Anleitung zum Entlieben

28.02.2006 um 23:51 Uhr

Klare Ansage, klare Absage

von: Lapared

Seit gestern arbeite ich übrigens wieder mit meinem alten Partner Olli. Ja, ich weiß, eine Sensation. Genau das, was ich mir beruflich gewünscht habe. Aber gestern – noch ein bisschen erschöpft von den 15 Stunden auf See – habe ich ganz vergessen, davon zu berichten. Als freies Team sind wir noch den ganzen März gebucht. Und haben das Angebot für eine Festanstellung.

Hatten. Heute Nachmittag, nach genau einem Tag und neun Stunden in der Agentur hat Olli, ein Lamm von Mann, mein Rollenvorbild in Punkto Uneitelkeit, in sich ruhend wie ein Buddha, reizbar wie ein Toastbroat… heute Nachmittag hat Olli Babsi „Arschloch“ genannt. Leise, lächelnd, schlicht und ergreifend „Arschloch“. Herrlich. Und der Agenturleitung hat er eine Stunde später mitgeteilt, dass er an einem Angebot nicht interessiert ist.

Und ohne ihn ist es für mich auch nicht mehr interessant. Wäre das auch geklärt. Halleluja.

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. zitierenlucha schreibt am 01.03.2006 um 21:17 Uhr:Da fällt mir der Kommentar meines Vaters ein:



    Wer weiß, wofür es gut ist!!!



    Zunächst mal: Du bist nicht mehr in Entscheidungszwang und - vollkommen eigennützig: Du hast noch Zeit fürs Blog!!!

Diesen Eintrag kommentieren

Bitte beachte: Gästebucheinträge in diesem Weblog werden erst nach Freigabe durch den Autor angezeigt.