein Sack macht noch keinen Weihnachtsmann.“ – „Dick, der Dick, in den Du Dich verliebt hast, ist eine Phantasie, kapier das doch, es gibt ihn nicht!“ – „Ich glaube aber noch immer an ihn, ich glaube, dass es ihn gibt.“ – „Wie süß.“ – „Er hat gelogen, ja, er ist nicht der, der er vorgegeben hat zu sein, aber deshalb ist er doch nicht gleich ein völlig anderer!“ – „Natürlich nicht. Ein Eimer bleibt ein Eimer, auch wenn er plötzlich keinen Boden mehr hat. Aber was willst Du mit einem Eimer ohne Boden?“ – „Na ja...“ – „Du hast die Geborgenheit geliebt, die Du bei Dick gefunden hattest, das Gefühl, wirklich und unerschütterlich geliebt zu werden, und das ist weg, weg! Der Eimer ist noch immer der Eimer, aber er hat keinen Boden!“ – „Man könnte ihn vielleicht reparieren?!“ – „ Du wärest nie sicher, ob er hält, schmeiß ihn weg!“ – „Wegschmeißen war nie meine Stärke.“ – „Deshalb müllst Du auch so zu. Kaputte alte Sachen in jeder Ecke!“ – „Ich mag kaputte alte Sachen.“ - „Deine Herzkammern vermüllen, mach Platz für neue Sachen.“ – „Ich will keine Neuen.“ – „Die sind aber vielleicht viel schöner! Stell Dir vor, so ein hübsches neues Eimerchen, blau und mit einem festen, starken Boden...“ – „Blau wär natürlich chic.“ – „Sieh Dich um, ganz in Ruhe, und wenn Du ihn in irgendeinem Schaufenster siehst, geh rein, kauf ihn und nimm ihn mit nach Hause.“ – „Kaufen? Ich weiß nicht… Ich schreib ihn auf meine Wunschliste für den Weihnachtsmann.“ Ich höre ein entnervtes Seufzen.

Diesen Eintrag kommentieren

Bitte beachte: Gästebucheinträge in diesem Weblog werden erst nach Freigabe durch den Autor angezeigt.