Anleitung zum Entlieben

06.06.2007 um 15:18 Uhr

Kurz gemeldet

von: Lapared

Hach, immer dasselbe. Wochen rollt man jeden Pups breit aus. Und wenn mal was zu erzählen wäre, ist keine Zeit. Deshalb nur kurz: Die Migräne kam schlag eins. Mein Vater hat sich sehr gefreut. Meine Mutter hat mich für die semantischen Unterschiede sensibilisiert, die manchmal allein durch wohlbedachte Umstellung eines klitzekleinen Worts entstehen (sie sagte über WE: ein sympathischer sehr junger Mann. Nicht: ein sehr sympathischer junger Mann). WE fand meine Eltern „filmreif“ (ich denke später darüber nach, was er damit wohl meint). Der liebenswerte kleine Saftladen, in dem ich mich wähnte, zeigt sein wahres Gesicht (erste Anzeichen einer Knochenmühle, hmpf, zumindest für einen müden alten Knochen wie mich). Das Abstimmungsmeeting heute Morgen war in etwa das Gegenteil von einem Triumphzug. Deshalb muss ich jetzt flink weiter arbeiten, ja...

P.S. Und Pucki trägt heute ein Mützchen, ich werte es als gutes Zeichen, ich glaube, er wärmt sein Gehirn vor...


Diesen Eintrag kommentieren

Bitte beachte: Gästebucheinträge in diesem Weblog werden erst nach Freigabe durch den Autor angezeigt.